FM-TV

Meldungen und Kommentare, die Sie in Massenmedien vergeblich suchen

FM-TV header image 2

Der Held, der hier gemeint ist und der so oft zitiert wurde, lebt nicht mehr lange . . . Sein Ziel hat er nicht erreicht . . . Er warnte Europa, die Welt von 1974 an . . . Die Warnungen und seine Lösungen – sie wurden in den Wind geschlagen

Januar 4th, 2016 · Keine Kommentare

 

Wer Schwerst-Korruptionen, diese Milliarden-US-Dollar-Steuergelder-Verschwendungen verursachen, diese soziale, wirtschaftliche Nöte auslösen (Staaten, Völker ruiniert), aufdeckte, aufzudecken half, der lebt nicht mehr so wie er leben könnte . . .  .

Den versucht man irgendwie zu beseitigen – gemäß sämtlichen Regeln der Hochkriminalität.  Und gelingt die physische Beseitigung nicht, so wird er in der Öffentlichkeit rufgeschändet, schädigt man ihn auf andere, meist subtile Weise. Da wird ihm ständig nachgestiegen, werden seine Lebensweisen ausgeforscht; wo geht er Lebensmittel-Einkaufen, wo pflegt er zu speisen (auf dass man ihm über Mittelsmänner, Helfershelfer etwas hineinessenzt), wie und wo pflegt er seine Geschäfte anzuleiern und vor allem mit wem, auf dass man sie ihm verbaue. Vor allem verbaut man ihm den Weg zu den großen Medien, den Gang in die breite Öffentlichkeit und den erfolgreichen Gang zu den Gerichten.

Er darf froh sein, wenn er überhaupt noch lebt.

Nun ist es relativ leicht, so einen Helden irgendwann doch auch klein zu bekommen. Vor allem wenn diese illegalen Nachstellungen über Jahrzehnte hinweg anhalten. Das hält in der Regel ein Mensch nicht aus. Irgendwann geht er unter oder gibt er auf.

Ganz schlimm wird es für ihn, wenn sich die unmittelbar erlebte Mitwelt, die personelle Umgebung (Nachbarschaft, Gemeinde, Stadtteil) zu Gerüchten gegen ihn hinreißen lässt, wenn seine Warnleistungen diskreditiert werden, er ideell isoliert wird.

Da hat doch dieser Held für die Allgemeinheit so viel getan, sie vor Milliarden-Schäden zu bewahren versucht, dann wird er von dieser Gemeinschaft, die bereits längst unter den Milliardenverschwendungen oder unter diesem Terrorregime leidet, auch noch in den Dreck gezogen.

So oder so ähnlich muss es den Geschwister Scholl, dem Alexander Schmorell, dem Hans Georg Elser ergangen sein. Und so geht es all denjenigen, die nach 1945 das Ihre taten, um dem Gemeinwesen zu nützen, es vor großen Schäden zu bewahren.

_________

Die Ermittlungen dieses Helden nahmen in 1974 ihren Anfang

In 1979/1980 hatte er noch Massenmedien gefunden, welche ihm seine Ermittlungen abnahmen. Dann – ab 1982 war damit ziemlich Schluss. Er wurde zunehmend isoliert. Er wurde nach allen Regeln der Politmafia kaltgestellt. Man versuchte es u.a. mit Essenzen in Getränke, man versuchte es mit breit angelegter Rufschädigung. Jedenfalls verbaute man ihm alle Wege zu einer erfolgreichen wirtschaftlichen und publizistischen Betätigung.

Der Großteil der erreichten Bevölkerung schätzte die Ermittlungsergebnisse nicht, ja fiel dem Helden gar in den Rücken. Banken kündigten die Kredite auf; Gerichte die den Banken zusprachen. Man legte ihm wirtschaftliche Fallen und Gerichte dienten diesen Fallenstellern. Und weil es hinten und vorne an den Finanzen mangelte, erfolgte eines zum anderen. Der Held verlor seine Wohnung und musste vor dem Schlimmsten bewahrt werden.

Er lebt bis zum heutigen Tage trotz allem noch.

Das Schlimmste jedoch für ihn ist, dass sich die Welt so entwickelte, wie er im Voraus gewarnt hatte und das zu verhindern suchte. Zu konstatieren ist, dieser Held versuchte diese Welt vor Billionenschäden zu bewahren. Und kaum jemand denkt daran, um ihm herum einen Schutzschirm zu errichten.

Diese Welt gerät offensichtlich in Unordnung. Seit 1974 ist viel eingetreten. Meist Negatives. Die Umwelt befindet sich in einem äußerst desolaten Zustand; die Finanzen der Staaten stecken in einer uferlosen Schuldenspirale mit allen Folgen für ihre Bevölkerungen fest. Die Grundlagen von vielen Völkern wurden zerstört. Und Europa wird von Armen aus aller Welt überrollt. Die kulturellen Werte liegen im Argen und so fort.

All das und weiteres wurde von ihm nach Einweisung in die Geheimpolitik des Westens ab den 1980ern in Büchern etc. vorausgeschrieben. Und niemand draußen glaubte ihm . . .

Das Elend in den Jahrzehnten nach dem Millennium (nach der Jahrtausendwende) bewegt sich, wird sich bewegen in einer exorbitanten Steigerungskurve.

Dieser Held einsam. Und Unterstützung findet er nicht einmal von den YOUTUBE-TV-Betreibern, die inzwischen mit des Helden Stoffen – viel zu spät – mächtig aufdrehen und allgemeines Aufsehen erregen, jedoch das Steuer nicht herumzureißen vermögen – im Gegenteil, die Lage noch verschärfen.

Abgekämpft, geschunden ist der Held nun nach den vielen Jahrzehnten der Verfolgungen. Und was widerfährt ihm? Er wird wegen seines nach außen hin sichtbaren Leidens auch noch verhöhnt.

Und die Massen glauben sich gut informiert: von Abendzeitung, Süddeutsche, Focus und dem BR und dergleichen wie Wikipedia. Sie wissen nicht oder kaum etwas von den Zusammenhängen.

Und so endet das Gemeinwesen in einem unauflösbaren Chaos – das gleichsam unaufhaltsam . . .

 

CA

_____________

Anhang

Es herrscht und waltet seit Jahrzehnten – verstärkt mit Amtsantritt von Helmut Kohl – ein bis in das Jahr 2012 gut getarntes Korruptionssystem, welches offensichtlich auf Zerstörung der staatlichen Einrichtungen dieses Landes (u.a. Kräfte der inneren und äußeren Sicherheit) ausgerichtet ist. Ein wachsender Anteil in der deutschen Bevölkerung wird sich der zunehmenden Großkriminalität immer deutlicher bewußt und fühlt sich zunehmend schutzlos. Deutschland gibt sich auf. Gesteuert wird das alles durch international organisierte Korrutpionscliquen.

Viele Artikel hier in der fm-tv spiegeln die reale Lage wider. U.a. war vor mehr als zwanzig Jahren wiederholt geäußert worden, die deutsche Bundeswehr werde deshalb abgebaut, weil sie ansonsten dem Plan der zügigen Entmachtung und Auflösung der staatlichen Strukturen des Landes im Wege stünde.

Die entschiedene Schwächung der Bundeswehr wurde in den Jahren 2001 bis 2013 (u.a. im Zuge d. sog. Bundeswehrreform – u.a. Schließung von über 40% der bisherigen Bundeswehrstandorte) offenkundig. Jedoch war die Bundeswehr schon zu Zeiten des Kalten Krieges niemals eine ernste Gefahr für die Alliierten, insbesondere nicht für die USA und das UK. Und das war auch so gewollt. Die Tauglichkeit ihrer Waffensysteme, vornehmlich von Starfighter und Tornado, ließ zu wünschen übrig. Auch andere Waffensysteme fielen der internationalen Rüstungskorruption zum Opfer. Sprich sie waren völlig überteuert bzw. für ihren geplanten Einsatzzweck weitgehend ungeeignet.

Manfred Wörner – geb. 24.9.1934, Stuttgart, mit großer Wahrscheinlichkeit mittels Injektion (wahrscheinlich radioaktives Material) ermordet (13.8.1994) – offizielle Todesursache: Darmkrebs. Mögliches Tatmotiv: Wörner stand der Ausweitung der NATO auf ein weltweit agitierendes Aggressions-Bündnis im Wege. Wörner schloß sich auch dem Kampfbündnis gegen Großkorruption im eigenen Rüstungs- bzw. Wehretat an.

Jürgen Möllemann – geb. 15.7.1945, Augsburg; Tod am 5.6.2003 – Todesursache: Nichtöffnen des Reservefallschirmes. Weitere staatsanwaltschaftliche Ermittlungen eingestellt. Mögliches Tat-Motiv: Möllemann bezeichnete Israel als Unrechtsstaat bzw. als Verbrechens-Staat und auf der Stufe des NS-Regimes stehend. Möllemanns politische Rangeleien mit Michel Friedman taten ein Übriges. Der Streit mit und um Möllemann gefährdete zusehends auch die Position der Partei der Freien Demokraten in öffentlichen Medien und damit auch bei ihren Wählern. Es ging dabei auch um Wahlkampfspenden. Möllemann hatte wie Wörner J.B. Koeppl bei den jahrzehntelangen Ermittlungen im Zusammenhang mit der Aufdeckung Koeppls von Großkorruptionen im Wehretat beigestanden.

Mit beiden hatte obig skizzierter Held – nämlich J.Bruno Koeppl (geb. 24.9.1945) – im Zeitraum von 1974 bis 1994 rüstungspolitisch (auch vor dem Dt. Bundestag) enger zu tun. Koeppl (seine wissenschaftliche Arbeiten über Korruptionen in Nato-Rüstungsetats, die zum Teil auch im Dt. Bundestag wie im US-Senat – in 1980 – diskutiert wurden) wird seit Ende 1982 beruflich systematisch kaltgestellt. Diese und weitere seiner Arbeiten und Warnungen waren ab 1982 und sind seit dieser Zeit politisch unerwünscht. Seine Kaltstellung begann mit Kanzlerschaft Helmut Kohls. Jedoch ist diese unmittelbar mit der Kritik Koeppls an den Korruptionskreisen in Washington bzw. mit seinem Austritt aus den internalen, illegal operierenden Macht-Cliquen in Verbindung zu bringen. Massenmedien sind hieran beteiligt.

Tags: 0. Hinweis der FM-TV · 0. Über FM-TV · 1. UNTERSTÜTZUNGS-FORMULAR · ANTARIS-Verifizierungen · C.F.v.Weizsäcker: positive Welt(Weit-)sicht · DWGM 1994: Welt vorausgesehen · Expertise Dr. rer.pol. J.B.Koeppl · Flugblätter · Forts. "Hätten die USA auf Stimmen aus Deutschland . . . " · Goethes Werk >FAUST< · JOHN F. KENNEDY 1961-1963 · KENNEDY-Zivil-Courage-Medaille · Kennedys mehr hat · Korruptions- u. Plündercliquen · Korruptionsbekämpfer verlasse das Land! · Lebenslauf Betreiber · Mike C. Ruppert (USA) · Residenzplatz Passau · STRAFANZEIGE GEGEN MITGL. d. BUNDESREGIERUNG · Widerstand damals - heute