FM-TV

Meldungen und Kommentare, die Sie in Massenmedien vergeblich suchen

FM-TV header image 2

Der Köppl-Widerstand seit 1941

November 2nd, 2018 · Keine Kommentare

 

Re.: Das Land verkommt auf allen Ebenen: politisch, gesellschaftlich sowie von seinen natürlichen Grundlagen her

München, den 15.11.2018

Flugblatt

An die vielen Wegseher dieser Zeit nach 1945!

Offensichtlich wiederholen sich die Zeiten.

Was zwischen 1914 und 1945 abgelaufen war – in diesem Land, mit diesen Ursachen von damals und ihren Folgen, begann sich nach 1945 – vor allem nach 1983 – wiederum einzustellen. Das Land verkam, verkommt auf allen Ebenen: politisch, gesellschaftlich, moralisch sowie – und dies ist ein Novum – von seinen natürlichen Grundlagen her. Letzteres also ein Novum gegenüber der Zeit von damals.

Was sich gleichermaßen erneut einstellte ist:

Der Widerstand gegen diese Entwicklungen wird diskreditiert. Das sowohl seitens Behörden wie auch seitens des Großteils der Medien wie des Großteils der Bevölkerung.

Dies obgleich der Artikel 20 Abs. 4 des deutschen Grundgesetzes den Widerstand geradezu insistiert bzw. zur Pflicht macht.

In den Briefen und Flugblättern der Widerstandsgruppe „Weiße Rose“ liest sich vieles, was auf die Zeit nach 1945 und damit auch und vor allem auf die Gegenwart umlegbar.

Wer sich allerdings auf Massenmedien der Gegenwart verlässt, der wird gleichermaßen wie die Menschen damals während der NS-Zeit – was die Groß-Themen anbelangt – hinters Licht geführt. Um die Wirklichkeit vermittelt zu bekommen, musste sich damals, muss sich ein Staatsbürger heute auf die Suche begeben.

Heute hat er dies gewiss leichter als die Menschen damals.

Und sicherlich ist heute der Weg zur Realitätsfindung ungefährdeter zu gehen.

Nun, der Widerstand des Unterzeichners und seiner Gruppe hält seit 1941 bis in die Gegenwart an. Dafür erntet diese Gruppe großteils Spott oder zumindest Nichtbeachtung. „Spott“ und „Häme“ insofern als man der Widerstandsgruppe unterstellt, Luftnummern zu fabrizieren bzw. Menschen ihren Alltag und Lebensabend zu vermiesen. Tatsächlich ist es jedoch so, dass ein weithin verbreitetes Wegsehen oder eine demgemäße Unwissenheit bereits damals die Hauptursache war für ein Sich-Ausbreiten eines Unrechtssystems – mit all seinen Folgen.

Dies gilt gleichermaßen und im weiteren Umfang für heute.

Die Verwüstung der Felder und Wälder, das Schwinden ganzer Tierarten, so sich ganze Landschaften als tote Gegenden wie in einem Horrorfilm zeigen, die Veränderungen in der Atmosphäre

Seite 2

bleiben auf Menschen im Land nicht ohne Folgen. Hinzutritt die Verschleuderung des Staatsvermögens bzw. sein Ausverkauf, die Verschleuderung der Steuergelder, der Renten- wie der Pensionsgelder und der Abbau von Sicherheitseinrichtungen, sprich die Einschränkung sämtlicher Bereiche der Daseinsvorsorge. Massenverarmung droht. Dazutreten Dauerüberwachungstendenzen, Einschränkung elementarer Freiheitsrechte der Bürger. Und – als wäre dies alles nicht schon genug – steckt das Land in Bürgerkriegsszenarien und gerät es in Kriege gegen Nachbarstaaten.

Personen, welche darauf öffentlich hinweisen, werden ausgegrenzt, in die rechte Ecke geschoben. Dabei sind es Teile des Staates, sind es Teile der Gesellschaft, sind es diese Medien, die das Grundgesetz systematisch missachten und extrem-faschistoide Richtungen einschlugen.

Die Täter propagieren das Recht als auf ihrer Seite stehend. Ihre Waffe dabei ist ihre Geschlossenheit und ihre Behörden- sowie Medienmacht.

Ihre Waffe ist zudem die Unwissenheit bzw. das Wegsehen und die Feigheit vieler Bürger.

Das Land geht unter.

Eben auch deswegen: Der Widerstand griff, greift zu gering. Weil seitens Machtcliquen weitgehend unterbunden . . .

Es wiederholen sich die Zeiten.

15.nov.2018

gez. koeppl/kendel/antaris www.FM-TV.net

 

Bild: Dr. J.Bruno Koeppl (u.a. in www.FM-TV.net)

Bild: Dr. Josef Köppl, Widerstand im Zeitraum 1941 bis 1945

 

Kurz-Überblick: Köppl-Widerstand

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tags: Allgemein