FM-TV

Meldungen und Kommentare, die Sie in Massenmedien vergeblich suchen

FM-TV header image 1

DER NEUE US-PRÄSIDENT und SEINE ANTRITTSREDE

21. Januar 2017 · Keine Kommentare

von BerlinW, 21.Januar 2017

Vorab zur Einstimmung: Die vergessenen Warnungen John F. Kennedys vom 21. April 1961, h i e r

Weitere Links:  Link 2        Link 3

>Einiges sehr Wichtige, was der neue US-Präsident in Washington am 20.1.17 (gestrig) sagte, ist das, was bereits 1986 durch unsere Seite veröffentlicht: in einem Roman (das Buch *ANTARIS* ist in der >Library of Congress< Washington D.C. gelagert). Er (der neue US-Präsident) sagte, durch welche Denkformeln das Volk, das Land wieder aufzubauen sei. Das dürfte sehr schwer zu bewerkstelligen sein: um das zu ermöglichen, müssten nämlich voran die Massenmedien ihre Kern-Inhalte ändern. Denn bislang lassen sie das Volk (jegliches Volk im Westen) schwer dekadieren. Diese Gefährdung wird bislang auch in Deutschland unterschätzt. Hiergegen vermögen Parteien kaum etwas auszurichten. Die Gefahr ist gigantisch. Die Schäden sind unübersehbar. Weder die CDU noch die CSU kommen bislang gegen sie an. Die Gefahr wird nicht mal thematisiert. Bislang gerieten die Parteien auch in Deutschland unter diese Medien-Räder. Das macht jegliche Wahlen so problematisch. Hiervor gewarnt zu haben ab den 80er Jahren: leider bislang vergebens. Der Roman sollte verfilmt werden: bislang vergebens. Das Projekt scheitert bislang an den massiven Einflusssphären. Ein europäischer Finanzclub (E.K.C., EUROPEAN KINGS CLUB – zweiter Mann im Club der Arzt Hans G. Spachtholz – weiteres dazu h i e r ) wollte 1994 vierzig Millionen DM bereitstellen: seine Spitze wurde Tage nach der Zusage verhaftet. So steht es im Land der Medien und Banken. Medien scheuen den Roman wie der Teufel das Weihwasser.<

Oben: aus einem Leserkommentar von Constantin Canaris, 21.1.2017

Ein Berater eines US-amerikanischen Präsidenten – mit uns im engen Kontakt zwischen 1977 und 2011 – sagte uns einiges, was in obigen Romanstoff miteinfloss. Zuletzt war er Präsident der amerikanischen RAND. Er ist derzeit nicht erreichbar – trotz aller Nachforschungen.

Hier im Bild: Steve Larrabee (mitte) zusammen mit Bob Koeppl (links) 1979 im >Weißen Haus< in Washington D.C. (Quelle: Testausgabe von http://jbkoeppl.vpweb.de/cracy-politicians-2)  Hinweis: die BEST-GOVERNMENT.ORG in Bearbeitung

Bild: J.Bob Koeppl im >White House< 1979 (Quelle: Testausgabe von http://jbkoeppl.vpweb.de/cracy-politicians-2)  Hinweis: die BEST-GOVERNMENT.ORG in Bearbeitung

Es ist wahr: eine hochgefährliche amerikanische Clique räumt ihre qualifiziertesten Leute auf die Seite. Es bestand die berechtigte Gefahr, dass Trump seine Rede nicht halten können wird. Seine gestrige Rede hat der in den USA derzeit noch herrschenden Korruptionsclique (Mitglieder u.a. J.W. Bush, Obama) schwer aufgestoßen.

Ein E-Mail-Schreiben Donald J. Trumps vom 8.11.2016 an den Politikfachmann und Publizisten J.Bob Koeppl (Bild unten):

Von: Donald J. Trump [mailto:contact@gopteam.gop]
Gesendet: Dienstag, 8. November 2016 14:31
An: jbk@Best-Government.org
Betreff: Your Vote

This is your last chance. Politic Expert,
I just asked my political director to send me a list of all our supporters who’ve voted so far in your state.
Will your name be on it?
Politic Expert, America needs you to go vote. The fate of our country depends upon your vote.
Please immediately go here to confirm your polling location.
All your hard work — everything you’ve done — comes down to this single moment.
YOU get to stand up to the political elites that have sent our jobs overseas, left our borders wide open, entangled us in unwinnable wars, abandoned our vets, and left us with horrible health care under ObamaCare.
YOU get to deliver REAL CHANGE for our country that revives our economy and puts America First.
YOU get to exercise your God-given right as an American and usher in a new future of American GREATNESS.
But it will not happen unless you go vote.
Please check your polling location immediately and go vote.

Thank you,

P.S. Mit dem Büro von Donald J. Trumps hatte man 2016 in mehrmaliger Korrespondenz gestanden. J.B. Koeppl gab mehrere Hinweise zum Gewinn der Wahl. Zudem wurden zwei Anfragen der CA-Film einem Sonderbeauftragten Trumps in Sachen >Filmfinanzierung< zugeleitet.

________________

→ Keine KommentareTags: FILM-VORHABEN ***ANTARIS*** · GESAMTSCHAU / WELT · JOHN F. KENNEDY 1961-1963 · MASSENMEDIEN ruinieren WELT · Mike C. Ruppert (USA) · Politische Ausbildung (ANP)

Großbritannien und die USA als üble Drahtzieher in der Weltpolitik

19. Januar 2017 · Keine Kommentare

- Der Hintergrund des Brexit

- Der Überfall auf Länder in Afrika, im Nahen Osten

- Die Stellvertreterkriege

 

Seit 1994 wird von unserer Seite behauptet, dass Großbritannien (britische Empire) zusammen mit den USA nach einer Welt-Regierung strebt. Um diese Stellung zu erreichen, würde es ganze Staatenketten destabilisieren (Auflösung der Nationalstaaten) – das mit der Folge der Entstehung riesiger Armutsketten und dementsprechenden Flüchtlingslawinen. So kam es. Großbritannien ist die Hauptursache (zusammen mit den USA) für das Elend in Nordafrika (Libyen, Tunesien, Ägypten und weitere Länder), im Nahen Osten (u.a. Irak, Syrien). Treibende Kraft hinter all dem ist das religiöse Israel. Massenmedien im Westen verschweigen diese Tatsachen und ermöglichen somit Massen- bzw. Völkerverbrechen.

Der sogenannte BREXIT bietet Großbritannien den eleganten Ausstieg aus der EUROPÄISCHEN UNION, welche es selbst mit dekadieren ließ.

Bild: SPIEGEL 19.1.2017

Eine dementgemäß naheliegende Kommentierung in der Huffington Post vom 19.1.2017:

Ohne einheitliche Steuerung der Medien im Westen: die Europäische Union wäre sachbezogen hochgezogen worden. Es gäbe keine Rosinenpickerei; nationale Egoismen wären eingeschränkt, hätte es eine effiziente Kontrolle seitens Massenmedien gegeben. Demgemäß würden Politiker die Führung übernommen haben, die von der Materie etwas verstehen und gesamtwohlorientiert sind. Es würde auch keine verdeckt bis offen betriebene terroristische Akte seitens Großbritannien und Frankreich unter Haupttäterschaft der USA gegen Völker in Afrika und im Nahen Osten gegeben haben, somit auch nicht dieses Ausmaß an Elend in diesen Völkern und somit auch nicht diese Fluchtbewegungen. Die Europäische Union wäre zum Vorbild für die gesamte Welt geworden. Die Chance wurde durch fehlende Unabhängigkeit von Massenmedien, durch Ausbleiben geeigneter Charaktere in der Politik gründlich vertan. Stattdessen kündigt ein Land nach dem anderen die Mitgliedschaft in der Europäischen Union (zumindest insgeheim) auf. Großbritannien zeigt hierbei sein wahres Gesicht: es verfolgt Weltmachtinteressen. Eine Art von Doppelrolle dürfte es bereits vor dem Ersten wie auch vor dem Zweiten Weltkrieg eingenommen haben.

Hoffnungen werden in den neuen US-Präsidenten gesetzt (hierzu im Titel-Artikel).

____________________

→ Keine KommentareTags: gewollter Terrorismus Richtung Weltregierung · Mike C. Ruppert (USA) · Unruhen in Europa - GB schleicht sich davon

+ + + Falls Trump vereidigt wird, wird es hoch hergehen + + + Die Kanzlerin als wandelnde Unfähigkeit + + + Deutschland nicht mehr erkennbar + + + Europa im Absturz

16. Januar 2017 · Keine Kommentare

Neueste Erklärungen Trumps – Medienauszüge:

Bild: Spiegel Online 2017.1.16

Bild: Spiegel Online 2017.1.16

Bild: SZ Online 2017.1.16

Bild: Huffington Post 2017.1.16

Bild: Huffington Post 2017.1.16

Bild: Spiegel Online 2017.1.15

Bild: Spiegel Online 2017.1.15

Bild: Spiegel Online 2017.1.15

 

Anmerkungen:

Was Trump (zuvor Obama, Bush) und die Britin May (zuvor Cameron/Blair) verschweigen: ihre beiden Länder haben zig-Millionen Menschen heimatlos gemacht. Dieses massiv eingeleitet durch den Überfall der Briten und Nordamerikaner auf den Irak im Jahr 2003. Dieses durch Folgegeschehnisse im Zeitraum von 2003 bis 2016.

Dazu ein Video der Presstv.com bzw. upendo.tv “Ungeliebte US-Kriegs-Wahrheit ausgesprochen” :

Deutschland ist damit unter Merkel in Sachen Flüchtlingspolitik lediglich Erfüllungsgehilfin der britisch-US-amerikanischen Außenpolitik, diese zur Ausweitung des eigenen Territoriums und zur Einvernahme riesiger Ressourcen auf Völkervertreibungen und teilweise auf Völkermorde ausgerichtet.

So sieht es inzwischen auch Ex-Kanzler Gabriel sowie auch die Tageszeitung DEUTSCHE-WIRTSCHAFTS-NACHRICHTEN (17.1.2017) – andere deutsche Großmedien verschweigen das, selbstverstehbar auch die Kanzlerin und ihre CDU:

Was mit Libyen in den zurückliegenden eineinhalb Jahrzehnten geschah, das auch mit Tunesien, Ägypten, Afghanistan, mit dem Irak, mit Libanon, mit Syrien etc. . Täter sind international organisierte Plünderkreise, welche sich der Massenmedien und Regierungen bedienen.

Aus einem Kommentarfeld in Huffington Post vom 17.1.2017:

> . . . Kreise, deren Älteste sich im Widerstand gegenüber denjenigen, welche den Ersten und Zweiten Weltkrieg zu verantworten haben, befanden, zählen heute nicht. Denn es wiederholt sich nahezu alles – lückenlos. Das ist erstaunlich. Die Nachfolger dieser Widerstandsgruppen von damals zählen auch heute nichts: ihre Appelle verhallen im Niemandsland. Das Sagen haben die geistigen Nachfolger der Täter von damals.

Nun zum BREXIT: die Vorlage zum Brexit lieferten Merkel und Gabriel, Kauder und Co., sprich Christdemokraten, Sozialdemokraten, lieferte der Großteil des Deutschen Bundestages. Und selbstverstehbar die britische Regierung selbst: denn diese hat die Flüchtlingsströme durch ihre Syrien- und Libyenkampagnen entschieden ausgelöst.

Zu denken ist daran: das sind keine rein zufällig entstandene Ereignisketten mit Folgen wie der Gefährdung des gesamten Weltfriedens, nicht nur Europas. Die Flüchtlings-Politik Merkels, Gabriels u. Co. führte direkt in den Brexit: es war weit zuvor schon deutlich erkennbar, dass der Großteil der britischen Bevölkerung eine Flüchtlingsinvasion im Stile dessen, was ab dem 4.9.15 in Deutschland und in Österreich abgelaufen war, nicht für das eigene Land zulassen wird.

Es sei dahingestellt, ob dieser Akt von 4.9.15 im Verbund mit der britischen Außenpolitik generell zu werten ist (nämlich einen Grund in die Hand zu bekommen, um sich vom – aus ihrer Sicht – untergehenden Kontinent loszueisen). . . .

Das ist kein Versagen aus grober Fahrlässigkeit, sondern ein Volksverbrechen aus gezieltem Vorsatz. Die Kanzlerin verhöhnt die Rechtsstaatlichkeitsgrundsätze in permanenter Weise und erhält Zustimmung seitens Juristen, beispielsweise seitens eines ehemaligen Richters, (Oppermann). Bereits vor und im Zweiten Weltkrieg spielten Juristen – wie Volker Kauder einer ist (wie im Übrigen auch die Evangelische Kirche) – eine zentrale Rolle. Viele Juristen beteiligten sich an Massenverbrechen in apokalyptischen Dimensionen, ermöglichten Weltkriege und Gemetzel ohne Ende. Nach 1945 duckten sie sich etwas. Juristen, gar Richter, die sich im Widerstand gegenüber ihrem Dienstherrn (Hitler) befunden hatten, wurden nach 1945 schikaniert (als Vaterlandsverräter und Wehrmachtszersetzer tituliert, so sie ihre Widerstandsdokumente verstecken mussten). Interessant ist in diesem Zusammenhang zu wissen, dass einer dieser Richter keineswegs durch den Zentralrat der Juden sowie durch die Großmedien nach 1945 gewürdigt wurde. Nun, es stimmt vieles nicht im Gebälk der BRD. Und das zieht sich hin bis zur aktuellen Flüchtlingspolitik dieser Regierung, welche u.a. Auslöser ist für den BREXIT, für den Zerfall der EUROPÄISCHEN UNION. Diese Politik stellt ein Großverbrechen dar: sie bringt zig-Millionen Menschen in Aufwallung gegenüber dem Staat und überlässt sie Hochkriminellen. Denn bereits vor Einschleusung von Hunderttausenden – dieses unregistriert – war der Sicherheitsapparat der BRD weitgehend eingeschränkt (von Bayern abgesehen). . . . <

Dass hiervor seit 1986 in Büchern durch uns gewarnt wird: das alles zählt nicht im Land der Wegseher . . .

Deutschland hat damit ein eigenes Problem:

Deutschland wird durch Medien nach wie vor als starkes Land inmitten eines zerbröselnden Europas hingestellt. Das Bild trügt: Deutschland hat längst starke Feinde im eigenen Land, die es ständig unterhöhlen. Es sind die großen Medien, es sind Kreise aus den Reihen der ehemaligen Besatzer, es ist die allgemein, durch Medien herbeigezüchtete vorherrschende Verlotterung der Sitten, es ist das generell vorherrschende Wegsehertum, welches in den zurückliegenden vier Jahrzehnten dazu führte, dass warnende Stimmen versiegen konnten. Es ist die finanzielle Lage beim größten Teil der Bevölkerung: dieser Teil lebt von der Hand in den Mund oder von öffentlichen Almosen. Und es hat nun durch Merkels Fehlleistungen viele hunderttausend Menschen beherbergt, deren Intentionen es nicht kennt, was die Sicherheit der Bevölkerung und die Staatsfinanzen zusätzlich gefährdet. Denn die Staatskassen sind jetzt schon faktisch leer, wird der Bundeshaushalt, werden die Länderhaushalte richtig bilanziert.

Vor so einer Entwicklung wurde ab den 80er und 90er Jahren wie auch später massiv gewarnt. Zehntausende von Warnungen wurden in dieser Zeit herausgegeben. Jedoch  führten sie zu keinen nennenswerten Reaktionen. Die Bevölkerung verblödete weitaus schneller als sie informiert und wachgerüttelt werden konnte. Es ist wahr: Merkel hat zugeschlagen. Sie verschuldete u.a. auch den BREXIT der Engländer. Die EU fliegt nun auseinander. Übrig bleiben Trümmer, bleibt Elend, die Folgen sind schwere Unruhen und Chaos.

Es ist der Union anzulasten, dass sie unter anderem die Gefährlichkeit dieser Frau in den elf Jahren nicht erkannte. Es ist der Union anzulasten, dass auch sie warnende Stimmen überging. Die Warner mögen provokant aufgetreten sein: in der Sache hatten sie recht. Sie hätten provokanter auftreten müssen!

Bild: Kommentierung in CSU Facebook 2017.1.15

 _________________________________

→ Keine KommentareTags: SPEZIAL: STAATSRECHTLICHE LAGE "BRD" · STRAFANZEIGE GEGEN MITGL. d. BUNDESREGIERUNG · Unruhen in Europa - GB schleicht sich davon · Weil es keine Adenauers

Es lässt sich sagen und nachweisen: Massenmedien sind es, welche dazu anstiften, animieren, die Welt zu ruinieren

4. Januar 2017 · Kommentare deaktiviert

Massenmedien haben nachweislich die zurückliegenden 150 Jahre mental wie tatsächlich eingefärbt: ihr Promoting steuerte den Erfindergeist, die Richtung der Technologien, das Marketing der Betriebe, Industrien, das Ausmaß der Umweltschädigung und die Vorbereitungen hin in kleine wie in große Kriege. Ohne Massenmedien wäre gar nichts gegangen, wäre kein sinnloses Produkt unter Menschen geraten, wäre die Menschheit nicht  in diesen Zustand geraten, wie er sich gerade deutlich abzuzeichnen beginnt. Man nehme die deutschen Massenmedien, wühle in den Archiven. Man vergleiche sie mit den internationalen Medien. Das gibt Aufschluss endlos: es hat einen Komplott. Das ist der Komplott in abgründige Tiefen. Das Heute liefert Aufschluss: Massenmedien sind Hauptverursacher für Flüchtlingselend wie Flüchtlingssteuerung – schon allein durch Verschweigen von Tatsachen. Sie steuern, ja sie dirigieren ganze Politiker-Heerscharen. Vor 80 Jahren begannen sie Hitler zu unterstützen. Sie unterstützten Stalin, sie unterstützten den Bombenkrieg Churchills, Roosevelts gegen deutsche Mütter und Kinder. Sie animierten Hitler geradezu, Polen auszulöschen, danach das Riesenreich weiter östlich. Sie hielten Hitler nicht davon ab, auch noch den USA den Krieg zu erklären. Vor knapp 50 Jahren begannen sie die westliche Jugend zu verführen und damit zu dekadieren: mit allen Folgen bis hinein in die Gegenwart.

Auf Bebilderung wird absichtlich verzichtet: die Beweislage zu erdrückend.

Diese Lügenmedien zu beseitigen: das wäre angesichts dessen, was durch sie ausgelöst wurde, eine gute Tat. Man sehe sich ihr Treiben in der Gegenwart an.

Aus einem Kommentar in der Huffington Post vom 20.1.2017 zum Thema Klimakatastrophe u.a.:

> . . . Der Grund für die Klimakatastrophe wird wohl sein, dass Weltmedien Alternativ-Technologien auftragsgemäß lächerlich machten, die Gefährdungen u.a. durch Freisetzung von Radioaktivität in großen Höhen unter den Tisch fallen ließen. Nur um einige Beispiele zu nennen.

Weiter ausgeholt: Ohne Presse, sprich weltweit agitierende Großmedien, hätten sich Umwelttechnologien bereits ab den 60er Jahren durchsetzen lassen – weltweit. Es gäbe die Klimakatastrophe nicht. Ohne Großmedien hätte ein Adolf, ein Churchill keine Chance gehabt und damit auch kein 2. WK. Ohne Großmedien wäre es 1914 nicht zum Ersten WK gekommen. Ohne Großmedien gäbe es weder Großkorruption noch Folgen wie Massenarmut. Großmedien vermochten eines: die Massen zum Wegsehen verleiten, sie ablenken, sie aufhetzen, die Massen in eine Richtung ziehen, wo sie nicht hindürfen, die Massen pervertieren, sie in den Krieg treiben, in Umweltzerstörung, die Massen verludern lassen.

Da all das geschah, konnten sich die Schlechtesten aller Politiker durchsetzen und das Fallbeil an die Massen, sprich Bevölkerungen, ansetzen.

So nun bejammern sie, dass ein Herr Trump ihnen nicht hörig. Die Welt benötigt Politiker, die sich durch Massenmedien nicht an der Nase herumführen lassen. In Deutschland hat es nur wenige hiervon. Merkel zählt bestimmt nicht dazu. . . . <

 Bild (Leser-Kommentar C. Canaris i.d. Huffington Post v. 20.1.17): Massenmedien verantwortlich

 

__________________________

Kommentare deaktiviertTags: Allgemein · GESAMTSCHAU / WELT · MASSENMEDIEN ruinieren WELT

Das Land – durch die Passivität der Mehrheit seiner Bevölkerung – in Total-Auflösung . . . ein Flugblatt

14. Dezember 2016 · Kommentare deaktiviert

Fortsetzung

Korrektur zu oben: In obigem Flugblatt (Rückseite) hat zu stehen ” . . . warum die Mehrheit der deutschen Bevölkerung zu keiner nennenswerten Abwendung fähig ist . . .

Ein Richter (Dr. Josef Köppl. Amtsgericht Passau, dazu h i e r) hatte im November 1941 eine Widerstandsbewegung (sog. Hochstraßenkreis) in Passau zusammen mit Dr. Stephan Billinger, mit Heinz Wagner, mit einem Geistlichen Rat (Engelmeier) und mit weiteren aufgebaut. Sicherlich erfolgte dieser Widerstand nicht rechtzeitig, zumindest jedoch in einem Zeitpunkt, diesem hätten die Deutschen eine weitere Entwicklung hinein in die Hölle verhindern können.

Sie taten es nicht, sie handelten nicht.

Die Parallelität zu heute:

WELTLAGE im Augenblick (mit Aktualisierungen aus wichtigem Anlaß):

1.  England hat sich vom europäischen Kontinent abgeseilt und operiert noch enger als bislang mit den USA, Kanada und Australien – Einer der Hauptgründe: es wird mit Unruhen auf dem Kontinent gerechnet (diese Entwicklung wurde im Wesentlichen durch Merkel im Sinne dieses Machtgebildes GB-US herbeigeführt)

2.  Nicht nur in England, auch in den USA starke Isolationstendenzen – Devise: USA-GB first!

3.  Folgen für Kontinental-Europa: politisch-wirtschaftlich-sozialer Absturz – Niedergang des Euro

Diese Tendenz verstärkt die Politik der Europäischen Zentral-Bank (EZB), US-Goldman Sachs-Mann Mario Draghi

4. Deutschland im Terror-Würgegriff

An die 7000 Terror-Verdächtige allein in Deutschland, so der britische Geheimdienst MI6

5.  Zusatz-Gefahr:

Türkei-Erdogan und seine vielseitigen Erpressungsinstrumente: er hat seine Leute zu Hunderttausenden in Deutschland

Erdogan fällt wie dieses GB wie diese USA Kontinental-Europa in den Rücken

6. Kriegsgefahr:

USA und GB als die Haupt-Destabilisierer in der Welt – Russland wurde gezielt provoziert – falls Trump die Führung des Westen übernimmt, könnte eine merkliche Annäherung zu Russland die Folge sein

7.  Umweltlage:

Katastrophale Wetterveränderungen und Veränderungen in der Tier- und Pflanzenwelt

Verheerende Auswirkungen auf die menschliche Welt

__________

Diese Entwicklung sollte innerhalb der zurückliegenden 40 Jahre verhindert werden.

In Deutschland hat es besonders dreiste Einstellungen:

Na und? Was geht mich das alles an!

 

Na, was denkt er dazu – zu diesen Nachrichten (aktualisiert)? Was macht er, wenn mal er selbst von so einem Unglück betroffen?

Bild: Huffington Post 20.12.2016 – Anschlag in Berlin? Ein LKW-Fahrer rast in einen Weihnachtsmarkt – Kinder tot oder schwerstverletzt

Deutschland im Terror-Würgegriff – An die 7000 Terror-Verdächtige allein in Deutschland, so der britische Geheimdienst MI6. Deutschland könne diese große Anzahl niemals bewältigen.

Bild: Deutsche-Wirtschafts-Nachrichten v. 23.12.2016

Das “Haus Merkel” hat sich die Terror-Verdächtigen frei Haus liefern lassen. Und Medien unterstützten sie hierbei.

Viele ungewohnte Vorkommnisse – Mädchen, Frauen, die alleine unterwegs, in diesem Merkel-Deutschland, mit einem mal gefährdet. Viele Frauen hatten jedoch Merkel gewählt. Sie dachten, dass diese eine Landesmutter sei oder sich zu einer solchen entwickeln könnte. Nein, sie schützte das Land nicht. Sie füllte es an mit vielen Gegnern.

Bild: einige Hintergründe zu Merkels Versagen vom September 2015 (aktuelle Leser-Kommentierung in Huffington Post, 21.12.2016)

Wer verhalf Merkel zu dieser Autorität, zu dieser Machtausstattung, auf Grund von dieser sie ihr Land mit Trojanern anzufüllen vermochte? Welche Macht stützt sie? Aufschluß könnte geben dieses (DIE WELT 3.1.2017):

Bild unten: Deutsche Wirtschafts Nachrichten v. 27.12.2016

Das Nachrichtenblatt stützt sich auf eine Äußerung des CIA-Direktors John Brennan, wonach die USA wie weitere westliche Staaten in Syrien einen verdeckten Krieg gegen die Assad-Regierung führt(e).

Nachfolgend eine Kommentierung in der Huffington Post vom 28.12.2016, die eine Zusammenfassung der zurückliegenden sieben Jahrzehnte (nach 1945) beinhaltet.

Bild: Kommentierung in der Huffington Post, 28.12.2016

Die Kommentierung von Constantin Canaris fortgeführt:

Nun, die damaligen Staatsführer Bush jun. (USA) und Blair (GB) müssen wegen ihres Irakkrieges und dessen Folgen mit als die größten Verbrecher der Ära nach 1945 eingrstuft werden. Vor einem derartigen Vorgehen war der Westen in Büchern der 80er und 90er Jahre gewarnt worden.

Bild: Huffingtonpost vom 28.12.2016

Eine Diskussion in der Huffingtonpost vom 28. und 29.12.2016 (Bilderfolge):

 

 

______________________

Deutschland gerät jedoch auch durch andere Vorgänge unter die Räder . . . (Verweis auf die Vielzahl von Artikeln in der fm-tv.net). Das jahrzehntewährende Weckgucken von so vielen lohnt sich nicht.

Einer dieser Gefahrenherde ist global: Der Klimawandel – Extreme Wetterlagen, heisse Sommer, tiefkalte Winter . . .

Bild: SZ Online 2017.1.16

Das Eis schmilzt an den Polen. Vor allem wenn das Eis in der Antarktis schmilzt: Das wird die Meere auf weit über zehn Meter ansteigen lassen.

Bild: Spiegel 17.12.2016, “Globale Gefahr Klimawandel – “Irgendwann gibt es Hamburg nicht mehr”

Auf alternative Antriebssysteme hatte SPIEGEL in den vier Jahrzehnten – möglicherweise vorsätzlich – nur selten hingewiesen. Die Kollegen MEDIEN insgesamt auch nicht. Ein Versäumnis mit möglich großen Auswirkungen. Es könnte jedoch auch radioaktive Strahlung in der Stratosphäre eine große Rolle spielen.

Würden Massenmedien (international/national) in den 70er/80er Jahren positiven Druck auf Bevölkerung und Behörden ausgeübt haben, hätte es heute eine andere Realität.

Bild: Spiegel in Fortsetzung

Was sind unsere Warnungen aus den 70er Jahren wert? Einen Pfifferling! Sie wurden nicht umgesetzt: Medien lichteten nichts ab. Und die Mitbürger: deutliches Desinteresse.

Daran zu denken, dass die meisten Menschen nicht weit voraus zu blicken vermögen,
ist nicht verkehrt.
Eine Ungarin schrieb dieses:

NACH solchen – GROSSEN TRAGÖDIEN & TERROR  – in DEUTSCHLAND -

ich  habe nachgedacht, ob ich…. als eine geb.  UNGARIN ….

unbedingt in DEUTSCHLAND  bleiben  soll…???!

VIELE – “AUS BELGIEN” -

kaufen in UNGARN-” Häuser & Wohnungen”- nacheinander auf …?!!


Liebe Kathalina,
wir wissen seit längerem nicht, wie das läuft im Land, in Europa.
Es wurden die Grundwerte außer kraft gesetzt (der Prozess bereits ab den 60er Jahren eingeleitet), das höchste Gut von Menschen vernichtet.
Es gibt nun viele Möglichkeiten. Es sind meist keine guten.
Der Planet wurde so gründlich versaut, dass es besser wäre, er würde sich schütteln und damit grundweg reinigen.
Das schlimmste Gift – es ist ein inneres – streuten die Massenmedien. Die Massen von Menschen folgten ihnen auf den Fuß.
Die Folgen selbst sind ohne Aufbau der Werte nicht beseitigbar.
__________
Beabsichtigen gewisse Briten, Nordamerikaner einen Krieg auf dem europäischen Kontinent, um ihn als Konkurrenten auszuschalten? Was bedeutet der BREXIT, der Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union? Will sich Großbritannien damit von den Flüchtlingsströmen fernhalten?
Bild: Eine Leserkommentierung in der Huffington Post vom 21.12.2016
Ja, “Deutschland könnte durchdrehen” (Huffington Post). Das verwundert nicht: es wurde durch Massenmedien in den zurückliegenden fünf Jahrzehnten in einen moralischen Sumpf getrieben, sodaß es heute Kakerlaken und anderes aus der hingehaltenen Hand der Sender RTL&Co. frißt.
Bild: web.de v. 14.1.2017
Dass die lieblichen Tiere reiß aus nehmen, dürfte einigen in Deutschland aufgefallen sein: das massenweise Vogelsterben in Deutschland
Bild: Huffington Post 2016.1.13

Kommentare deaktiviertTags: 0. Eröffnungsfilm - ein Hinweis · 1. UNTERSTÜTZUNGS-FORMULAR · ANP - Ausbildungsstätte für politische Führungskräfte · Bundes-Regierung als Panikorchester · C.F.v.Weizsäcker: positive Welt(Weit-)sicht · Der Wurzelsepp lässt sich aus · Die Welt vor über hundert Jahren · DWGM 1994: Welt vorausgesehen · MASSENMEDIEN ruinieren WELT · Serie: Lösungen für die Welt · STRAFANZEIGE GEGEN MITGL. d. BUNDESREGIERUNG · Unruhen in Europa - GB schleicht sich davon · Weil es keine Adenauers · Widerstand damals - heute

nun ein “alter” Artikel vom 27.9.2010 . . . C.F.v. Weizsäcker erklärt unsere Welt (1986)

23. Juli 2015 · 3 Kommentare

Und damit den Ausweg, die Rettung dieser Welt

Wenn Massenmedien solche Auswege unterdrücken

ca-canaris  27. Sept. 2010
______________
. . . und der Kinofilmstoff ANTARIS ist von diesem Schlage, wie hier mit C.F. v. Weizsäcker gezeichnet . . .
Angesichts des allgemeinen wirtschaftlichen, finanziellen und vor allem rechtlichen Notstandes dieses Landes mitten im vermeintlich hochkulturellen freien Europa (FN1) ,
angesichts des allgemeinen Verfalls kultureller Werte und zivilisatorischer Errungenschaften
müsste sich eigentlich in der Mehrheit der Bevölkerung ein tiefes oder besser gesagt hohes Verlangen nach einem Ausweg für sich und für die Gemeinschaft bemerkbar machen (“müsste” – denn es kann nicht sein und nichts werden: der breitangelegte Niedergang beinhaltet, dass dahinter die Massenmedien und die durch sie dekadent gewordenen Menschenmassen stehen).
Daher liefert das Wörtchen “müsste” nur eine Illusion.
Läuft die Suche nach einem kollektiv-individuellen Ausweg leise, verstohlen, verschämt ab?
Ist abseits des Wütens krimineller Kreise, welche die Geisteskrise dieses Europas mit verursachten, eine Gegenbewegung zugange?
Von welcher die meisten nichts mitbekommen, da sie keine Veröffentlichung in Massenmedien findet?
Es lässt sich das nur vermuten, da es einem verwehrt ist, Zugang zu den Herzen von Millionen Menschen zu nehmen, um sie befragen zu können. Was geht in ihnen vor, mit welchen Wünschen sinken sie in den Schlaf, mit welchen wachen sie auf? Das lässt sich sicherlich auf diesen Nenner bringen: persönliches Glück, manche persönliche Macht, vielleicht ganz wenige das Glück für die Welt.
Ersteres, das Ich-Streben führt in eine Falle.
Dieses Leben führt denn tatsächlich dorthin: der äusserlich schöne Schein trügt. Die Begierden des Alltags treiben den Menschen nach immer mehr, nach immer größer und schneller, nach immer größerem persönlichem Wohlgefühl, Anerkennung und das teils getrieben von der Ichbezogenheit, von Gier nach persönlicher Geltung, nach unverdienter Macht.
Gegen eine sich dadurch herausschälende selbstzerstörerische Welt hatte der große Philosoph Carl-Friedrich von Weizsäcker (leider zu früh verstorben) ein Konzept gefunden. Dieses trug er 1986 im Gasteig in München vor einem gebildeten und nach Weisheit verlangenden Publikum würdevoll vor.
Es werden hier Ausschnitte aus seinem Vortrag geboten (Übertragung durch den Bayerischen Rundfunk). Es wird aus seiner Rede zitierend vorgetragen.
Die Rede wurde über Lautsprecher nach aussen getragen. Der Saal selbst war zum Bersten voll. In den Gängen drängten sich die vielen anderen sehr Interessierten. Deutschland besaß damals noch starke Bildungsschichten.
Im Zeitalter von SAT1, RTL, ProSieben, teils auch ZdF- u. ARD-Gequassle und allgemeinen Gejodle und Gesause geht der Weg heraus aus dieser Falle dieser Gesellschaft von heute glatt an der Nase vorbei. Es ist eine Gesellschaft, die sich kraft des Einflusses dieser Massenmedien den Ausweg selbst verbaut. Diese Massenmedien schaffen ein Heer von Mitläufern, welches 70 Jahre nach Kriegsende schon wieder Massen- bzw. Völkerverbrechen möglich macht.
Was ist der Ausweg, wo liegt er?
Sicherlich nicht in einem immer mehr, wenn das beispielsweise auf Kosten der Mit- oder Umwelt geht!
Der Ausweg liegt in der Abänderung der Denkrichtung, der Orientierung, vor allem der Gefühlsrichtung, führt das zu einer deutlich verbesserten Handlungsweise.
Der Weg von da heraus geht über eine erste Erkenntnis: die Welt will nicht gespalten, nicht betrogen werden. Denn sie will als Einheit erkannt und gefühlt und so auch gelebt sein.
C.F. v. Weizsäcker stützte sich in seinen Weisheiten u.a. auf Denker, sprich Hochenergie-Physiker wie Werner Heisenberg und Max Planck, Niels Bohr, Albert Einstein, die alle zugleich auch irgendwie Philosophen, Nach-Denker über die Welt waren.
Man lausche einigen seiner Sätze bei ebenso würdevollen Ohren wie die derer von damals in 1986.
Ausschnitte aus seiner großen Rede >Raum, Zeit, Bewusstsein<  (C.F.v. Weizsäcker, Gasteig in München, Sonntag 16. März 1986)
Dieses noch vorab
Quintessenz des Ganzen – in anderen Worten ausgedrückt: Es ist an der Zeit, gesamtheitlich (d.h. unbegrenzt, zumindest weniger begrenzt) und nicht in Teilen – damit  n i c h t  ”teilweise” (partiell), geteilt, ichbezogen bzw. egomanisch, machtbezogen (wie das beispielsweise die vorherrschende Politik und Wirtschaft wie ihre Wissenschaft und die dazu gezwungene Gewalt der Justitia tut) – zu denken und zu handeln . . .  man verweise auf das Dritte Reich und auf Geschehnisse, Vorgänge n a c h 1945! Man ordne die im Westen damals wie heute vorherrschende Lebenseinstellung als Folge einer Weltbild-Manipulation ein (dadurch die Mehrheit sozusagen nur in Teilen denkend und auch so handelnd), wobei der durch diesen Westen praktizierte Kapitalismus, Materialismus ein Bestandteil dieser außerordentlich fatalen inneren Begrenzung ist.
Der größte Raubzug der Weltgeschichte würde sich mit der Weltphilosophie Weizsäckers aus der Welt schaffen.
Man lausche nun den Worten dieses großen Denkers:
(hier nun endlich seine Stimme)
Weizsäcker Vortrag 1986

Bild (Internet): Carl Friedrich von Weizsäcker, Physiker u. Philosoph (Starnberg)
__________________________
Weitere Erläuterung:
Die WELT als UNENDLICHKEIT und damit UNZERSTÖRBARKEIT. Die Welt als wahres GANZES. In Wirklichkeit unteilbar-ungeteilt. In Wirklichkeit unspaltbar, in Wirklichkeit unegomanisch. In Wirklichkeit ist die Welt anders als die herrschende Meinung sie definiert (das vorherrschende Weltbild ist falsch). Eine Abspaltung im Unendlichen gab es und gibt es nicht: die These von der Entstehung eines Luzifers ist falsch (Anm.: im Absoluten, im Unendlichen, Unzerstörbaren und und damit Unspaltbaren hat es keine Abspaltung – die hat es nur im relativ-subjekten Bereich), jedoch folgenreich für diese globale Welt. Denn legt ein Großteil der Menschheit eine Abspaltung seinem Denkmodell zugrunde, entwickelt sich hieraus eine virtuelle Realität. Eine sehr negative.
Sämtliche negative Eigenschaften in Menschen haben ihren Ursprung hier.
Der Machtwahn beispielsweise: er ist ein Spaltungswahn. Gleiches gilt in Bezug auf den Besitzwahn.
JOHN F. KENNEDY wie sein jüngerer Bruder haben um diese im Westen vorherrschende Fehlsicht gewusst. Beide – Katholiken –  wollten den Westen zusammen mit dem Oberhaupt der Kath. Kirche (Papst Johannes XXIII. – Vatikan) auf ein höheres Niveau hieven. Leider hatten sie damit nur geringen Erfolg. Das Machtgier-Establishment (sogenannte “secret societies”, sie so John F. Kennedy in einer seiner großen Reden bezeichnend und in diesem Zusammenhang meinte, dass politische Geheimgesellschaften in einer echten Demokratie nichts zu suchen haben)  in den USA mit Verzweigungen bis nach Israel räumte beide Ausnahme-Politiker aus dem Weg und tarnte das dann über ihre Großmedien als sogenannten >Fluch über die Kennedys<.
C.F. v. Weizsäcker, der Weitsichtige, inzwischen so tot wie die Kennedys. Deutschland bräuchte diese Denker an seiner Spitze. Stattdessen hält es Kleinhirne wie Wulff, Merkel, Westerwelle, Gabriel/Steinmeier, Trittin/Roth/Özdemir . . .  am Leben. Man wagt nicht sich auszudenken, was dadurch auf dieses Deutschland zukommt.
Die großen Denker hat es in diesem Land kaum noch, was so viel heisst wie: falls einige von ihnen noch vorhanden, erhalten sie in den Grossmedien kein Gehör oder bestenfalls das nur am Rande.
Das Volk wird auf Spaltung getrimmt. Es wird egomanisch getrimmt, abgerichtet, pervers gemacht, schlicht gesagt ausgetauscht. Einen weithin denkenden Horst Köhler hat diese Merkel aus dem Amt getrieben. Sein Nachfolger im Amt (Wulff) ist ein geistiger Holzbremsklotz, was christlich-grundgesetzliche Werte anbelangt (die Union sollte sich ganz schnell von diesen BRD-Abrissakteuren trennen!).
Einen Ausweg hätte es nur bei diesem weiten Denken, beispielsweise bei diesem von-Weizsäcker-Denken.

Ja, es gäbe ein sich koordinierendes, sich ständig selbst korrigierendes “System”, welches durch Menschen, die überwiegend unegomanisch (ungespalten) strukturiert, am Leben gehalten und fortentwickelt wird. Dieses “System” setzt dieses universelle Denken voraus, welches dieser große Denker C.F. von Weizsäcker in Vorträgen, Schriften und Buchwerken dargestellt und begründet hatte. Welches diese Kennedys besaßen.

Es ist klar, dass Denker und Dichter wie J. Wolfgang von Goethe (>FAUST< Teil II) sowie Richard Wagner (>GÖTTERDÄMMERUNG< / >PARZIFAL< / >LOHENGRIN<) Vorreiter für eine durchaus umsetzbare Hochkultur-Konzeption gewesen waren.
Warum westliche Massenmedien auf diese wertvollen Entäusserungen in der Regel nicht scharf sind, ist einer eingehenden Untersuchung wert. In einer sich letztlich selbstzerstörenden Art hängen sie einer Welt niederster Triebe an und reissen somit die Gesellschaft und die Politik und Wirtschaft wie Wissenschaft in die dunkelsten wie tristesten Kellergewölbe der Weltgeschichte.
ca-canaris     copyright 2010  munich
__________________________

FN1 [1] Das Land nicht wirklich frei; Europa ist verdeckt geleitet durch Plündercliquen, die im Hintergrund geschickt agitieren, wobei durch Massenmedien der Blick zu ihnen verstellt ist

__________________________

→ 3 KommentareTags: C.F.v.Weizsäcker: positive Welt(Weit-)sicht

FÖRDERUNGS-AUFRUF zu Gunsten der FM-TV.NET – Ein Förderbeitrag, um nicht zum Mitläufer zu werden –

27. Oktober 2012 · 6 Kommentare

 

Begründung, warum Sie unterstützen, fördern sollten: h i e r

 

Zugunsten der Öffentlich-Rechtlichen (Rundfunk/Fernsehen) sind für jeden Haushalt oder Firma – gleichgültig ob sie genutzt werden oder nicht – ab 1.1.2013 Gebühren zu bezahlen. Und die Print- wie Privat-TV-Medien finanzieren sich zwangläufig großteils über Werbung.

 

LEISTUNGEN der FM-TV.NET:

Die Betreiber der FM-TV hatten von 1974 an – weit über dreißig Jahre hinweg – versucht, die Öffentlichkeit vor einer Entwicklung – wie sie heute offensichtlich – qualifiziert zu warnen. Viele Trittbrettfahrer haben sich dieser Kenntnisse bedient und eigene Internetauftritte organisiert und Bücher verfasst. Hiervon profitiert die FM-TV.NET in keinster Weise finanziell.

Einen kurzen Einblick in diese Leistungen gewährt u.a. das Buch DWGM – “Das wichtigste Geheimnis der Menschheit? – So wird die Menschheit hinters Licht geführt”. Die Auflage ist von 1994). Außerdem vermögen Sie, was in DWGM steht, in der US-FM-TV.NET nachzulesen.

Was in dem Roman *** ANTARIS *** (Auflage von 1986), hiervon können Sie in der US-FM-TV.NET nachlesen.In ANTARIS von 1986 steht u.a. die Ankündigung von Terroranschlägen (mit Bild “WTC-Türme, New York). Diese von hochkriminellen Kreisen hinter den westlichen Regierungen selbst inszeniert und gedeckt, um damit u.a. die westliche Bevölkerung zu fesseln bzw. in den Griff zu bekommen. Heutige Tatsachen wie Hochverschuldung, Massenverarmung, Kulturzerfall, globale Naturkatastrophen etc. wurden vorgezeichnet. Einiges zum Filmstoff *** ANTARIS *** nachzulesen vermögen Sie auch unter  * Die Ideale und Ideen *.

Was in dem Buch MRCA-TORNADO (AUFLAGE von 1979) enthalten, das erfahren Sie ebenso aus der US-FM-TV.NET.

Es gibt Tausende von Schriften und Redeaufzeichnungen zu diesen Themen und Vorauswarnungen bzgl. der wichtigsten Ereignisse in dieser Welt seit 1945. Diese Quellen stammen aus dem Zeitraum von 1980 bis 2012.

In politischen Foren deutscher Massenmedien (u.a. SPIEGEL/STERN/FOCUS/SZ) wurden im Zeitraum von 2000 bis 2012 durch einen der Betreiber der FM-TV.NET über zwöltausend Kommentare zu laufenden und vergangenen Geschehnissen abgegeben.

Ein wichtiges Zeitdokument.

 

Die Betreiber der FM-TV.NET haben dafür ihr Leben riskiert, nicht nur den größten Teil ihres materiellen Vermögens geopfert.

Dem Land, den Bürgern, wären Billionenschäden (Euro) erspart geblieben, hätten Massenmedien wie ARD, SZ, DIE ZEIT, FAZ, DER SPIEGEL, STERN, NEWSWEEK, FINANCIAL TIMES, ProSieben, VOX etc. diese Warnungen über einen längeren Zeitraum hinweg – nicht nur 1980/1981 und 1997 – in die Öffentlichkeit getragen.

 

Die FM-TV.NET ist seitens der CA-Film finanziell und technisch unterstützt. Die CA-Film unterhält eine filmproduktionstechnische Ausrüstung auf dem Standard zur Herstellung von Reportagen und Dokumentarfilmen. Dazu gehören Broadcasting-Reporter-Kameras, Kamerakran, Licht- und Tontechnik und Cut-Systeme ebenso wie Filmmobil-Fahrzeuge (das größere mit 10 m Länge) nebst Gross-Anhänger mit der Möglichkeit zur Anbringung von Plakaten etwa mit politischen Inhalten (etwa Warnungen John F. Kennedys). Die Technik geht in die Jahre. Zur Einstellung von Filmhelfern fehlen die finanziellen Mittel. Viele Auftritte können mangels Geldmittel für Mitarbeiter nicht erfolgen.

Wertvollste Zeit für Einsätze geht verloren. Währenddessen geht das Land immer mehr in die Knie.

 

IHR BEITRAG, Ihre FÖRDERUNG – warum Sie fördern sollten und auch mittels kleinerer Beiträge wohl auch könnten

Es wird wegen der Bedrohungslage für das Land wie für die Betreiber der FM-TV selbst (siehe u.a. unter Observationsattacken) um Beitragsleistungen ersucht.

Um einen Beitrag zu leisten gehen Sie bitte auf den Link

http://www.constantin-v-antaris.de/Spendenformular.html

oder

http://www.fm-tv.net/wordpress/?page_id=748

und füllen sie das Unterstützungsformular bzw. eine Auftragsbestätigung aus.

Sie können jedoch auch direkt eine Überweisung auf das angegebene Konto (ANTARIS – Konto-No. 58147315) bei der Stadtsparkasse München (BLZ 701 50000) vornehmen.

Mit freundlichem Gruss

FM-TV.NET  und ANTARIS.TV (CA-Film)

Berdux-Str. 22   D – 8 1 2 4 5 München   fm-tv@email.de (oder ca-film@email.de)

 

____________________

Anhang: Veröffentlichung von Menschen, die besondere Unterstützung leisteten, h i e r . . . .

 

→ 6 KommentareTags: 1. UNTERSTÜTZUNGS-FORMULAR · ANP - Ausbildungsstätte für politische Führungskräfte · DWGM 1994: Welt vorausgesehen · Lebenslauf Betreiber

Was alles durch FM-TV-Betreiber vorausgeschrieben war

31. Oktober 2010 · 4 Kommentare

WICHTIGSTES wurde

weit voraus erkannt und

in Büchern, Vorträgen etc.

öffentlich gemacht

Jedoch, Massenmedien verschwiegen, verschweigen es

Das lässt sich nur so erklären:

es existiert ein gerissenes Tarnsystem

Was alles durch die Betreiber der fm-TV vorhergeschrieben wurde: eigentlich alles Wichtige. Jetzt fehlen nur die Auftritte von Bewohnern anderer Planeten, wie im Roman ANTARIS gesagt (übrigens, es soll einem SPIEGEL-Online Bericht vom 29.10.2010 gemäß, dieser Bericht sich auf Angaben namhafter Astronomen stützt, tatsächlich Abermilliarden erdähnliche Planeten geben – das Weltall tatsächlich unendlich-unerschöpflich-konstruktiv – auch das wurde von den Betreibern Mitte der 80er Jahre in die Laiensphäre übersetzt und begründet).

Aber hierum geht es nicht in erster Linie. Vorhergeschrieben wurde im Roman ANTARIS (1986 veröffentlicht) das Schalten und Walten hochkrimineller Kreise mit Ambition auf Ingriffnahme des Planeten.

Vorhergeschrieben wurde darin

- die gezielte betriebene Innen- und Umweltschädigung durch Cliquen, die weltweit organisiert,

- ihre gezielt avisierten Kriege,

- ihre gezielt inszenierten Terroranschläge, um Völker auch im Westen ihrer Grundrechte zu berauben,

- die durchtrieben herbeigeführte Welt-Finanzkatastrophe, welche Massenarmut hervorruft

- die hohe Welt wird kommen, sobald Hohes in den Seelen und Köpfen . . . .

Soweit zum Roman ANTARIS.

Sehr viel konkreter jedoch geht es in den Sachbüchern

MRCA-TORNADO Internationales Rüstungsmanagement und Verteidigungsfähigkeit”  (immerhin schon 1979 veröffentlicht)

und

>DWGM< „Das wichtigste Geheimnis der Menschheit?“ (unter Fragezeichen) – „So wird die Menschheit hinters Licht geführt!“ (das unter Ausrufezeichen)

(1994 veröffentlicht)

zu.

Mit dem >MRCA-TORNADO<-Werk wurden Milliarden-USD-Korruptionen innerhalb des Westen (Nato-Staaten) aufgedeckt und öffentlich gemacht.

Es wurde vor einer schweren Finanzkatastrophe gewarnt.

Das also damals schon, in den 70er Jahren.

Aber all das  zählt ja bei den Massenmedien im Westen und bei denen, die sie begierig lesen, nicht.

Vorträge reihten sich den Veröffentlichungen an. Auswirkungen auf die Volksvertreter im Westen hatte das in der Regel nicht.

Das lag an dem Verhalten der Massenmedien insgesamt!

Diesem Buch >DWGM< ist nun volle Aufmerksamkeit gewidmet. Denn es beschrieb ganz konkret die größten Dummheiten der Weltgeschichte um einiges im voraus.

Diese sind (teils unter Wiederholung obiger Aufzählung):

- gezieltes Belügen der Weltbevölkerung in wesentlichsten Dingen durch Massenmedien

- gewollte Massenverarmung – u.a. herbei geführt durch Finanzkatastrophen

- Unterdrückung von wichtigsten Umwelttechnologien

- Fungieren von Massenmedien im Rahmen einer Weltdiktatur

- gesteuerte Kriege zwecks Plünderung ganzer Erdteile

- Auflösung eigenständiger Kulturen (vor allem die Kerneuropas) – sog. Multikulti-Gesellschaften

- schwere Vergiftung der Massen durch gezielte Aktionen

- Totalkontrolle der Massen

- Wetterkriege über globale Frequenzmanipulationen

etc.

Man sollte sich das mal vorstellen: die Nachfolger dieser Kreise, welche in den letzten Jahrhunderten wundersamste Kulturen – wie die im Orient, beispielsweise osmanisches Reich – auslöschten oder stark dezimierten, tun jetzt auf multi-kulturell und humanitär.

Wenn Massenmedien zum Beispiel in Deutschland das so zum Vereinnahmen anbieten, dann übernehmen das die Massen. Zu ihrem eigenen Leidwesen!

In DWGM vorweg: Ausschnitte aus dem Lebenslauf des Hauptautor Robert Kendel:

> … Studium der technischen und der »Wirtschaftswissenschaften«. Nebenstudium »Psychologie«. Promotion in Politik und in den Wirtschaftswissenschaften zum Dr. rer. pol. . . . .weitreichende Kontakte zur »internationalen Politik«. Publikationen auf den wichtigen Sektoren »Wirtschaft, Verschwendung, Umwelt« in US-SENAT-RECORDSNewsweek, Financial Times, SUEDDEUTSCHE ZEITUNG, SPIEGEL, Stern, Die Zeit, ARD. Kritik an der Verteidigungspolitik zweier US-Präsidenten, deutscher Kanzler, der Natostaaten. Mitarbeit auf den Gebieten der »Einsparungen in den westlichen öffentlichen Haushalten samt Auswirkungen auf die Weltwirtschaft«. Diskussions- und Vortragsbeiträge über die Sicherheitsprobleme in den USA und in der Nato. Fachvorträge vor den Mitarbeitern des US-Senats, der US-Rüstungsindustrie, des Weißen Hauses über »Einsparungen in den Natostaaten«. Schätzung der seit 1980 bis 1993 aufgelaufenen Verschwendung der  Steuergelder in der westlichen Welt in Höhe von  10 Billionen DM. Erarbeitung von grundlegenden Lösungen für die Gesellschaft. Diskussionen auf diversen Insiderkonferenzen, u.a. auf der Jahresveranstaltung der Mont Pelerin Society in Berlin 1983 (Hochgrad-Freimaurer-Organisation?). Ablehnung der Einsparungsansätze zum Nachteil der Weltwirtschaft und ihrer rapiden Entwicklung durch Insider. Publikation des Romans »Antaris« auf eine Empfehlung des amerikanischen Abgeordneten Larry McDonald hin als Antwort auf eine gesteuerte Welt. Vorbereitung einer Umweltkonferenz mit Dr. Alfred Herrhausen (Deutsche Bank), mit Wissenschaftlern verschiedener deutscher Institutionen. Dramatisches Scheitern dieser Konferenz. Über viele Jahre hinweg Mittragen zahlreicher Aufgaben auf den Gebieten »Boden-, Wald-, Flüsse-, Meeressanierung«, »Verfahren zu massiven Öl- und Treibstoffeinsparungen«, »neue, lautlose, abgaslose Energien und Antriebe«….<

>DWGM< aus dem Vorwort (S. 14)

>Die Menschheit wird bis heute kräftig hinters Licht geführt, auf niedrigem Niveau gehalten, systematisch eingetrübt, in einen langsamen, kaum bemerkbaren geistigen, seelischen, finanziellen Abstieg gejagt. Wenigstens wird bis heute keine weit bessere, optimalere Welt vorbereitet. Aus diesem Grunde heraus bilden sich die Probleme. Wäre die Welt klug, würde sie die Irreführung längst bemerkt haben, da die Vorgänge um uns auch historische Dimensionen und Wurzeln haben.<

ABSCHNITT EINS: S. 15

>Die intakte Welt wurde nur vorgegaukelt. Die Probleme von heute kommen nicht von ungefähr. Sie wurden offenbar mit System gemacht. Sie sind  nicht nur Produkt der Unfähigkeit der Politiker und von uns, sondern brisanter Vorgänge hinter unserem Rücken.<

S. 17

>Für Uneingeweihte unter uns ist es schwer zu erfahren, wer hinters Licht führt, wer nicht. Aus welchen Motiven heraus wird irregeführt, mit welchen Folgen vor allem? Woher kommen die heutigen großen Probleme mit den Irreführungen eigentlich? Was spielt und spielte sich hinter den Kulissen wirklich ab? Was steht uns noch bevor?<

S. 22

>Zehn Jahre später beutelte eine schwere Finanz- bzw. Schuldenkrise die Erde (seit 1992)[1]. Die Studenten läßt das alles kalt, solange nicht ihre Studiengelder betroffen sind[1].<

S. 23

>DIE POLITIKER SIND AM ENDE DES JAHRTAUSENDS LETZTLICH EBENSO »AM ENDE«. SIE HABEN UNS JEDENFALLS NICHT DORTHIN GESTEUERT, WOHIN UNS WENIGSTENS DIE ARISTOKRATEN  HINGESTEUERT HÄTTEN: IN DIE WELT ZUMINDEST KUNSTVOLL ORNAMENTIERTER AUTOMOBILE UND HÄUSER.<

S. 23

>Der US-Politologe Walter Lippmann kritisierte in den 50er Jahren die Politiker offen. John F. Kennedy publizierte die Auffassung in seiner »Zivil-Courage« [1]:

»Abgesehen von Ausnahmen, die ebenso selten wie die Naturwunder vorkommen, sind erfolgreiche Politiker in einer Demokratie unsichere und eingeschüchterte Geschöpfe. Ihr politischer Fortschritt wird dadurch ermöglicht, daß sie faule Zugeständnisse machen, bestechen, verführen, schwindeln oder sonst irgendwie …zu manipulieren versuchen. Entscheidend ist gar nicht mehr, ob ein Vorschlag gut ist …, ob er sich bewähren, sondern …ob die aktive und beredte Wählerschaft ihn sofort gutheißen wird«.<

S. 30

KAPITEL II

>Die heutigen wirtschaftlichen und ökologischen Probleme durch massive Verfahrens- und Technologieunterdrückungen in den vergangenen Jahrzehnten.

IN DIE WELT DER MODERNEN, KONKRETEN TECHNOLOGIE-UNTERDRÜCKUNGEN MIT DEN UNÜBERSEHBAREN FOLGEN.<

Bild:  gezielte Unterdrückung lebenswichtigster Technologien

S. 31

>1982 flog eine deutsche Korrespondentin von der dpa[1] auf Einladung der Solarindustrie mit Kollegen nach Sizilien, um dort eine der großen solartechnischen Anlagen der Welt zu besichtigen. Sie kamen alle mit dem Ergebnis zurück, daß man ihnen wohl die »Ineffektivität der Solartechnologie« suggeriert habe. Man muß sich die Situation mal bildlich vorstellen: Die BMW AG zum Beispiel lädt Journalisten aufwendig ein, um ihnen irgendwann zu ihrer Verblüffung zu sagen, daß das neue Modell von BMW vollkommen unzureichend sei – auf Straßen.

Die Verbrennungsmotoren von heute wären nach A. Witt und ihren Erfindern schon vor 100 Jahren technische Mißgeburten gewesen. Seit der Zeit würde an ihnen nur verbissen herumgebastelt, der Eindruck erzeugt, daß auf dem Gebiet der Antriebe kein Fortschritt möglich sei[1].

1982 konstruierten Automobilfirmen im Zeichen des »Waldsterbens«, unter dem Druck der Waldzerstörungen, laut eigenen Angaben Motoren mit einem Verbrauch von 1,5 Litern[1]. Die Kraftfahrzeug- und Motorenhersteller Deutschlands produzierten Mitte der Neunziger Jahre noch Ungetüme mit 20 und mehr Litern Verbrauch.<

S. 33

>Bayerische Abgeordnete, sehr gut über seine Lösungen informiert, unter ihnen der bayerische Abgeordnete Hans Kolo von der SPD (siehe das Dokument in der Anlage I), waren anfangs, 1980, bereit, »eine Milliarde DM an Steuergeldern« für R.C. Groll zur Verfügung zu stellen, bis eine kräftige Lobby intervenierte und die Abgeordneten wie unfolgsame Kinder zurückpfiff, das sagt A. Witt[1].<

S. 35

>Die Erde ist letztlich als ein Teil eines Fahrraddynamo – wie alle Himmelskörper auch – zu sehen. Nehmen wir dies einmal wegen der Magnetkräfte um uns herum an. Ein Fahrraddynamo ist immerhin ein System, das über einen Permanentmagneten und ein rotierendes Eisenstück mit Wicklung (einen Anker) Strom erzeugt. Warum soll man nicht das Magnetfeld der Erde benutzen können, um viel gesünderen, natürlicheren Strom zu erzeugen, dies durch Drehen von irgendwelchen Metallscheiben in einer bestimmten Konfiguration; wie dies John Searl getan hat (siehe dazu zum zweiten Mal Band II, Anlage, dort das Verfahren von Searl, der einen Generator nach dem Prinzip eines »mehrschaligen speziellen Kugellagers« herstellte, dazu auch »Flugscheiben«, die gegen Himmel rasten und nicht mehr wiederkamen). Er experimentierte, bis man ihn einsperrte und seine Dokumente vernichtete.<

S. 36

>[1]. Ein »Dossier«  des VAP-Verlages[1] geht auf einen Nikola Tesla ein, der ein großes Wissen mit ins Grab genommen haben soll, eine andere Welt als die heutige, keine so verkrachte und stinkige wollte. Es sagt: »Tesla lebte und arbeitete hart dafür, Frieden zu bringen. Er widmete sein Leben der Erleichterung, um Menschen die Last von den Schultern zu nehmen und ein neues Zeitalter … des Glücks für die menschliche Rasse herbeizuführen …«.

S. 37

>G. Hilscher, Erfinder, schrieb über seinen Kollegen R.C. Groll:

»Am 26. August 1991 verstarb Robert C. Groll. Ein kleines Häuflein Angehöriger und Freunde gaben ihm das letzte Geleit … Der Menschheit dürfte eine Chance verlorengegangen sein, die Energieversorgung dauerhaft naturverträglich umzugestalten«.[1]

Eines ist sicher bemerkenswert: Bei der Promotion all der Verfahren mit sehr hohem sozialem und gesellschaftlichem Nutzen, aber ohne einen sofortigen Nutzen für die Mächtigen (es waren 30 Projekte), stieß ich stets und überall auf dieselben Schwierigkeiten , ob in Firmen, Behörden, Parlamenten, aber auch bei Gutachtern, in Gutachterbüros, in denen ich teilweise selbst tätig war[1]. Die von Macht- und Geldcliquen installierten »Filter« verrichten offenbar ihre Arbeit in Patent- und Gesundheitsämtern, in den TÜVs (siehe auch die Fußnote[1]), in den Parlamenten, Ministerien, auch in den Ausschüssen, selbst in den Medien so hervorragend und geschickt und unerkannt von der Mehrheit der Öffentlichkeit, daß das schon einer überaus seltsamen, beängstigenden Maschinerie mit einem hohen Perfektionsgrad entspricht[1].<

S. 39

>Vielleicht ist Albert Einstein nur deshalb bekannt geworden, weil er etwas sagte, was zwar sensationell, brisant klang, aber unbrisant war? Vielleicht hat er weit mehr entdeckt? Vielleicht ist ein Ludwig van Beethoven nur deshalb nicht unterdrückt worden, weil er dank seiner Musik so ungefährlich war? Wen wundert es nun, wenn wir die heutige Welt haben, die mit ihrem verborgenem Dreck von einhundert »Beethoven« nicht mehr korrigiert werden kann. Was nützt es auch, wie der bayerische Ministerpräsident Edmund Stoiber auf Goethe und Beethoven zu verweisen, wenn wir als die Nachfahren die Welt an der Wurzel deutlich zerstören, eine Welt, die wir niemals derart zerstören dürfen.<

S 42

>Nach den vorliegenden Quellen[1] stehen angesehene Repräsentanten angesehener Organisationen wie die »Amnesty International«, »Die Grünen«, selbst »Greenpeace«[1]  mit im Verdacht, Organisationen einer weltumspannenden Institution zu dem Zwecke der Alibis zu sein, wie auch die politischen Parteien.

Für den Kulturmarkt äußerte sich Horst Eberhard Richter sehr offen und beschrieb das Manipulationsgehabe dort[1]: »Mit Genugtuung kann ich …melden, daß durch Machtkonzentration der Medienkonzerne die Manipulation von Bestseller- und Hitlisten immer einfacher wird.«

Es existiert sogar eine dpa-Meldung, die ersten Verdacht in der Sache »Organisationen« auslöst: »Südfranzösisches Gericht hält Amnesty International für freimaurerisch«[1]. Was ist aber »freimaurerisch«?

Zu den »Grünen«: Mit dem Auftreten der »Grünen«, die das »Sanfte« verkörpern,[1] wurde immerhin der Umweltschutz zuerst einmal in Deutschland ins Hoch-Lächerliche, schon Erfolglose  gezogen. Es wurde weniger bewirkt, als man hätte bewirken können, wenn man mit mehr Attraktivität an die Sache herangetreten wäre. Die »Grünen«-Abgeordneten lungerten gerade in den achtziger Jahren im Bundestag herum, spuckten sogar Nato-Generäle an, taten sehr vieles, um sich  lächerlich zu machen[1]. A. Witt hielt in seinem Buch fest, daß der berühmte »Grüne«, der Umweltminister Hessens in »Turnschuhen«, Joschka Fischer, es 1986 sogar fertigbrachte, sich beim großen Erfinder R. C. Groll nicht einmal mit einer »Empfangsbestätigung« zu bedanken, geschweige denn etwas Angemessenes zu unternehmen[1]. Selbstdarstellungen vor der Kamera, einen typischen, lässigen, von den Schablonen nicht berührten, auf die Natur fixierten, unbestechbaren »Grünen« vorspielend, aber was hat er getan? Ich selbst hatte einem »Grünen« (einem Fraktionsvorsitzenden der »Grünen«, H. Bäumer, und einem SPD-Abgeordneten, Hans Kolo) Lösungsverfahren zu der »Reinigung der Wälder« vorgelegt. Die beiden Abgeordneten zeigten kein effektvolles Interesse (wie auf geheime Order reagierend). Obwohl im Deutschen Fernsehen Erfinder wie Wolfgang Zönnchen und der Österreicher Hans Zech Erfolge in der Waldrestaurierung meldeten! Ich rief mehrmals an und hakte nach (mindestens fünfmal). Es kam kein Rückruf mehr. Dann traf ich Herrn Bäumer zufällig auf der Straße (inzwischen Regierungspräsident in Hessen). Er wich den Fragen geschickt aus. Dahinter kann nur eines stecken, Angst und der Wunsch, mitzuklettern auf der Leiter nach oben, die eine Leiter für ganz wenige ist und auch nur sein kann (da sie zu schmal ist, um für viele zugänglich zu sein. Sie darf ja nicht auffallen.

Für die Welt »oben«, die der Karrierejäger, ein »Denkzettel«, ein kleiner Brief aus dem Jahre 1992 an die heutige Umweltministerin Niedersachsens Monika Griefahn, die unter einem fragwürdigen »Kanzler Rudolf Scharping« die »Bundesumweltministerin« hätte spielen sollen. Man erkennt hier, was für »Politiker und Politikerinnen« nach oben kommen. Griefahn war aus meiner Sicht niemals an den großen Lösungen interessiert. Als Greenpeace-Vorstand hat sie kaum in die Tiefe geblickt, den Blick, als sie ihn von uns erfahren hatte, abgewehrt. Der Brief weist nun deutlich auf die Mentalität der heutigen jungen Karrieretypen hin, die sich nichts mehr dabei denken, in die pilzruchigen Fußstapfen der alten, etablierten Karrierejäger zu treten – zu Lasten der Natur, der Armen, die mit den Giften leben müssen. Frau Monika Griefahn war immerhin Vorstand bei Greenpeace International. Doch sie zeigte noch 1992 de facto ganz etwas anderes als Liebe zur Natur, zu den Menschen. Deshalb sollten wir diese Menschen nicht bewundern, nur nach ihren Worten bewerten[1]:<

S. 47

>zur Störung des globalen Gefüges, Ozonschutzgürtel

Auffallend ist bis heute, daß die Welt wegen »FCKWs«, wegen »Lachgas, Methan, CO2«[1] in diese Schwierigkeiten geraten sein soll, gerade wegen FCKWs, an denen die Chemieunternehmen wie die Hoechst AG nur Bruchteile eines Prozents verdienen[1]. Wissenschaftler meinen, daß die FCKWs gar nicht die großen entscheidenden Verursacher sind, sondern plausiblere Stoffe und Vorgänge, wie z. B. die Sauerstoffabnahme auf der Erde, die Flugzeugabgase[1], Raketenstarts, atomare Freisetzungen aus den Nuklearanlagen und von früheren Nukleartests[1], dann Einflüsse aus atmosphärischen Oszillationen und Vulkanausbrüchen. 1974 wurde von Mario Molina die Abnahme des  hochgelagerten Ozons[1] zum ersten Mal aus theoretischen Modellbetrachtungen heraus indiziert[1]. Spätestens zwei Jahre danach hätte die »Weltelite« über die Vollbremsung in den Technologieprogrammen darauf reagieren müssen[1]. Warum hat sie nicht reagiert?[1] Die Ozonausdünnung ist die »Sache« in der menschlichen Geschichte, die signalisiert, daß diese »Weltelite« entweder die Kontrolle nicht mehr hat oder das Problem sogar wollte und will, daß unter Umständen Machtfragen im Mittelpunkt  stehen. Im anderen Falle wäre sie nämlich irre.

DER WETTERKRIEG

A. Witt und der VAP-Verlag liefern Berichte, die uns sagen, warum das Wetter bis 1994 zunächst einmal richtig spann, dann wieder nicht, so als hätte man das Problem »Wetteranomalie« vom Tisch gefegt[1]/[1]. A. Witt verwies dabei auf die Strategie »Stehender Wellen«, die sogenannte »ELF-Welle«. Dazu wurde Oberstleutnant T. E. Bearden von der US Army mit seinem Vortrag vor dem Jahressymposium der USPA, der United States Psychotronics Association, in Georgia im Juni 1984 zitiert. Sein Vortrag lautete bescheiden und wenig alarmierend:

«Neue Strahlenenergie möglich?«[1]:

Wir verkürzen die Zusammenfassung dieser Rede: Mit Strahlenenergie können angeblich Erdbeben, Vulkanausbrüche, schwere Klimaänderungen[1], Sturmfluten, Blizzards, das Ansteigen der Flüsse ausgelöst werden. Armin Witt schrieb parallel: »Offizielle Dokumente aus den USA belegen heute unseren damals geäußerten Verdacht, daß das Pentagon Versuche unternommen hat, aus militärischen Gründen das Wetter in Südostasien zu manipulieren…«[1]. Ein Wetterkrieg! Der VAP-Verlag zitierte den Sicherheitsberater unter Jimmy Carter, Zbigniew Brzezinski, der zu Beginn der siebziger Jahre gesagt haben soll[1]: »Die Technologien werden den Führern der größeren Nationen eine Auswahl von technischen Verfahren zur Durchführung geheimer Kriege zur Verfügung stellen, von denen nur ein sehr kleiner Teil der Sicherheitskräfte unterrichtet zu werden braucht… Technische Verfahren zur Änderung des Wetters können …benutzt werden, um lang andauernde Dürre- und Sturmperioden mit dem Ziel auszulösen, die Widerstandskraft einer Nation zu schwächen.<

S. 50 / 51

>DIE EINFLÜSSE AUF DEN MENSCHEN? GIBT ES SIE?

IST DER MENSCH DAS ANGRIFFSOBJEKT?

KOMMEN DAVON DIE MÜDIGKEIT

UND DER GEISTIGE ABSTIEG DER MENSCHEN?

»Einer der ersten Wissenschaftler, der den… Wetterkriegsangriff aufdeckte, war Dr. Andrew Michrowski, ein technologischer Spezialist«, so der VAP. »In den letzten Jahren hat PACE Versuche beobachtet, die Wetterkontrolle in eine Kriegswaffe umzuwandeln …Das Ergebnis … das Denken der Menschen könnte beeinflußt werden … Es scheint, daß dadurch … eine wirkliche Gefahr besteht, da diese elektromagnetischen Bestrahlungen auf Frequenzen gesendet werden, die den Frequenzen der menschlichen Gehirnwellen sehr ähnlich sind!… In seiner Bibliographie schrieb der NF-Forscher J. Morrison 1980: »Im Gehirn bewegt sich die elektrische Aktivität in dem Bereich von 0.01 bis 40 Hertz …Es ist …ohne weiteres ersichtlich, warum die …gesendeten NF-Signale …den Menschen einen großen Schaden zufügen können (bis hin zur Apathie)… Die biologischen Systeme sind gegenüber kleinsten Änderungen in den NF-Bereichen äußerst empfindlich. Wie Fische außerhalb des Wassers verlieren Menschen ihren inneren Sinn (ihre innere Uhr).«

Asher R. Sheppard und Merril Eisenbud stellten in der Untersuchung »Biologische Wirkungen elektrischer und magneti­scher Felder extrem niedriger Frequenzen«[1] zum Aspekt »niederfrequente Schwingungen« fest: »Aus dem Studium der vorhandenen Literatur ergibt sich eine gesicherte Schlußfolgerung, …daß relativ schwache elektrische oder magnetische Felder in der Lage sind, neurophysiologische und verhal­tensändernde Wirkungen hervorzurufen[1]… Die Menschen würden in Lethargie verfallen und körperlichen Schaden nehmen, …

»(Die Insider) publizieren… Krisen…. Wenn genügend Unruhe unter der Bevölkerung entstanden ist, …schlagen sie ihre Lösungen zur Bewältigung der Krise vor. Das Geheimnis (ihres Tuns) …besteht darin, …Menschen dazu zu bringen, etwas als Krisenlösung zu akzeptieren, was sie (sonst) niemals akzeptiert hätten… Was heute …vor sich geht, ist, daß für viele durch die weithin publizierten Krisen wie die Umweltkrise …die einzige …Lösung in der Bildung einer Weltregierung liegt…« …<

S. 53 / 55

>DIE MULTIKULTUR

Ein kritischer Mensch warnte in einer Zeit, in der das Thema bereits Hochkonjunktur hatte, seine Leser, in einem Leserbrief mit folgendem Inhalt: »Die Praxis lehrt, Multikulturen …produzieren nicht selten eine oberflächliche Massenkultur, deren einzige sinnstiftende Kraft die Gier nach Wohlstand ist, und bei der leider … jede rassische wie kulturelle Vielfalt auf der Strecke bleibt«[1]. Leserbriefe müssen uns also die Wahrheit sagen, nicht Insider. Wenn die »Multikultur« nun nicht ein Ziel der Machtsüchtigen ist, müssen wir manche Theorie verwerfen!

Die multikulturelle Welt schafft Menschen, die seltsam neurotisch[1] durch die Straßen schlendern, die heimat-, wurzel-, prinzipien- und orientierungslos dahinleben. Mehr und mehr Menschen schauen heute nur noch stumpf auf den Boden oder seelenlos auf die anderen, wenn sie überhaupt noch schauen können, nicht schon das Schauen in Siechtum aufgegeben haben, sind aktions- und orientierungslos in der materialistischen Welt. Viele verkörpern andererseits Narzißmus, zeigen Eises-Kälte[1]/[1]. Die moderne Welt wird stereotyp. Kleider, Nahrungsmittel, Autos werden immer gleicher, stammen wie aus einem einzigen Stall[1]! Die Unterdrückung der Individualität vollzieht sich allerdings derart langsam, daß sie kaum auffällt[1]. Die »Internationalisierung« ebnet dennoch eines Tages den Planeten zu einer kulturellen Wüste ein[1].

Bild: Multikultur

Anmerkung.: Heute (11/2010)  ist absolute Tatsache, dass Massenmedien in Deutschland die Republik in Richtung “Immigrantisierung” treiben. Tausende von Artikeln und Sendungen weisen in diese Richtung und sind Beweis genug für die Behauptung der Unterminierung Deutschlands im Kern. Da werden beispielsweise im ZdF Morgenmagazin vom 5.11.2010, 07.00 Uhr, nur noch Moderatoren und Nachrichtensprecher mit Migrationshintergrund geboten, während der einzige Deutsche nur noch im Hintergrund die Wetternachrichten moderiert. Tausende von Online-Artikeln in Medien wie SPIEGEL, SUEDDEUTSCHE, AZ, BILD etc. sprechen für sich. Im Stadtbild größerer Städte zeigt sich kein anderes Bild. Wer durch das Münchner Bahnhofsviertel fährt, der fühlt sich wie in einem Alptraum.

ARMUT: WELTWEITE TENDENZEN DORTHIN

Trotz eines Aufschwungs  kann es ohne eine fundamentale Korrektur im Bereich Seele und Geist keine signifikante positive bzw. vernünftige Aufwärtsentwicklung selbst auf dem Sektor der Wirtschaft geben, nur eine kurzfristige. Die finanziellen Belastungen der Bundesbürger sind inzwischen so massiv geworden (wenn auch ganz langsam), daß ein sehr beachtlicher Kaufkraftschwund vorhanden sein muß. Er wäre laut Sparerschutzgemeinschaft bzw. des Statistischen Bundesamtes in Deutschland auch schon da, ein sehr gewaltiger:

Die Kurvenlinie der Kaufkraft zeigt heute in Deutschland deutlich und gefährlich nach unten, siehe das Bild[1].. Niemals kann somit eine  materiell erbauende Welt erwachsen.<

S. 65 / 66

Armut durch Krankheit

>Die Gifte lösen die Geistes[1]- und Seelenschwächen, Müdigkeiten, Depressionen, den Krebs, Aids aus (siehe dazu die Ausführungen von Gerd Ryke Hamer, Anlage). Sie führen mit zu den bekannten Häßlichkeiten, zu den Falten im Gesicht, zur Impotenz, zu Unerotik[1]. Sie machen Teile der Gesellschaft gebrechlich, schwach-, stumpfsinnig[1]. Sie machen die Gesellschaft »denkunfähig«. Zu den Giften zählen auch die Strahlen, sicher auch die ELF-Wellen.

Die Auswirkungen aus der Freisetzung von Radioaktivität hat man in den 50er Jahren nach dem mutigen Engagement einer US-Energieministerin festgestellt[1]. Die Erkenntnisse waren und sind alarmierend. Gibt es nun wirklich Strategien zu einer modernen »Brunnenvergiftung« [1]? Wer steckt nur alles dahinter? Nach Einblick in nachfolgende Quellen scheint man die Angelegenheiten mit den ELF-Wellen und den Wetterkriegen nun ernsthaft glauben zu müssen:

Der »INSIDER-Brief« von 1990 ließ wissen, daß die Gifte regelrecht gewollt sind[1]. Der Ausschußvorsitzende des US »Arms Committee in the House of Representatives«, Lawrence McDonald (in der Anlage ein Foto), war ein Jahr, nachdem er 1982 uns gegenüber meinte, daß »man die Gifte will«[1], und nach sehr brisanten Auftritten in den USA . . .<

S. 68 / 69

gewollte Kriege

>»Jugoslawien«, »Ruanda«[1], der »Golfkrieg«[1], »Haiti«[1], dienen sie und dienten sie nur dazu, die Nato und die UNO ganz behutsam in den Mittelpunkt der Welt zu rücken, damit sie eines Tages brutal in welchem Land auch immer mit einer Berufsarmee im Vorbau eingreifen können[1]/[1]? Solche Machtkonstellationen kann man nur errichten, wenn man die nationalen Kräfte auch abrüstet und Anläße für den Einsatz internationaler Truppen schafft. Das ist sicher mehr als ansatzweise bereits geschehen. Gary Allen zitierte1975 ein US-Dokument aus dem Jahre 1961 mit der Nummer 7277 des US-State Departments. In dem Papier steht zur Abrüstung fünfzehn bzw. fast dreißig Jahre vor der markant durchgeführten Abrüstung in den achtziger und neunziger Jahren[1]:

»In der Stufe III würde die fortgesetzte kontrollierte Abrüstung … einen Punkt erreichen, an dem kein Staat mehr über die militärische Macht verfügen würde, um die fortschreitend verstärkte UNO-Friedensmacht herauszufordern, und alle internationalen Streitfälle würden nach vereinbarten Grundsätzen des internationalen Verhaltens gere­gelt werden.«

Gary Allen skizzierte in seinen Werken über die »Insider« 1975 die Welt des Jahres 1994 korrekt. Unbedeutsame Insider-Verhaltensänderungen müssen berücksichtigt werden. Allen auf S. 101:

»Den offensichtlichsten Weg zu einer Weltregierung eröffnet die Organisation, die 1945 von den Rockefellers für genau diesen Zweck geschaffen wurde – die Vereinten Nationen. Wie wir im nächsten Kapitel sehen werden, haben die kontrollierten Medien vorsätzlich den Glauben erweckt, daß die UNO eine bedeutungslose Debattiergesellschaft sei… Dieses Bild in der Öffentlichkeit ist für die großen Meisterplaner unbezahlbar geworden«[1].

Natürlich ist eine Neugliederung der Welt längst fällig, wie wir sehen werden (Band II). Doch wie man diese anstrebt, das ist doch sehr verwerflich und ein regelrechtes Verbrechen. Die »New York Times« meinte am 18. Juni 1974 aufschlußreicher[1]: »(daß) … das Leben und Wohlergehen einer großen Zahl von Menschen von den Entscheidungen einer kleinen Handvoll nationaler Persönlichkeiten in der Trilateral Commission ab(-hänge)…«[1]/[1]. War es nicht die Arbeit des Volkes, welche 1989 die großen Machtblöcke einriß, sondern die Arbeit von Insidern, die an deren Stelle für andere Krisen mit versteckten bis offenen Uno- und Nato-Einsätzen sorgten[1]? Wann fallen Machtblöcke überhaupt zusammen? Machtblöcke lassen sich »von unter her« nur auflösen, wenn ein starker Wille in den Völkern auch da ist[1]. Das hat die Geschichte stets bewiesen.

Man kann nichts gegen die Plausibiltät solcher Thesen sagen, in denen ein verstümmeltes Rest-Jugoslawien[1] ebenso eine Rolle spielt wie ein Haiti, ein Somalia, ein Irak, die angestrengten Versuche zum »Lauschangriff«[1]/[1], zur Bekämpfung der Plutonium-Wirtschaft, zum Aufbau weltweiter, kontrollierender Armeen, Berufsarmeen, und die Verarmung. Eine solche geplante Welt muß ein Ende finden, sie muß bekämpft werden.<

S. 70 / 71

>DIE WELTREGIERUNG, EIN UNSICHTBARER WEG DORTHIN?

Es mag vieles für Außenstehende sehr unfaßbar klingen. Aber Fachleute sehen die Welt ganz anders. Es wäre natürlich erbaulich, wenn das folgende gar nicht stimmen würde. Der ehemalige Sicherheitsberater in der »Administration Carter«[1], Zbigniew Brzezinski, mit dessen Mitarbeiter im NSC ich (Autor) über viele Jahre hinweg befreundet war, soll aber in der Zeitschrift »Foreign Affairs« 1973 schon gesagt haben[1]: »Die Welt wird sich …nicht unter einer gemeinsamen Weltanschauung oder einer Superregierung vereinigen. Die einzige Hoffnung besteht darin, daß sie aus einer gemeinsamen Sorge um ihr Überleben heraus handelt…« Des Griffin[1] zitierte James Warburg (Großbankier), der am 17. Februar 1950 vor dem US Senat gesagt haben soll: »Wir werden eine Weltregierung haben, ob es uns gefällt oder nicht. Die einzige Frage ist die, ob die Weltregierung durch Eroberung oder durch Freiwilligkeit erreicht wird.« Der Generalsekretär der UN-WHO, Brook Chrisholm, meinte schon 1955 und setzte damit dem Irrsinn eins drauf[1]: »Was die Menschen praktizieren müssen, ist genetische Vermischung, damit eine Rasse in einer Welt unter einer Regierung erschaffen wird«[1].

Bild: Tarnsystem


Wenn die Angaben nun stimmen, muß dem ein gewaltiger Plan, ein Welt-Plan zugrundeliegen.

Und so ein »Weltplan«, ein »Protokoll«, existiert offenbar tatsächlich. Er ist auch Gutinformierten bekannt. Er wird nur vielerorts belächelt. Des Griffins und G. Allen jedenfalls legen diesen Plan ihren Betrachtungen zugrunde und stellten auf dieser Basis sogar richtige Prognosen an.

William Cooper, ehemals »US Naval Intelligence Member«, wartet nun seit 1991 mit einem in einer Kopieranstalt der US-Naval Intelligence gefundenen, neuartigen Dokument auf, das den »Plan« ergänzt, ihn geradezu aktualisiert[1]/[1].<

s 72 / 73

Knechtung der Menschheit?

>NUN ZU DEM VON COOPER GEFUNDENEM »PLAN«[1]: DIE »LAUTLOSEN WAFFEN« BZW.

«SILENT WEAPONS«. DER KREIS SCHLIESST SICH…

Ein »spezieller Krieg« ist offenbar neben dem Wetter- und Frequenzkrieg im Gange. Er wird nur nicht so bemerkt, weil er hinter dem Rücken der Masse, ähnlich wie der Giftkrieg, offenbar ausgetragen wird. Der Krieg heißt (nun Gute Nacht, liebe Erde. Was hast du nur alles zu ertragen, was haben die Kinder noch alles heute zu ertragen?)

»Illuminati’s[1]/[1] Declaration of War upon the People«[1].

Im Original weiter:

»The following document, dated May 1979, was found on July 7, 1986, in an IBM copier«, so Cooper, »that had been purchased at a surplus sale… This publication marks the 25th anniversary of the Third World War, called the Quiet War, …fought with silent weapons… It was soon recognised by those in positions of power (CFR), that the same methods might be useful for totally controlling a society… In 1952… a high-level meeting of the ELITE (Illuminaten) was held to determine the next phase of social operations research… for

- THE QUIET WAR -

(Ist das vielleicht der Dritte Weltkrieg?)

DECLARED by the INTERNATIONAL ELITE (THE BILDERBERG GROUP) at a meeting held in 1954: Energy is recognized as the key to all activity on earth… The end is control… The public cannot comprehend this »weapon«, and therefore cannot believe that they are being attacked and subdued by a weapon… Today silent weapon technology is an outgrowth of a simple idea discovered… by the quoted Mr. Mayer Amschel Rothschild … What Mr. Rothschild had discovered was the basic principle of power, influence and control over people as applied to economics. That principle is »when you assume the appearence of power, people soon give it to you.« (Das ist identisch mit dem »Plan« z. B.)

Frei übersetzt: Gesagt wurde am Ende, daß »Bilderberger, Eliten und Illuminaten« einen Krieg entwickelt und Schlüsselaktivitäten erkannt hätten – mit dem Zweck und dem Ziel der Kontrolle von einfachen Familien samt ihren Kindern. Rothschild hätte Prinzipien zur Macht entwickelt, u. a. den Satz: Wenn Du den Eindruck der Macht vermittelst, erhältst Du die Macht vom Volk.

Einige Faktoren auf dem Weg zur Totalkontrolle wären (so Cooper, a.a.O., S. 47 ff.):

*     Förderung von Bevölkerungswachstum,

*     Schaffen der Ohnmacht der Regierungen auf dem wirtschaftlichen Sektor usw.

Die Politiker wären nur die »publicly hired hit men«, welche die Verantwortung für die Schritte zu tragen hätten.

Es gibt Wege, um die »Systeme« bzw. Demokratien subtil zu zerstören:

1.    Gewinn der Kontrolle über die Gesellschaft durch das Benützen der »silent weapons« im Verlauf eines »stillen Krieges« bis hin zu einem sicheren Prozeß der Versklavung.

2.    Laßt die Bevölkerungen sich gegenseitig in den Kriegstod stürzen (siehe Rest-Jugoslawien)…

Es ist klar, daß absolute Diskretion über »silent weapons« zu wahren ist…<

S. 78

>DIE KONKRETEN  ZIELE.

Laut den Vorstellungen der Insider soll die Welt bis spätestens 1998 in drei Zonen eingeteilt sein (wenn sie die Pläne nicht umstoßen, siehe auch die »Trilateralen«), in ein[1]:

*     Gesamtamerika, in ein

*     Großeuropa zusammen mit Afrika (deshalb u. a. der rasche Abbau der europäischen Schranken?), in ein

*     Gesamtasien.

Das hat kein geringerer als ein Zbigniew Brzezinski gesagt, und das auch noch öffentlich, laut Berliner TAZ[1]/[1]/[1].

DIE WELT WIRD DANN AB 1998 OFFIZIELL VON GENF AUS GESTEUERT, SO VIELLEICHT DER PLAN.

DIE AUFTEILUNG DER ERDE EVENTUELL AB

1998 , sofern wir jetzt nichts unternehmen.<

S. 80 / 84

>DIE ZUSTÄNDIGEN NUN:

DIE »INTERNATIONALISTEN«[1], »ILLUMINATEN«[1], »HOCHGRAD-FREIMAURER«[1] IM HINTERGRUND DER WELTPROBLEME…

Die TRILATERAL COMMISSION (TC)?

Die BILDERBERGER (B), Bild 4, Anlage I [1]: Treffen sie sich offenbar alle Jahre, um sich etwas ganz Neues, Trickreiches, »Revolutionäres« auszudenken?

Der »COUNCIL ON FOREIGN RELATIONS« mit Sitz in New York[1]?

Die MONT PELERIN SOCIETY[1]?

Zu den kontrollierten Organen der Erde gehören u. U. laut bisherigen und noch folgenden Quellen, zu betonen ist u. U., weil ich das keineswegs in dem wissenschaftlichen Umfang überprüfen kann und will – das sollen andere tun:

die NSA (National Security Agency) des US Department of Defense (Pentagon), die angeblich weltweit »abhört«, wo es nur geht[1],

Einzuordnen sind auch hier eventuell die sogenannten

GRABESRITTER[1],

auch die Spezialabteilung der Nato, die GLADIO,

auch  die »ATLANTIK-BRÜCKE«[1].

Damen sollen in der ZONTA organisiert sein[1].

____________

DIE HISTORISCHEN “LEISTUNGEN”

Machtcliquen sollen historisch auf dem Gewissen haben[1]:

KOMPLETTE REVOLUTIONEN,

ZWEI WELTKRIEGE[1], so den ersten und den zweiten Weltkrieg (ich kann leider hier nur wiedergeben, was behauptet wird, was aber in den Kontext ebenso passen könnte), die Zerstörung der Kulturschätze Europas, auch die

UNABHÄNGIGKEITSKRIEGE,

DIE WELTWIRTSCHAFTSKRISEN, DIE EINRICHTUNG VON PRIVATEN ZENTRALBANKEN[1].

Es wird einem schlecht, wenn man von den Hintergründen der vergangenen Jahrtausende, der Welt der Irreführungen, der Spinnereien hört. Man wird glauben, wir sind in der Tat auf einem perversen Planeten. Vielleicht ist er auch pervers.

Ich hatte mit den großen »Erleuchteten«, mit den Mitgliedern des »Council on Foreign Relations« (CFR)[1], mit den Trilateralen, der Mont Pelerin Society,  auch mit Zbigniew Brezinsky, Henry Kissinger und Rockefellers indirekt bis direkt zu tun. Ich war bei den Begegnungen allerdings nicht mit dem Wissen von heute bestückt, ja sehr naiv für meine Reise vorbereitet. Ein Bindeglied zu den Rockefellers z. B. war immerhin John McCloy II., der Nachfahre des verstorbenen berühmten John McCloy (siehe Anlage). Mc Cloys Vater war »Chef« von Bundeskanzler Adenauer, Hochkommissar der Vereinigten Staaten nach dem zweiten Weltkrieg, nach 1963 Mitglied der Warren-Kommission zur »Aufklärung« des Kennedymordes. McCloy stand angeblich immer in sehr engen Beziehungen zu den Rockefellers.

Im zweiten Weltkrieg war McCloy Kriegsminister unter Roosevelt, nach seiner Tätigkeit als Kommissar Berater mehrerer amerikanischer Präsidenten, auch Kennedys (von Rockefeller vielleicht eingeschleust)[1]. John McCloy II. wollte nach meinen Publikationen partout meine Mitarbeit, nicht ausschließbar im Auftrag der Rockefellers, und auch die meines Bruders, dem ich bis heute für seine Arbeit danke. McCloy wollte die Zusammenarbeit in wirtschaftlichen, unpolitischen Fragen, auf den Feldern, auf denen wir keine besonderen Fähigkeiten hatten[1]. Ein Zufall[1]?

DIE HEUTIGEN “LEISTUNGEN” DER INSIDER.

IHRE ZIELE . . . :

UMWELTKRISEN

ARMUT

ÜBERBEVÖLKERUNG

LEEREN VERSPRECHUNGEN

DROGENSZENERIEN

AIDS

HOFFNUNGEN

BERUHIGUNGEN

OZONLÖCHERN

Ist das alles glaubhaft? Beschreibt das nicht, wenn das alles stimmen soll, eine sehr lächerliche Welt? Wegen ein paar Vorteilen auf der Erde zerstört man diese Welt, stoppt man ihren Kurs zu einer vorteilhaften Höherentwicklung?

Wir werden sehen, daß das Spiel weitergeht. Wir haben gesehen: Top-Illuminaten wie die Rothschilds[1], die Rockefellers mit ihren Dynastien stehen offenbar hinter den »Bilderbergern«, dem »CFR«. Ab und zu plauderte auch ein »Insider« offiziell aus, »beschwerte sich« offiziell in der Öffentlichkeit, was verwundert. In der Anlage (I) abgedruckt die Beschwerde des ehemaligen »Kreditchefs« der »Rothschild Bank«, vorgetragen und abgedruckt in der Süddeutschen Zeitung am 14./15. November 1992, siehe Bild 5, Anlage I. Interesse für Recht und Ordnung kennen sie, ebenso für Kunst und »Soziales«. Sie leiten Stiftungen, wie wir schon gesehen haben[1], spielen die gering »Bemittelten«, treten geschickt zurück und sind deshalb gar nicht so bekannt[1]/[1]? Die Süddeutsche Zeitung (SZ) nannte 1992 die Freimaurer offen, aber natürlich nicht mit der notwendigen Brisanz, die das Gesamtwerk aufdecken könnte[1].

DIE BETEILIGUNG DER MEDIEN

WIE STEHT ES LAUT DEN QUELLEN DAMIT?

Siehe Bild 6, Anlage I[1].

Es wird alles klar.

DIE BILDERBERGER, DER CFR, DIE TRILATERALEN, WAS SIND SIE WIRKLICH? WER IST KONKRET ALS MITGLIED AUFGEFÜHRT?

Epperson nannte führende »Köpfe«, unter ihnen die amerikanischen Präsidenten aus der Geschichte, die zumindest kontrolliert wurden, siehe Bild 7, Anlage I.[1]  Die CFR- und TC-Mitglieder mit Stand 1980 laut Reuter Wire Service vom 11. Juni 1980, siehe Bild 8, Anlage I. Die »Vertraulichen Mitteilungen« nannten über Jahre immer wieder Mitglieder aus Deutschland, z. B. aus dem Jahre 1988, siehe Bild 9, Anlage I. Die »Diagnosen« nannten z. B. die »Bilderberger-Mitglieder« aus dem Jahre 1985, siehe Bild 10, Anlage I [1]. Nicht mehr ganz ausschließbare, denkbare Themen auf diesen Veranstaltungen:

*     Strategien zur weltweiten Forcierung der Umweltzerstörung,

*     Täuschung der Massen über »Humanitätsphasen«, zum

*     Ausbau der Wirtschaftskrise nach einer Erholungsphase,

*     Zusammensturz des Ost-West-Konflikts,

*     Beseitigung der unliebsamen führenden Personen,

*     Ausbau der »One World«,

*     Aufstellung führender, politischer und wirtschaftlicher Kandidaten.

Der Vorsitzende der »Weltföderalisten«, Stefan Mögle-Stadel, interviewte z. B. 1993 den schwedischen Ex-Ministerpräsidenten Ingvar Carlsson sehr aufschlußreich[1]. Der sagte:

»…Wir brauchen ein übernationales Krisenmanagement, und wir müssen infolgedessen über globale Regierungsformen nachdenken, um dieses Management demokratisch zu legitimieren… Die UNO scheiterte ja gerade deswegen, weil sie kein globales Regierungsforum ist und es ihr an demokratischer Legitimation mangelt.«

»Was wäre die bessere Vision?«

»Eine weitgehend abgerüstete Welt, in der eine möglichst neutrale UN-Friedenstruppe mit einem eigenen Generalstab nach Artikel 46 und 47 die nationalen Armeen und Weltpolizisten überflüssig macht, und trotzdem Sicherheit vor regionalen Möchtegern-Diktatoren bietet«.

»Und Sie glauben, die Weltmächte spielen bei dieser Utopie mit?«

»Vielleicht muß die Situation erst noch schlimmer werden, bevor echte Veränderungen unter dem Druck der Umstände realisiert werden. Und vielleicht muß die UNO in ihrer jetzigen Form auch erst total versagen, bevor eine neue Organisation der Welt möglich wird.«

Minister, Oppositionsführer, höchste Beamte, Polizeioffiziere, Militärs, Wirtschaftskapitäne[1], Medienvertreter[1] machen also mit? Unglaublich. In der Anlage I ein Ausschnitt der amerikanischen Mitglieder der »Trilateralen« nach dem »Reuter Wire Service« bzw. dem F.R.E.E von Kerville (USA) unter Benennung von Dan Quayle und George Bush, Bild 11.

Bei den Treffen der Bilderberger stehen laut C.O.D.E manchmal 1,000 und mehr uniformierte Polizeikräfte herum und passen aus sie auf. 1988, in Telfs (Österreich, Tirol) waren es 60 Polizeikräfte nach Auskunft des »Interalpenhotels«. Telfs ist ein kleiner Ort. Das Hotel »der Liebherr-Gruppe« liegt hoch und einsam über dem Ort. 1,000 Mann wären da als übertrieben aufgefallen, überflüssig gewesen. Anwesend 1988 nun laut Hotel[1] der deutsche Bundeskanzler Kohl, der österreichische Kanzler Franz Vranitzky, viele Staatsmänner bzw. ihre Vertreter,  Manfred Wörner, für uns »Unbekannte« wie David Rockefeller. Gastgeber und Finanzier war Androsch, ehemaliger österreichischer Finanzminister. Bezahlt wurde die Zeche von der »CA-Bank« in Wien, zu der Androsch in verantwortlicher Position bis 1988 gehörte[1]. 1993/94 habe ich das Hotel besucht[1].

GIBT ES NUN EINE VERSCHWÖRUNG WIRKLICH?

In der Regel wird in politischen Diskussionen die These, daß die Erde von »Verschwörern« gesteuert werden könnte, lächerlich gemacht; auffallend gerade von denen, die von der Verschwörung kräftig leben. . . . . .  Doch Verschwörungen gab es schon immer in der Geschichte. Die Geschichte der Menschheit ist geradezu gespickt mit Verschwörern, mit nachgewiesenen (siehe die »Stauffenberg-Verschwörung«, die »Seneca-Verschwörung«, die »Verschwörung Catilinas«). Die Gegenwart:1993 hatte z. B. der damals neugewählte japanische Ministerpräsident Morihiro Hosokawa geäußert, »die (moderne) Verschwörung zwischen Politikern, Bürokratie und Industriellen aufzubrechen, die Brutstätte politischer Korruption«, und damit den Verdacht einer umfassenden neuen Verschwörung in seinem Land und weit darüber hinaus bestätigt[1]. Am 8. April 1994 mußte er wegen »Korruptionsanschuldigung« – begründet oder unbegründet – abtreten. Das ist unsere Welt, kein sehr gutes Omen für die Zukunft der Erde, wenn wir nicht bald  einschreiten[1].<

S. 98

>Denn alle Operationen waren beaufsichtigt von dem Bilderberger »Elite-Komitee«, dem »Policy Committee… in the United States they were supervised by the Executive Committee of the CFR and in the Soviet Union by its sister organization« (siehe Cooper S. 215). John F. Kennedys Entscheidung traf nun in das Herz der Betroffenen. Die Ermordung des amerikanischen Präsidenten war angeordnet worden, von wem? Vom Policy Committee, ausgeführt von den Geheimagenten in Dallas (Cooper S. 217), unter anderen William Geer.<

S. 99

>Parallel würden dann Programme laufen, die in dem Bericht »Silent Weapons« auch erklärt werden: Apathisierungs-, Krisenprogramme, Vergiftungsprogramme, Programme zum Schaffen von Heerscharen von Sozialhilfeempfängern[1], um Millionen von Kriminellen zu produzieren für die Konzentrationslager auf anderen Himmelskörpern (wie lächerlich, A. d. V.). Die Medien, Fernsehanstalten, Zeitungen würden, so Cooper, gesteuert von einigen wenigen in diesen Medien, würden anfangs bereitwillig mitmachen, später beschlagnahmt und verstaatlicht werden.<

S. 101

>Wenn nun  nur ein kleiner Teil von all dem von Anfang an Gesagten wahr ist, sind wir noch irregeführter als zu Zeiten eines Kopernikus oder Galilei[1].  Das gesamte, wesentliche Treiben auf dem Planeten muß man dann unter einem ganz anderen Lichte sehen. Steckt unser so schöner Planet deshalb in der Unterentwicklung, weil ihn »Führungseliten« bewußt dorthin geschoben haben?<

________________

Vorausgeschrieben, voraus gewarnt. Nur, Massenmedien machten nicht mit. So konnten Massen nicht gewarnt werden. Massen fielen chancenlos auf den Trick von Massenmedien und Strippenziehern dahinter herein.

Daher die heutige Wirklichkeit – eine echte Fallensituation!

fm-tv

Aber das ist bei weitem nicht alles:

Das gibt es das Buch >MRCA-TORNADO – Internationales Rüstungsmanagement . . .< – geschrieben von 1974 bis 1979 nebenbei – neben der täglichen Arbeit in einer Rüstungskontrollfirma der Bundesregierung, kurz als IABG bezeichnet.

Das gab es die vielen Veröffentlichungen in 1980 / 1981 in Massenmedien, solange damit keine Gefährdung für die Weltmächte verbunden.

Dann kam es zu einem weiteren Fernsehauftritt in der ARD in REPORT in 09/1980, dieser Auftritt zum Rauswurf des Haupt-Autors aus der IABG führte.

1980 war es zu einem bemerkenswerten Auftritt des Autors dieses Buches >MRCA-TORNADO – Internationales Rüstungsmanagement . . .< in Washington D.C., im sogenannten Kissinger-Institut vor Stabsmitgliedern des Weissen Hauses und vor US-Senats-Mitgliedern sowie Vertretern der Rüstungslobby gekommen. Die Einladung war erfolgt über die Konrad-Adenauer-Stiftung, Bonn, auf Betreiben des gewiss mutvollen Dr. Manfred Wörners (CDU).  Bobby Koeppls sagte doch glatt vor diesen Politikern und Militärs, dass – gehe es so weiter mit der Korruption im Westen – dieser in einer Finanzkatastrophe enden könnte. Daraufhin unterbrach der Leiter der Versammlung die Rede. Es ist schon klar, dass hiervon die deutschen Medien keinen Mucks verlauten ließen.

1982 hielt dieser Autor vor einer der Bilderberger-VereinigungenMont Pelerin-Gesellschaft – bei einer Tagung in Berlin einen Gastvortrag. Auch hierbei unterließ er nicht, auf die Folgen dieser Schwerst-Korruption für die Staatshaushalte im Westen deutlich hinzuweisen.

Im Volk bewegte sich trotz der anfänglichen Warnungen in Massenmedien nichts. Keine Unterstützung! Keine Regung!

Die Medienveröffentlichungen wurden immer weniger und die politischen Verfolgungen immer heftiger.

In der wirtschaftlichen Not kam es zu steuerlichen (allerdings fairen) Betriebsprüfungen.

Aber der Staat kümmerte sich um die Verfolgten nicht: rechtlos, wehrlos gestellt.

Im Jahr 1990 hatte es dann zehn Jahre politische Verfolgungen gegeben: das bedeutet wirtschaftliche Not.

Franz Josef Strauß war tot. Und es wurde immer schlimmer. Kohl führte ein strenges Regiment gegen die Autoren. Manfred Wörner – der große Gönner im Hintergrund – machtlos, schließlich entmachtet, beseitigt.

Den Geist im Westen prägten längst nicht mehr Kennedys, sondern die Nachfolger Johnsons, die Bush, die Texaner, die Dallasianer und hier in diesem Deutschland dieser Kohl.

Telefonate der Autoren wurden abgelauscht, Beschattungen folgten jeden Tag. Das jahrzehntelang. Denn dieser Autor und sein Bruder hatten es gewagt, sich Weltmächten in den Weg zu stellen. Freunde wurden zu Feiglingen, ja zu aus opportunen Gründen zu Gegnern. Wo die Autoren zu Geld und Vermögen gelangen hätten können, wurden diese Möglichkeiten schließlich meist verbaut. Kein Sender ließ es noch zu einem Interview mit ihnen kommen. Nur 1997 blieb das die große Ausnahme.

Die Autoren wurden totgeschwiegen. Und – man versuchte sie zu beseitigen, Einschüchterungen, Rufmorde, Üble Nachreden, Verleumdungen an der Tagesordnung. Und immer wieder zwischen drinnen trotz allem eine Steuerprüfung. Die jedoch fair.

Versuche beim internationalen Film die Sache verfilmen zu lassen: ewiges Scheitern, Lächerlichmachen, Demütigen. Die Bavaria-Film unter Kontrolle.

Nur einmal kümmerten sich gleich zwei Sender um die Autoren: Sender Vox und Sender ProSieben. Aber das war dann schon zu spät: nämlich 1997.

Und gebracht hat das auch nichts: das Schweigen ging weiter.

Die eigene Filmfirma der Autoren ging später in die Knie.

1992 wagte es ein Autor, sich Henry Kissinger auf der Bühne in München direkt in den Weg zu stellen. Seine Warnungen vor drohender Massenarmut quittierten Hunderte im Saal (Münchner Prinzregententheater) von insgesamt an die eintausendvierhundert mit höhnischem Spott. Tatsache heute im Jahr 2010: München verarmt. Deutschland verarmt.

Hierzu der Ausschnitt aus dem Buch >DWGM<:

>In München wollte Henry Kissinger 1992 gerade von den durch Insider eventuell produzierten Weltproblemen und der Unterdrückung von Lösungen wenig wissen. Die These, daß u.a. neben den ökologischen die wirtschaftlichen Probleme künstlich gemacht werden, wurde von mir eben in München anläßlich einer Veranstaltung am 18. Mai 1992 im Prinzregententheater publiziert, anwesend (auf Einladung des Intendanten August Everding, den ich später am Flughafen München erneut antraf und welcher der These nicht einmal widersprach) seine »Eminenz«, ein Drahtzieher und Insider der Weltbühne (siehe den Insiderbrief 9/92 Südafrika), eben Henry Kissinger. Die 1,400 anwesenden »Intellektuellen« Münchens reagierten stumpf bis gelassen auf die Warnung vor einer Wirtschaftsflaute und vor dem Hunger ab 1997, wollten von dem Problem, das ihr Leben noch tief betreffen kann, wenig wissen. Das sind auch keine Voraussetzungen für diese Bände und ihren Durchbruch. Ein Jahr später machte ich in einem Münchner Hotel, in dem Wirtschaftskapitäne auftraten und wirtschaftliche Probleme diskutierten, darauf aufmerksam, daß die Gefahr einer  Wirtschaftsflaute gegeben sei und ein Bundeswirtschaftsminister M.W. Möllemann keineswegs, wie man vorgibt, der Garant der Problemlösung wäre (im Herbst 1992 im Hotel »Vier Jahreszeiten«). Beide Veranstaltungen zeigten die niederschmetternde Oberflächlichkeit, die Unreife der »Intellektuellen« und »Industriekapitäne«.<

Verfolgungen gingen weiter. Sie reichen bis ins Jahr 2010.

Keine Staatsmacht schützt. Sie blickt betreten weg. Es ist ein Kampf, der mittlerweile dreissig Jahre anhält.

Es ist ein Kampf der ungleichen Schwerter. Das Volk pflegt zu schweigen. Es fällt aus.

Es verhält sich nicht anders als im Dritten Reich.

Es war in den dreissig Jahren so vieles geschehen.

Die über zehntausend Vorgänge von schwerer Observation und Nachstellungen lassen sich zusammen mit anderen Vorgängen nicht mal in fünf Büchern fassen. Dass ein Autor 1997 Aussenminister Kinkel und den ehemaligen Bundeswirtschaftsminister Hausmann im Europ. Patentamt wegen den Plänen zur Totalkontrolle der Bürger und Schuldenfalle zur Rede stellte, eine Kamera dies aufzeichnete – vergessen. Keine Wirkung. Dass Hunderttausende diese Bücher gelesen, zumindest von ihrem Inhalt gehört, in Internetseiten Kenntnis genommen hatten: das führte zu keiner konstruktiven Reaktion.

Beleidigungen, Bedrohungen, Rufmorde an der Tagesordnung.

Sicher war der Widerstand gewisser Kreise mittels gemeiner Methoden.

Die Münchner „Society“ spottete. Gerichte stellten sich auf die Seite der Spötter und Verfolger. Allein dazu könnten Bände geschrieben werden.

Aber es gab auch Kreise, die den Autoren die Stange hielten, über sie doch irgendwie ihren Schutzmantel legten.

In den Kreisen der DIE GRÜNEN, der SPD (mit rühmlicher Ausnahme des damaligen Verfassungsausschussvorsitzenden Klaus Hahnzog) sind sie jedoch nicht zu finden.

Auch nicht in Kreisen derer, die den geringen Widerstand von Deutschen

im Dritten Reich zu bemängeln pflegen . . .

Nein, dort nicht.

Jedoch gab es Aristokraten des Geistes und der Manieren, die das alles sahen und klammheimlich hohes Lob zollten.

Das Land schläft und lässt sich betrügen.

Aber noch nicht ist alles verloren . . .

FM-tv

______________

Nachbemerkung:

Wegen den Sperren durch Massenmedien, beispielsweise was die Leistungen der FM-TV anbelangt: sie befördern doch tatsächlich in der Hauptsache vor ihnen sich verneigende angelsächsische Autoren und nebenbei noch einige – ebenso sich vor ihnen verneigende – aus deutschen Landen

Und: kann dieser Staat ein echter sein, wenn er schützt die Banken, nicht jedoch die durch Bankencliquen Verfolgten,

wenn er nimmts den Verfolgten und den Armen,

wenn er gibts den Banken?

Wenn dieser ein Staat,

dann ist der Winter ein Sommer!

FM-tv

______________

→ 4 KommentareTags: Allgemein

Größte Gefahr: Kettenreaktion – der Zusammenbruch der EU

7. Mai 2011 · Kommentare deaktiviert

ca-canaris

M ü n c h e n,  7. Mai 2011

Gestützt auf Berichte in der sueddeutschen.de von heute, Samstag 7.5.2011

Die SZ – Online:  >EU-Ministertreffen zu Griechenland – Fatale Geheimniskrämerei um den Euro<. Wortwörtlich heisst in dem Artikel eines der ganz großen Medien Deutschlands:

>Die Sorgen über Griechenlands Verschuldung und den Zustand des Euro sind groß. Die Geheimnistuerei um ein Treffen der großen EU-Länder am Freitag hat sie nicht mindern können – im Gegenteil. “Wir wollen nicht, dass der Euro-Raum ohne Grund explodiert“, versuchte Eurogruppen-Chef Juncker im Anschluss zu beschwichtigen.<

SZ - beschreibt sie den Anfang des Untergangs der EU?

Was wird da gespielt?

> . . . die Finanzlage des Landes könnte gravierende Auswirkungen auf den gesamten Euro-Raum haben. (© dpa) <

>Die europäischen Länder und der IWF haben Athen 110 Milliarden Euro an Darlehen zugesagt. Die Hälfte ist bereits ausgezahlt. Würde Griechenland insolvent, wäre ein Teil der Gelder verloren – eine Horror-Vorstellung für die Euro-Gruppe.<

In einem zweiten Artikel der SZ (>Griechenland in der Schuldenkrise – Brisanter Vorwurf an die Banken<) berichtete die SZ, dass Banken gemäß Äusserungen von hohen EU-Beamten die Hauptschuld in einem Fall des Zusammenbruch der EU tragen. Der Chef des Euro-Rettungsfonds (EFSF), Klaus Regling, verdächtigt Großbanken, sie würden auf den Untergang der EU spekulieren, nachdem sie die Gelder aus dem Rettungsfonds erhalten haben. Jetzt ginge es ihnen um Provisionen und Honorare im Falle etwa eines Schuldenschnittes Griechenlands. Sie nähmen dabei billigend die Zerstörung des EURO sowie der EU inkauf.

Die Deutsche Bank beispielsweise habe all ihre Griechenland-Papiere abgestoßen. Da sie dadurch von einem Schuldenschnitt nicht betroffen wäre, spekuliere sie auf diesen.

Gross-Banken als Täter. Diese Rolle spielten sie längst vor den beiden Weltkriegen und in ihnen.

Groß-Banken als Gemeingefährliche. Jedoch – diese Rolle konnten sie nur gemeinsam mit den Massenmedien und mit der Politik erfolgreich innehaben.

Der tiefere Kern dieser Entwicklung ist in der veränderten Psyche der Massen zu suchen. Massen wurden über Massenmedien gezielt in die Versenkung befördert (dazu unter anderem hier im Thema >Die größte Gefahr für das Land, das Deutschland heisst: Die Verspießerung der Deutschen<)

__________________________________________________________________

P.S.

Muss immer wieder darauf hingewiesen werden, dass das gesamte Desaster der EU, Europas, des Westens in unseren Büchern vorausgeschrieben wurde? Muss das immer wieder erwähnt werden, dass in den 70er, 80er, 90er Jahren, auch in den 2000ern, versucht worden war, die Bevölkerungen zu warnen?

Dass wir in diesen Versuchen durch Massenmedien ausgebremst wurden? Dass uns dadurch die meisten Bürger, die wir erreichten, nicht glaubten?

Angenommen, es hätte etwa ein größerer Teil der deutschen Bevölkerung Anfang der 80er Jahre erreicht und erfolgreich gewarnt werden können (“erfolgreich” hieße in diesem Zusammenhang, dass Millionen von Deutschen für sich privat wie kollektiv Vorbereitungen hätten getroffen), was wäre in den Jahrzehnten danach das Ergebnis gewesen: wären sehr viel geeignetere Politiker nach oben gelangt? Wäre die Macht von Banken beschnitten worden oder wäre es bei vergeblichen Hoffnungen geblieben?

Kommentare deaktiviertTags: Allgemein · Schwere Zeiten für den Westen

1980 – 2001 etc.: Hätten die USA auf Stimmen aus Deutschland gehört . . .

23. Juni 2011 · Kommentare deaktiviert

BerlinW

München, 23. Juni 2011

 

Die offiziellen USA hörten nicht auf einen deutschen Buchautor (J.B.Koeppl, siehe ganzseitige Kolumne in NEWSWEEK 19.05.1980, Rüstungsbuch-Kurztitel: Intern. Rüstungsprojekt MRCA-TORNADO und westliche Verteidigungsfähigkeit<, diskutiert auch im US-Senat durch US-Senator John Glenn, dazu in NEWSWEEK wie in US-SENATS-RECORDS, 1980), der, obgleich in Washington unter Präsident Jimmi Carter zusammen mit seinem Freund (Steve Larrabee), einem Berater unter Zbig Brzezinski, dort inoffiziell tätig geworden war und in diesen hohen politischen Kreisen vor einem möglichen Finanzdesaster des Westens warnte, verlaufe die Großkorruption im Westen so weiter bis bislang.

Sie verschlimmerte sich ins Uferlose, so nun die USA ihre Truppen aus Afghanistan aus Kostengründen (Kosten 1 Mrd. USD pro Monat) abziehen werden (u.a. SPIEGEL- u. SZ-Online-Berichte heute vom 23.6.2011).

Die USA sind inzwischen mit über 14 Billionen USD höchstverschuldet.  . . .

 

Fortsetzung “Hätten die USA auf Stimmen aus Deutschland “  h i e r

 

Kommentare deaktiviertTags: 3. Bilderberger-Group · ANTARIS-Verifizierungen · DWGM 1994: Welt vorausgesehen · GESAMTSCHAU / WELT · Korruptions- u. Plündercliquen · Schwere Zeiten für den Westen · Serie: Lösungen für die Welt · Wenn Besatzungsmächte noch immer steuern · Widerstand damals - heute

22. Nov. 1963 – Kennedys hätten anders gesteuert

22. November 2011 · Kommentare deaktiviert

FM-TV

22. November 2011

Einige Kommentare von heute durch ca-canaris in einer großen deutschen Tageszeitung (Online-Leser-Kommentierung):

Die Zeitung führte heute am 22. November aus unter der Überschrift: >Schuldenkrise – Faule Wette auf die Zukunft<

Gastbeitrag von Armin Nassehi (Universitätsprofessor der LMU München)

>Die gegenwärtige Wirtschaftskrise wird als Konflikt zwischen Staat und Wirtschaft begriffen. Doch das ist vereinfacht und verlogen. Vielmehr hat eine langjährige Kumpanei die Krise ermöglicht. Beide Seiten verstehen sich prächtig darauf, Kosten der Gegenwart und Problemlösungen in eine vertrauensvoll erwartete Zukunft zu verlagern.  . . . <

Leserkommentierungen:

  • produster schreibt Sie haben sich selbst vergessen!

Hoppla, Sie haben die Medien, Sie haben sich selbst vergessen! Sie selbst sind nämlich ebenfalls Teil dieser formidablen Kumpanei. Der hasenfüßige Abwiegel- Journalismus der sogenannten Leitmedien, der sich selbst ja gern ein “Qualitäts” voranstellt, ist ganz genauso Teil der Misere. Die Nähe zu Macht, die ihre Vertreter als so notwendig erachten, ist nichts als eitel und verlogen und lässt sich auf jedem Presseball, auf jeder Berliner Politsause auf’s Peinlichste beobachten. Die vorgebliche Objektivität der Medien ist wohl einer der größten Mythen unserer freiheitlichen Technokratie.

Ich habe in den letzten Monaten vergeblich Ausschau gehalten nach eindeutigen Worten zu den Ungeheuerlichkeiten, die man uns in Zukunft gedenkt zuzumuten. Zu den undemokratischen und intransparenten Entscheidungsprozessen, die immer mehr zur Normalität werden. Meine Meinung ist: die Krise des Euro und der Finanzen ist auch die Krise der Medien, ihrer Glaubwürdigkeit und ihrer Unabhängigkeit.

  • ca-canaris schreibt Der Westen am Abgrund – ohne die Kennedys – die würden anders gesteuert haben . . .

Kennedys – die ersten großartigen Ökologen . . .
Damit zurück zu einer Art von Naturalrestitution?
Es ist diese Menschheit unter angelsächsischer Führung, so wie sie nun total verrückt wurde.
Genau diejenige Unkultur, die deutsche Medien in den Himmel zu heben pflegen, ruinierte den Trabanten unter globalistischen Ideologien und Vermessenheiten. Umwelttechnologieunterdrückung in den vielen zurückliegenden Jahrzehnten ohne Ende – Ausbringung von todbringenden Stoffen in der Atmosphäre (siehe u.a. Vorgänge um “CHEMTRAILS” unter google) und Stratosphäre – ein ziviler wie militärischer Frequenzkrieg ohnegleichen . . .
dann schreiben Zeitungen davon, die Natur stecke in einem Wahnsinn . . . der Mensch könne es noch schaffen . . . es könne mit den gleichen Leuten gelingen . . .

Die massive Kritik an einem westlichen Wirtschaftsbetrieb der Ausbeutung der Ressourcen setzte bei uns schon in den 60er Jahren ein, als Habermas in der deutschen Studenten- und Medienschaft das Sagen und das Zeitalter der Hedonismen sich ausbildete.
Jetzt ist das Jahr 2011 in einigen Wochen zu Ende. Der Offenbarungseid des Westens liegt im Termin. Er hat auch zu offenbaren die Ausbeutung der Oriente und nicht nur die der Occidente. Der Westen – eigentlich an allem schuldig: er ist schließlich auch der Begründer des Bolschewismus und Sowjetismus, nicht nur der Initiator der größten Kriege innerhalb der Weltgeschichte.
Nun hat er denn auch den Trabanten zivilgütermäßig ruiniert.
Der Westen – sein Denken, das ist mechanisch. Das ist nicht organgemäß. Das ist schizoid und inzwischen längst auch ordinär.

Der Westen hat mit der Ermordung der Kennedys (heute am 22. Nov. der Jahrestag der Ermordung dieses großen Mannes mit Namen John F. Kennedy) drastisch verloren.

cc.

Was der Professor aus München im Jahr Nov. 2011 sagte, das hatten wir als Studenten schon 1969 gesagt und vor allem die beiden in 1966 in einem Schulaufsatz mit der Note sechs geschrieben: „RÜCKSCHRITT DURCH SOGENANNTES FORTSCHRITTSDENKEN“.
Der Aufsatz bekam die Note „Sechs“. Drinnen stand, dass sich diese Gesellschaft mit Fernsehen in spe in Perversion und mit Warenüberschussproduktion/Konsum in den geistigen und tatsächlichen Ruin treiben wird. Professor Steinbuch war ein solcher Autor, der prägte weit voraus. Vergessene Größen. Der Westen war gewarnt!
Heute vor 48 Jahren starb John F. Kennedy. Und erlag einem Komplott, welches Massenmedien bis heute hinein gezielt deckeln.

cc.

 

___________________________________

 

 

P.S.  Der Freund von Bill und Hillary Clinton, der ehem. ARD-Fernsehjournalist Rüdiger L ö w e (66), der eine Woche zuvor die Clintons in ihrem Privat-Haus besucht hatte, hatte eingeladen am 17.11.2011 in München. Und wen wohl: seine alten deutschen Freunde, die Koeppls. In den Speisemeister, Westerholzstr. 1, München. Eine Freundschaft, die sich seit 1968 hinzieht. Bill Clinton war denn auch am 15.1.1970 bei den Koeppls zu Besuch in der Zittelstrasse Schwabings. Bill Clinton war damals noch großer Kennedy-Verehrer. Wäre er es geblieben, wäre er niemals Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika geworden.

Kommentare deaktiviertTags: Kennedys . . .

Unsere Seite hat die Krake vor dreissig Jahren durchschaut . . . London gedeiht zum Räuberzentrum der Welt – jetzt schon London die heimliche Hauptstadt der Welt-Regierung

13. Dezember 2011 · Kommentare deaktiviert

BerlinW

München 13.12.2011

 

Geschickt eingefädelt.

Die Pläne bereits unter Kaiser Wilhelm II. in Ansätzen vorhanden. Der Geist der „splendid isolations“.

Dazu dienten Weltkriege: Briten in jedem Fall mit Hintertüre USA.

Und in jedem Fall die Falle für das Festland.

Zweimal schlug die Krake zum Nachteil Kerneuropas heftig zu: Hitler der nützliche Gehilfe.

Nach 1945 tarnte sich das System (Krake) noch einmal. Die Deutschen durften Wirtschafts-Weltmeister spielen. Ihr Minderwertigkeitskomplex nach verlorenen Kriegen musste aufgefangen werden.

Es gab weitere nützliche Gehilfen im Interesse Londons, also dieser Krake: Milosevic beispielsweise; beispielsweise . . . . Hussein.

In den USA beispielsweise konnten die geraubten Gelder und Vermögen hervorragend versteckt werden . . .

Die Weltregierungsspuren drängen sich einem unabhängigen Beobachter bis in die heutigen Tage hinein auf. Wer deutsche, britische Zeitungsartikel, Sendungen von einer anderen Warte auszuwerten weiß, der kann Beweise über Beweise entdecken, Beweise dafür, wohin der feine und leise Zug der Krake in Europa zieht.

Brüssel (EU) dient der Auflösung Deutschlands, ja der Schwächung Kerneuropas: immer mehr Unterminierung, immer mehr Kompetenzverluste. Immer unkultureller, immigrantischer und unattraktiver . . . und vor allem immer ärmer . . ..

Man sehe sich das Ausmaß der Finanzkatastrophe in Kerneuropa an: die Gelder fließen weitgehend über London in die USA. Die Plünderer befinden sich in diesem Raum Englands in Überzahl.

Der Auftritt David Camerons am vergangenen Freitag – einem 9.12.11 – in Brüssel wie sein Auftritt dann gestrig (12.12.11) vor dem Londoner Unterhaus: was für eine schöne Zirkusnummer.

Eine theatralische Entrüstetheit bis hin zur Offenheit, dass der Finanzplündersektor der City Londons wie ein Biotop von ihm, dem Premier, zu schützen.

England erweist sich in diesen Tagen selbst für so manche Unbedarfte in Deutschland als reiner Plünderverein, der an dem System hängt wie ein Blutegel am Bein.

Und längst ist in Insiderkreisen bekannt, dass das Festland aus Flugzeugen heraus seit einer Menge von Jahren mit einer Art von Kampfstoffen überzogen wird, welche nach und nach – so ganz klammheimlich – sämtliches Leben in Böden und Gewässern kontaminieren und vor allem die Menschen auf dem Festland abwehr- bzw. kampfunfähig machen.

Die Kreise der Krake haben für sich vorgesorgt: sie nehmen Mittelchen ein, die sie vor Beeinträchtigung schützen.

Und über England wird zum Teil anders gesprüht: die Stoffe in den Füllbehältern der Flugzeuge weitaus weniger gefährlich bis hin zu ungefährlich.

 

Weiteres in einem Buch . . . . in diesem steht u.a., warum deutsche Sender das britische Königreich schönern und das deutsche Festland mit seinen Bestandteilen Frankreich, Italien, Spanien, Deutschland etc. nicht nur überwiegend negieren, sondern wenn sie hiervon etwas bringen, diese Teile unattraktivieren; warum Deutschmedien den Deutschen eine Auswanderung in angelsächsische Gefilde – von Kanada bis Neuseeland – offerieren; warum die Musik, nach welcher die Deutschen singen können sollten, immer angelsächsischer; vor allem, warum Kern-Deutsche in Sendern wie ZdF als gesangslose Maulhelden auftreten; und nicht zuletzt eben, warum Kerneuropa derart von der Bevölkerungsseite her bis hin zur Unkenntlichkeit überfremdet wird.

Und das alles subversiv zur entscheidenden Schwächung Kerneuropas.

Dazu Beweise über Beweise . . .

Das alles mag für das eine oder andere unbedarfte Ohr hart klingen. Dass viele in Deutschland zu naiv aus Sicht dieser Briten, das mag den Deutschen nicht gefallen.

Aber eines sollte gleich dazu erwähnt werden: kein selbstzerstörerisches Feindbild! Die Briten waren in keiner Weise von Anfang an so. Und kein Brite wird so gehässig, wie ein kleines Teufelchen, geboren. Nein, viele Briten werden so erzogen: zum Dienen und Beherrschen in der Oberschicht. Und warum das alles: das Festlandeuropa hat wohl in den zurückliegenden acht Jahrhunderten schwere Fehler im Umgang mit dem Inselreich gemacht . . .

Großbritannien besitzt ein Kastenunwesen der Moderne. Goldman Sachs regiert auch dort. Es ist ein sehr eitles System, welches Tricks zum Alltag macht. Nicht nur dass London mit Millionen Überwachungskameras übersäht ist – es benutzte zu ihrer Einführung und politischen Durchsetzung Terroranschläge . . . . in Londons City sprudeln jede Menge teils geraubte Gelder. Jeder, der mit gezielten Anlagebetrügereien auf dem Festland zu tun hatte, findet Spuren ihres Vollzugs und Ursprungs in England. Dort werden die meisten Geldhaie gedeckt.

Als ein Alfred Herrhausen Anfang der 80er Jahre von diesen Plänen des Weltmachtstrebens von London City und der politischen Kaste erfuhr, begann er sich systematisch gegen diese zu stellen. Dass er von seinem Posten entfernt werden musste, war klar. Aber auf welche Weise! Eine RAF kam da sehr gelegen . . . .

Auch dass Manfred Wörner zuletzt Nato-Generalsekretär spielen durfte, war nur Tarnung . . .. Bis er das dunkle Spiel endgültig zu durchschauen begann: dann eben wurde auch er beseitigt.

 

Gute Aussichten

Briten waren bis zuletzt die besseren Trickser als irgendwelche offizielle Festlandeuropäer. Über den Umweg Brüssel (EU) wird London nicht nur zur Welt-Finanzhaupstadt ausgebaut, sondern auch zu einer Art von geheimer politischer Welt-Hauptstadt. Zunächst wird so getan, als wären Paris und Berlin die Leader im Geschehen. Das sind sie nur im Theater. Tatsächlich soll denn London den inszenierten Schwachsinn der beiden (verkörpert durch das Gespann Sarkozy&Merkel) an sich reissen und endgültig die Menschen wissen lassen, dass nur eine Welt-Regierung die Probleme lösen können wird.

Die Probleme sind bis dahin gewollt. Die Spannungen sind geschürt.

Man kann mit absoluter Gewissheit davon ausgehen, dass durch diese Welt-Krake die Welt endgültig ruiniert wird. Schöne Aussichten. Vielleicht nur noch bis Ende 2012 (M. Gorbatschow am 10.12.2011 im Kaisersaal der Münchner Residenz).

Schöne Aussichten . . . denn nun geht es Russland an den Kragen . . . nach Irak, Afghanistan, Libyen. Vielleicht dann Syrien und dann Iran . . . .

Die Krake ist sehr gefräsig. Und sehr weit verzweigt. Ihre Arme reichen bis hinein ins chinesische Imperium.

Sie ruiniert den Planeten . . .

Man kann mit absoluter Gewissheit davon ausgehen, dass durch diese Welt-Krake die Welt endgültig ruiniert wird.  Eben schöne Aussichten.

 

 

München, 13.12.2011

BerlinW

 

 

_____________________________________

 

 

Kommentare deaktiviertTags: 3. Bilderberger-Group · CHEMTRAIL-FLUGZEUG EINSATZ - Beweis · Chemtrail-Reportagen · DÄMONEN des TODES: Gegenwehr · Deutschland angloamerikanisch · GESAMTSCHAU / WELT · Korruptions- u. Plündercliquen · Wenn Besatzungsmächte noch immer steuern

Widerstand eines Amtsrichters von 1941 bis 1945 – und der Widerstand seiner Söhne von 1974 an

10. Juni 2015 · Kommentare deaktiviert

 

FM-TV.NET (statt .NET andere Endungen .COM oder auch .EU)

Hinweis in eigener Sache:

Dieser Artikel aus 2010 wird aus aktuellem Anlaß erneut in die Titelseite gestellt. Die Sache wird heutigen Richtern, Behörden- und Medienvertretern als Vorbild vorgelegt (Rechts-Grundlage: Art. 20 Abs. 4 GG). So jedoch wie zwischen 1941 und 1945 jeglicher Widerstand kriminalisiert wurde, wird mit ihm auch heute verfahren – oder er wird systemgemäß totgeschwiegen. Zwischen 1941 und 1945 hatte es keine Berichterstattung in Massenmedien zum Widerstand dieses Richters Dr. Josef Koeppl gegenüber dem Dritten Reich gegeben. Zwischen 1974 und 2015 faktisch ebenso keine hinsichtlich eines Widerstandes der Söhne (Dr. J.Bob Koeppl wie sein Bruder) dieses Richters gegenüber einem neuerlichen, sehr viel umfangreicheren, schwerer erkennbaren Faschismus. Von ein paar Ausnahmen, nämlich zwischen 1980/1981 und 1997, abgesehen . . . . Als Dr. J.B. Koeppl bei seinem Vortrag vor US-Kongressabgeordneten wie Rüstungsindustriellen etc. in Washington im Jahre 1981 auf die drohenden Gefährdungen durch exorbitante Staatsverschuldungen – auch ausgelöst durch Maßlosigkeiten in der Rüstungswirtschaft – hingewiesen hatte, verließen diese Kreise provokativ den Vortragsraum. Schlagartig hatte es denn auch daraufhin ein Ende mit Veröffentlichungen in den westlichen Massenmedien . . . Weshalb das heutige Herrschaftssystem als faschistoid einzustufen, wurde und wird hier in der FM-TV wie auch in der ANTARIS.TV hinreichend dargelegt. Hier nur einige Stichpunkte: Staaten in die Hochverschuldung getrieben – systematische Zerstörung der nationalen Organisations-Einheiten wie Kulturen unter Vorrangigstellung angelsächsischer Vorstellungen (ein Mittel hierzu extreme Verschuldung der Staaten) – Zerstörung des Privateigentums – Abhängigmachung des Individuums von egomanisch-faschistoiden Strukturen – Zerstörung der Ökosysteme . . . faktisch der Kurs in den kollektiven Untergang – nur diesmal die gesamte Menschheit betreffend . . . Nur wenige Politiker leisten Widerstand: ein großer deutscher Poltiker sagte sinngemäß dieses im deutschen Fernsehen (ZdF, 2010): Diejenigen, die gewählt seien, hätten überhaupt nichts Wichtiges zu entscheiden . . . Diejenigen, die n i c h t gewählt, würden “für sie” die Entscheidungen treffen . . . Und selbst der Vatikan ruft jüngst indirekt zum Widerstand gegen die Kriminellen in der Rüstung auf. Und nicht nur das. Hierzu unter . . .

 

Auf Grund vorliegender Dokumente, u.a. der Spruchkammer der Stadt und des Landkreises Passau vom 14.7. 1947 – verhandelt am Landgericht Passau – ist bestätigt, dass sich der Amtsrichter (zeitweise auch Staatsanwalt) Dr. Josef Köppl im verdeckten bis offenen Widerstand gegenüber dem nationalsozialistischen Regime befunden hatte.

Unter anderem hatte er sich Anfang 1945 gegenüber dem damaligen leitenden Oberstaatsanwalt Dr. Anton Zwink geweigert, bei einer Sondersitzung des Volksgerichtshofes in Passau die Anklage zu vertreten.

Ausserdem hatte er gegen damalige höhere örtliche Parteifunktionäre der NSDAP  – u.a. gegen Moosbauer, Kreisleiter und Oberbürgermeister in Passau, sowie gegen Kreisleiter Mannhardt (Freyung) – in 1944 Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Dafür und wegen anderem wurde der Richter – welcher im Herbst 1941 mit den Widerstandskreis (sog. Hochstraßenkreis) in Passau gegründet hatte – laut späterem FAB-Widerstands-Dokument von 1947 (unterzeichnet durch Dr. Gerngross und Bürgermeister Heinz Wagner, autorisiert durch die US-Besatzungsregierung)  im April 1945 mit einem Hinrichtungsurteil konfrontiert, welches – zum Glück - nicht mehr vollstreckt werden konnte. Zum sog. Hochstraßenkreis hier . . .  – weiteres auch unter >eine kurze Zeitbetrachtung< .

Dr. Josef Köppl war denn auch bereits  am 1. August 1945 – autorisiert durch die US-Besatzungsregierung – als erster Richter wieder beim Amtsgericht in Passau tätig.

Tatsache ist:  Behörden des Deutschen Reiches hatten damals zwischen 1933 und 1945 keineswegs Interessen des Volkes (Gesamtwohl) oder gar der Verfassung vertreten; im Gegenteil, sie hatten das Volk in den Ruin getrieben (was im Übrigen auch heute der Fall). Offenen Widerstand medien- wie behördenseits hatte es nur vereinzelt gegeben. Die schützende Hand über diesen Passauer Richter hielt der damals amtierende Bischof Dr. Simon Konrad Landersdorfer sowie einige Personen der örtlichen Justiz.

In diesen Monaten, Jahren, Jahrzehnten wiederholt sich das “Schauspiel” von damals in seinen Grundzügen:  zwei Söhne dieses damaligen Richters befinden sich seit längerem – etwa seit 1974 – im Widerstand. Berechtigt, wie so manche meinen: seit 1945 bis heute diktiert versteckt bis offen nach aussen hin ein Finanz-Faschismus. Die Söhne dieses Richters haben sich gegen ihn auch gegenüber Medien und Behörden zu verteidigen. Die FM-TV.NET, ANTARIS.TV, ra-kanzlei-koeppl.de gewähren in einigen ihrer Spalten Einblicke in de Hintergründe für diese vergangenen wie gegenwärtigen Abläufe und Vorgänge. Und zu all diesen Vorgängen schweigen sich die örtlichen wie die überregionalen Medien aus . . . Nur sollte es beispielsweise um unmittelbar eigene Interessen gehen, wird berichtet. So lieferte das Nachrichten-Magazin DER SPIEGEL in seiner Ausgabe Nr.3./1962 einen Bericht über diesen Richter Dr. Josef Köppl – inzwischen Landgerichtsdirektor und Vorsitzender einer Großen Strafkammer beim LG Passau vor: es ging darin um ein Strafverfahren gegen den Herausgeber der PASSAUER NEUEN PRESSE (PNP) Dr. Hans Kapfinger. Hierzu unter . . . .

 

___________________

Einige Dokumente zum erfolgreichen Widerstand des Richters gegenüber dem Hitlersystem:

BILD oben:

Der Präsident des Landgerichts Passau setzt Dr. Josef Köppl als ersten Amtsrichter in Passau mit Schreiben vom 1.8.1945 ein

Bild oben:  Spruchkammer-Urteil v. 14.7.1947 am Landgericht Passau (Titelseite)

Seiten nachfolgend (s.u.)

 

Es wird auf zahllose weitere Artikel zu diesem Thema “Widerstand im Dritten Reich” verwiesen. Im Wesentlichen hatte sich der Stand der Richterschaft gegenüber dem Hitlersystem als gefügig und getreu erwiesen.

Kommentare deaktiviertTags: Widerstand damals - heute

Ein Beitrag zum Selbstschutz

3. September 2012 · Kommentare deaktiviert

Deutschland erneut vorsätzlich fehlgesteuert –

eine kurze Zeitbetrachtung von Dr. rer. pol. J.Bob Köppl und

J.Hermann Köppl

September 3rd, 2012

3. September 2012

 

Unmittelbarer Anlass:

Ein Artikel im spiegel-online von heute, 03.09.2012 unter „Der selbstsüchtige Riese“ . . . 

 

( 1 )   Der Ex-Kanzler Kohl wird darin als selbstsüchtiger Riese hingestellt. Jedoch sei seine politische Ziehtochter Angela Merkel noch weit selbstsüchtiger, so der SPIEGEL Online. . . . 

- – - – - – - -
Empfehlenswert in diesem Zusammenhang ist der Artikel Wild gewordene Journaille (gleichgeschaltet) treibt Europa erneut in den Abgrund (wie schon 1912 ff)” (bitte hier klicken) 
Weiter empfehlenswert in diesem Thema von gravierender Bedeutung für das Land und für Kontinentaleuropa:

“Wem dient der SPIEGEL? Jedenfalls nicht Deutschland . . . Was für ein Spiel treiben deutsche Massenmedien in Deutschland!” (bitte hier Klicken) 

______________________

Kommentare deaktiviertTags: 1. UNTERSTÜTZUNGS-FORMULAR · DWGM 1994: Welt vorausgesehen · Korruptions- u. Plündercliquen · Lebenslauf Betreiber · Mike C. Ruppert (USA) · Widerstand damals - heute

Eine FM-TV-Schrift zu dem, was aus Europa und aus der Welt infolge niederer Triebhaftigkeit wurde

13. September 2012 · Kommentare deaktiviert

 

Europäische Zentralbank und der Europäische Gouverneursrat 

Die Komplett-Diktatur mit Merkel als europäische Ober-Diktatorin und Goldman-Sachs als Welt-Hintergrund-Diktator

in hitlerischer Weltbeherrschungssucht 

 

Ein Kommentar zu einer versprengten, fehlgeleiteten Welt-Gesellschaft

 

von C.Antaris

Mittwoch, 12.09.2012

 

 

 

Vorangestellt:

Auf die Tatsache, dass in politikwissenschaftlichen und in anderen Arbeiten der Betreiber dieses Internetportals in den 1970er und 1980er Jahren hinreichend vor einer Hochverschuldung in westlichen Staaten und ihren Folgen gewarnt worden war, ist längst schon hingewiesen.

Auch war wegen konkreten öffentlichen Äusserungen der damaligen CDU-Vorsitzenden Merkel im Jahre 2005 (16. Juni) in Berlin (CDU-Delegierten-Kongress) vor Folgen für die Deutschen selbst in Meldungen der RA-Kanzlei M.E. Koeppl u. Kollege gewarnt worden.

Ein Teil der Warnungen aus Ende den 1970/Anfang der 1980er Jahren – die teils durch damals noch einigermaßen integre Redakteure in Massenmedien hinausgetragen – verblassten in der bundesdeutschen Bevölkerung. Ein weithin praktizierter Egoismus und Konsumismus und ein damit verknüpfter Bequemlichkeitshang wie Wahrnehmungsbeschränkung in Deutschen – bis heute sich verschärfend – sorgte für generelle Verdrängung dieser Warninhalte.

 

 

Zum Thema:

„Wo Geld knapp, ist Streit nicht fern“.

Lange Zeit über schien es gut zu gehen mit Ausbeutung von Mensch, Natur und Haushaltsetats.

Nur sektiererisch winzige Gruppen stellten solide Rechnungsüberlegungen an wie: was kosten uns eigentlich die Eingriffe von Menschenhand in Mensch und Natur? Sind es unschätzbare Werte, die da verloren gehen?

Bei der Euro-Diskussion geht es um wenige Billionenbeträge.

Aber reichen denn die Eingriffe, die seit 1945 in die Sektoren von Mensch und Natur stattfinden, lediglich in Größenordnungen hinein, die vernachlässigbar?

Was sind uns die Böden und Gewässer, welche uns die Natur zur Verfügung gestellt hat, grundsätzlich wert? Könnten wir denn ohne diese auskommen?

Letztere Frage ist sicherlich leicht beantwortbar. Erstere nicht.

Denn den gesellschaftlichen Konsens bezüglich des Ausmaßes an Schäden herzustellen, ist schier unmöglich.

Denn inzwischen ist nicht nur die Natur geschädigt, sondern sind es auch die Gehirne der Menschen in Europa. Deutsche Hirne eingeschlossen.

So ist eine Aussage, dass allein in Deutschland an die 200 oder 300 oder 400 Billionen Euro Schäden an der Natur durch den bundesdeutschen Zivilisationsprozess angerichtet wurden – für viele deutsche Hirne eine unmögliche Aussage.

Die Verbindung zur derzeitigen Lage der EU:

Die Frage des politischen Zerfallsprozess auf dem europäischen Kontinent steht mit Summen von einigen Billionen Euro als geringerwertiges Problem da, vergleicht man das etwa mit den 200 oder 300 oder 400 Billionen Euro Schäden am Ökosystem Deutschlands.

Welche Menschheit will denn dann noch dieses Europa, wenn es von Grund an und auf Dauer schwerstbeschädigt?

In diesen Kontext gepresst soll es nun weitergehen mit den Überlegungen zum Kern des angeblich neuen und verbesserten politischen Europa unter Herrschaft der Europäischen Zentralbank und mit ihrem Hintergrund einer Goldman-Sachs-Welt-Diktatur. Sender wie ORF und arte hatten sich in diesen Wochen an diese Thematik herangemacht und die Film-Dokumentation ausgestrahlt (von den Sendungen kann nur im Zuge des Zitatrechts und der Beweissicherung Gebrauch gemacht werden!) Sie lieferten eine integre filmische Dokumentation, die durch Goldman-Sachs-Leute nicht revidierbar.

Anzumerken: übrige Massenmedien ließen sich zu diesen Sendungen mit keiner einzigen Äusserung hinreissen.

Die Sendungen trafen den Kern der Zerstörung Europas, ja dieser Welt. Denn in den meisten Teilen dieser Welt zeigen sich auf Grund des Angriffes des Finanzsektors (unter Federführung Goldman-Sachs) ähnliche Auflösungsprozeduren wie in Europa – teils dort noch weitaus stärker.

Der internationale Finanzsektor prägt damit Staatshaushalte in allen Teilen dieser Welt. Er prägt die Welt-Medien. So wurde seit etwa den 1970er Jahren die Bedeutung und Gefahr von Staats-Hochverschuldungen westlicher Staaten von Seiten Medien im Westen zunehmend in den Hintergrund gedrängt. Das vor allem ab Mitte der 1980er Jahre.

Es ist deutlich, dass bei diesem Hintergrund von der Existenz echter Demokratien in westlichen Staaten nicht die Rede sein kann.

Europa, ja der gesamte Westen geriet auf Grund dieses organisatorisch-verfassungsrechtlichen Mangels innerhalb westlicher Staaten in eine ausweglose Fallenkonstruktion hinein.

Ein Herauskommen mit den gewohnten menschlich-administrativen Mitteln ist da unmöglich.

Hierzu wurde im Übrigen in anderen Artikeln dieses Internetportals genügend ausgeführt.

 

Illusion

Der Westen befindet sich in der Phase niederster Triebabhängigkeit. Hierbei seine Gierabhängigkeit eingebunden. Es ist ja grundsätzlich gegen Geschäftemacherei nichts einwendbar, sofern damit nicht Lebensgrundlagen unreparierbar über alle Zeit hinweg geschädigt werden. Sofern die hierfür Verantwortlichen zur Rechenschaft und zum Schadensersatz herangezogen werden können.

Aber das ist eben bei der Herrschaft einer weltumfassenden Krake nicht mehr möglich.

Haben wir es mit einer Erkrankung der diese Krake ausmachenden Menschen zu tun?

Mit Sicherheit ist dem so.

 

Eine Geschichte zur Einfühlung:

„ . . . Ich wachte auf an einem für eine Feier hergerichteten Tisch, der wiederum in einem feinsäuberlich gepflegten Raum. Ich kam mir in meiner Kleider-Aufmachung sogleich schrecklich deplaziert vor. Es gingen Menschen demgegenüber in vornehmen Anzügen, Kostümen an mir vorbei. Einige musterten mich ohne Abfälligkeit, jedenfalls höflich-distanziert. Einige gar mit wohlwollender Mimik. Eine männliche Person im mittleren Alter setzte sich mir gegenüber an den Tisch. Im gleichen Moment wurde von einer Bedienung eine Tortenplatte – mit gefestigter aufgeschäumter Sahne garniert – serviert. Und zwar ausgerechnet vor meine Nase hingestellt. Ich bekam angenehm duftenden Capuccino vorgesetzt.

Ein anderer Mensch trat heran. Der legte vor meine Augen und in greifbarer Nähe einen braunen Geldschein hin. Es waren 50 Euro. Eine weitere männliche Person setzte sich links vor mich hin und musterte mich. Allesamt sehr höflich und offensichtlich an meiner Person, vielleicht gar an meinem Schicksal interessiert. Sie begannen mit einem Smalltalk, um mich doch und darin zu verwickeln. Vielleicht in mehr als das.

Es lag eben darin so viel Belangloses, dass das mich in meiner Lage ängstigte, ja fast erstickte. Ich hatte nach dem Aufwachen im Wesentlichen den Gedanken an das Verbleiben meiner Nächsten, diese Frage ich zunächst nicht zu stellen wagte. Denn ich begann heftig zu vermissen die, mit denen ich gemäß meiner Erinnerung hierher gekommen – eigentlich der eigenen Armut im eigenen Land entkommen war. Es war und ist Almeria, meine Lebensfreundin. Es war und ist mein Zwillingsbruder Berthold Kloppel. Letzterer erklärter Gegner einer weltumspannenden Plünder-Mörderclique, billionenschwerer Plünderkreise. Beide waren offensichtlich während meines Tischschlafes verschwunden. Vielleicht verschleppt, vielleicht unter Verführung auf ein anderes, vor diesem Küstenstreifen ankerndes Schiff verleitet oder dorthin gelockt worden. Mir schoss gewaltig-heiss ein schlimmer Gedanke durch den Kopf, was alles mit ihnen angestellt worden sein konnte.

Währenddessen bediente, hofierte man mich hier höflich. Was für eine Diskrepanz. Mich trieben währenddessen Sehnsuchts- und Angstgefühle. Diese Personen in nächster Nähe jedoch hatten offensichtlich nichts anderes im Sinn als mich zu “verwöhnen”, vielleicht abzulenken, vielleicht einzuseifen.

Ich fragte die am Tisch, ob man die Vermissten kenne und wisse, wohin sie gegangen sein könnten. Es gab jedoch nur eine schmunzelnde Replik. Nur ein gegenseitiges Augenzuzwinkern. Er sah das alles so beherrscht und gekonnt, ja geradezu gelackt und geleckt aus. Ich empfand das letztlich auch so: als Hinterfotzigkeit und professionelle Kriminalität. . . . . .“

 

Die traurig klingende Geschichte ging weiter und endet in einer ersehnten inniglichen Wiederbegegnung.

Die Geschichte deutet an den Widersinn von Vermögenden und Besitzenden. Deren Wahnsinn in Zeiten krass sich ausweitender Armut; der exzessive Genuss von wenigen Reichen, die wohlmöglich mit dem Geld der Mittelschichten in alle Windrichtungen hin verschwunden sind und das geraubte Geld ohne Scheu und Skrupel verprassen. Es ist da viel vorhanden von niederer Triebabhängigkeit.

Staaten haben aufgehört zu existieren: sie mutierten zu Instrumentarien in der Hand von dreisten Plünder-  bzw. Räubercliquen.

Mich erinnert das eben an die Jetztzeit. An das vorherrschende Angelsachsen-Imperium. Mich erinnert das eben an eng verwobene-getarnte räuberische Gewalt in staatlichen Gewändern. Oder soll ich das gleichsetzen mit hitlerischem Plünder- und Weltbeherrschungswahn?

Jedenfalls liefert uns die deutsche Politriege über sämtliche Parteienspitzen hinweg ans Messer dieser internationalen Räuber- und Plündercliquen. Voran die CDU-Merkel mit ihren völlig unchristlich geratenen CDU-Delegierten.

Das wäre unter Adenauer und Erhard wie Schaeffer (alle drei CDU/CSU) nicht möglich geworden. Dort verlief damals der Prozess zu Gunsten der Deutschen und zu Gunsten eines echten Europas.

 

 

C. Antaris

 

12.09.2012

 

____________________________________

Nachtrag  14.09.2012   14.30

Die westliche Strategie der Subversion in vielen Teilen dieser Welt . . .

zeigt nun insbesondere in Ländern des Nahen Osten ihre dramatischen Wirkungen für den Westen selbst. Der politische Westen erhoffte sich durch Beseitigung des Despoten etwa in Libyen eine Ausweitung seines Macht- und Einflussbereiches. Tatsächlich läuft es dort anders: vorwiegend zu Gunsten der Kräfte des Islam, welche sich des Zerfalls allgemeiner staatlicher Strukturen bedienen. Der Westen (eingeschlossen Israel) stürzte somit diese Staaten vollends, weil gründlich ins Chaos, Verderbnis. Wo auch immer er eingreift, entsteht Chaos, bilden sich aus ehemals blühenden Landschaften Trümmerfelder. Ob im Irak oder in Afghanistan, Pakistan, ob in Ägypten, Syrien, Libanon oder gar auch auf dem Balkan (nach dem Tod Titos).

 

Man kann nicht nur vermuten, dass die europäischen und angloamerikanischen Staaten auf diese Art auch Europa im letzten Jahrhundert in zwei Weltkriege stürzten, sofern man davon ausgeht, dass West und Ost sich darin einig waren, Dämonen loszutreten.

Der Hauptantrieb im Westen stellt die Gier dar. Was ist verkehrt an der Erkenntnis bzw. Auffassung, dass diese Gier eine Art von Dämonie darstellt? Es lässt sich also sagen, dass der Westen Dämonen lostritt. Die er dann nicht mehr zu bändigen weiß.

Berlin W

 

 

 

_____________

Kommentare deaktiviertTags: ANTARIS-Verifizierungen · Deutschland angloamerikanisch · DWGM 1994: Welt vorausgesehen · GESAMTSCHAU / WELT · Korruptions- u. Plündercliquen · Schwere Zeiten für den Westen · Weil es keine Adenauers

Dämonie im Westen – Dämonen im >Nahen Osten<

14. September 2012 · Kommentare deaktiviert

Die westliche Strategie der Subversion

in vielen Teilen dieser Welt . . .

BerlinW

 

Freitag, den 14.09.2012

 

 

. . . zeigt nun insbesondere in Ländern des Nahen Osten ihre dramatischen Wirkungen für den Westen selbst. Der politische Westen erhoffte sich durch Beseitigung des Despoten etwa in Libyen eine Ausweitung seines Macht- und Einflussbereiches. Tatsächlich läuft es dort anders: vorwiegend zu Gunsten der Kräfte des Islam, welche sich des Zerfalls allgemeiner staatlicher Strukturen bedienen. Der Westen (eingeschlossen Israel) stürzte somit diese Staaten vollends, weil gründlich ins Chaos, Verderbnis. Wo auch immer er eingreift, entsteht Chaos, bilden sich aus ehemals blühenden Landschaften Trümmerfelder. Ob im Irak oder in Afghanistan, Pakistan, ob in Ägypten, Syrien, Libanon oder gar auch auf dem Balkan (nach dem Tod Titos).

 

Man kann nicht nur vermuten, dass die europäischen und angloamerikanischen Staaten auf diese Art auch Europa im letzten Jahrhundert in zwei Weltkriege stürzten, sofern man davon ausgeht, dass West und Ost sich darin einig waren, Dämonen loszutreten.

Der Hauptantrieb im Westen stellt die Gier dar. Was ist verkehrt an der Erkenntnis bzw. Auffassung, dass diese Gier eine Art von Dämonie darstellt? Es lässt sich also sagen, dass der Westen Dämonen lostritt. Die er dann nicht mehr zu bändigen weiß.

BerlinW

 

_______________________

 

Kommentare deaktiviertTags: ANTARIS-Verifizierungen · DÄMONEN des TODES: Gegenwehr · DWGM 1994: Welt vorausgesehen · GESAMTSCHAU / WELT · Mike C. Ruppert (USA) · Schwere Zeiten für den Westen

In Fortsetzung von Artikeln wie: „Weltenbrand“ (eine aktuelle ZdF-Dokumentation) – LETZTE AUSFAHRT Richtung >Ausweg<

30. September 2012 · Kommentare deaktiviert


MINDERWERTIGKEITSKOMPLIKATIONEN bis hin zu ihrer dämonischen Ausgestaltung

stürzten Europa in die Höllenkatastrophe

von 1914 bis 1945 und darüberhinaus

ca-canaris

30.Sept. 2012

 

 

Im Nachfolgenden wird u.a. auf den Artikel „Weltenbrand“ Bezug genommen.

 

__________________

HINWEIS

Am kommenden Mittwoch, den 3.Oktober, findet vor der Feldherrnhalle

(Odeonsplatz, München) wie anschließend

vor dem Nationaltheater (Münchner Staatsoper, Franz-Josephs-Platz)

die zentrale Feier der deutschen Staatsspitze (Bundespräsident/Bundeskanzlerin/

Bundestagspräsident/Bundesratspräsident/

Ministerpräsidenten d.Bundesländer)

zum Tag der Deutschen Einheit statt.

__________________

 

In diesem Zusammenhang noch ein Hinweis:

Feierlichkeiten dieser Art in und um die Räume der Residenz herum sind nichts Anrüchiges. Sollen Union und Freidemokraten wie Sozialdemokraten diese Anlässe feiern. Sie machen das sicherlich besser als es die von den “unteren” Fraktionsrängen her können. Das wäre ein weiteres Horrorszenario, zögen auch noch die Feinde “anschaulicher Kunst” wie von Residenz und Monarchie in diese ehrwürdigen Räumlichkeiten ein oder würden sich der Räumlichkeiten dieser Art in Sandalen und Lotterhosen bedienen (zum besseren Verständnis: Bayer. Staatskanzlei, Feldherrnhalle sowie Nationaltheater schaffen sozusagen einen Schutzring um die königlichen Residenzgebäude).

Diese Äusserung erfolgt lediglich im Zusammenhang mit der unbestreitbaren Ausstrahlung und Würde dieser Bauten (in diesen oder in deren Umfeld die Feierlichkeiten stattfinden), insbesondere im Zusammenhang mit der Würde eines besagten, legendären Bayerischen Königs, welcher dem Krieg und dem Niederen generell eine Absage erteilt hatte und den schönen Künsten bis hin zu seinem eigenen bitteren Ende zugetan war. Er hat sehr viel zur kulturellen Erbauung der Bürger in Bayern wie vieler Menschen weit darüber hinaus hinterlassen.

Demgegenüber ist die Frage zu stellen, welche hervorragenden Leistungen die heutigen Parteien der Nachwelt hinterlassen.  Zum Beispiel eine Baulandschaft wie im Legoland, eine durch die Ozonlöcher ziemlich beissend-stechende Sonne, einen dann nicht mehr märchenhaften Winter, den Verlust der Jahreszeiten, der gemütlichen Stimmungen, der fröhlichen Ausgelassenheit, der Witzigkeit, weil Originalität; zum Beispiel die Neue Armut, und das für ein Europa, das sich immer mehr dem Anglo-Amerikanischen angleicht. 

__________________

 

Zur Entstehungsgeschichte der Höllentragödie von 1914 bis 1945:

Minderwertigkeits-Komplexe auch in Menschen hohen politischen Ranges, 

in bedeutenden politischen Gruppierungen,

aber damit auch in Nationen bzw. Völkern … 

 

. . .  Das Dämonische steckte damals weit vor 1914 ebenso in den vielen Deutschen wie mehr oder weniger anderenorts – das von unten bis oben und von oben bis unten.

Untere folgten falschen Obrigkeiten.

Das gilt bis heute in das Jahr 2012 hinein. Und das über alle Grenzen in Europa hinweg.

Die berüchtigte Obrigkeitshörigkeit. Sie hört nun auf dort, wo die Massenarmut um sich greift.

Das veröffentlichte „Tagesgeschehen“ heute – soweit durch Medien ständig präsent gemacht – liefert kaum Einblicke in reale Abläufe und Zusammenhänge.

So derjenige Mensch, welcher Medien folgt, kaum eine Chance findet, aus dem durch sie geschaffenen Labyrint herauszufinden. Hunderte von Millionen Menschen in Europa gehen, gingen auf diese Weise verloren. Sie damit nehmen/nahmen eine schwere Lebenslüge mit ins Grab . . .

Man könnte nach Auswertung einer Vielzahl von Medien-Artikeln bzw. Medien-Sendungen sagen, dass der großen Mehrheit der europäischen Bevölkerung schon wieder politische Rattenfänger vorgesetzt wurden und weiterhin vorgesetzt werden.

Tatsächlich gibt es keinen einzigen Fall, in dem sich zuerst das Volk seine Meinung gebildet hatte, bevor sich dann die Medien ihre Meinung bildeten.

Die Medien von heute geben in entscheidenden Themen die allgemein zu geltende Meinung vor.

Genau dieses tun sie nicht erst seit heute.

Auch die Tatsache, dass Medien den Deutschen die Weltkriegsverbrechen kollektiv anlasten, ihren eigenen entscheidenden Tatbeitrag jedoch ausklammern, spricht außerordentlich gegen ihre Glaubwürdigkeit.

 

Jedoch entscheidend ist im Zuge der Betrachtung der Geschichte der letzten beiden großen europäischen Jahrhunderte

ein anderer Gesichtspunkt.

Die HauptGründe hier wiederholt:

        • Minderwertigkeits-Komplikationen in einzelnen Menschen hohen politischen Ranges,
        • in bedeutenden politischen Menschengruppierungen, in Nationen bzw. Völkern

(diese Grundlage übrigens im Roman >ANTARIS<, 1986)

Ohne Frage hält seit Jahrtausenden vorrangig die Christenheit den Schlüssel für den Ausweg aus dem Labyrint wechselseitig zugefügter Demütigungen in Händen. Ihn anzuwenden fällt allerdings auch in diesen unruhigen, derart aufwühlenden Zeiten schwer.

Der Roman ANTARIS stützt sich in seinen Kernaussagen auf diese altehrwürdige Lösungsgrundlage – allerdings nur indirekt. Direkt stützt er sich auf Kernaussagen eines österreichischen, genauer gesagt eines Wiener Psychoanalytikers, nämlich auf die eines Alfred Adler. Aussagen, welche seitens Medien und durch sie publik gemachter Literatur wohlweislich totgeschwiegen werden.

Erste Komplikationen im Zusammenhang mit gestörten Eigenwertsgefühlen entwickeln sich meist aus früher Kindheit heraus. So hatte es auch der kleine Wilhelm mit seiner Mutter schwer: seine Mutter nämlich namens Victoria, die Tochter der Königin Victoria von England bzw. Großbritannien, hatte mit ihrer brutalen Gesinnung bei der Erziehung dieses späteren Thronfolgers das Sagen. Der Vater, König Wilhelm I., dagegen nicht. Laut einem Brief der Mutter Wilhelms im April 1889 an ihre eigene Mutter in England, soll sich ihr Sohn Wilhelm zu einem Zeitpunkt, in dem er bereits als der berühmt berüchtigte Kaiser Wilhelm II. auftrat, so geäussert haben:

„Ein englischer Arzt tötete meinen Vater, und ein englischer Arzt verkrüppelte meinen Arm –

und das ist die Schuld meiner Mutter, die keine Deutschen um sich duldete.“

 

Der Brief also aus dem Jahre 1889 (und das auch noch im gleichen Monat, nämlich im April). Das ist ausgerechnet dieses Jahr, in diesem Hitler in Braunau zur Welt kam. Auch dieser kleine Hitler wurde elendlich gequält – aber bei ihm durch einen herrischen Vater. Dabei hatte allerdings die Mutter nichts zu sagen.

Beide sollten Deutschland, ja Europa mitsamt ihren Hinterleuten in den Abgrund, sozusagen durch das mephistelische Höllentor jagen.

Später soll Kaiser Wilhelm II. zu seiner Kindheit so geäussert haben:

„Eine Mutterliebe musste ich vermissen. So gehöre ich zu den Kreaturen, die Lob benötigen,

um angefeuert zu werden und um Gutes tun zu können. Tadel lähmt mich. . . .“

So ist nicht verwunderlich, dass im Zeitpunkt der Thronbesteigung (1888) der junge Kaiser Wilhelm II. seine Mutter zum Verlassen Berlins zwang.

Kaiser Wilhelm II. rivalisierte mit Kanzler Bismarck. So provozierte er den erfolgreichen und relativ politisch weisen Bismarck bis hin zum Abstieg vom Sockel eines Staatsmannes. Schon während seiner Inthronisation soll sich der junge Kaiser (29) so geäussert haben: „Sechs Monate gebe ich dem Alten (73) noch Zeit. Dann regiere ich selbst!“ Tatsächlich geschah das dann, nämlich 1890. Mit Bismarck ging sowieso einer, welcher sich niemals auf einen Zweifronten- oder gar Dreifrontenkrieg eingelassen haben würde. Schon gar nicht wollte er Russland und England gleichzeitig als Gegner riskieren.

Aber genau das riskierten die beiden Gestalten, mit die traurigsten innerhalb der jüngeren Weltgeschichte.

Beide ernährten sich von einem weitgehend durch Medien in das deutsche Volk hineinimplantierten Minderwertigkeits- und daher Größenwahn gegenüber Völkern wie den französischen und britischen.

Mit dem Abgang Kanzlers Bismarcks (1890) ging der Lotse von Bord des deutschen Staatsschiffes (Hinweis auf eine damalige Karikatur in einem britischen Tagblatt, welche um die Welt ging).

Kaiser Wilhelm II. war tatsächlich ein Mann des Größenwahns. Mit ihm rauschte Deutschland in eine Epoche des kollektiven Größenwahns. Dieser allerdings ebenso genährt auf der britischen Insel wie in Frankreich, Russland, Österreich-Ungarn. Was sich überm dem Atlantik hinweg tat, konnte dem nicht nachstehen.

Einige Äusserungen dieses politischen Tölpels mit britischer Erziehung:

Kaiser Wilhelm II im Jahre 1900 anlässlich der Niederschlagung des sogenannten Boxeraufstandes in China:

„Pardon wird nicht gegeben! Gefangene werden nicht gemacht! . . . . Wie vor tausend Jahren die Hunnen unter ihrem König Etzel sich einen Namen gemacht, so möge der Name „Deutscher“ in China auf tausend Jahre durch euch in einer Weise bestätigt werden, dass es niemals wieder ein Chinese wagt, einen Deutschen scheel anzusehen!“

Dann in einer Rede in Berlin im Jahr 1901:

„Uns, dem deutschen Volke, sind die großen Ideale zu dauernden Gütern geworden, während sie anderen Völkern mehr oder weniger verloren gingen. Es bleibt nur das deutsche Volk übrig, welches an erster Stelle dazu berufen ist, diese großen Ideen zu hüten, zu pflegen, fortzusetzen.“

 

Hitler stand diesen Gedankenpamphleten nicht nach. Er übertraf sie.

Und bei alledem an entscheidender Stelle beteiligt. Medien . . .

 

ca-canaris

30.09.2012

__________________

 

Kommentare deaktiviertTags: DÄMONEN des TODES: Gegenwehr · Deutschland angloamerikanisch · Die Welt vor über hundert Jahren · DWGM 1994: Welt vorausgesehen · GESAMTSCHAU / WELT · Serie: Lösungen für die Welt

VORSICHT: SUIZID DES WESTEN (Abendland)! Ein weit vor 1914 laufendes Selbstmordprogramm

2. Oktober 2012 · Kommentare deaktiviert

Eine verdreckte Welt ist keine Welt!

konkreter Widerstand seit dem Jahr 1941

C.Antaris

01.10.2012

 

Dass das Dritte Reich eine reine Suizid-Gesellschaft war: was sollte dieser Ansicht im Wege stehen? Der gesamte Artikel hier . . .

____________________

Kommentare deaktiviertTags: Allgemein

TEXTLICHER ABSCHLUSS ….. danach eine Serie von Film- u. Musikauszügen – und viel Emotion – Hier nun zum Abschluss der vielen textlichen “Ergüsse”: die Welt hängt am letzten Lebenstropfen

4. August 2016 · Kommentare deaktiviert

Mehrere positive Werke liegen zur Verfilmung auf. Unter anderem sind dies der Roman ***ANTARIS***,

Bild: ***ANTARIS*** Roman

zum anderen das Sachbuch >DWGM<. Letzteres als Grundlage für einen Dokumentarfilm.

Bild unten: >DWGM<

Bild unten: Ein Film in Vorbereitung, u.a. mit dieser Kulisse

Bild unten: Der Autor der Bücher >MRCA-TORNADO</>ANTARIS</<DWGM< in 1997 vor dem Geburtshaus

 Bild unten: Der Co-Autor in 1997 vor der Silhouette der Geburtsstadt (einer Dreiflüssestadt – Drehkulisse auch für den längst überfälligen Kinofilm ***ANTARIS***)

Bild unten: Der Autor 1980 in der ARD, Tagesthemen zu seinem Buch >MRCA-TORNADO< (danach in ARD-Monitor und ARD-Report)

Bild unten: Minister Wörner in 1988 (13.1.88) an den Autor von >MRCA-TORNADO< (eines von dreizehn Schreiben zwischen 1974 und 1994)


Hinweis: es gibt Hunderte von Wichtig-Dokumenten. Ein Teil hiervon wird im Dokumentarfilm veröffentlicht.

Was den Filmstoff ANTARIS anbelangt, hatte hieran Bernd Eichinger (CONSTANTIN FILM) in 1998/1999 reges Interesse gezeigt.

Aber dann wurde der Stoff fallen gelassen.

( I )

Eine geistige, emotionale Bombe soll diese Welt zurechtrichten.

In kurzen Worten: auf der Wiederherstellung der geistig-seelischen Bande des Menschen zur ureigenen Schöpfungsenergie wird sie fußen (und damit religiöse Weltbilder in ihren Fundamenten bestätigen).

Die geistige, emotionale Bombe besteht aus einer sagenhaften wie sagenumwobenen mystischen Energie, welche jedem Teil der Schöpfung zu einer positiv-konstruktiven Schöpfungskraft verhilft.

Denn diese positive Beziehung, dieses Band kraft einer starken Lebensenergie wurde in den Jahrhunderten, Jahrtausenden in der Menschheit schwer beschädigt, zerstört, so diese Menschheit weitgehend zu einem Fremdkörper in dieser Welt und Schöpfung mutierte, der drauf und dran ist, das irdische Gesamte – eben die Schöpfung – zu zerstören.

( II )

Die gängige Art der technischen Energiegewinnung und Energieverwendung ist klarer Schöpfungsbruch.

Die Art und der Inhalt der weltweit über Medien im engeren und weiteren Sinn fließenden Informationen ist großteils Schöpfungsverstoß.

Und so wie Menschen einander sich persönlich begegnen und behandeln: ebenso ein Bruch der Bande verknüpft mit meist einer oder mehrerer katastrophal-folgenschweren Entwicklungen und Verwicklungen.

Auf diesen Billionen von Fehlhandlungen fußen Entscheidungen in den Regierungsapparaten, Wirtschaftssystemen, Wissenschaftseinrichtungen, Medienimperien, Bildungseinrichtungen und dergleichen mehr.

( III)

In 1984/1985 wurde auf diese bisherigen zivilisatorische Brüche in Schriften an einen Teil der politischen und kirchlichen Prominenz wie Medienvertreter in Deutschland (damals West-Deutschland bzw. BRD) hingewiesen.

Ein Teil der Prominenz schrieb höflich zurück.

Bild-Dokument: Schreiben Richard v. Weizsäcker 1985 und 1986

Jedoch in 1985/1986 stand bereits der Beginn eines neuen Medienzeitalters mit allen möglichen dramatischen Konsequenzen fest. Ganze Bevölkerungen wurden in etwa ab diesem Zeitpunkt in Richtung Materialisierung und damit in Richtung eines endgültigen Verlustes ihrer positiven Schöpfungskraft programmiert und damit vom eigentlichen Kern entfremdet. Ganze Bevölkerungen wurden auf diese Weise “ausgetauscht”.

Zu welchem Zweck? Die Antworten liegen nahe.

Wären die Hinweise, die in diesen Schriften enthalten sind, in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft und vor allem in Medien umgesetzt worden, die Zivilisation in Europa hätte sich diesen todbringenden Kurs – wie er sich heute deutlich abzeichnet – mit absoluter Gewissheit erspart.

( IV)

Der Verlust der positiven Lebenskraft führte zu zahllos weiteren Ausfällen.

Er führte nicht allein nur zu einer geistig-seelischen Verkümmerung, denn zur kollektiven Verwendung einer die Weltgesellschaft in ihrer Existenz bedrohenden technischen Energie. Der Verlust brockte der Welt systemgemäß und ganz selbstverständlich völlig untaugliche Führungskräfte ein: charakterlich fragwürdige, die meist auch fachlich, politisch-handwerklich ungeeignet.

 

Die Welt im Jahre 2013 . . .

Sie befindet sich in der Phase ihrer Totalauflösung. Sofern nichts Entscheidendes passiert . . .

 

Könnten Tausende, ja Zehntausende von Artikeln über die Zustände in dieser Welt veröffentlicht werden, es würde sich in ihr nur wenig verändern.

Die Menschheit wurde immer nur weitere Schlupflöcher und Möglichkeiten zu ihrer Selbstzerstörung suchen.

Denn: die Lebenskraft bildet sich nicht nach. Sie wächst nicht nach.

Es ist geistiger Herbst, vielleicht gar ein solcher Winter geworden . . .

 

 

c.antaris

__________________________

Kommentare deaktiviertTags: 1. UNTERSTÜTZUNGS-FORMULAR · ANTARIS-Verifizierungen · C.F.v.Weizsäcker: positive Welt(Weit-)sicht · FILM-VORHABEN ***ANTARIS*** · GESAMTSCHAU / WELT · gewollter Terrorismus Richtung Weltregierung · KENNEDY-Zivil-Courage-Medaille · Lebenslauf Betreiber · MASSENMEDIEN ruinieren WELT · Mike C. Ruppert (USA)

Filmproduktion zur Dokumentation eines Weltverbrechens – Sozusagen zur Aufzeichnung einer Gegenwehr, die seit 1941 läuft . . .

11. Mai 2013 · Kommentare deaktiviert

Seit 1979 wird dokumentiert und seit 1980 wird das mit Zehntausenden von Verfolgungshandlungen quittiert

 

Dass Europa, ja die Welt ruiniert werden könnte, steckt explizit schon in den Aussagen des Welt-Romans ANTARIS (1983-1986) – mit als eine der Grundlagen hierfür diente das Sachbuch “MRCA-TORNADO – Internationales Rüstungsmanagement und Verteidigungsfähigkeit der Nato”, verfasst in der Zeit von 1974-1979 – danach ein weiteres Sachbuch, das mit einer Frage ansetzt: “Das wichtigste Geheimnis der Menschheit? – So wird die Menschheit hinters Licht geführt”, kurz als DWGM bezeichnet (1991-1994). Es diente weiterer Sachaufklärung . . . dazwischen ein großer Geldgeber, der für zehntausend Exemplare dieses Buches DWGM im Jahre 1994 Geld hingab (knapp DM 300.000) . . . er wollte in 1994 definitiv kurzfristig zwecks Verfilmung des Stoffes ANTARIS 40 Millionen DM vorlegen, wozu es dann nicht mehr kam . . . Denn kriminelle Bankensysteme griffen sich diesen Geldsammelverein  . . .

. . . daselbst dann ein Versuch mit eigenen Geldmitteln: Aufbauversuch einer Filmproduktion mit Einsatz von über zwei Millionen DM (Zeitraum 1997-2013) . . . Der Weltfilmer B.Eichinger diesen Roman aufgreifen wollte (wozu es dann aus gewissen Gründen nicht mehr kam) – das nicht bloß am Rande erwähnt . . .

Was hiervon – von all den Versuchen – übrig geblieben war:  viel Arbeit . . . mit einem Film-Equipment, das angeschafft und immer wieder auch wieder verkauft werden musste. Einige Teile davon heute noch übrig (siehe Bildausschnitte unten).

Es hatte sich nicht noch mal ein Geldgeber, ein Millionengeldgeber eingestellt.

Deutschland gingen zwischenzeitlich die Macher aus . . . die Phase eines qualifiziert-rechtzeitigen Widerstand ging dem Ende zu . . .

 __________________

In dieser Text-Serie wird mit einer Bilder-Dokumentation begonnen, welche Eindrücke zu einer Leidenszeit von über 70 Jahren – eben seit 1941 – vermittelt.

Die Leidenszeit begann mit einem Widerstand eines Richters und Staatsanwaltes, nämlich eines Dr. Josef Köppl in Passau im Zeitraum 1941 bis Mai 1945. Hierzu wurde bereits einiges dokumentiert . . . . in 1962 tauchte dann der Gedanke eines Widerstandes kurzzeitig wieder auf: der Widerstand dieses Richters galt dem gegenüber einem niederbayerischen Presse-Magnaten (Herausgeber der PNP).

Dann ab 1974 – in diesem Jahr begann es mit einem entscheidenden Schritt des zweitjüngsten Sohnes dieses Richters. Der jüngste Sohn sollte in diese Entwicklung mit hineingezogen werden. Dieser Widerstand dauerte nicht ein Jahr, nicht zwei Jahre. Er hält bis heute, bis ins Jahr 2013 an. Der Widerstand dauert damit schon 39 Jahre! Er ist somit der längste von allen, der durch Zehntausende von Vorgänge begleitet, dokumentiert.

Er ist einer, den heutige Massenmedien einheitlich-gezielt verschweigen. Massenmedien, die auf sozial tun, jedoch tatsächlich eingebunden sind in ein riesengroßes Korruptions- und Absahnnetzwerk.

Und das erregt großes Mißtrauen gegenüber dieser deutschen und internationalen Presse, gegenüber diesem deutschen, internationalen Fernsehen, das sich als so freiheitlich, also so unabhängig gibt. Und doch nur die eigene Korruption einheitlich (gleichsam gleichgeschaltet) verschweigt . . .

 __________________

Bilder eines langen Durchsetzungsversuches . . .

Dabei gab schon das Massenmediengeheule und die Massenmedienverführung vor und in 1914 allen Anlass, an diesen und an ihrer Ehrlichkeit und an der Möglichkeit einer objektiven Aufklärung der Völkermassen über alle Zeiten hinweg zu zweifeln.

 

Bild unten (Gemälde):

Der Richter Dr. Josef Köppl und sein Wirkungsbereich in der Residenzstadt Passau von 1941 bis 1972:

Die neue bischöfl. Residenz (links); dahinter d. alte bischöfl. Residenz (ab Anfang d. 18. Jhrts ein Gerichtsgebäude); rechts d. bischöfliche Dom; ganz rechts das Gebäude mit d. späteren Wohnung d Richters (zweiter Stock) . . . .

Eine Aufnahme von diesem Residenzplatz aus dem Jahr 1949

Bild unten: das noch stehende Anwesen des damaligen Freundes von Alexander Schmorell in München-Harlaching – das Relikt eines qualifizierten Widerstandes von 1942 an – auf dem damaligen Grundstück der Eltern von Alexander Schmorell hatte einer der Söhne des Richters viele Jahre verbracht und mit den neuzeitlichen und ebenso erfolglosen Widerstandskreis aufgebaut

Bild unten: nachdem weder von Pullach (Wolfratshauserstrasse) noch von der Benediktenwandstrasse 10, noch von der Menzingerstrasse 1 und Domagkstrasse 50 aus die Filmproduktion gelingen mochte, zog man in 2005 hierher an den westlichen Rand des Nymphenburger Schlossparkes (Berduxstrasse).

Bild unten: unser Cinemobil – es sollte bei Drehs und Demos eingesetzt werden, wozu es nur selten kam . . . denn es fehlt an Geldern für qualifiziert öffentliche Auftritte

Bild unten: das Cinemobil mit einem Großplakat

Bild unten: das kleinere Cinemobil mit Anhänger zum, Transport von Filmgerätschaft

 

Bild unten:  John F. Kennedy (Plakat) als Mentor für politische Auftritte

Bild unten: weitere Fahrzeuge – jedoch es fehlte am mutigen Einsatzpersonal und dementsprechend finanzieller Ausstattung 

Bild unten:  ein Ausschnitt aus dem Film- und Tonstudio im 4. OG des Gebäudes (im Jahr 2007)

Bild unten:  Aufnahme von einem Dreh im Jahre 2010 – eine frühere Örtlichkeit des sog. Bilderbergertreffens in Rottach-Egern (Tegernsee) im Jahre 2005

 

Bild unten: von 1999 an mussten gegen den Finanzsektor aussergerichtliche und gerichtliche Verhandlungen geführt werden, die großteils in einem finanziellen Desaster endeten – Teile der Münchner Justiz erwiesen sich in diesem langen Zeitraum als abhängig vom Rüstungs- und Finanzsektor

 

Das Ergebnis jahrzehntelanger Medienzurückhaltung und Prozessführung blieb daher folgenschwer: für eine Filmproduktion von Format sowie Durchstehvermögen fehlten nicht bloß Hunderttausende von Euro, sondern mindestens gleich zehnmal so viel.  Was allein ein einziges Unternehmen des Finanzsektors an unmittelbaren wie mittelbaren Schäden bei den Unterstützern wie Betreibern der Filmproduktion im Zeitraum von 1999 bis 2009 anrichtete reicht in Dimensionen von über siebenhunderttausend Euro.

 

________________________

 

Kommentare deaktiviertTags: Widerstand damals - heute

Gemeingefährlichkeit der westlichen Luxusgesellschaft – Positiv wäre gewesen, die Warnsignale ernst genommen zu haben

18. Juni 2013 · Kommentare deaktiviert

 

FM-TV.net  18.06.2013

Was ist „positiv“? Sich Positives nur für sich einzureden? Oder Negatives für die Gesellschaft zu verdrängen, also wenig oder gleich gar nichts für das Gemeinwohl zu tun?

Die Frage ist seitens der Rechtsordnung eindeutig beantwortet. Der Staatsbürger trägt die Bürde der Verpflichtung für das Gemeinwesen.

Daran halten sich jedoch zumeist weder Gerichte noch Behördenteile (Staatsbeamte sind >Erst-Recht-Staatsbürger< !), weder Massen-Medien und schon gar nicht hält sich hieran die große Mehrheit der Bürger (da hierzu durch Massenmedien großflächig verleitet!).

In Zeiten, in denen ganze Flüsse, Ströme, Seen und Bäche und auch Böden sterben . . . ein Indiz dafür ist, dass eine Kleintierwelt dort kaum noch vorzufinden . . . regt sich kaum Widerstand: die Bevölkerung erscheint wahrnehmungs- und handlungsbeschränkt, sie erscheint motivationslos.

Was ist von ihr zu halten, wenn sie beispielhaft nicht bemerkt, wie sehr der See, der früher Würmsee hieß, enttierte, sein Boden wie eine Apokalypse auf kleinstem Terrain anmutet?

Menschen speisen genüsslich an den Ufern rund um den See, etwa östlich in einem kleinen Ort – genannt Leoni, südlich vom Schloß Berg. Was sich da vor ihnen unten am Seeboden im Uferbereich abspielt, das mag sie nicht interessieren.

Bemerken diese Genussmenschen nicht, was auf sie zukommen wird, wenn es kleine Kleintierwelt mehr gibt, dann vielleicht auch keine Pflanzenwelt mehr?

König Ludwig II. könnte diese Welt von heute in Grund und Boden verdammen. Das hatte er sich nicht vorgestellt, dass eines Tages seine Schlösser auf kahlen Bergspitzen und in krude-schaurigen Todes-Gegenden stehen könnten . . . .

 

Das und anderes hat diese sich als hochstehend wähnende Gesellschaft hervorgebracht . . .

Denn bald könnte aus Trinkwasserhähnen von Nobelhotelappartements und aus solchen in Teeküchen von Super-Konzernen ekelerregende Giftbrühe dringen. Dann wäre der Spaß auch für reichere Schichten, die sich bislang der Schadstoffwelt zu entziehen vermochten, vorbei.

 

Arme westliche Welt! Was hat sie n a c h  1 9 4 5 angerichtet.

Es ist gut, sich rechtzeitig (ab 1974) von ihr distanziert zu haben! Und wenn dann eine Seite auch noch “rechtzeitig” (ab 1941) gegenüber dem Hitler-Deutschland aufgestanden war, erweist sich diese Fähigkeit als die eines Dreiviertel-Jahrhunderts.

Für die einen mag diese Einstellung und Handlung negativ erscheinen.

Tatsache jedoch ist, dass sie positiv ist.

Wir Menschen sind in der Regel keine Zauberer, die ganze Landschaften, Kontinente, Menschheiten heilen und verzaubern, verschönern, ja vom Leid erlösen könnten. Wir Menschen müssen umständlich zur Hand gehen: die einen in der Flut, die anderen vor der Flut. Es braucht der Krankenhäuser, Kliniken, es braucht der Feuerwehren, Stadtverwaltungen usw. usw. .

Es braucht der ordnenden und helfenden Einsatzkräfte.

Und – es braucht derer, die rechtzetig warnen . . .

 

FM-TV.net

 

Kommentare deaktiviertTags: Allgemein

>ANTARIS< (R.Kendel, 1983-1986) und der Deutsche Konstantin Maynburg – Erlösungsprogramm für den Westen aus seiner Falle – Die heutigen Kämpfer kommen aus Angelsachsen; es sind dies Assange, Snowden, Sarah Harrison etc.

28. Juni 2013 · Kommentare deaktiviert

Zivilcouragierte haben sich ein Ziel gesetzt:

Der Westen darf nicht weiter verrohen und die Welt gefährden!

Das Völkermord-Programm der Bilderberger-Logen muss gestoppt werden!

von ca-canaris

28. Juni 2013

 

Das nachträglich (29.7.13, 10.55) eingeschoben:

Die Macht, die dem Globus den Todesstoß versetzt, ist ein Konglomerat aus US-GB-ISR-RUS-EU-CHN. Snowden hoffnungslos allein . . . Sofern da nicht eine andere Macht noch wäre . . . (weiteres hier unter)

Was positiv ist, das wurde im vorigen Artikel unter >Gemeingefährlichkeit der westlichen Luxusgesellschaft . . .< kurz und knapp gezeichnet. Wir alle sind in der Regel keine “Zauberer” (geeignetere Ausdrucksweise:  Höherentwicklung etwa über christlich-religiöse Pfade). Wir müssen grundsätzlich handwerklich handeln. Und zwar schon im Kleinen das üben. Das tut unsere Seite hier schon ziemlich lange, u.a. mit dem Buch >ANTARIS – Auf dem Weg in eine andere Welt< (siehe dazu auch unter . . . . ).

 

Der eine von uns (Robert Kendel) schrieb ein Buch namens >ANTARIS< (1983 bis 1986). Und ließ es weithin, weltweit veröffentlichen. Es lagert in einer Großbibliothek in Washington DC. Es wurde zehntausendmal herumgereicht, verkauft, diskutiert (nur – die deutschen, die westlichen Massenmedien insgesamt schwiegen – mit schwerwiegend-nachhaltigen Folgen auch für dieses Deutschland).

In dem Buch >ANTARIS< war von einem Deutschen vor den Folgen des Waltens und Schaltens einer Art von Polit-Bande in Washington bzw. im gesamten Westen relativ rechtzeitig gewarnt gewesen.

Die Warnungen erfolgten Anfang, Mitte der 80er Jahre. Rechtzeitig genug, um die schlimmsten Folgen der Eingriffe in das Weltklima, des kulturellen Zerfalls, der Eingriffe in Menschenrechte, der Ausplünderung durch Finanzsysteme, der Massenverarmung etc. noch verhindern zu können.

 

Eine der ernsten, indirekt vorgetragenen Warnungen an den Westen in diesem Buch >ANTARIS< aus den Jahren 1983-1986 befindet sich auf Seite 142 (Fundstelle: US-Geheimarchiv):

>. . . . Selbst begrenzte Terroranschläge, an welchem Ort der Erde auch immer, dienen unserer Sache, sind sie doch in hervorragender Weise dazu geeignet, die Anwendung derjenigen . . . . Instrumente zu rechtfertigen, mit denen man den Bürger rund um die Erde im zunehmenden Maße kontrollieren kann! Dies ist der Grund, warum wir gerade den Terrorist als politischen Gewalttäter benötigen . . . <

 

Ist hier in dem Buch von 1986 nicht der sogenannte Anschlag auf Gebäudekomplexe in NEW York (WTC) und Washington (Pentagon) von 2001 (also 15 Jahre später) vorgezeichnet? Die USA setzten in 2001 zusammen mit ihren Verbündeten eine in der Welt bislang einmalige Verfolgungstriade in Gang. Kriege wie der gegen den Irak wurden unter Vorwänden herbeigeführt. Die USA und dieses GB im Rausch der Plündersinne. Der SPIEGEL-Online schrieb jüngst von einem US-amerikanischen Verfolgungswahn.

 

In dem Buch (gemeint >ANTARIS<) der Held Konstantin Maynburg – der Deutsche; zufälligerweise eben ein Deutscher. Warum nicht?

Dieser Maynburg schnüffelte in Washingtons Geheimarchiven herum, um herauszubekommen, wer denn alles diesen Westen steuert, knebelt (und die Menschheit mit) und das ebenso gründlich wie deutlichst in die ausweglose Falle hinein.

Konstantin Maynburg wurde fündig. Er entdeckte in den Geheimarchiven Aufzeichnungen, die er sogleich an sich riss, kopierte. Er wurde entdeckt und um den Globus herum verfolgt. Dennoch konnte er Teile dieser Papiere an eine internationale Nachrichtenagentur (Vertretung der UPI in Rom) leiten. Sein Name wurde daher über die UPI Rome in internationalen Medien bekannt. An einem Tag danach meldeten die Zeitungen in allen Teilen der Welt auf den Titelseiten – jedoch das ganz klein gedruckt, dass ein Deutscher Zutritt gefunden habe zu der größten Geheimkammer der Welt (UPI Rome). Im Wortlaut, Seite 161 im Buch >ANTARIS<):

>Der 35jährige Konstantin M., der nach persönlichen Angaben in Bonn beschäftigt ist, konnte vor Wochen mit Hilfe des inzwischen tödlich verunglückten US-Senators Philip McBride zu dem bestgehütesten Archiv der Welt, dem Zentralarchiv von Washington DC, Zugang finden. Seine dort gewonnenen Erkenntnisse, die er an Hand von Dokumenten des höchsten Geheimhaltungsgrades vorlegen konnte, besagen Unvorstellbares:

Der technische und wirtschaftliche Fortschritt auf der Erde . . . Die Menschen horchten auf, begannen sich für die Machenschaften und deren Folgen für ihr persönliches Leben plötzlich zu interessieren.<   (soweit auf Seite 161 im Buch >ANTARIS<, veröffentlicht 1986).

 

Schon vorher auf Seite 142/143 war in dem Geheimdokument, welches Konstantin Maynburg an sich gerissen hatte, zu lesen:

>“… Selbst begrenzte Terroranschläge, an welchem Ort der Erde auch immer, dienen unserer Sache, sind sie doch in hervorragender Weise dazu geeignet, die Anwendung derjenigen Verfahren und Instrumente zu rechtfertigen, mit denen man den Bürger rund um die Erde im zunehmenden Maße kontrollieren kann! Dies ist der Grund, warum wir gerade den Terrorist als politischen Gewalttäter benötigen . . . ein Theater des Terrors zu inszenieren, über das wir schließlich unsere Macht über die naive Bürgerwelt aufzubauen vermögen . . .!”

. . . Von uns zu steuernde Naturzerstörungen, gewisse Grade der Vergiftung . . . wirken in höchst vorteilhafter Weise auf die Menschen ein! Sie beeinträchtigen ihre Reaktionen, schwächen ihren Willen zur Leistung und verstärken ihre Triebe bzw. . . . ihren Egoismus. Die Menschen werden lenkbar. . . ! <

 

Konstantin konnte sich im Roman den Verfolgern entziehen. Lange Zeit hinweg.

Das Buch endet allerdings in einem Traum. Das nicht ganz. In den letzten Zeilen (Seite 229/230) erfährt der Leser, erfährt vor allem die Begleiterin dieses Helden namens Corine de Bourget im Schloss ihrer Eltern in Frankreich aus einer französischen Zeitung, dass ihr Konstantin Maynburg bei einer Grossveranstaltung in Washington erschossen wurde.

Nämlich, als Corine zusammen mit ihrem Helden auf das Schloss ihrer Eltern am Lac de Bourget geflohen und das Gebäude von Verfolgern umstellt war, fiel sie in einen tiefen Traum. In diesem sah sie sich mit ihren Freunden aus dem Schloss fliehen und draussen auf dem See in ein ausserirdisches Gefährt steigen, welches sie nach Washington bringen sollte. Sie sah Konstantin, der nach vielem Bemühen, in US-Zeitungen sein Inserat unterzubekommen, in der Washington Post endlich dieses mit Hinweisen auf seinen Auftritt am Lincoln Memorial unterbringen lassen konnte. Die Menschen – viele von ihnen selbst in Washington – völlig verarmt, sollten durch Konstantin über die politischen Hintergründe informiert werden.

In dem Inserat, welches die Washington Post schließlich veröffentlichte, stand dieses:

>Washington DC, den 26. November 1999 – Lieber Bürger dieser Stadt! Als Geschenk, als Hoffnung für die bevorstehende Jahrtausendwende laden wir Euch alle herzlich zu unserer Rede am Lincoln Memorial ein! Die Rede soll ein Anfang sein, ein erster Schritt, ja der der wichtigste Schritt sein auf dem gemeinsamen Weg zu den Grenzen einer anderen Welt, zu einer Welt ohne Hunger, Krankheit, Krieg und Angst. Beginn der Veranstaltung: Sonntag, der 28. Nov. 1999, 16.00 Uhr Veranstaltungsort: Lincoln Memorial  gezeichnet: i.A. Marvin Head, Oregon, Vorsitzender der “Gesellschaft zur Humanisierung der Erde”<.

(Seite 209 des Buches)

 

 

 

Nun, wir haben inzwischen das Jahr 2013.

Die Menschheit schreitet unter Führung des Westens, vor allem unter Führung der USA, Großbritanniens, Israels (der sogenannte Westen) weiter Richtung Abgrund. Nur Frankreich, Russland, Deutschland (das “alte Europa”, so G.W.Bush jun.) hatten sich u.a. dem Angriff auf den Irak (relativ wehrloses Land) ferngehalten. Und werden unter anderem durch vollumfängliches Ablauschen ihrer Fernmelde- und Internet-Leitungen bestraft. Sie werden als Angriffsland seitens der USA-GB erachtet (Spiegel Online am 30.6.13 – dieser Hinweis nachträglich eingefügt).

Kerneuropa wird damit auch ausgeplündert. Es werden nicht nur seine Verfassungen mit Füßen getreten.

Und: Kerneuropa wird über kennzeichenlose Düsenjets (gesteuert aus GB-USA heraus), die Passagiermaschinen gleichen, tatsächlich jedoch statt Fluggäste übergroße Zusatz-Tanks an Bord mit sich führen, seit mindestens dem Jahre 2005 gezielt “eingegast”. Mit einer Art von Valium (u.a. Aluminiumpartikel, die ins menschliche Gehirn dringen) werden ganze Völker in ihren Wesenszügen verändert. Das also schon von oben her. In der Internetbranche führt man die Vorgänge unter dem Stichwort >Chemtrails<.

Kerneuropäische Kulturen werden vernichtet (das geht allein schon über eklatante Mittelkürzungen). Die mindestens seit 2007/2008 bestehende Misere europäischer Staatshaushalte (vorsätzlich herbeigeführte Staats-Höchst-Verschuldungen – erreicht durch Finanzmanipulationen aus den USA heraus!) liefert hierfür weitere Alibis.

Die Unterminierung Kerneuropas reicht so weit, dass man von der Existenz freier, souveräner Staaten nicht ausgehen kann.

Zu all dem wurde in der FM-TV wiederholt berichtet.

Wird also nicht nur abgelauscht, sondern werden ganze Völker gezielt geschädigt, um sie beispielsweise nach und nach abwehrunfähig zu bekommen?

Es verwundert nichts mehr. Alles ist möglich.

Ein Vorliegen von echten Demokratien, von freiheitlich-demo- kratischen Grundordnungen im Westen, wie beispielsweise der BR5 tönt, ohnehin Fehlanzeige!

>ANTARIS< liegt seit 1983/1986 richtig. Zutreffende Aussagen in allen Punkten!

 

 

Nun sind es seit einigen Jahren junge Angelsachsen, die sich mit besonderen zivilcouragierten Attacken auf diese hochkriminelle Führung und Praxis im Westen hervortun.

Und die Geschehnisse bzw. Abläufe erinnern an die Vorgehensweise dieses deutschen Helden aus dem Buch >ANTARIS<.

Die BILD – hier stellvertrend für Berichte in Weltmedien – schrieb am 28.6.2013:

>Der Mann der Obamas Datenklau enthüllte – Wie wichtig ist diese Frau für Snowden?<

>Wie wichtig ist der Beistand der attraktiven Wikileaks-Aktivistin für den meistgejagten Mann der Welt?

Als der flüchtige US-Geheimdienst-Enthüller Edward Snowden (30) am vergangenen Wochenende von Hongkong nach Moskau flog, da reiste er an Bord der Aeroflot-Maschine 213 nicht allein, sondern wurde von der britischen Journalistin Sarah Harrison begleitet.<

>Wikileaks bezeichnet sie als Journalistin und juristische Unterstützung. Harrison war Praktikantin bei dem britischen „Centre for Investigative Journalism”, das Journalisten in Recherchetechniken trainiert.

Dort arbeitete sie zuerst mit Wikileaks-Gründer Julian Assange zusammen und wechselte schließlich selbst zu Wikileaks.<

 

 

Das alles ziemlich ähnlich und . . . .  .

Das Jahr 2013 ist für Widerstand, welcher zu keinem allgemeinen Leid und Blutvergießen führt, ziemlich spät.

 ______________________

 

P.S.:

Hinweis auf einen FM-TV-Artikel <Am 13. Mai 1999 hatte unsere CA-Film in Bad Aibling das Ablauschgelände der NSA von aussen gefilmt . . <

 

 

 

 

 

Kommentare deaktiviertTags: ANTARIS und Wikileaks

Die >SOFTWARE< des UNIVERSUMS – Warum das ständig-verdammte Leiden? – Warum das von Kindern? Von Unschuldigen?

29. Juli 2013 · Kommentare deaktiviert

Warum sterben Menschen meist so elendlich?

Das scheinbar wunderhafte irdische Gesetz von der fortwährenden Wiederherstellung des globalen Gleichgewichts

Ein verirrter Mensch oder besser: ein sich in den Industrialismus verirrter Mensch

Der Satz von Sadisten über einem KZ-Eingangstor: >Arbeit macht frei<

Warum giert er, dieser Mensch?

Seine Schönheit – wenn denn schon – als Attrappe-Tarnung

Wann nicht mal mehr Klar-Wasser aus Wasserhähnen von Hotel-Appartements fließt . . .

 

 

Die meisten dieser Fragen lassen sich – wenn überhaupt – nur schwer beantworten.

Aus einem heutigen (28.7.13) Bericht einer deutschen Onlinezeitung (spiegel):

> . . . Bei einem verheerenden Busunglück im Süden von Italien sind mindestens 38 Menschen ums Leben gekommen. Das Fahrzeug war in Kampanien von einer Brückenstraße abgekommen und 30 Meter in die Tiefe gestürzt. Ersten Ermittlungen zufolge fuhr der Bus viel zu schnell auf ein Stauende auf. . . .  Elf weitere Passagiere wurden schwer verletzt, . . . Unter den Opfern sollen auch viele Kinder sein . . . . . Und Helfer hörten etliche von ihnen weinen . . . <

 

. . . das inzwischen weltweit bekannte Unglück vor ein paar Tagen in Santiago de Compostela (Spanien). Unter den Opfern eben auch viele Kinder . . .

 

. . . Und so ergeht es der Menschheit . . .

 

Die Nichtbeantwortung wichtigster Menschheitsfragen: Warum wird das von “Oben” zugelassen, wenn es das “Oben”, das Unendliche, Nicht-Endende, das Unterzerstörbare, Ewige, Ungespaltene gibt?

Einzig diese dürfte als gesichert gelten: eine ganz bestimmte menschliche Spezies hat mit ihrem fatalen Weltbild den Planeten ruiniert. Einen Luzifer, der sich vom Unendlichen Ganzen, dem Unspaltbaren gelöst haben soll, hat es per definitionem nicht.

Gegen ein vorherrschend fatales Weltbild hat es, gab es zu wenig Widerstand (wenn es schon den meisten an Kenntnis der Zusammenhänge fehlt).

Auch das ist gewiss:

. . . . Sofern man sich auch dessen sicher ist, dass jede Handlung, jede Tat, jeder Gedanke im Universum aufgezeichnet ist und dort erhalten bleibt. Daraus könnte ein Gesetz der Selbstrichtung eines jeden Menschen gefolgert werden.

Die FM-TV hat schon wiederholt tiefsinnige Fragen gestellt und teils Gedanken wie die eines Friedrich von Weizsäcker vorgestellt.

Was brachte das?

Überdies: Die großen Denker sind tot oder wenn nicht, verspüren sie kaum noch Lust, irgendwie Sinnvolles schriftlich von sich zu geben.

Und auch dies hat seinen Grund.

Die Macht, die dem Globus den Todesstoß versetzt, ist ein Konglomerat aus industriell-militärischen Interessen seitens US-GB-ISR-RUS-EU-CHN.

 

 

FM-TV.net

_________________________

Kommentare deaktiviertTags: Allgemein

Denken und Handeln in großen Zusammenhängen: Der Geist des politischen und militärischen Widerstandes – So einleuchtend er ist, so unergiebig erweist er sich bis heute: denn er vermag mehr schlecht als recht zu sein, um Unheil von der Allgemeinheit fernzuhalten, insbesondere wenn ihm diese nicht zuhört oder gehorcht

20. Oktober 2013 · Kommentare deaktiviert

von Richard Kendel

München 20.10.2013

 

Hohes Geistig-Politisches und landläufig militärisches Handwerk schließen sich in der Regel einander aus. Das zeigt die jüngste europäische Geschichte von 1900 an bis heute ins Jahr 2013 hinein.

Die Militärs erwiesen sich während der hundertdreissig Jahre als Pudel faschistoider nationaler und vor allem auch internationaler Kreise in Politik, Wirtschaft, Finanzkapital wie in Massenmedien.

Dementsprechend bot das Europa von 1914 an ein miserables Bild: gesteuert durch eigensüchtige, machtgeile, verschlagene, wahnbelastete Kreise in Medien, Wirtschaft, Finanzsektor wie in der Politik und schließlich auch im Militär, wobei die Massenmedien – weil in entscheidenden Punkten allesamt gleichgeschaltet – von allen die entscheidendere Kraft darstellten.

Der Dreh- und Angelpunkt sind sie . . .

Denn sie beeinflussen Massen weitaus mehr als dieses Behördenentscheidungen vermögen. Sie treffen die Seele der Massen, ihre Psyche.

Man kann und sollte somit sagen: Massenmedien steuerten letztlich, weil im Kern EUROPA während des zurückliegenden Jahrhunderts in den Abgrund. Denn sie prägten weitgehend das Denken und vor allem Fühlen der Massen.

 

 

Diese treibende Kraft wirkt bis in die

Gegenwart hinein

Eine wahnwitzige Konstellation führt bis heute Regie.

Diese verrückteste wie zerstörerischte aller Konstellationen verdient daher heute die Bezeichnung „Nazitum in der Gegenwart“.

Der politische Faschismus, das Nazi-Unwesen (keinesfalls nur bezogen auf das sogenannte Dritte Reich) hat bis heute nicht aufgehört zu existieren. Es hat stattdessen seine Grenzen drastisch ausgeweitet.

 

Hätte ein waches, auf der Verfassung beruhendes Militär

das damalige Desaster verhindert?

Was wäre aus Europa geworden, würde die mächtige deutsche Generalität von 1914 wie die nach 1933 diesen Mix von Wahnsinn in politischen Führungsebenen durchschaut und entsprechend gehandelt haben?

Ich meine, es hätte ein Chance bestanden, die Prozesse in konstruktive Bahnen zu lenken.

Was bedeutet, beinhaltet die Forderung nach einem politischen Durchblick und Durchgreifen der Militärs – und was hätte das für die Allgemeinheit gebracht? Wo hätte die militärische Führung im Idealfall Verbündete in Gesellschaft und Politik finden können, wenn damalige Massenmedien auf der Seite der Verfassungsgegner standen, was ja auch der Fall war und bis heute gilt?

Ein Durchgreifen schließt zweifelfrei Gewaltanwendung mit ein. Ein legitimes Mittel im Staats-Notstandsfall, welcher hier zur Prämisse gemacht ist. Ein Durchgreifen wäre folgegemäß gegen die Massenmediengewalt und gegen gewisse Regierungsstellen gerichtet gewesen.

 

Auch in diesen Tagen läuft gleiches oder ähnliches Desaster

im Kern ab:

Die europäische Gesellschaft wird über Massenmedien

in die Irre geführt

Beispiel: vorsätzlich ausgelöste Flüchtlingsströme

Derartig gehäufte Flüchtlingsströme sind das Werk gezielter Subversion und Korruption und Existenzvernichtungsprogramme in Staaten Afrikas und des Nahen Osten wie Asiens. Der Hauptteil der Subversion und Korruption ist durch westliche Staaten verursacht, vor allem durch die USA und Großbritannien. Beide tragen die Hauptverantwortung für die massiven Fluchtbewegungen aus diesen unterwanderten und ausgebeuteten Staaten heraus.

Europa wird mit diesen Flüchtlingsströmen bewusst konfrontiert, vor vollendete Tatsachen gestellt und finanziell wie ideell überfordert.

Es fehlt an finanziellen Mitteln für eine koordinierte und geordnete Bewältigung hoher Flüchtlingskontingente.

Denn die europäischen Staatshaushalte wurden vordem in den Jahrzehnten nachweislich vorsätzlich finanziell ausgeplündert.

Hinzu kommt eine vorsätzliche Vernichtung bislang im Kern geltender Wertegrundlagen, welche Europa trotz aller Verwirrtheiten der politischen Spitzen ausgezeichnet hatte.

All diese Zusammenhänge werden seitens Massenmedien wie Parteien in Europa gezielt verschwiegen.

Ebenfalls von Massenmedien und Parteien in Europa verschwiegen wird: die seit einem Jahrhundert laufenden Manipulationen im Umwelttechnologiesektor, ein gezieltes Unterdrücken von umweltschonenden Energiegewinnungstechniken wie anderer Grundlagen als Hauptgrund für massive ökologische und soziale Verwerfungen.

Für entscheidende Vorhaben, für das Wohl von Völkern Betreffendes gaben sich Massenmedien wie Parteien von daher in den zurückliegenden Jahrzehnten nicht her.

Dem Gemeinwohl verpflichteter Korruptionsermittler führten daher ein erbärmliches Schattendasein bzw. wurden unterdrückt, verfolgt, ausgeschaltet. Hinweise auf eine vorsätzlich herbeigeführte Kontamination von Luft, Böden, Gewässern wurden in Massenmedien wie Parteien als Hirngespinste abgetan. Nicht einmal bei den GRÜNEN in Deutschland fanden diese Hinweise ein notwendiges Gehör.

Dabei sind die Auswirkungen dieser Versäumnisse für die Allgemeinheit wie die Umwelt fatal: es droht der völlige, weil umfassende Niedergang Europas.

 

Ein Eingreifen der Militärs angesichts staatenzersetzender,

im Prinzip verfassungsverräterischer Vorgänge

längst überfällig

 

Jedoch – bei den Militärs rührt sich kein Finger.

Obgleich nämliche Verfassungsauflösungen auch in den USA zu beobachten, tut sich auch drüben im Militär nichts.

Ein in dem Jahrhundert eingeübtes Versagen!

Ein Widerstand aus Militärkreisen heraus also nicht zu erwarten. Und „rechtzeitig“ wäre er ohnehin nicht: rechtzeitig wäre er vielleicht zu Anfang der 1980er Jahre gewesen, als die Massenmedien noch nicht so breitgefächert gestreut waren, als der investigative Journalismus noch nicht derart am Ende wie dieser Tage. Man setze im Übrigen in die jüngsten Veröffentlichungen zum Thema >Ablauschaktivitäten der NSA< durch bestimmte Massenmedien keine allzu großen Erwartungen: Medien benutzen dieses Thema ziemlich wahrscheinlich, um die Gesellschaft an umfassend illegale Ablauschungen zu gewöhnen.

Aber auch bereits in 1980 war das politische Krebsgeschwür, waren dessen Metastasen zu stark gestreut, sodass ein Erfolg ohne schwere Eingriffe in den Volkskörper keineswegs sicher gewesen wäre.

Die Wirrnisse der Medien- und damit auch Politikwelt hat in der europäischen Gesellschaft zu nachhaltig negativen Veränderungen geführt. Die Zusammensetzung europäischer Parlamente wie des Europäischen Parlaments bietet folgegemäß ein entsprechendes Bild. Der tiefgreifende Erosionsprozess hat längst eingesetzt. Zeitgleich taumeln die USA ebenfalls in den Abgrund.

Die Militärs werden sich international einem politischen und gesellschaftlichen Scherbenhaufen gegenübersehen.

Das allgemeine Chaos dürfte dann auch militärisch nicht mehr in den Griff zu bekommen sein.

Qualifizierten Widerstand hatten statt den offiziellen Militärs in den Jahrzehnten nur einige wenige Staatsbürger geleistet. Einer versuchte es in 1938 mit der Beseitigung Hitlers und eines Teils seiner Führungsriege. Das hatte bekanntlich nicht geklappt. Wäre allerdings noch rechtzeitig gewesen. Ein anderer versuchte es mithilfe von Teilen aus dem Militär. Aber das ziemlich spät, nämlich erst Mitte 1944.

Militärs besäßen die Macht und Ausstattung, einen verfassungs- und rechtsstaatsgemäßen Zustand wiederherzustellen und geeigneten politischen Verfassungs-Kräften zum Durchbruch zu verhelfen.

Kräfte, die heute in den politischen Instanzenwegen keinerlei Chance haben. Denn wer eine Chance – und sei sie noch so daneben und unverdient – erhalten soll, dem verhelfen Massenmedien hierzu auf ihre Art. Und sei es, dass sie über und zu ihm von keinerlei Skandälchen und Skandalen berichten.

 

Richard Kendel

_____________________

Anm.: es wird auf zahlreiche Artikel hier in der FM-TV hingewiesen, in diesen Beweiselemente zu obigen Ausführungen zu finden

Kommentare deaktiviertTags: DWGM 1994: Welt vorausgesehen · GESAMTSCHAU / WELT · Serie: Lösungen für die Welt · Widerstand damals - heute

!!! H O F F N U N G !!! GUTE SICHT !!! Worte von und zu einem höheren Bewusstsein – Hoffnung für all diejenigen, die an dieser Erde verzweifeln

5. November 2013 · Kommentare deaktiviert

von CONSTANTIN ANTARIS

5. Nov.2013

(mit Nachbesserungen/Ergänzungen vom 9.11. u. 11.11. u. 13.11.13)

 

A. VORSPANN

(die Welt im derzeitigen Zustand aufzeigend – nicht vermeidbar)

Bild: hungernde Kinder auf d. Philippinen (BILD-Online 13.11.13)

Bild:  Flugblatt

Flugblatt:

Belächeln oder Verspotten

wird den meisten

- vielleicht auch Ihnen hier –

noch vergehen:

Die heutige Welt in ihrer Selbstzerstörungskraft (beispielhaft benannt die Zunahme von Hurrikans/ Zyklons/Taifune, teils mit Geschwindigkeiten von bis zu 370 km/h, die jegliche Infrastruktur dem Erdboden gleich machen) wurde seitens der

FM-TV.NETAutoren

bereits vor über dreissig Jahren vorausbeschrieben.

Nach dreissig Jahren traf es nun Millionen Menschen auf den Philippinen.

Morgen könnten es auch wieder Nord-Amerikaner oder gar Hunderttausende in Europa sein. Übermorgen auch MENSCHEN im Nahen Osten. Der Globus triftet Richtung Unbewohnbarkeit.

Gegen diese Entwicklung wurde mit allen zur Verfügung stehenden intellektuellen Mitteln (über Bücher, Vorträge, Schriften, Filme etc.) vorgegangen.

Die an westliche Massenmedien, Bevölkerungen wie Behörden gerichteten Warnungen wurden meist belächelt oder missachtet. Die Warner wurden beruflich isoliert, diskreditiert, schikaniert . . .

Die Folgen der Missachtung dieser Warnungen sind verheerend.

Denn es wurden auch Warnungen anderer WIDERSTANDSKÄMPFER in den Wind geschlagen. Nun ist es für Rettungsmaßnahmen gemäß menschlichem Vermögen zu spät.

München 11.11.13

FM-TV.NET

Verantw. gemäß Pressegesetz: Richard Kendel  8 1 2 4 5 München

- – - – - – - -

Soweit zu diesem Flugblatt auf Grund der derzeitigen Lage.

Die meisten Menschen reagieren erst, wenn`s zu spät: dann schleppen sie Sandsäcke in der Hoffnung, dass das genügt . . . und die Flut nicht noch stärker wiederkehrt.

Die Erde in einem unerträglichen Zustand – zumindest an vielen ihrer Stellen. Weit mehr als vier Milliarden Menschen leiden unter unzähligen Nöten. In diesen Tagen leiden viele Millionen Philippinen. Mütter, die ihre Kinder, Kinder, die ihre Eltern suchen. Schreckensbilder, die wieder einmal die Fernsehsender um den Erdball transportieren.

Es gibt eine Täterschaft. Eine Verantwortung für all das, was geschieht. Nämlich dass ganze Völker in den Abgrund, ins Elend gedrückt werden.  Es hat eine Haupttäterschaft für all das sowie viele Mittäter. Die Haupttäterschaft liegt im Welt-Finanzsystem, im Rüstungswesen, über welches bestimmte Kreise weitgehend unbehelligt verfügen. Es wird u.a. durch sie bestimmt, welche Groß-Technologien sich durchzusetzen haben.  Diese Täter hatten auf die Atomtechnologie, auf das Erdöl und seine zahllosen Produkte gesetzt und ökologisch wie sozial sinnvolle Energiequellen ausgeschlagen.

Vor allem die radioaktiven Fallouts der 40er, 50er und 60er Jahre beschädigten nachhaltig die Ozonschutzschichten, so sich das Klima auf der Erde drastisch erhöht.

Die Deutschen spielten in diesen Entscheidungsprozessen lediglich eine untergeordnete Rolle!

Unsere Seite hat in den drei oder gar vier Jahrzehnten (seit 1974) einiges unternommen. Die Publikationen FM-TV.net, die ANTARIS.TV sowie die ra-kanzlei-koeppl.de und die best.government.org und antaris.com sowie die constantin-von-antaris.de sind vollgepfropft von Fakten.  Man blicke hinein in die Lebensläufe der Betreiber dieser Seiten.

Gegen hochkriminelle, international vernetzte Kreise war nicht anders als wie dargestellt vorzugehen.

Es werden nur ein paar Tätigkeiten herausgestellt. Diese sind:

***ANTARIS*** (verfasst von 1983 bis 1986) beabsichtigte Massenmedien und Öffentlichkeit wie Behörden vor  Weltkatastrophen in nächstfolgenden Jahrzehnten zu warnen und Vorsichtsmaßnahmen einleiten zu lassen.

***ANTARIS*** warnte vor Geheimdiensten wie dem NSA.

Im Rahmen der Aktion >Operation Antaris< (1986 ff) wurde auf weitreichende soziale wie ökologische Folgen von Schwer-Korruption und gezielter Technologieunterdrückung made in GB-US und UDSSR hingewiesen.

Waren diese Aktionen positiv?

Oder ist es das Wegblicken, Schönreden und damit Mittun?

Viele meinen, auf Gefahren hinzuweisen sei negativ (und vor allem folgenreich: man handele sich nichts als Schnüffler ein).

Nicht nur westliche Massenmedien, nicht nur Behörden in den USA, auch behördliche Stellen in Deutschland verschlossen sich den Warnungen, die seit den 1980-er Jahren anhalten. So wurden u.a. auch Behörden der Stadt Passau – hier ein wichtiger Drehort im Kinofilmprojekt ***ANTARIS*** – vor der Gefahr von Großüberflutungen in Kenntnis gesetzt. Die Warnungen wurden negiert. Nun erfuhr die Stadt im Juni 2013 die schlimmste Flutkatastrophe aller Zeiten. Man muss dabei berücksichtigen, dass Fluten der Donau wie des Inn vor über sechshundert Jahren in einem wesentlich höheren Flußbett gegenüber dem von heute stattfanden. Die heutig auftretenden Wassermassen sind daher unvergleichlich größer. und – früher hatte es eines Dauerregens von mehreren Wochen bedurft, um Landstriche unter Wasser zu setzen. Heute genügen Starkregen von wenigen Tagen. Was nun, wenn Starkregen einmal acht oder zehn oder gar vierzehn Tage anhalten? Dann könnte die Stadt Passau völlig unter Wasser stehen. Beim Juni-Hochwasser dieses Jahres fehlte nicht viel und der Inn hätte sich in der Passauer Grabengasse mit der Donau zusammen vereint.

BILD (Quelle http://veranstaltungen.meinestadt.de/passau/location-detail/13189): : Stadtplan Passau (Ausschnitt) – die Grabengasse durchtrennt sozusagen den Stadtkern im Falle dass . . .

Jedoch, zeitgleich könnten große Teile Mitteleuropas völlig unter Wasser stehen. Das Technische Hilfswerk München rechnete schon mal auf Video-Bild-Groß-Flächen an Straßenrändern Münchens im Oktober 2013 vor, was das bedeutet: reissend-braune Fluten, die den Liebfrauen-Dom Münchens erreichen und die Stadt massiv bedrohen  . . .

Fluten, Katastrophen weltweit:

Im November des Jahres 2013. Es ist das eben unsere aktuelle Zeit. Ein Taifun mit noch nie gemessener Stärke (in Böen bis an die 390 Km/h) zog über die Philippinen hinweg. Begleitet von sintflutartigen Niederschlägen. Was zur Verfassung obigen Flugblattes veranlasste!

Und was steht da in Massenmedien von heute, etwa am 9.November 2013 auf der Titelseite von SÜDDEUTSCHE ZEITUNG Online zu lesen?

BILD: SZ Online 9.11.13, Ex-UN-Generalsekretär: „Es geht ums Überleben“

Genau diese Massenmedien, welche unter anderem auch >ANTARIS< blockiert hatten, schreien jetzt im Gleichklang mit der UN um Hilfe.

Was in dem Artikel zu lesen steht:

>Kurz vor Beginn der Weltklimakonferenz in Warschau hat der ehemalige UN-Generalsekretär Kofi Annan eindringlich vor einem Scheitern im Kampf gegen die Erderwärmung gewarnt. “Letztendlich geht es ums Überleben”, sagte der Friedensnobelpreisträger der Süddeutschen Zeitung. “Ich weiß, dass viele daran zweifeln, aber der Klimawandel ist da, und kein Land, reich oder arm, kann den Folgen ausweichen.”<

 

SPIEGEL Magazin (Redaktion München, Werner Höfel) verwehrte in 1986 die Veröffentlichung von ANTARIS-Studien zur Weltlage verknüpft mit auswegweisenden Vorschlägen mit dem Vermerk, sie wären zu speziell und kaum vermittelbar. Die Studien waren dagegen nichts als auswegweisend. Allerdings mit dem globalen, vor allem westlichen Wirtschaftssystem nicht in Einklang zu bringen.

_______

Die Frage:  Wäre eine Welt unter den Kennedys derart mißraten?

Ein Mann – eine Gruppe von Frauen und Männern hätte das wohlmöglich verhindert oder hätte es erst gar nicht so weit kommen lassen.

Nun jährt sich bald in wenigen Tagen der Tag der Ermordung des Nordamerikaners John F. Kennedy (22. Nov. 1963). 50 Jahre sind seither verstrichen.

Wo nur befindet sich sein Geist, seine Persönlichkeit, sein Mut, seine Schönheit? Möglich in den Weiten des Alls als hochgeistiges und niedergeistiges (materielles) Feldarium. Als Psychologikum (so der Hochenergie-Physiker F.v. Weizsäcker 1986 im Münchner Gasteig). Vielleicht sonnt er sich auf einer anderen Erde – einer intakten – weit weg von denen, die ihn umbringen ließen. Und blickt auf uns hinab.

Zu diesem Kennedy und den Hintergründen seiner Ermordung:

h i e r

Bild: John F. Kennedy 1963 in Deutschland (Quelle_ konr_aden_stift.de)

 

B.  “AUSWEGE”    

(oder es hat keine)

 

***ANTARIS*** setzt auf ausserirdische Intelligenz

Erstaunlich, dass SPIEGEL ONLINE heute an diesem 5. November von einer inzwischen unbestreitbaren Tatsache berichtet, welche für uns hier auf der Erde einen Ausweg beinhalten könnte.

BILD:  SPIEGEL ONLINE Bericht 5.11.13 >Milliarden bewohnbare Planeten in der Milchstraße<

Weiteres zu dem Bericht von SPIEGEL Online unten

Ja, wir stecken in einer Falle. Eine Falle, die John Kennedy zusammen mit seinen Brüdern und zusammen mit seinen Beratern und Kabinettsmitgliedern der Welt ersparen helfen wollte und hätte ihr eventuell auch ersparen können.

Nun – diese Falle wurde in ***ANTARIS*** gezeichnet. Und es wurde in diesem Stoff eine Lösung aufgezeichnet.

Die Lösung für die Menschheit liegt darin, dass ihre Dummheit nur durch eine andere, eine höhere Zivilisation beendbar ist: nämlich durch eine außerirdische.

In ***ANTARIS*** treten im Zuge eines Traums der Südfranzösin Corine de Bourget Außerirdische auf, welche dem Helden Konstantin Maynburg Unterstützung zuteil werden lassen: während seiner Rede in Washington DC. vor Hunderttausenden von Menschen – die meisten von ihnen bereits heillos verarmt. Das an einem kalten Novembertag vor der Jahrtausendwende.

Zur Zeit der Verfassung dieses Werkes ***ANTARIS*** glaubten nur wenige daran, dass es außerhalb der Erde in der Milchstrasse und darüber hinaus Leben geben könnte.

Heute weiß das die herrschende Wissenschaft.

 

CONSTANTIN ANTARIS

 

A n h a n g

______________________________

Hier zum Bericht und aus dem Bericht von SPIEGEL Online vom 5.11.2013:

>Milliarden bewohnbare Planeten in der Milchstraße<

> . . . Erdähnliche Planeten sind im All alles andere als selten – das vermuten Astronomen schon lange. Um jeden zweiten Stern in der Milchstraße könnte einer kreisen, besagte eine im Januar veröffentlichte Studie. Damit gäbe es allein in unserer Galaxie Milliarden Exoplaneten, die in etwa so groß sind wie die Erde.

“Wenn man zu den Tausenden von Sternen am Nachthimmel hochschaut, ist der nächste sonnenähnliche Stern mit einem erdgroßen Planeten in seiner bewohnbaren Zone vermutlich nur zwölf Lichtjahre entfernt und mit dem bloßen Auge sichtbar”, sagt Erik Petigura von der University of California in Berkeley. “Das ist verblüffend!” Ein Lichtjahr ist die Strecke, die das Licht in einem Jahr zurücklegt. Die Milchstraße hat ungefähr 100.000 Lichtjahre Durchmesser.

Milliarden bewohnbare Planeten in der Milchstraße

In der Analyse berücksichtigten die Forscher, dass “Kepler” nicht immer alle Planeten finden kann und die meisten Planetensysteme nicht zufällig gerade so im Raum orientiert sind, dass die Planeten von der Erde aus gesehen regelmäßig direkt vor ihrem Heimatstern vorbeiziehen. Berücksichtige man das, ergebe sich eine Quote von 22 Prozent der sonnenähnlichen Sterne, die erdähnliche Planeten in ihrer habitablen Zone besitzen. Bei einer geschätzten Zahl von 100 Milliarden sonnenähnlicher Sterne enthielte die Milchstraße eine zweistellige Milliardenzahl erdähnlicher Planeten in bewohnbaren Zonen.

“Die Entdeckung des ersten extrasolaren Planeten bei einem normalen Stern ist fast 20 Jahre her”, betonte der dritte Co-Autor, Andrew Howard von der University of Hawaii. Seitdem habe man herausgefunden, dass die meisten Sterne Planeten irgendeiner Größe hätten und dass erdgroße Planeten auf engen, für Leben zu heißen Umlaufbahnen relativ häufig seien. “Mit dem neuen Ergebnis schließt sich in gewisser Weise der Kreis, indem wir zeigen, dass Planeten wie unsere Erde verhältnismäßig häufig sind in der Milchstraße.” <

soweit SPIEGEL ONLINE am 5.11.2013

____________________

Kommentare deaktiviertTags: ANTARIS-Verifizierungen · C.F.v.Weizsäcker: positive Welt(Weit-)sicht · Die Welt vor über hundert Jahren · GESAMTSCHAU / WELT

John F Kennedy – und ein Mord, welcher selbst nach 50 Jahren Rätsel aufgibt – oder doch nicht? Warum westliche Massenmedien bis heute am Ruf dieses ehemaligen US-Präsidenten kratzen – Der Verfolgungswahn westlicher Massenmedien treibt sie in ein tiefes schwarzes Glaubwürdigkeitsloch

12. November 2013 · Kommentare deaktiviert

von BerlinW

12. u.13.11.2013

Bild: John F. Kennedy 1963 in Deutschland (Quelle_ konr_aden_stift.de)

Der Verschwörungsvorwurf von westlichen Massenmedien soll verdecken die Tatsache, dass es sich damals um einen echten Staatsstreich hochkrimineller Cliquen (keineswegs unbedingt „Verschwörungen” im buchstäblichen Sinne des Wortes) unter Beteiligung von Teilen des FBI und der CIA wie der Militärs und von Kreisen dahinter, möglicherweise auch in Kenntnis des Texaners, des Vize-Präsidenten Lyndon B. Johnson, gehandelt hat.

Der Katholik und Humanist Kennedy war nämlich drauf und dran, mit seinem Charme und Elan die Welt – selbst und gerade in der SU – zu erobern, eine Politik einer Phase der friedlichen Koexistenz mit der Sowjetunion (SU bzw. UDSSR) herbeizuführen, somit den >Kalten Krieg< zu beenden und für hochkriminelle Cliquen im Hintergrund, welche bis dahin sämtliche US-Präsidenten zu steuern pflegten, übermächtig, unbeeinflussbar zu werden.

Massenmedien in den USA wie in Westeuropa transportierten Stunden nach dem Anschlag auf den Präsidenten die offizielle These gewisser staatlicher Ermittlungsstellen von einer Einzeltäterschaft Lee Harvey Oswalds.

Das FBI (im Griff des Kennedygegners J.Edgar Hoover) suchte wenige Minuten nach dem Anschlag einseitig nach Beweisstücken im Gebäude des Schulbuchverlages, um die Theorie einer Einzeltäterschaft stützen zu können.

Massenmedien lassen bis heute von den authentischen Filmbeweisstücken des 8-mm-Films  des Hobbyfilmers Abraham Zapruder diejenigen Sequenzen aus, in diesen klar erkennbar, dass der Kopf des Präsidenten unmittelbar nach dem dritten Schuss ruckartig nach hinten schleuderte, die entscheidende „Todeskugel“ demnach von vorn gekommen sein musste.

Zapruder hat denn auch vor der Warren-Kommission ausgesagt, dass der Schuss aus Richtung des hinter ihm liegenden Grashügels gekommen sei.

Das Filmbeweisstück blieb bis 1976 offiziell unterdrückt (dennoch klammern westliche Massenmedien dieses Beweisstück bis heute gezielt aus). Andere 8-mm-Filme der Zeugen Orville Nix und Marie Muchemore tauchten gleich gar nirgendwo mehr auf, da sie die Nachrichtenagentur UPI aufgekauft hatte und bis heute unter Verschluss hält.

US-Massenmedien hatten damit bei der Vertuschung der tatsächlichen Mordhintergründe mitgewirkt.

Die im Parkland-Hospital von Dallas den Schädel des Präsidenten untersuchenden Ärzte sagten aus, dass sie eine Austrittswunde am Hinterkopf des Präsidenten festgestellt hatten.

Die später jedoch die Leiche des Ermordeten behandelnden Navy-Ärzte  im Bethesda-Hospital Washingtons präsentierten im Nachhinein Bilder, welche eine Austrittswunde am Hinterkopf des Präsidenten n i c h t zeigten. Und eben diese Bilder gelangten in den offiziellen Obduktionsbericht. Dass sich im Obduktionsraum gemäß späteren Angaben eines Assistenten der Autopsie, Paul O`Connor, ein hochrangiger Militär – der Chef der Air Force namens Curtis LeMay – aufhielt, verwundert nicht, wenn man der These folgt, dass an dem Komplott ein Teil der  militärischen Führung der USA beteiligt war. Der Grund: Kennedy hatte sich dem Drängen dieses Militärs nach einem nuklearen Erstschlag gegen die UDSSR während der Kuba-Krise widersetzt.

Mit Lyndon B. Johnson erfuhr der Vietnamkrieg ungeahnte Dimensionen. Unter John F. Kennedy wäre das verbrecherische Engagement nachweislich beendet worden. Daran konnte die militärische Führung der USA sowie bestimmte hochkriminelle Kreise dahinter kein Interesse haben.

Die Autopsiedokumente wurden also von höchster Stelle gefälscht. Als Fälschung gelangten sie in den Warren-Bericht.

Es gibt ausnahmsweise heute einen Film, welchen DIE WELT in ihrer Onlineausgabe am 11.11.13 im Artikel „Der wahre Kennedy-Mörder nennt sich „City of Hate“ der Öffentlichkeit präsentierte. In diesem wird die Theorie von der Einzeltäterschaft schwer in Zweifel gezogen.

Bis heute betreiben diese USA eine verdeckte bis offene Angriffspolitik. Mittels getürkter Beweismaterialen hatten sie während der Präsidentschaft G.W. Bush jun. den Irak der Produktion von Massenvernichtungsmitteln bezichtigt und mit dieser Begründung den Überfall auf den Irak gerechtfertigt und dabei Hunderttausende von Menschen ins Elend getrieben bzw. getötet, das Land verwüstet.

Westliche Massenmedien – auch deutsche – hatten dieses Verbrechen gedeckt.

Heute präsentieren sie sich als Förderer von Menschen- und Völkerrechten. Das Gegenteil ist der Fall: sie dienen korrupten Cliquen, welchen es um persönliche Bereicherung geht.

Und es sind gerade auch diese Medien von heute, welche den Ruf Kennedys in den Dreck ziehen wo und wie auch immer sie dieses zu tun vermögen. Damit rücken sie in die Nähe der Gesinnung der Täter von damals.

 

BILD: Film-Artikel „Der wahre Kennedy-Mörder nennt sich „City of Hate“ v. 11.11.13 i.d. DIE WELT.de

Es ist damit möglicherweise das erste mal, dass ein Mitglied aus dem Kreis offizieller westlicher Massenmedien die amtliche Einzeltäter-These in Frage stellt.

 

Insbesondere SPIEGEL-Online wie ZdF und ARD zeigten am 21.11. wie am 22.11.13 zusammengesetztes, bearbeitetes Filmmaterial, in diesen der Todesstoß von vorn nicht auftauchte, da er aus den Sequenzen vermutlich vorsätzlich herausgenommen worden war.

 

BerlinW

____________________

Kommentare deaktiviertTags: JOHN F. KENNEDY 1961-1963 · Kennedys . . .

Rechtzeitig-Warnungen vergebens: die Trillionen USD-Schäden – Waren Warnungen Anfang der 1980er Jahre vor einer drohenden globalen Katastrophe noch rechtzeitig oder nicht:

28. November 2013 · Kommentare deaktiviert

Hinweis nachträglich (4.4.2014)

Wir Menschen sind keine Weltenzauberer. Die letzte Position im Stoff ANTARIS (verfasst von 1983 bis 1986) ist die des Auftretens überirdischer Kräfte (im Traum dieser Corine de Bourget – sie träumt von überraschend schönen, liebevollen, absolut lebensfördernden ausserirdischen Wesen), welche dem Spuk auf der Erde ein Ende bereiten könnten. Jedoch ist diese Position weder verdient – geschweige denn erreicht .  . . .

E n d e  des Hinweises

 

Ein weiterer Hinweis auf einen Artikel in der ANTARIS.TV vom 2. 05.2013 mit der Schlagzeile

>Das Vergehen dieser „Zivilisation“ – Das große Sterben eines geistig unterentwickelten Weltimperiums – echte Humanität war nie vorhanden<

BILD:

 

_____________

 

Zum Thema:

. . . Warnungen Anfang der 1980er Jahre noch rechtzeitig, sofern nicht schon in den 50er- und 60er Jahren die Atomtests der US-UDSSR-GB-Connection in der Stratosphäre wie Atmosphäre  den Ozonschutzgürtel der Erde beschädigten.

(1)

Sollte das der Fall sein, waren also die Warnungen Anfang der 1980er Jahre umsonst, nämlich eben verspätet. Jedoch dann auch die Warnungen der 70er Jahre mit hohem Bekanntheitswert, nämlich die des >club of rome<.

Dann sind wir allesamt seit den 60er Jahren zum Sterben auf Grund eigener Dummheit und vor allem Feigheit verdammt.

Hatten die Kennedys diese Gefährdung erkannt? Darauf weist einiges hin.

(2)

Angenommen, dass es die Atomtests bei weitem nicht allein sind: dann jedenfalls wären die Warnungen in den 80er Jahren nicht verspätet.

Fahre man mit dieser Variante fort: welche anderen Stoffe haben dann den Klimawandel drastisch beschleunigt? Das Co2, andere Treibhausgase? Verstärkte Sonnenerruptionen? Welche Vorgänge trugen zur Schwächung des Erdmagnetfeldes bei?

Die unzähligen wissenschaftlichen Feststellungen sind bei weitem nicht abschließend. Zu durchsetzt sind diese von starken Gruppeninteressen.

Diese Weltgesellschaft besitzt kein Wissenschafts-Gremium, welches klipp und klar dem Gesamtwohl verpflichtet.

Der Planet befindet sich daher in einem Netz von gemeingefährlichen Interessen gefangen.

(3)

Die Natur, die angenehmen natürlichen Lebensbedingungen weichen auf sämtlichen Kontinenten zurück: es wird kälter oder heisser, trockener – andererseits hat es immer mehr Starkregen, teils über mehrere Tage, vielleicht gar über Wochen hinweg. Es wird insgesamt eben extremer.

Die Schadstoffmengen wie Schadstoffarten nehmen in Europa ein beängstigendes Ausmaß an:

Dass immer noch relativ sauberes Wasser aus den Leitungen von Hotels und Wohnungen wie Büros bei uns in Europa zu bekommen ist, liegt an den verfeinerten Filtertechniken.

Aber dies kann sich bei weiteren Umweltveränderungen rasch ändern.

(4)

Und was sagen uns die negativen Veränderungen in der Materie? Steht hinter all dem eine geistig-psychische Dimension, die eben entsprechend negativ sein müsste?

Besonders umweltaggressive, materialisierte Völker haben ihre weltanschaulichen Wurzeln im sog. Alten Testament liegen. Ob Juden- und/oder Christentum, ob der Islam oder ob persönliche Lebensphilosophien, die allesamt bis heute ihre Wirkung zeigen.

Es wird in diesem Zusammenhang auf einige Internet-Veröffentlichungen verwiesen:

http://de.wikipedia.org/wiki/Altes_Testament

http://www.kidsweb.de/religionen_spezial/abraham_religionen.html

Einen sanften Ausweg offeriert eigentlich nur das Christentum mit oder in seinem >Neuen Testament<. Demnach ist die psychische E n e r g i e des sogenannten bedingungslosen Förderungswillens des Nächsten innerhalb der real bestehenden UNIVERSELLEN EINHEIT (des sogenannten universellen GESAMTEN) ganz klar daher auch universelles, allum-fassendes wie damit unzerstörbares Gut. Dennoch, das Gebot dementsprechend zu praktizieren kommt einer seltenen menschlichen Meisterleistung gleich.

Und gerade dieses moderate Christentum wird auch heute vom Judentum und von Moslems unter Zuhilfenahme von Massenmedien im Westen schwer attackiert.

Es ist jederzeit beweisbares Faktum, dass westliche Massenmedien längst nicht auf dem Boden einer hohen christlichen Weltordnung stehen (das nach 1945 nicht, das damals, zum Beispiel zwischen 1910 und 1945, nicht – sie hetzten Menschen zu Feindschaft und Krieg, Rassismus und Terror auf – sie verschwiegen ihre Abhängigkeit von Großfinanziers und verdeckten Kolonialismen).

Aus diesen miserablen geistig religiösen, weltanschaulichen Fundamenten heraus entwickelte, formte sich der RASSISMUS-KOLONIALISMUS und MATERIALISMUS auch der letzten Jahrhunderte in Europa und in Übersee. Die Thesen von einem “durch Gott auserwählten Volk” wie auch die des “MACHT EUCH DIE ERDE UNTERTAN!” setzten üble Zeichen in die Welt. Der Befehl – sie ist die Grundlage für eine Horror- und Terror-Gesellschaft, welche weiltweit terrorisiert und gleich einem Geschwür im Fleisch dieser Welt wuchert. Das Weltbild des Horrors und Terrors: alles ist erlaubt, was gefällt und zu eigenem Vermögen von sich und/oder der eigenen Rasse (oder auch nur Gruppe – und sei diese eine Räuberbande) führt! Die Folgen von all dem erleben wir alle bis heute . . . JEDOCH DIESES – es hat mit echter Religion (Verbindung zum Höchsten und Allumfassenden) nichts zu tun. 

(5)

Aus der überwiegenden geistig-seelischen Einstellung formt sich das heraus, was als „Materie“ zu verstehen: Menschen schufen Waffen. Vor unerbittlicher Kälte schützte sie Kleidung und Haus, Feuer wie Gefährt.

Denn mit dem Geist allein ließ sich die Materie nicht bewältigen. Mit Materie musste man sich vor der unwirtlichen Materie schützen.

Daraus formte sich schlussendlich der menschlich-zivilisatorische Fortschritt.

(6)

Und eben dieser ist nun offensichtlich schwer gefährdet.

Das Experiment mit dem Menschen ist nachweislich missglückt. Denn der Mensch verstand nicht, dass es eine von ihm, von seinem Geist und Psyche losgelöste Materiewelt nicht gibt.

Die Warnungen der 70er und 80er Jahre waren demnach umsonst. Schon weil sich Menschen mit überwiegendem Denken und Fühlen auf Grundlage des >Alten Testaments< letztlich nicht erfolgreich warnen lassen.

Das Werk >ANTARIS< (Veröffentlichungsjahr 1986) wurde insofern „umsonst“ verfasst und vergebens zu verbreiten versucht. Das Werk wurde sozusagen nicht angenommen, obgleich es die Welt im Kern durchschaute und vorausbeschrieb. Jedoch sollte man an ein weitaus größeres und früheres Werk erinnern: an die Johannes-Offenbarung (die ist eine Art von Enthüllungsschrift).

Quelle:  http://de.wikipedia.org/wiki/Offenbarung_des_Johannes

Das Werk verhinderte offensichtlich nicht den Zug der Menschen Europas bzw. der Christen in den Weltuntergang.

Manche meinen, es beförderte ihn.

Je nachdem wie Texte interpretiert werden, entwickelt sich der Grad der Wirklichkeit oder das, was man unter Wirklichkeit versteht.

Wegen allgemeiner geistig-seelischen Dekadenz ist der Untergang in der Materie absehbar.

Warnungen waren damals, sind selbstverständlich auch heute umsonst, schlicht vergebliche politische Bemühung, sofern sich die allgemein geistig-seelischen bzw. die psychischen Grundlagen nicht ändern lassen. Das ist dann schon Aufgabe bzw. Sphäre von “Erleuchteten” oder “Heiligen, sprich >Engeln auf der Erde< (Anm.: Es soll sie geben, die so guten Menschen auf der Erden, dass sie schlimmstes Unheil zu lindern oder gar verhindern vermögen. Die dürften dann jedoch schwerlich in einer Stadt leben und dort Schundwerke konsumieren, etwa politische Nachrichten deutscher Massenmanipulations-medien).

 

 

Richard Kendel

________________

Zu den Warnungen in den eigenen Büchern,

veröffentlicht zwischen 1979 und 1994:

Kommentare deaktiviertTags: ANTARIS-Verifizierungen · C.F.v.Weizsäcker: positive Welt(Weit-)sicht

Das problemübergreifende GA N Z E – Das Problem-Lösende von Regina

8. September 2014 · Kommentare deaktiviert

 

 

Vielleicht steckt ein jeder Mensch mehr oder weniger in seiner Falle – vielleicht auch ohne es zu bemerken. Und selbst wenn er nur mit dem Auto auf dem Weg nach Haus ist und nicht bemerkt, was er hinter sich lässt. Unsichtbar, unersichtlich . . . Und was er sich da gerade aus der Stadt geholt hat. Dinge, die in prallgefüllten Plastiktüten stecken. Er weiß gar nicht, ob diese richtig entsorgt werden würden. Wer wenig oder gar nichts weiß, der scheint ein glückliches Leben zu haben, zumal wenn er auf dem Land lebt und nicht genau in die Felder und Wiesen oder in Bäche hineinguckt. Es erscheint das Leben schön. Es scheint das allerdings nur zu sein. Denn die Tierwelt in der Form wie im Umfange von damals hat es schon lang nicht mehr. Und kaum jemanden geht die Frage instinktiv ins Hirn. Vielleicht reicht das tatsächlich aus, das eigene „Hundi“ (ein Dackel) zuhaus gut am Leben und bei Laune zu halten. Ich wage zu bezweifeln, ob das als Leben bezeichenbar. Vielleicht bin ich selbst zu anspruchslos und fordere „blühende Landschaften“ auf breiter Front und für jedermann genießbar ein. Das in Zeiten eines herannahenden großen Krieges zwischen ganz offensichtlich Verrückten. Also das „allumfassende Ganze“. Was ist es eigentlich? Das Paradies auf der winzigen Erde, einem „Modell“, dem die meisten innerlich ade sagten, ja jeden Tag ohnehin abschwören?

Das „allumfassende Ganze“ hat es in sich. Es ist sehr viel mehr als irgendwelche Worte sagen können. Dieses bildlich darzustellen war der Sinn und Wille im Stoff ANTARIS. Entwickelt wurde er zwischen 1983 und 1986. Gäbe es ihn nicht, könnte man als Suchender verzweifeln, gäbe es auch die “heiligen Schriften” und die vielen anderen Einblicke nicht, die ein “sich höher entwickelnder Mensch“ eben benötigt, verliert er auf Erden nicht ganz den Verstand und die Hoffnung auf Erlösung. Denn es ist höchst schändlich, wenn ein Mensch um eine würdige Behausung betteln muss und selbst dann kaum Aussicht hat, eine zu bekommen. Die Hoffnung auf Erlösung von all dem Leid – egal auf welchem Kontinent – hegen viele. Jedoch die Hoffnung sollte von Taten begleitet sein, diese auf das G A N Z E gerichtet. Gerade diese befreit von der Enge des Daseins und liefert kaum erahnte Kräfte. Die FM-TV liefert in diese Richtung hin – trotz vielerlei schlechter Nachrichten – mannigfaltige Wegweiser.  Hinter all dem Wust von Problemen verbirgt sich das Erlösende, das E I N E und G A N Z E.  

 

Regina

Und noch was, vergaß das zu erwähnen: Politiker und Wirtschaftsbosse der bekannten Art lassen das große EINE und GANZE schwer vermissen! Hitler also nicht fern von uns. Und es ist so: war der schon eine Nullnummer, so sind eine solche die von heute auch. Gemessen an den eingetretenen Schäden, Schäden in Europa, nicht mal die in der ganzen Welt! Versteht sich von selbst!

__________________ 

Kommentare deaktiviertTags: Allgemein

Film-Dokument: 1997 warnte J.B.Koeppl den damaligen Bundesaussenminister Kinkel vor der EURO-Einführung

17. Februar 2015 · Kommentare deaktiviert

J.B.Koeppl hatte ohnehin bereits 17 / 18 Jahre vorher (1979/1980 – von 1997 aus zurückgerechnet – dem Zeitpunkt der Warnung vor einer Euro-Einführung) innerhalb einer wissenschaftlichen Arbeit die westlichen politischen Führungsspitzen vor den Auswirkungen einer Großkorruption in ihren Reihen gewarnt. Westliche Massenmedien hatten diese Warnungen lediglich verzerrt wiedergegeben und das auch nur zeitlich beschränkt – nämlich im Zeitraum 1980 bis 1981.

Nun sind seit der Warnung von 1997 (diese im Europ. Patentamt gegenüber Klaus Kinkel erfolgt) fast siebzehn Jahre verstrichen.

Und – der Euro-Raum scheint an dem Euro zu zerbrechen. Wenn Griechenland herauskippt, könnte die Welle Portugal, Spanien, Italien erfassen.

Deutschland wäre dann ebenso erledigt wie Frankreich. Über Deutschland würde eine Schuldenwelle in gewaltiger Höhe (Billionensumme) hereinbrechen. Professor Sinn behielte recht.

Wer hiervon profitiert ist ebenso klar: dieses sich als äusserst raffiniert wie ebenso verschlagen gebende Großbritannien sowie sein ewiger Verbündeter, nämlich die USA. Selbstverständlich profitieren weiterhin inoffiziell gewisse sich verdeckt gebende, international agitierende Kreise, welche bislang schon von den kriminellen Machenschaften über jegliche nationalen Grenzen hinweg profitiert hatten. Der Großbetrug deckt die Betrügereien in den Etagen darunter völlig ab.

In beiden Etagen sieht sich keine nationale Staatsanwaltschaft für Ermittlungen zuständig . . .  und in Deutschland die Bundesanwaltschaft schon gar nicht. Man erkenne, dass wir es hier mit der nämlichen kriminellen Energie wie im Dritten Reich, wie unter Stalin und Churchill (und Roosevelt) zu tun haben . . . Es drohen immerhin existentiell-materielle wie gesundheitliche Verluste für Hunderte von Millionen Menschen in Europa. Wer von den Spitzenpolitikern h e u t e wie wer das von diesen in den Jahren 1997 ff  zu verantworten hat, ist deutlich festgestellt . . .

ca-canaris

17. Februar 2015

Kommentare deaktiviertTags: Korruptions- u. Plündercliquen · Lebenslauf Betreiber · Wenn Besatzungsmächte noch immer steuern

Ex-Präsident JOHN F. KENNEDY und der Ausweg, die Rettung dieser Welt über Beseitigung der die gesamte Welt bedrohenden Geheimgesellschaften (Welt-Verschwörungen) – Wenn Massenmedien solche Reden und Auswege unterdrücken

1. August 2015 · Kommentare deaktiviert

von BerlinW  01. Aug. 2015

 

Von einer konkreten Verschwörung (hochkriminellen Vereinigung) hatte bereits der Vorgänger John F. Kennedys, nämlich Dwight D. Eisenhower, in seiner Abschiedsrede am 17. Januar 1961 gesprochen, hierzu mehr . . .   Dwight D. Eisenhower sah in diesen Verflechtungen eine Gefährdung für die Demokratien. Dwight D. Eisenhower`s Abschiedsrede im Wortlaut (Quelle s.o.):

„Wir in den Institutionen der Regierung müssen uns vor unbefugtem Einfluss — beabsichtigt oder unbeabsichtigt — durch den militärisch-industriellen Komplex schützen. Das Potenzial für die katastrophale Zunahme fehlgeleiteter Kräfte ist vorhanden und wird weiterhin bestehen. Wir dürfen es nie zulassen, dass die Macht dieser Kombination unsere Freiheiten oder unsere demokratischen Prozesse gefährdet. Wir sollten nichts als gegeben hinnehmen. Nur wachsame und informierte Bürger können das angemessene Vernetzen der gigantischen industriellen und militärischen Verteidigungsmaschinerie mit unseren friedlichen Methoden und Zielen erzwingen, so dass Sicherheit und Freiheit zusammen wachsen und gedeihen können.”

John F. Kennedys wichtigste (seitens der nationalen wie internationalen Presse geheimgehaltenen) Rede als Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika am 27. April 1961 vor Spitzenvertretern der nationalen Presse traf ebenso wie sein Vorgänger (Eisenhower) den Kern des Westens insgesamt: die Korruption im eigenen System. Quelle u.a.: http://www.jfklibrary.org »The President and the Press: Adress Before the American Newspaper Publishers Association, April 27, 1961«, Waldorf-Astoria Hotel in New York City (http://www.jfklibrary.org/Search.aspx?nav=N:4294930620).

Hier Klick – die Rede im Wortlaut: YouTube

BILD: John F. Kennedy, Rede am 27. April 1961

Hier nochmals die Quelle zur die Rede John F. Kennedys im Wortlaut: http://www.jfklibrary.org/Search.aspx?nav=N:4294930620

Hier der Link zum Film in YouTube:  https://www.youtube.com/watch?v=zdMbmdFOvTs

Ein mir (BerlinW) nicht bekannter Schreiber im Internet schrieb dieses hinsichtlich der Frage, welche Verschwörung und Geheimgesellschaft Kennedy eigentlich gemeint hatte, das:

> JFK redet vor der Presse, also redet er über die Rolle der Presse in der aktuellen Situation. Die aktuelle Situation ist der Kalte Krieg, also spricht er davon. In die Rede baut er seine Botschaft über eine weltweite Verschwörung ein. Er nennt sie Verschwörung, also meint er eine Verschwörung (unabhängig davon, ob er recht hat) und keine militärische Bedrohung aus dem Osten. Er relativiert seine Aussage durch NICHTS. Im Gegenteil, er erklärt exakt wie die Verschwörung beschaffen ist – im Absatz danach. Ob das Ziel dieser Verschwörung der weltweite Kommunismus ist, lässt sich aus dieser Rede nicht ableiten. . . . <

> . . . In jüngster Zeit sind einige Desinformanten im Netz unterwegs, die behaupten, die Verschwörungszitate wären aus dem Zusammenhang gerissen und Kennedy habe die Bedrohung durch den Kommunismus gemeint. Deshalb veröffentliche ich hier Teile der Rede, die ich für mein Buch übersetzt habe (Anm. d. Redaktion: gemeint ist hier das Werk “Das Kapitalismus-Komplott“ (S. 205 ff.) , ausführlicher auf Deutsch.
Nirgends ist da vom Kommunismus die Rede. Liebe Desinformanten und liebe Schlafschafe: Wenn jemand über Gummibärchen redet, sagt er Gummibärchen, spricht er über den Kommunismus, sagt er Kommunismus und meint er eine Verschwörung, dann sagt er Verschwörung. <

Der Schreiber weiter:

> . . . Entscheidend ist aber, dass keine Zeitung bis heute etwas über diesen Teil der Rede oder über die Verschwörung berichtet hat.  . . . Das also ist in Wahrheit die wichtigste Rede eines großen Mannes. Können Sie mir verraten, warum sie nirgends abgedruckt wird, obwohl sein Publikum die Zeitungsverleger waren? <

Der Schreiber weiter:

> Liebe Kollegen (Anm. d. Redaktion: der Schreiber meint hier seine Presse-Kollegen), seid Ihr alle zu feige, das zu drucken? Hält euch irgendjemand davon ab? Da die Authentizität der Rede unumstritten ist, gibt es nur zwei Möglichkeiten: Entweder Kennedy war paranoid oder es gab/gibt wirklich eine Verschwörung. Macht diese Rede oder sein Handeln in den Jahren bis zu seinem Tode einen paranoiden Eindruck? Wirkt Kennedy nicht eher sehr umsichtig, nachdenklich, besorgt, trotzdem aber auf ein gutes Ende hoffend? Er hat sich getäuscht. Bis heute sind weder seine Ermordung noch die von ihm angesprochene Verschwörung aufgedeckt. Dafür darf sich seit 47 Jahren und länger jeder investigative Journalist als paranoider Verschwörungstheoretiker beschimpfen lassen. <

Wie unsere Seite hier seit mehr als vierzig Jahren weiß und dementsprechend auch handelt, wurde die Presse – die nationale wie die internationale – nicht nur im Osten zentralgesteuert, was zentrale Themen anbelangt. Der Westen war zu keiner Zeit eine Demokratie mit einer unabhängigen Presse. Und dies gilt bis in die heutigen Tage hinein. So nun sind auch die Geschichten, welche diese Presse zu JFK in Umlauf brachte, großteils gelogen, insbesondere was die Hintergründe der Ermordung der beiden Kennedy-Brüder anbelangt. Daher verwundert es nicht, dass diese entscheidende Rede dieses Präsidenten vom 27.4.1961 nirgendwo im Westen veröffentlicht wurde. Und so verwundert nicht, dass eben diese Presse insbesondere diesen ehemaligen Präsidenten der USA seit mehr als dreissig Jahren nach Strich und Faden schlecht zu machen versucht.

Man bedenke: seit der Ermordung JFK`s haben die USA die Welt verstärkt terrorisiert, Stellvertreter-Kriege geführt, viele in der Maske von Freiheit, Demokratie und friedlicher Koexistenz. Der Nachfolger John F. Kennedys, L.B. Johnson, trieb den Vietnam-Krieg auf die Spitze. Kurz vor seinem Tod hatte JFK angekündigt, das Engagement in Vietnam herunterzufahren. Außerdem plante er die Verstaatlichung der US-Notenbank und weiteres mehr.

Und heute? Heute hängt die Welt am letzten Lebenstropfen. Hierzu zwei interne redaktionelle Beiträge unter

Artikel v. Mai 2013: >Filmproduktion zur Dokumentation eines Weltverbrechens – Sozusagen zur Aufzeichnung einer Gegenwehr, die seit 1941 läuft . . .<

Artikel v. Aug. 2013: >TEXTLICHER ABSCHLUSS ….. danach eine Serie von Film- u. Musikauszügen – und viel Emotion – Hier nun zum Abschluss der vielen textlichen “Ergüsse”: die Welt hängt am letzten Lebenstropfen<

 

Schönen Gruß

BerlinW

_________________

Die Rede John F. Kennedys vom 27.Apr. 1961 im Wortlaut (Auszug, dt. Übersetzung):

” . . . Ich möchte über unsere gemeinsame Verantwortung im Angesicht einer Gefahr reden, die uns alle betrifft. Die Ereignisse der letzten Wochen haben vielleicht geholfen, diese Herausforderung für einige zu erhellen (to illuminate); aber die Dimensionen der Bedrohung waren seit Jahren am Horizont zu erkennen. Was auch immer unsere Hoffnungen für die Zukunft sind – diese Bedrohung zu reduzieren oder mit ihr zu leben –, es gibt kein Entkommen vor ihr, weder vor der Schwere noch der Totalität ihrer Herausforderung für unser Überleben und unsere Sicherheit – es ist eine Herausforderung , die uns auf außergewöhnliche Weise in jeglicher Sphäre menschlicher Aktivitäten konfrontiert.
Diese tödliche Herausforderung stellt an unsere Gesellschaft zwei Anforderungen, die den Präsidenten und die Presse direkt betreffen – zwei Ansprüche, die fast widersprüchlich zu sein scheinen, die aber in Einklang gebracht und denen wir gerecht werden müssen, damit wir dieser nationalen und großen Gefahr begegnen können. Ich spreche zuerst über die Notwendigkeit weit größerer öffentlicher Information; und zweitens über die Notwendigkeit weit größerer amtlicher Geheimhaltung.

Allein das Wort Geheimhaltung ist in einer freien und offenen Gesellschaft unannehmbar; und als Volk sind wir von Natur aus und historisch Gegner von Geheimgesellschaften, geheimen Eiden und geheimen Beratungen.
Wir entschieden schon vor langer Zeit, dass die Gefahren exzessiver, ungerechtfertigter Geheimhaltung sachdienlicher Fakten die Gefahren bei Weitem überwiegen, mit denen die Geheimhaltung gerechtfertigt wird. Selbst heute hat es wenig Wert, den Gefahren, die von einer abgeschotteten Gesellschaft ausgehen, zu begegnen, indem man die gleichen willkürlichen Beschränkungen nachahmt.
Selbst heute hat es kaum Wert, das Überleben unserer Nation sicherzustellen, wenn unsere Traditionen nicht mir ihr überleben. Und es gibt die schwerwiegende Gefahr, dass ein verkündetes Bedürfnis nach erhöhter Sicherheit von den Ängstlichen dazu benutzt wird, seine Bedeutung auf die Grenzen amtlicher Zensur und Geheimhaltung auszuweiten.
Ich beabsichtige nicht, dies zu erlauben, soweit es in meiner Macht steht, und kein Beamter meiner Regierung, ob sein Rang hoch oder niedrig sei, zivil oder militärisch, sollte meine Worte von heute Abend als Entschuldigung dafür interpretieren, die Nachrichten zu zensieren, Widerspruch zu unterdrücken, unsere Fehler zu vertuschen, oder von der Presse oder der Öffentlichkeit Fakten fern zu halten, die sie zu wissen begehren. Aber ich bitte jeden Herausgeber, jeden Chefredakteur und jeden Nachrichtenmann der Nation, seine Gepflogenheiten erneut zu untersuchen und die Natur der großen Bedrohung für unsere Nation wahrzunehmen.

In Zeiten des Krieges teilen Regierung und Presse für gewöhnlich das Bemühen, hauptsächlich auf Selbstdisziplin beruhend, nicht autorisierte Enthüllungen an den Feind zu vermeiden. In Zeiten von »deutlicher und präsenter Gefahr« haben selbst die Gerichte entschieden, dass sich sogar die privilegierten Rechte des ersten Verfassungszusatzes der nationalen Notwendigkeit öffentlicher Sicherheit unterordnen müssen. Heute ist jedoch kein Krieg erklärt worden – und wie heftig der Kampf auch sein mag, vielleicht wird er nie in traditioneller Weise erklärt werden. Unsere Lebensweise wird angegriffen. Jene, die sich selbst zu unseren Feinden gemacht haben, schreiten rund um den Globus voran. Das Überleben unserer Freunde ist in Gefahr. Dabei ist bisher kein Krieg erklärt worden, keine Grenze wurde von Truppen überschritten, kein Schuss ist gefallen.
Wenn die Presse auf eine Kriegserklärung wartet, bevor sie die Selbstdisziplin unter Kampfbedingungen annimmt, so kann ich nur sagen, dass kein Krieg jemals eine größere Gefahr für unsere Sicherheit darstellte. Wenn Sie auf einen Beweis »deutlicher und präsenter Gefahr« warten, dann kann ich nur sagen, dass die Gefahr niemals deutlicher und ihre Präsenz niemals spürbarer war.
Es bedarf einer Änderung der Perspektive, einer Änderung der Taktik, einer Änderung der Mission – seitens der Regierung, seitens der Menschen, von jedem Geschäftsmann oder Gewerkschaftsführer und von jeder Zeitung.
Denn wir stehen rund um die Welt einer monolithischen und ruchlosen Verschwörung gegenüber, die sich vor allem auf verdeckte Mittel stützt, um ihre Einflusssphäre auszudehnen – auf Infiltration anstatt Invasion; auf Unterwanderung anstatt Wahlen; auf Einschüchterung anstatt freier Wahl; auf nächtliche Guerillaangriffe anstatt auf Armeen bei Tag.
Es ist ein System, das mit gewaltigen menschlichen und materiellen Ressourcen eine eng verbundene, komplexe und effiziente Maschinerie aufgebaut hat, die militärische, diplomatische, geheimdienstliche, wirtschaftliche, wissenschaftliche und politische Operationen kombiniert. Ihre Pläne werden nicht veröffentlicht, sondern verborgen, ihre Fehlschläge werden begraben, nicht publiziert, Andersdenkende werden nicht gelobt, sondern zum Schweigen gebracht, keine Ausgabe wird infrage gestellt, kein Gerücht wird gedruckt, kein Geheimnis wird enthüllt. Sie dirigiert den »Kalten Krieg« mit einer, kurz gesagt, Kriegsdisziplin, die keine Demokratie jemals aufzubringen erhoffen oder wünschen könnte…

Kein Präsident sollte eine öffentliche Prüfung seines Programms fürchten. Denn aus so einer Prüfung kommt Verstehen und vom Verstehen kommt Unterstützung oder Opposition und beides ist notwendig. Ich bitte Ihre Zeitungen nicht, die Regierung zu unterstützen, aber ich bitte Sie um Ihre Mithilfe bei der enormen Aufgabe, das amerikanische Volk zu informieren und zu alarmieren, weil ich vollstes Vertrauen in die Reaktion und das Engagement unserer Bürger habe, wenn sie über alles uneingeschränkt informiert werden. Ich will die Kontroversen unter Ihren Lesern nicht nur nicht ersticken, ich begrüße sie sogar. Meine Regierung will auch ehrlich zu ihren Fehlern stehen, weil ein kluger Mann einst sagte, Irrtümer werden erst zu Fehlern, wenn man sich weigert, sie zu korrigieren.
Wir haben die Absicht, volle Verantwortung für unsere Fehler zu übernehmen, und wir erwarten von Ihnen, dass Sie uns darauf hinweisen, wenn wir das versäumen. Ohne Debatte, ohne Kritik kann keine Regierung und kein Land erfolgreich sein, und keine Republik kann überleben. Deshalb verfügte der athenische Gesetzgeber Solon, dass es ein Verbrechen für jeden Bürger sei, vor Meinungsverschiedenheiten zurückzuweichen, und genau deshalb wurde unsere Presse durch den ersten Verfassungszusatz geschützt. Die Presse ist nicht deshalb das einzige Geschäft, das durch die Ver- fassung spezifisch geschützt wird, um zu amüsieren und Leser zu gewinnen, nicht um das Triviale und Sentimentale zu fördern, nicht um dem Publikum immer das zu geben, was es gerade will, sondern um über Gefahren und Möglichkeiten zu informieren, um aufzurütteln und zu reflektieren, um unsere Krisen festzustellen und unsere Möglichkeiten aufzuzeigen, um zu führen, zu formen, zu bilden, und manchmal sogar die öffentliche Meinung herauszufordern. Das bedeutet mehr Berichte und Analysen von internationalen Ereignissen, denn das alles ist heute nicht mehr weit weg, sondern ganz in der Nähe und zu Hause. Das bedeutet mehr Aufmerksamkeit für besseres Verständnis der Nachrichten sowie verbesserte Berichterstattung, und es bedeutet schließlich, dass die Regierung auf allen Ebenen ihre Verpflichtung erfüllen muss, Sie mit den bestmöglichen Informationen zu versorgen und dabei die Beschränkungen durch die nationale Sicherheit möglichst gering zu halten…

So ist es die Presse, die Protokollführerin der Taten des Menschen, die Bewahrerin seines Gewissens, die Botin seiner Nachrichten, in der wir Stärke und Beistand suchen, zuversichtlich, dass mit Ihrer Hilfe der Mensch das sein wird, wozu er geboren wurde: frei und unabhängig”.

Kommentare deaktiviertTags: C.F.v.Weizsäcker: positive Welt(Weit-)sicht · Forts. "Hätten die USA auf Stimmen aus Deutschland . . . " · GESAMTSCHAU / WELT · JOHN F. KENNEDY 1961-1963 · KENNEDY-Zivil-Courage-Medaille · Kennedys . . . · Kennedys mehr hat · Kirche und Kennedys · Klimakatastrophe · Korruptions- u. Plündercliquen · Lebenslauf Betreiber · Mike C. Ruppert (USA) · Residenzplatz Passau · Schwere Zeiten für den Westen · Serie: Lösungen für die Welt · Widerstand damals - heute

Massenmedien treiben Völker vor sich her – Eine Ähnlichkeit zu den 1930ern – Beispiele aktuell von heute in Bildern: zum Dummsein, Wegsehen und zur Selbstüberschätzung angehalten

9. August 2015 · Kommentare deaktiviert

KULTURZERSTÖRUNG  + NATURZERSTÖRUNG  + HEIMATZERSTÖRUNG VÖLKERZERSTÖRUNG

MASSENMEDIEN IN DEUTSCHLAND STÄRKEN VORSÄTZLICH RECHTSRADIKALITÄT

DIE MÄCHTIGEN UND GIERIGEN DIESER WELT: FLÜCHTLINGSSTRÖME ERZEUGT UND NACH EUROPA (VOR ALLEM NACH DEUTSCHLAND) GELENKT

IHRE MASSENMEDIEN VERSCHLEIERN DIES

FLÜCHTLINGSSTRÖME ALS WAFFE ZWECKS ZERSTÖRUNG VON KULTUREN, HEIMATEN UND VÖLKERN

DER GIER-CLIQUEN-IMPERIALISMUS

_____________________________

vorweg aus wichtigem Anlass, Stand 22.08.2015:

Massenmedien grundsätzlich auf der Anklagebank.

Jedoch SPIEGEL Online unter >Der Untergang der Mächtigen< vom 22.8.15 leistet sich Unglaubliches. Dieser Einschub hat daher beträchtliches Gewicht . . . und es ist unsere Verpflichtung, von Massenmedien auch das wenige Positive zu veröffentlichen.

Angesichts des tauglichen Versuchs von unserer Seite, dieses Europa mitsamt England und dazu die mächtigen USA vor Billionen USD-Schäden im Bereich Staatshaushalte, Umwelt, Gesundheit etc. in den zurückliegenden vier Jahrzehnten zu bewahren (würden nur die westlichen Massenmedien nicht nur zwischen 1980 und 1982 mitgezogen haben) stünde es den jeweiligen nationalen “Honoratioren” (oder “Honorationen”) wie ihren Massenmedien gut an, diese Leistungen unaufgefordert zu benennen. Was jedoch geschieht? Diejenigen die die Schäden zu verhindern versucht hatten, die sich Bestechungsversuchen seitens der US-Rüstungsindustrie (1979) widersetzt hatten, wurden und werden seit 1980 bis heute beobachtet oder gar behindert oder zumindest durch Massenmedien totgeschwiegen (auch zum Beispiel von SPIEGEL-Online). Und – das System – es blockierte gemeinwohlförderliche Leistungen Hunderttausender weit vor dieser Zeit (1980/82) wie hernach.

Und was noch mehr verwundert: sich neutral wie offen, hoch-ethisch gebende Internet-Blogs (Kopp-Verlag/Jürgen Elsässer/Michael Friedrich Vogt/Andreas Popp/bewusst.tv etc. ) sind als relative Neulinge (meist erst seit 2002/2004 publizierend) keineswegs so offen und fair, wie sich sich präsentieren: sie verschweigen Aufklärungspioniere ebenso wie westliche Massenmedien dies seit Jahrzehnten – konzertiert untereinander abgesprochen – tun. Das Internet ermöglicht Abschreibereien endlos. Es tun sich für viele viele Blogger neuartige Geschäftsfelder auf.

Der Westen – ein Teil des destruktiven Systems – zeigt sich von seiner schlechten Seite . . . Zu honorieren bereit ist er nur diejenigen, deren Widerstandsleistungen im Dritten Reich stattfanden, dort wo ihm das weit und breit faktisch nichts abverlangt, nichts kostet. Von den heutigen Zuständen lenkt er ab. Entsprechende heutige Widerstandsleistungen lässt er ungeachtet, unhonoriert.

Die heutige „High Society“ innerhalb der westlichen Welt erinnert denn auch an eine Zeit der Dekadenz, wie sie als Abdruck und Muster auf einem Schiff stattgefunden hat, welches als die TITANIC bezeichnet wurde. Diese Dekadenz orientiert sich an den grundweg seichten Dingen. Sie zeichnet sich durch ein eklatantes Wegsehverhalten aus. Das also damals, das also auch heute.

Nun ist folgendes erstaunlich: in SPIEGEL Online ist derzeit (22.08.2015) eine Kolumne mit beträchtlichem Gehalt lesbar, welche es denn auf den Punkt bringt.

Hier das Bild als Beweis, Spiegel-Online vom 22.8.15 „Der Untergang der Mächtigen“:

All das steht in dieser Spiegel-Online-Kolumne (>Der Untergang der Mächtigen<) in einer erstaunlichen Offenheit zu lesen:

Die herrschende Klasse riecht ihren nahenden Untergang – und will noch rasch möglichst viel Unheil anrichten.“ “ . . . Die Welt verändert sich, im Moment offenbar zu schnell. Das lässt den Verstand kollabieren, das fördert die Panik. Es scheinen gerade zwei Lager aufeinanderzuprallen, unerbittlich, unversöhnlich. Die einen, die von einer Erde träumen, die nicht mehr ungerecht ist. Und die anderen, die es sich in ihrer Vorherrschaft bequem eingerichtet haben. . . . Es scheint, als hätten einige Mitglieder der aktuell noch herrschenden Klasse – Politiker, Wirtschaftsvorstände, Aufsichtsratsvorsitzende, Chefs von Energiekonzernen, Waffenhersteller und Dealer – eine Ahnung von der Veränderung, als röchen sie ihren Untergang. Das Ende des umjubelten Wachstums, das alles zum Explodieren bringt, . . . Und deshalb wollen sie so viele Menschen wie möglich mit in den Abgrund reißen. Schnell noch mal so richtig Scheiße bauen. Ein paar Endlager errichten, ein paar alte Atomkraftwerke weiterlaufen lassen, größere Autos bauen, Wiesen zubetonieren, Grundwasser vergiften, ein paar gute Entscheidungen revidieren, ist doch egal, was die nach uns machen. . . . Die Zeiten, da der Mensch sich von Schwachsinn motivieren ließ, sind vorbei. Was da heranwächst, ist eine neue Generation, die Meinungshoheiten nicht mehr toleriert, nicht mehr an Hierarchien glaubt, an als Tradition getarnten Sexismus und Rassismus, Menschen, die sich als Teil der Welt begreifen und um ihre Sterblichkeit wissen. Menschen lernen aus ihren Fehlern, sie entwickeln sich weiter.“

Die Redaktion DER SPIEGEL scheint sich unter dem Druck von Internet-Portalen wie die von KenFM verändern zu müssen. In dieser Internet-Diskussions-Sendung von KenFM am 8. Mai 2015 mit dem Thema >Krieg oder Frieden in Europa – Wer bestimmt auf dem Kontinent?< äusserte das CDU-Mitglied Willi Wimmer, Ex-Staatssekretär im Bundesverteidigungs-ministerium unter Bundeskanzler Helmut Kohl, Europa werde durch die USA gesteuert, die USA bestimmen letztlich über Krieg und Frieden in Europa und hielten sich dabei sich nicht an das Völkerrecht (TC 0.4.00).

Film (YouTube):

Nichts Unbekanntes: unter Vorarbeiten wie diese im Zeitraum 1991 bis 1994 seitens des EUROPEAN KINGS CLUB (E.K.C., hierzu an anderer Stelle) war wahre Aufklärungsarbeit auch in dieser Frage betrieben worden, inwieweit die USA echter Friedenspartner sind, inwieweit die USA durch Logenpolitik bestimmt und Massenmedien zur Deckelung dieses Systems eingerichtet und abgestellt sind (der E.K.C. hatte auf Betreiben des Ex-Bundeswehr-Arztes Hans Günter Spachtholz in 1994 an die zehntausend Exemplare des Polit-Werkes “Das wichtigste Geheimnis der Menschheit – So wird die Menschheit hinters Licht geführt” (DWGM, 1994, Autoren: Robert u. Richard Kendel) lastenwagenweise an seine Mitglieder auf Groß-Versammlungen verteilt. Kurz darauf wurde der Club mit seinen über 107000 Mitgliedern seitens deutscher und internationaler Ermittlungsbehörden unter Deckelung von Massenmedien (mitbeteiligt DER SPIEGEL) aufgesprengt.

Nun scheint sich SPIEGEL-Online abseilen zu wollen.

_____________________________

 

weiteres vorweg aus wichtigem Anlass, Stand 21.08.2015:

Die Mehrheit der Leser weiß, dass Widerstandsgruppierungen gegenüber dem Nationalsozialistischen Regime (sog. Drittes Reich) unter seinem Führer Adolf Hitler nach 1945 geehrt wurden. Bei weitem jedoch nicht alle (zum Beispiel nicht die Widerstandsgruppierung “Hochstraßenkreis” von 1941 bis 1945 mit dem Gerichtsassessor (ab 1942 Amtsrichter, zeitweise Staatsanwalt) Dr. Josef Köppl und dem späteren PASSAUER Oberbürgermeister Dr. Stefan Billinger – hierzu in der FM-TV ein eigener Bericht). Widerstandsgruppierungen aus der Zeit nach 1945 gegenüber einem immer markanter werdenden Nachfolgesystem bleiben demgegenüber ungeehrt. Sie werden totgeschwiegen oder desavouiert. Nicht nur dieses: wer heutzutage die Wirklichkeit darstellt, der gilt in der Regel aus Sicht heutiger Massenmedien als Querulant oder als Gegner der Demokratie und Freiheit.

Nun – eine echte Demokratie und Freiheit hat es weder in den USA, noch in Großbritannien, noch in Deutschland – sofern es um wesentliche Belange geht. Es mangelt vor allem an der Unabhängigkeit der Staats-Gewalten, von der Ersten bis hin zur Dritten (Justiz) und schließlich der sog. Vierten Gewalt (das sind die Massen-Medien).

 

Das vorweg. Nun zu dem Vorgang “Flüchtlingsströme als Waffe”:

Es mehren sich die Meldungen, dass der größte Teil der Flüchtlingsströme nicht nur durch Machtcliquen mittels Destabilisierung, Ausplünderung oder gar Bombardierung von deren Ländern gezielt herbeigeführt worden war, sondern dass diese Flüchtlingsströme vorsätzlich nach Europa, vor allem nach Italien, Spanien, Griechenland, Deutschland geleitet werden – das u.a. mittels Finanzierung von großen Schleuserbanden durch Kreise insbesondere in den USA

Tatsache ist: Frankreich wie England wehren die Flüchtlingsströme massivst an ihren Grenzen ab (ebenso Australien, Neuseeland, Kanada, USA). Nach Deutschland werden sie jedoch grundsätzlich hineingelassen.

Hierzu nachfolgendes Bild-Material:

Bild oben: WELT.de 20.8.15

Bild oben: WELT.de 19.8.15

Alternative Internet-Medien, wie die Klagemauer.TV (v. 23.5.15) bringen es auf den Punkt (Film-Reportage): “Moderner Krieg gegen Europa: US-Schiffe bringen Flüchtlingsmassen nach Europa”

Die Methode zeigt Wirkung: die Lage in Kern-Europa erweist sich inzwischen als hochbrisant und explosiv: Eine Kleinstadt in Süd-Italien wurde das Opfer wütender Armutsflüchtlinge. Hier ein Film-Bericht: “Asylanten bringen Krieg und Zerstörung nach Europa / Asylanten zerstören eine Kleinstadt in Italien”

Was verbirgt sich hinter dieser Fluchtbewegung von über 80 Millionen Menschen aus den Armutsregionen dieser Welt (eben eine Massen-Armut, welche zu großen Teilen das Machtimperium geschaffen hat)?

Der promovierte Politfachmann J.Bruno Koeppl (69), welcher in diesen hochkriminellen Kreisen zwischen 1980 bis 1982 eingebunden gewesen war, die diese Welt ökologisch, finanziell, demographisch, kulturell wie wirtschaftlich-militärisch an den Rand des Abgrundes steuern, und in seinen Büchern der 1980er wie der 1990er Jahre vor deren Pläne gewarnt hatte, dessen Roman ANTARIS (1986) durch die CA-FILM verfilmt werden soll (was US-amerikanische Kreise zu verhindern suchen), schrieb in diesen Tagen:

>Hinter den USA stecken INTERNATIONALE GRUPPIERUNGEN, gemeint u.a. die sog. INTERNATIONAL SECRET SOCIETY. Und sie alle haben nur deshalb die Macht, weil die Bürger politisch passiv, egoistisch und nicht gerade politisch klug sind.< (so J.B. Koeppl).

Die Methoden der “sog. INTERNATIONAL SECRET SOCIETY” sind ebenso verschlungen wie verschlagen: es sollen sich nicht nur tatsächlich US-amerikanische Kreise hinter der Flüchtlingsbewegung verbergen und Flüchtlingsströme in Richtung Europa, vor allem Süd- und Mittel-Europa leiten.

Das Politik-Magazin >INFO-DIREKT< berichtete am 5.8.2015 unter “Insider: Die USA bezahlen die Schlepper nach Europa!< wie folgt:
> Ein unglaublicher Vorwurf kommt aus den Reihen österreichischer Geheimdienste: Gemäß Informationen eines Mitarbeiters des „österreichischen Abwehramts“* sollen Erkenntnisse darüber vorliegen, dass US-Organisationen die Schlepper bezahlen, welche täglich tausende Flüchtlinge nach Europa bringen. „Schlepper verlangen horrende Summen, um Flüchtlinge illegal nach Europa zu bringen. Die Bedingungen sind oft sehr schlecht, trotzdem kostet ein Transport aktuell zwischen 7.000 und 14.000 Euro, nach Region und Schlepperorganisation unterschiedlich.“ Aus Polizeikreisen, welche tagtäglich mit den Asylwerbern zu tun haben (alleine im Erstaufnahmelager Traiskirchen sind über 100 Beamte täglich im Einsatz) sind Schlepper-Kosten und Zustände längst bekannt. Auch der Verdacht, dass die USA im Sinne einer geostrategischen Strategie die Finger mit im Spiel hätten, wird immer wieder geäußert. Wenige Experten sind bereit verlässliche Informationen durchsickern zu lassen, niemand will mit vollem Namen an die Öffentlichkeit. „Es gibt Erkenntnisse darüber, dass Organisationen aus den USA ein Co-Finanzierungsmodell geschaffen haben und erhebliche Anteile der Schlepperkosten tragen. Nicht jeder Flüchtling aus Nordafrika hat 11.000 Euro in cash. Fragt sich niemand, woher das Geld kommt?“ Es herrsche eine strikte Nachrichtensperre über entsprechende Zusammenhänge. „Auch das HNAA (Anm.: Heeres-Nachrichtenamt) hat keine Informationen bekommen oder darf sie nicht weitergeben. Es muss aber an die Öffentlichkeit. Es sind die selben Brandstifter am Werk, die vor einem Jahr die Ukraine ins Chaos gestürzt haben.“< (Zitat-Ende)

 

Es sollen Großbritannien, die USA, Kanada, Australien, Neuseeland hiervon – also die angelsächsischen Staaten – verschont werden.

Was also verbirgt sich hinter dem Flüchtlingsphänomen?  Eine Art verdeckter Fortsetzung eines Weltkrieges? Eine Art von Rachefeldzug? Jedenfalls – die deutschen Massenmedien schweigen sich hierzu aus. Die Bundesbürger werden durch sie nicht in Kenntnis gesetzt. Daher braucht es dringend alternativer Medien.

_________________________

Nach dem Exkurs nun zu dem ursprünglichen Thema-Inhalt:

Die Lage in Deutschland

Massenmedien verhöhnen die heutigen Deutschen – und damit ihre eigenen Werke.

Bild:

Spiegel-Online 9.8.15

 

Über was entrüstet sich das Medienblatt derart? Ob der im Volk vorhandenen Skepsis, was das Thema „Zuwanderung“ anbelangt! Das Blatt verschweigt gezielt (und es ist damit nicht das einzige im Blätterwald der Republik) dieses: wer nämlich die derzeit 70 bis 80 Millionen Menschen umfassende globale Flüchtlingswelle zu verantworten hat. Zu verantworten haben das denn genau diese Kreise, welche durch diese Medien hierzulande wie im gesamten Westen totgeschwiegen, sodurch gefördert werden. Totgeschwiegen damit die Hintergründe eines sich abzeichnenden schlimmsten Verbrechens der Weltgeschichte – und das zusätzlich zur globalen Umweltkrise!  Beides zusammen schafft ausweglose Lagen.

Und SPIEGEL-Online meint es angeblich auch noch gut mit diesen Deutschen (oben im Bild): es warnt, denn sie – die Deutschen – würden gefährlich leben. Das allerdings anders als gedacht und geschrieben. Denn bedroht seien diese Deutschen nicht durch Flüchtlingsströme und ihre Kosten (und schon gar nicht durch globale Umweltgefahren), denn durch einen sich abzeichnenden Absturz ihrer Binnen-Konjunktur wie der Euro-Währung.

Bild:

Spiegel-Online 9.8.15_ Fortsetzung

Also sie, die Deutschen, hätten nicht mehr lange zu lachen. „N o c h“ sei alles in Ordnung, so der sich unfehlbar gebende Spiegel-Online (eine Anspielung, eine Verdachtsäusserung mit Hinweis auf laufende verdeckte Korruptions-Ermittlungen sei erlaubt). „Noch“. Angeblich seien 91 Prozent der Deutschen mit ihrem persönlichen Leben zufrieden, so Spiegel-Online. Das jedoch kann nicht stimmen und das stimmt auch nicht. Denn es hat von all den zumeist Eingestammten im Land mindestens 14 Millionen (ein rapide anschwellender Bevölkerungsteil); Menschen (wohlgemerkt zumeist Eingestammte), denen es recht dreckig geht, vergleicht man die heutige Lage mit den ehemals fetten Jahren der Republik. Und Spiegel wie andere Groß-Medien verschweigen den sich abzeichnenden starken Konjunktureinbruch innerhalb der deutschen Wirtschaft.

Spiegel-Online verfolgt wie andere deutsche Groß-Medien dieses Ziel (was nachweisbar an Hand von hunderten Artikeln etc.): Deutschland soll durch möglichst hohe Zuwanderung nachhaltig verändert, wenn nicht gar zu einem neuen Balkan oder Serbien werden; die Deutschen primitivisieren und drittens die Konzernherren steuern lassen, was diese ohnehin schon längst tun (dabei hat es noch ganz andere Drähtezieher, weitaus brutalere, deren Anblick nichts für die breite Öffentlichkeit).

So betrachtet wird`s in Deutschland tatsächlich gefährlich: durch die Großmedien nämlich und durch eine verschlagene Politik.

Und diese Konstellation steuert geradeaus in den Abgrund. Damals – in den 1930ern – war es das Leitmotiv laut der unsäglichen Strophe in der Deutschland-Hymne „Deutschland über alles in der Welt“. Oder: “Am deutschen Wesen soll die Welt genesen!”. Nur zu gut, dass sich jemand aus unserem Kreis nachhaltig und relativ frühzeitig gegen diese damalige Völker-Mörder-Bande gestellt hatte (hierzu an anderer Stelle in der FM-TV). Leider wurde eben das auch damals – nach 1945 – kaum honoriert.

In diesen Zeiten von heute hat es das andere Extrem: “Der Deutsche ist an allem schuld!”; er ist der zeitlebens Schuldige und daher der endgültig zu Vernichtende.

Beispielsweise dieses mittels Perversion:

Bild:

n-tv 8.8.15

 

Nun, auch das sind eine der Folgen: wer sich`s leisten kann, der wandert aus. Gründe genug gibt es schon von dieser Seite her: selbst Villenorte wie hier in Hamburg werden von Flüchtlingsrealitäten nicht verschont.

Die Welt 8.8.15

 

_____________________

Einschub:  aktuelle Meldungen vom 15.8.15, hier die faz-online

 

Ende der Aktualisierung v. 15.8.15

__________________

Massenmedien forcieren diese Vorgänge und Behörden wie Parteien gehorchen mehr oder weniger willig. Diese Vorgänge – die den meisten Deutschen aufgezwungen – führen zu einem gewollt veränderten Image der Deutschen oder/und der Europäer (das sog. Old-Europe, so der Irakkrieger G.W. Bush jun.) insgesamt.

Und der Durchschnitts-Deutsche?

Gemäß Spiegel-Online vom 9.8. (siehe oben) geht es ihm zu gut.

Was selbstverständlich – wie schon gesagt – völlig unkorrekt: in Deutschland (stirbt der Mittelstand weg) leben 14 Millionen an oder unterhalb der Armutsgrenze. Und viele von diesen bekommen nicht mal eine Wohnung zugewiesen, geschweige denn Arbeit. Denn Vorrang haben andere. Verschwiegen wird, wie diese Flüchtlingsströme zustandekamen und wie sehr sie benutzt werden . . . Das erinnert an Verbrechen wie Masche des Nationalsozialismus vor über 73 Jahren.

Bild

FAZ-Online 8.8.15

 

Bild:

n-tv 8.8.15

 

 

Medien zeigen sich seit Jahren einig mit Behörden und tun dabei auf „Menschen- und Völkerfreundlichkeit“. Was sie keinesfalls sind. Von ihrer eigenen sozialen Verpflichtung schreiben sie nicht. Schon aus einem einfachen Grunde. Sie verschweigen – wie schon gesagt – Entscheidendes: ihren eigenen Tatbeitrag.

 

Flüchtlingsströme in diesen Größenordnungen wurden

durch eine Politik, welche eben diese Massenmedien

seit Jahrzehnten befördern, geschaffen

Es wird daran erinnert, wie sehr deutsche Massenmedien den Einmarsch der sogenannten Allianz der Anständigen (unter Flaggenführung Großbritanniens wie der USA) in den Irak unisono begrüßt, regelrecht zelebriert hatten (unter den Willigsten der Bayer. Rundfunk mit seiner Sendung “Bayern 5″). Dieses Eindringen des Westen in die arabisch-islamische Welt schuf Terroristenpotentiale endlos und eben solche endlosen Flüchtlingsströme. Von der willentlich-gezielten Ausbeutung des afrikanischen Kontinents über Jahrhunderte hinweg ganz zu schweigen. Die Armut in der Welt hat ihre Gründe. Und die liegen vor allem im ausbeuterisch-kapitalistischen Westen.

Der Staatspräsident der Tschechei sieht das denn völlig richtig:

Bild

Die Prager Tageszeitung Blesk 2.8.15

 

Bild

Stern-Online 2.8.15_

zu oben: mitunter radelt ein Mitglied der Massenmedien eine Ausnahmetour. Hier eben der Stern-Online.

An dieser Stelle vermerkt ist eine Sendung der tele-akademie.de des SWR Südwestfunk vom 12.4.2015, 7.30 Uhr “Wer den Wind sät . . .  Was westliche Politik im Orient anrichtet” mit Dr. Michael Lüders.

Hierin zur Sendung ist kommentiert durch den SWR:

>Michael Lüders untersucht in seinem Vortrag die Folgen westlicher Politik in der arabisch-islamischen Welt. Er beginnt mit dem von britischen und amerikanischen Geheimdiensten inszenierten Putsch gegen die demokratisch gewählte Regierung von Mossadegh im Iran 1953, die als “Ursünde” westlicher Interventionen in der Region angesehen werden kann. Denn auf Mossadegh folgte die Diktatur des Schah, die wiederum durch die Islamische Revolution 1979 hinweggefegt wurde. Ohne Putsch gegen Mossadegh keine islamische Revolution – in dieser Einschätzung sind sich die Historiker weitgehend einig. Doch der Westen hat aus seinen Fehlern nichts gelernt, wie Lüders aufzeigt. So hatte das Eingreifen in den Krieg in Afghanistan, das 1979 von den Sowjets besetzt worden war, ebenfalls weitreichende Folgen. Aus der Unterstützung für die Mudschahedin, die Glaubenskämpfer, die gegen die Sowjets kämpften, erwuchsen später Al-Qaida und Osama bin Laden. Der Aufstieg des “Islamischen Staates” wiederum ist nicht zu erklären ohne die US-geführte Militärintervention zum Sturz Saddam Husseins 2003.
Was also tun? Wie kann eine konstruktive Politik in der Region aussehen? Wie ist das Erstarken radikaler islamistischer Strömungen zu bekämpfen?<

Das obige sind Ausnahme-Moderationen.

Es ändert das an der Grundtendenz in den Massenmedien nichts: Massenmedien treiben die Deutschen – ihre Leser, Zuschauer – nicht nur irgendwo hin, sondern in eine bestimmte, eine verhängnisvolle Richtung.

Und dabei besitzen diese Massenmedien die Dreistigkeit, den Mehrheiten in Deutschland Rassismus und Antisemitismus vorzuwerfen.

 

Bild

Spiegel-Omline 7.8.15

 

In einem anderen Spiegel-Beitrag wird ähnlich gegen die Mitte Deutschlands vorgegangen.

 

Bild

Spiegel-Online 6.8.15

 

 

Die Artikel im Spiegel deuten darauf hin, dass der Spiegel mehr weiß, als er verlauten lassen will.

Unterschwellig kommt zum Vorschein: die Deutschen sollen schwer bestraft werden; allerdings aus perversen Macht-Gründen!

Hinter vorgehaltener Hand: zu viele Deutsche (und die werden immer mehr) erlauben sich zu viel Widerstand. Sie haben das Welten-Spiel durchschaut und sind nicht gewillt, den braven dummen deutschen Michel zu spielen bei all dem dunklen Kräftespiel in dieser dunklen, von schierer Gier getriebenen Welt.

 

Angeblich würden nur die fragilen Staaten die Weltordnung gefährden und nicht diese hinlänglich bekannten imperialen Machtgebilde.

Bild

faz 6.8.15

 

Dabei gefährdeten in den letzten beiden Jahrhunderten Briten, Amerikaner die Weltordnung, das Weltgefüge, rechnet man Hitler sowie die deutschen Industriellen und Finanziers als ihre Komplizen hinzu:

Bild:

faz 6.8.15

 

 

Und wer alles profitiert heute vom Niedergang des Euro, der Eurozone: es sind die gleichen, nämlich die Briten, die Nord-Amerikaner.

 

Bild

faz 6.8.15

faz 6.8.15_Fortsetzung

 

Die Deutschen eher nicht.

 

Das können sie schon deshalb nicht, weil es sie schon gar nicht mehr so gibt.

BILD

Spiegel-Online 4.8.15

Die Gefahr in Europa, insbesondere in Deutschland, ist extrem. Die CSU warnt.

BILD

faz 3.8.15

 

 

Und die Auswirkungen auf die nachwachsende Generation können schlimmer nicht sein:

Bild

BILD 3.8.15

zum Bild oben: Blick auf den Fingerzeig dieses Salafisten – wer verstehen will, kann verstehen . . . häufig helfen Medien in Sachen “Fingerzeiger” nach

Während sich dieses Großbritannien zunehmend abzuschotten weiß und ausklinkt. Hat es dieses nicht schon damals so getan?

Bild

Spiegel-Online 2.8.15

 

Bild

Spiegel-Online 30.7.15

Deutschland wird vernichtet und mit ihm der Kern Europas (zusammen mit Frankreich, Italien, Spanien . . .).

 

Unter einem Kanzler F.J. Strauß wäre dieses möglicherweise nicht geschehen. Wohlmöglich fiel er deshalb aus der politisch-physischen Szene heraus, da er sich hierfür (für diesen Verrat am Volk) nicht hergegeben haben würde.

Jedenfalls, sein Erbe wird versteigert.

Bild

Spiegel-Online 31.7.15

 

Ein schlimmes Omen. Ein deutliches Zeichen für den Niedergang.

Nun, wie heißt nochmals dieses Thema?

„Massenmedien verderben Völker“.

Das ist Tatsache. Sie hintertrieben vieles, schwiegen zu vielem, taten bei vielem mit. Daher sind sie auch Hauptakteur in Dingen von Umweltzerstörung durch Technologieunterdrückung, stehen sie in der Mittäterschaft Richtung gezielter Großverschuldung von Staaten, in Sachen Verrat an Völker- und Menschenrechten und Demokratie, in Sachen Un-Moral und Un-Kultur wie Un-Freiheit von Wissenschaft und Lehre. Der Kurs von Massenmedien steuert in die Unfreiheit, ins totale Elend . . .

Kommentare deaktiviertTags: DÄMONEN des TODES: Gegenwehr · Deutschland angloamerikanisch · GESAMTSCHAU / WELT · Klimakatastrophe · Korruptions- u. Plündercliquen · Schwere Zeiten für den Westen · Serie: Lösungen für die Welt · Thema USA: Atombombe

In größter Not EUROPAS: entzieht Massenmedien Euer Vertrauen !

28. August 2015 · Kommentare deaktiviert

Aktualisierung: 3.09.2015

Wenn dies so in Deutschland und Europa weitergeht, verlässt eine immer größere Anzahl von Unternehmern das Land bzw. dieses Europa.

Ein deutscher Trader (Ge-Investor vom 3.09.2015) warnt. Er übernimmt Sätze wie aus den Internetseiten und politischen Foren-Beiträgen der seit weit mehr als zwei Jahrzehnten vor einer wirtschaftlichen Großkatastrophe Warnenden herausgeschnitten.

Hier einige Bild-Dokumente:

Einige in der C.S.U. in Bayern warnen seit längerem vor hochschnellenden Staats-Ausgaben (F.J.Strauß würde bei dieser Politik in Berlin längst schon die Hände über den Kopf zusammenschlagen, was er angesichts der Hochverschuldungs-Politik von Helmut Kohl bereits getan hatte): jedoch Frau Merkel (C.D.U.) lässt sich hiervon (von den Warnungen aus den Ecken der C.S.U.) nicht beeindrucken, weiß sie doch die S.P.D., die Bündnis90/Die Grünen wie die Massenmedien hinter sich. Und nicht nur die. Sie dient sich international organisierten Plünderkreisen an, welche über eine Hochverschuldungspolitik exorbitante Gewinne einfahren. Es sind die berüchtigten Bilderberger – eine Vereinigung erlauchter Personen, die sich Führungskompetenz über den Planeten anmaßen.

J.B. Koeppl stellte sie in seinen Büchern ab den 1980er Jahren bloß.

Hier ein Video, in diesem zu sehen, wie er sich bei der Versammlung der Bilderberger in 2005 Tag der Kapitulation Deutschlands)  im schönen Rottach-Egern postierte und die Konferenz kommentierte (Video: Klick auf das nachstehende Bild).

Frau Merkel betreibt mit – kraft der “Bilderberger-Vereinigung” ein exorbitantes betrügerisches Schneeballsystem zu Lasten Deutschlands, ja Kontinental-Europas.

Der Investordienst Ge-Investor mit seinen aktuellen Warnungen weiter:

 

Wenn nun selbst Kreise aus dem Finanzsektor die Zusammenhänge begreifen, warum dann nicht schlußundendlich das Heer derer, die das alles mit ihren Geldern finanzieren?

Wenn Kreise in der C.S.U. die Zusammenhänge erfassen, warum dann nicht sogenannte Christdemokraten, sogenannte Sozialdemokraten, sogenannte Bündnis90/Die Grünen etc. – und . . . warum nicht dann die sich allseits so klug und intelligent wie wortgewandt gebenden Damen und Herren in den Chefetagen deutscher Massenmedien?

___________________________________________________________

Artikel: veröffentlicht 28.08.2015

Die Hoch-Verschuldung von Staaten und Bürgern ist aus materieller Sicht das Hauptübel dieser Welt. Vor einer solchen in den vier Jahrzehnten gewarnt zu haben, gereicht den Warnern in der FM-TV.NET nicht zur Ehre. Die Politik der Hochverschuldung wurde durch Aufgabe der Golddeckung des US-Dollars in 1973 unter US-Präsident Nixon möglich.

Was bleibt den Warnern bis zum heutigen Tage anderes übrig als hierfür die Massenmedien mitverantwortlich zu machen. Denn diese haben in entscheidenden Bereichen ihrer Kontrollfunktion nicht genügt. Sie haben die Verschuldungsspirale mit in Gang gesetzt und mit betrieben. Und sie haben noch mehr getan: sie haben die Massen zum Wegsehen, zum Untätigsein verleitet.

Nach Auswertung von Zehntausenden von Dokumenten über einen Zeitraum von fünfzig Jahren:

1. Massenmedien unterdrückten mit in den zurückliegenden vier, fünf Jahrzehnten wichtigste UMWELT-TECHNIKEN – viele Erfinder gingen in die Insolvenz und die Natur weltweit in die Brüche. Sie verschweigen u.a. die gezielte Kontaminierung der Atmosphäre/Biosphäre (Chemisierung) durch britisch-amerikanische Flugzeuge

2. Massenmedien verschwiegen in den zurückliegenden vier Jahrzehnten den äusserst gefährlichen Kurs der westlichen Politik in die HOCHVERSCHULDUNG

3. Massenmedien trieben in den zurückliegenden fünf Jahrzehnten ganze Völker in die UNKULTUR und bereiteten somit vor ihren kulturell-geistigen und wirtschaftlichen Absturz. Sie tarnten, sie beförderten ein dunkles Weltbild, welches der eigentliche Antrieb in den Untergang der Menschheit, voran des Westen (Ausweg hieraus unter . . . )

4. Massenmedien tarnten die WESTLICHE AGGRESSIONSPOLITIK, welche für den Großteil der Kriege und Konflikte in aller Welt wie für den Welt-Terrorismus hauptursächlich und somit auch für Folgen wie die Flüchtlingsströme – Wer Völker, wer Rassen ausbeutet, Flüchtlingsströme hierdurch verursacht und diese Flüchtlingsströme dazu benützt, um beispielsweise Länder in Europa zu ruinieren, als Konkurrenten auszuschalten, der ist eindeutig Rassist in einer nicht zu übertreffenden Dimension

Massenmedien kaschieren unter Vorgaukelung humanitärer Ziele die Hinter-gründe für die Flüchtlingsbewegungen nach Europa – In Wirklichkeit dienen sie seiner Destabilisierung und damit Ausschaltung

Massenmedien leisten einen entscheidenden Beitrag zur Zerstörung Europas, wie sie ihn schon ab Beginn des letzten Jahrhunderts geleistet hatten. Und jedesmal hatten die vielen Millionen Menschen diese Massenmedien am Leben gehalten, ihnen n i c h t das Vertrauen entzogen! Mit schlimmsten Folgen für Hunderte von Millionen Menschen!

______________

 

Nachtrag/Aktualisierung v. 06.09.2015

Anlässlich des Bildes (nachstehend) aus der BILD-Online von heute: es ließe sich nun im Gegenzuge zu diesem Insistiierungsversuch der BILD-Redaktion fragen, ob die BILD-Redaktion während des Geltungsbereiches des DEUTSCHEN GRUNDGESETZES und damit der BRD zu Bestandteilen einer US-Agency-Aussenstelle verkam – ebenso wie DIE WELT, DER SPIEGEL, SUEDDEUTSCHE, STERN, FAZ und später als Nachzügler FOCUS (im Übrigen auch sämtliche deutsche großen Fernseh-Sender)? Wie anders würde sich ihr einheitliches Agitieren gegen jegliche Gründe staatspolitischer Vernunft erklären! Gerade was die Agitation in der Thematik “Flüchtlingspolitik” und “Flüchtlingsbewegung” insbesondere nach West-Europa, dabei insbesondere nach Deutschland anbelangt (denn es ist eindeutig, dass diese unkontrollierten Flüchtlingsaufnahme-Prozeduren mit unübersehbarem terroristischen Potential Deutschland zerreissen werden, was im Sinne dieser “US-Agency”).

Im Gegensatz zu den Großmedien im Dritten Reich hatte F.J.Strauß seinen Beitrag zur Beendigung des Vernichtungszuges der Alliierten gegen Deutschland leisten wollen bzw. getan. Was taten demgegenüber die deutschen Massenmedien zu dieser Zeit?

Die Frage ist hoch-aktuell.Man sehe sich eine aktuelle Meldung in SPIEGEL-Online vom heutigen Tage (6.9.15 – der 100. Jahres-Tag von F.J.Strauß) an: Frau Merkel dient sich dem angloamerikanischen Imperium an, welches für Ausbeutung in der Welt und für exorbitant hohe Flüchtlingsströme hauptverantwortlich . . . und deutsche Massenmedien befördern das . . .

. . . und SPIEGEL-Online lenkt weiterhin (geschickt getarnt) ab (6.9.15):

SPIEGEL-Online will uns einreden, der Wohlstand in Europa sei allein die Folge der Ausbeutung der Dritten Welt durch jeden einzelnen in der europäischen Bevölkerung. Was nicht stimmt. Spiegel-Online verschweigt die Tat-Beteiligung von damaligen internationalen Massenmedien, verschweigt die von maßlos handelnden Konzernherren über jegliche nationalen Grenzen hinweg, vor allem verschweigt Spiegel-Online hier die damaligen kolonialen Interessen Großbritanniens wie der USA.

Während deutsche Unternehmer in der Regel in den ersten Dekaden des vergangenen Jahrhunderts nachhaltig zu wirtschaften versuchten, unterliefen britisch-amerikanische Unternehmer diese Produktionsweise und warfen Produkte auf den Markt, welche alles andere als langlebig und umweltfreundlich waren. Der Ausbeutungszug des Westen geriet in andere Dimensionen. Dimensionen, welche diese Welt in Stücke reissen.

Und nun treiben Massenmedien diese Kunst des Verschleierns voran, um Europa endgültig – in schnellen Schritten – den Garaus zu machen (BILD aktuell vom 6.9.15):

Kommentare deaktiviertTags: Allgemein · CHEMTRAIL-FLUGZEUG EINSATZ - Beweis · Chemtrail-Reportagen · DÄMONEN des TODES: Gegenwehr · GESAMTSCHAU / WELT

IM DIENSTE EINER HÖHEREN ORDNUNG VON STAATEN – SÄMTLICHE VÖLKER BESITZEN EIN ELEMENTARES RECHT AUF KULTURELLE EIGENSTÄNDIGKEIT, PROSPERITÄT UND SICHERHEIT

7. September 2015 · Kommentare deaktiviert

Vorab: Es stand eine Gruppe von November 1941 bis Mai 1945 im Widerstand gegenüber einem faschistoiden System: der sog. Hochstraßenkreis in Passau, siehe dazu hier).

Dieser Widerstandsvorgang wird seitens deutscher Massenmedien bis heute totgeschwiegen. Die Gründe sind teilweise bekannt. Einer der Gründe dürfte sein: der Mit-Begründer dieses Hochstraßenkreises (Gerichtsassessor und späterer Landgerichtsdirektor Dr. Josef Köppl, Große Strafkammer beim Landgericht Passau) hatte gegen ein namhaftes Mitglied der deutschen Presse (PNP-Herausgeber Dr. Hans Kapfinger) die Anklage der Passauer Staatsanwaltschaft (Oberstaatsanwalt Öchsner) angenommen und es in 1962 zu einem bundesweit bekannten Verfahren kommen lassen.

Quelle: Spiegel 14.03.1962, hierzu mehr

Bild:

 

 

Der Widerstand besitzt bis in diese heutige Zeit hinein aus gutem Grunde seine staatstragende Berechtigung und – bezieht hieraus Bestandskraft, siehe auch Art. 20 Abs. 4 GG (Deutsches Grundgesetz).

Er ist Teil des allgemein-kulturellen Niveaus.

Nur durch exorbitante Anhebung des geistig-seelisch-kulturellen Niveaus, beispielsweise in der europäischen Bevölkerung (hierzu auch ihre Widerstandskraft gehört), ließe sich der sich deutlich abzeichnende nationale und supranationale Absturz hinein in das Tal der vielen und lange währenden Tränen für Hunderte von Millionen Menschen weitestgehend verhindern – würde der Widerstand rechtzeitig erfolgt sein, was zu verneinen.

Der heutige Widerstand in Europa ist angesichts des inzwischen vorliegenden Ausmaßes an Bedrohung jämmerlich und kommt ohnehin zu spät.

Es hat in den europäischen Völkern immer noch – prozentual betrachtet – zu wenige, welche die realen Gefährdungen sehen und es hat noch sehr viel weniger Bürger in Europa, welche den korrekten Weg beschreiten. Die Mehrheit glaubt sich als politisch gut informiert. Europa ist daher schwer gefährdet.

 

Inzwischen geht es jedoch längst um die gesamte Welt.

___________

 

Nun hat es Literatur/Bücher, welche diesen Weg für die Welt aufzeigen. Bücher, welche vor Jahrzehnten auf Grund besonderer Kenntnisse des Autors J.B. Koeppl (Robert Kendel) in 1980/82 von den Plänen der sog. Insider in Washington/London etc. geschrieben (dazu im Lebenslauf) und verlegt wurden. Insbesondere ein Buch, welches schon längst hätte verfilmt werden können, würden nicht dem Vorhaben mächtige Kreise der international verzweigten Korruption im Wege stehen.

Sehe man mal ausschnittsweise hinein in den Stoffumfang dieses Werkes (übrigens: Wikipedia verwehrte in 2003 jegliche Einträge zu diesem Werk ANTARIS – die Gründe naheliegend): ANTARIS ist ein hochqualifizierter Akt des Widerstandes gegenüber einem international verzweigten Komplott. Es wird blockiert.

ANTARIS (Erstveröffentlichung 1986, Autor: Robert Kendel, bürgerl. Name Dr. J. Bruno Köppl bzw. J.B. Koeppl)

Was alles wurde darin weit vorausgeschrieben und damit vorausgewarnt! Hierzu mehr unter . . .

Kapitel I (Seite 15) beginnt so:

Mehr als zwanzig Jahre nach Beendigung des II. Weltkrieges, irgendwo in Deutschland . . .

Kapitel II (Seite 33) beginnt so:

Sieben Jahre später. Die Welt begann sich leise zu verändern, ihre Lieblichkeit und Romantik an vielen ihrer Plätze zu verlieren . . .

Kapitel V (Seite 69) beginnt so:

Viele Jahre danach. Es war die Zeit unübersehbarer Leere, Kälte, innerer wie äußerer Vergiftungen. Schwere Krankheiten und Seuchen überfielen den Planeten. Die Staatsverschuldung wuchs überall ins Astronomische . . .

Kapitel X (Seiten 119, 122, 123,125, 126):

Konstantin Maynburg beim Chairman US-Senate (Foreign Affairs Committee)  Philip McBride auf Vermittlung der US-Präsidententochter Jennifer Burt:

„Herr Maynburg! Wir sind eine Gruppe von Senatoren, Kongreßabgeordneten und Wissenschaftlern, die sich alle einer wichtigen Aufgabe verschrieben haben. Unser Ziel ist, der mittlerweile erdrückenden Übermacht einer Clique von Hintermännern im Senat und in der Regierung entgegenzutreten.“ „Wie Sie sich vorstellen können, ist der Weg für uns überaus riskant, müssen wir doch dabei gegen eine gewaltige Korruption ankämpfen. Große Teile des FBI, des CIA und des NSA arbeiten bereits für sie, ohne dass die Bürger der Vereinigten Staaten darüber informiert sind. Andererseits wissen wir, dass sie bereits auf der ganzen Erde herrschen . . .!“ . . . . Im Verlauf der erneuten Begegnung erfuhr Konstantin von Jennifer, daß man beschlossen hätte, ihm einen Zugang in das streng bewachte Zentralarchiv der Vereinigten Staaten zu verschaffen. . . . Bei dieser Gelegenheit erfuhr Konstantin, dass die Möglichkeit, die politischen Geheimnisse der Erde an Hand von Dokumenten zu erfahren, allerdings mit einer Gegenleistung verbunden sein würde. So hätte er das Material, dessen er dort habhaft werden würde, mit nach Europa zu nehmen, um von dort aus für eine Verbreitung der Geheimakten rund um die Welt zu sorgen . . .

Kapitel XII (Seiten 139 f, 142, 143, 144) beginnt so:

Gerade in den letzten Tagen waren die Bürger New Yorks wie an vielen anderen Plätzen der Welt auf eine nicht gerade sehr vorteilhafte Situation innerhalb verschiedener Lebensgebiete aufmerksam gemacht worden. Die Zeitungen standen voll von Horrormeldungen über die Auswirkungen der weltweiten Bevölkerungsexplosion, über Verschuldung und Armut, über ungewöhnliche Naturkatastrophen und rätselhafte Krankheiten. . . . . (ein hochbetagter alter Mann zu einem Vorbeigehenden): „Lieber Freund! Sie sind der erste Mensch, der mich nach vielen Wochen wieder anspricht!“ . . .“Die Welt ist kalt geworden! Ich fürchte, es wird alles noch böse enden!“.

Aus dem Geheimpapier „WEGE ZUR MACHT“:

> . . . Selbst begrenzte Terroranschläge, an welchem Ort der Erde auch immer, dienen unserer Sache, sind sie doch in hervorragender Weise dazu geeignet, die Anwendung derjenigen Verfahren und Instrumente zu rechtfertigen, mit denen man den Bürger rund um die Erde im zunehmenden Maße kontrollieren kann! Dies ist der Grund, warum wir gerade den Terrorist als politischen Gewalttäter benötigen. Denn er allein vermag uns das Alibi zu verschaffen, ein Theater des Terrors auf der Erde zu inszenieren, über das wir schließlich unsere Macht über die naive Bürgerwelt aufzubauen vermögen . . .!<

> . . . Von uns zu steuernde Naturzerstörungen, gewisse Grade der Vergiftung und radioaktiven Verseuchung wirken in höchst vorteilhafter Weise auf die Menschen ein! Sie beeinträchtigen ihre Reaktionen, schwächen ihren Willen zur Leistung und verstärken ihre Triebe bzw. ihre Hektik, ihren Egoismus. Die Menschen werden lenkbar . . .!<

> . . . In jedem Falle ist dafür Sorge zu tragen, dass nur diejenigen Energiearten (Erdöl, Atomenergie) auf der Erde gefördert werden, die uns eine gewisse Monopolstellung gestatten. Alle übrigen Verfahren, auch wenn sie noch so wirtschaftlich und für die Entwicklung der Menschheit zweckdienlich sein sollten, sind mit allen erdenklichen Methoden und Mitteln zu unterdrücken!<

Ende des Auszuges aus dem Geheimpapier „WEGE ZUR MACHT“.

Konstantin weiter: Das also war der „Fortschritt“ auf seinem Planeten, . . . die Entwicklung von Unterdrückungsstrategien. Doch zu welchem Preis? Konstantin warf einen Blick auf die Schornsteine der „Ventimiglia“, deren Rußausstoß auf der Strecke New York-Genua gewaltig sein musste. All dieser Schmutz nur deshalb, weil einige so reich sein wollen und deshalb weit bessere Antriebsverfahren in ihren Fächern verbergen? . . .

Kapitel XIII (Seiten 155, 160) beginnt so:

Einige Wochen später. Eine Weltwirtschaftskatastrophe war ausgebrochen . . . Litt die Erde bereits seit Jahren unter einer Welle rätselhafter Krankheiten, so spürten die Menschen nun zusätzlich die Folgen eines erbarmungslosen wirtschaftlichen Zusammenbruchs. Das Schwert des Hungers, über ein halbes Jahrhundert geduldet in den armen Ländern, schlug mit aller Macht auf alle Staaten ein.

Es herrschte reinstes Elend. Eine Landflucht wie niemals zuvor in der Geschichte setzte ein. Hunderte von Millionen starben in kürzester Zeit an Erfrierungen. Das Wenige, das noch funktionierte, war das Nachrichtenwesen. Doch seine Inhalte schockierten die Menschen von Mal zu Mal mehr. Sie schienen auch nichts anderes hören zu wollen, klebten an den Rundfunk- und Fernsehgeräten und lauschten, was die Sprecher stündlich an Unheil und Hiobsbotschaften auf der ganzen Welt verkündeten . . .

Kapitel XV (Seite 167) beginnt so:

Einige Wochen danach. Die Erde befand sich in einem gewaltigen Umbruch; insbesondere das Leben in den Industriestaaten. Nicht nur Haß, Furcht, Resignation begleiteten die Hungerwelle. Gleichzeitig vollzog sich etwas Unfassbares. In dem milliardenfachen Leid, das vor keiner gesellschaftlichen Schicht, vor keinem Berufsstand, vor keinem Besitz haltmachte, bildete sich erstmals in der Geschichte der Menschheit das Fundament für eine neue Weltgesellschaft. Schließlich bedurfte es nur noch eines intellektuell plausiblen, logisch begründbaren, höherentwickelteren Menschenbildes, der Bilder des „Alten von Lausanne“.

Kapitel XVIII (Seiten 197, 200, 201):

Im Traum von Corines de Bourget. . .

Der Kommandant im Raumschiff ANTARIS:

„Die gegenwärtigen Probleme auf der Erde sind uns bekannt! Die Sonne brennt immer stärker und ohne Filter auf die Erde, . . . wird zu einer existentiellen Gefahr für Pflanzen, Tiere, Menschen. Fruchtbare Landstriche werden zu Wüsten verdorren, die Menschen zu den kühlen Polen fliehen, wo sie von ungewöhnlichen Überschwemmungen heimgesucht werden. Mit dem heutigen Tag aber treten noch Hinweise auf eine große kriegerische Auseinandersetzung hinzu, die wir auf unserem Himmelskörper nur noch in Form weiträumiger, spannungsreicher Spiele kennen!“

Der Kommandant fährt weiter:  „ . . . Wirtschaftliche, existentielle Nöte und Naturkatastrophen treiben ehemals befreundete Staaten in ungewöhnliche Kriegsvorbereitungen. Zu denen jedoch, die ihre militärische Überlegenheit in die Waagschale zu werfen gedenken, gehören die Vereinigten Staaten von Nordamerika! Wir wissen nicht, was sie dazu veranlasst . . . !“

Der Kommandant stockt und schließlich: „Soeben soll in der amerikanischen Hauptstadt die Entscheidung getroffen worden sein, gegen ehemalige Bündnispartner wie Frankreich oder Deutschland militärisch vorzugehen! . . .“

Unter uns können wir soeben ein Marinearsenal erkennen, das Auslaufen von französischen U-Booten beobachten. Die Zielköpfe der Raketen sind auf britische und amerikanische Objekte programmiert!“ . . .

Nachdem Konstantin in knappen Sätzen und in französischer Sprache seine Erlebnisse dargelegt hatte, wurde er von Marceau (Kommandant) gefragt, ob er eine Lösung, einen Schlüssel für die Probleme der Erde wisse. Konstantin bejahte und beschrieb ihn. Auf die Frage Marceaus, wie er ihn der Menschheit bekanntgeben wolle, antwortete Konstantin mit knappen Worten: „Ich denke an eine Rede!“ . . .“ Vor Amerikanern! . . . Auf dem Mall von Washington! Direkt vor den Stufen des Lincoln Memorials, unweit des Weißen Hauses!“  Der Kommandant erstaunt: „Was! Vor dem Machtzentrum der Erde?“

Weiter im Traum Corines (de Bourget) . . .

Kapitel XX Seiten 211, 217, 218, 219, . . . 227:

Hunderttausende von Menschen . . . Lincoln Memorial . . . Konstantin, kaum älter als 38 Jahre und eingemummt in einen armseligen Mantel, wurde in den ersten Minuten zur Zielscheibe tausendfachen Spottes, ohne dass er ein Wort gesagt hatte.

Es beginnt zu dämmern . . . das Memorial in orangefarbenes Licht riesiger Scheinwerfer getaucht.

Eine Batterie von Fernsehkameras, rechts und links vom Memorial auf Ladeflächen von Lkws postiert. Als jedoch nach Konstantins ersten Sätzen erneut Gelächter ertönt, ja dieses sich sogar noch verstärkt und bereits randalierende Gruppen die Menge anpeitschen, stößt Titus Konstantin unsanft in die Seite und zischte: „He! Du bist für die da unten entschieden zu weich! Mach ihnen Dampf! Heiz denen ein! Sag ihnen endlich, was sie sind!“

Konstantin daraufhin mit schneidender Stimme, von riesengroßen Lautsprechern tief in die leergefegten Straßen Washingtons rund ums Weiße Haus transportierend -, dabei anklagend, fordernd . . . schließlich Lösungen andeutend.

„ . . . Es war vor langer Zeit, als wir von einer unbekannten Macht den geheimnisvollen Auftrag erhielten, das Leben auf der Erde zu erforschen. . . . Und dennoch! Bis heute wissen wir von diesem Leben wenig! Nur eines, ihr Bürger dieser Stadt! SPOTT und NEID! Ihnen gestatten wir noch heute die größte aller Rollen, der Liebe aber immer nur ein kurzes Zwischenspiel!“

Das Hohngelächter ebbte etwas ab . . . .“Geplagt von geheimen, von unsichtbaren Ängsten, von Geltungswünschen und . . . wollen wir noch heute und, in welchem Land auch immer, einflussreicher, gewichtiger als der andere sein, . . . dem Spott, den wir so glänzend gegenüber anderen beherrschen, nach Möglichkeit entfliehen. Wir verehren und vergöttern noch immer das Bild der tausendfachen Überlegenheit, ja fühlen uns als Auserwählte . . ., obgleich wir längst das Wissen in uns tragen könnten, wie sehr gerade dadurch das Leben auf der Erde in millionenfache Stücke fällt, uns dieses Bild krank und hässlich werden lässt. . . . Wir nun in dieser Stunde erfahren, wen wir damit erzeugen, . . . die neuen, die unbekannten großen HERRSCHER!“

Weit gefährlicher als je ein Kriegsherr . . der Geschichte beherrschen sie von eurem Land aus schon die ganze Erde!

Ihr Bürger! Nur deshalb, weil wir die wahren Feinde, den Spott, den Neid in ihrer Gefährlichkeit verkannten, hat sich die Geisel der Verfolgung und des Terrors in dieses Land hineingewagt! Nur deshalb, weil wir nicht verstehen wollten, was dies alles für das Leben noch bedeutet, mussten die einst unbändigen Kräfte der Natur versiegen, mussten Tausende der Tier- und Pflanzenarten, musste das Rauschen und Gesäuse in den hohen Wäldern sterben! . . . (nach längeren Ausführungen) Warum, ihr Bürger, warum blieb uns der wahre Fortschritt auf der Erde so verwehrt, wo doch der Weg dorthin für jedermann und so leicht zu finden war!“  „Hätten wir uns nicht danach fragen müssen, was so viele gerade dieses Landes in die Tiefen ungewohnter Geld- und Machtgier trieb, den Geschäftsmann um die Ecke in schon demütigende Ruhelosigkeiten, Schulden, die Ehefrau in maßlose materielle Wünsche, den Arzt zum Handeln gegen sein Gewissen, den Farmer, den Konzernchef, den Minister bis hin zur Vergiftung eurer Äcker und . . . die Großen, die Mächtigen, die kaum Sichtbaren der Erde in die schlimmsten Formen von Bestechung, Vernichtung?

Buhrufe in der Menge . . .

„ . . . Nein! So wenig war uns diese Frage wichtig, wie den Menschen in den Jahrtausenden zuvor! Und deshalb, wohl deshalb mussten wir in unserer Geschichte, mussten Milliarden bis zu dieser Stunde, müssen wir und werden unsere Kinder den hohen Preis der Zerstörung auch bezahlen!“ (220)

Betretenes Schweigen . . .

Konstantin fortfahrend . . . (222) . . . seltsame Klänge während der Sätze zu dem „Alten von Lausanne“. Die Töne legten sich wie unsichtbare Wolken über ganz Washington. Unerklärlich für die Anwesenden, woher sie kamen. Veränderte Mimiken in den Gesichtern der Menschen dort unten im Publikum, die stumm nach der Herkunft der Klänge forschten . . . Während dieser Klänge Konstantin in seiner Rede fortfahrend: „ . . . wir begriffen, dass wir über Jahrtausende hinweg einem lächerlichen Glauben aufgesessen waren!“

Ein Beifallsturm sich unter den Massen ausbreitend . . . „Ihr Bürger! Wir alle waren einem falschen Bilde aufgesessen! Es, es allein brachte uns den tiefen schweren Ernst bis heute, . . . doch das Leben von uns kann ganz anders sein, . . . weit unbeschwerter, weit leichter!

Jubelgeschrei erfüllte das Mall. Hunderttausende fingen an zu tanzen.

Konstantin aufgemuntert: „Wir nahmen uns, wir nahmen andere zu wichtig, jagten nach dem Großen, obgleich das Kleine gerade das Große ist, . . . das Große nicht dem Kleinen obliegt!“

Ihr Bürger Washingtons! Während unserer Reise hierher zu euch beobachteten wir aus großer Höhe nicht nur eure kampfbereiten Schiffe, nein, wir sahen unsere Erde, sahen sie in einem neuen, ungewohnten Licht, sahen, wie selbst das Felsgestein, die Meeresalge, ja alles auf der Erde dieselbe Ordnung wie wir Menschen in sich trägt, erkannten mit Erstaunen, dass letztlich alles aus einem rätselhaften Urgedanken stammt!

Seltsam! Noch während wir unsere Erde von dieser Seite her sahen, wurden wir ruhig und ruhiger, beschwichtigten wir unseren Drang nach mehr . . .!“

 _______________

 

 

Sehe man nun ausschnittsweise hinein in den Stoffumfang dieses folgenden Werkes:

DWGM (Erstveröffentlichung 1994, Autor: Robert Kendel-Dr. J.B. Koeppl / Mit-Autor: Richard Kendel-J.Hermann Koeppl):

>DAS WICHTIGSTE GEHEIMNIS DER MENSCHHEIT? Band I: So wird die Menschheit hinters Licht geführt. Die Konsequenz: Ihre grandiose Unterentwicklung!<

Die Autoren Robert Kendel (Hauptautor) und Richard Kendel werteten zu diesem Buch Pläne und Strategien sogenannter Insidermachtgruppierungen (wohl der Welt größter und gefährlichster Korruption) aus.

Vorwort:

. . . Die Menschheit wird bis heute kräftig hinters Licht geführt, auf niedrigem Niveau gehalten . . . Aus diesem Grunde heraus bilden sich die Probleme. Wäre die Menschheit klug, würde sie die Irreführung längst bemerkt haben . . . Ein großes Spiel um Macht, um dubiose Vorteile auf der Erde findet statt, . . . das Leben tendiert damit Richtung >Hölle<. Es muß letztlich über eine moderne, unblutige, geistige, seelische Revolution korrigiert werden.

 

Kapitel

Verrückt-, Gemeinheiten wie allmähliche Einführung des bargeldlosen Zahlungsverkehrs . . . auf dem Gebiete der Zinsen, Finanzen, Schulden, Technologieunterdrückung, Industrialisierung der Landwirtschaft, Übersiedelung . . . (faktisch eine Durchmischung der Völker) . . .

Tennis- und Fußballspiele wichtiger als Themen wie Klimaänderung . . . Milliarden von Fahrzeugen und Flugzeugen, Motoren, die uns vergiften; Nuklearkraftwerke gar im Andreasgraben, Milliarden Menschen ohne soziales Engagement für den anderen . . . (16) . . . Der Wetterkrieg, die neue Strahlenenergie, die geheimen Kriege (39) . . . Die schweren Gifte (52/53) . . Die Freisetzung von Radioaktivität

Die multikulturellen Gesellschaften (43/44) und Armutsentwicklungen . . die Schulden und Steuerbelastungen . . .

Worauf der Spuk nun basiert: die unsichtbaren Herrscher „Regierungen“ (59) und was sie anpeilen: Rassenvermischung und am Ende die totalitäre Weltregierung (so der Generalsekretär der UN-WHO, Brook Chrisholm schon 1955, Quelle benannt.

Ein Weltplan existiert: dessen Vollzug über eine künstliche Flut von national wie übernational unbewältigbaren Problemen, auf Grund dessen ganze Nationen untergehen. In der Phase der Vorbereitung: Menschenmassen mittels allerhand Vergnügungsveranstaltungen abgelenkt und durch SILENT WEAPONS (geistige Vergiftung der Bevölkerungen / Schaffung von Heerscharen von Sozialhilfeempfängern, um Millionen von Kriminellen zu erzeugen) geschwächt (60/61/81). Hierzu: Schaffung ohnmächtiger Regierungen . . . bei Dominanz der Hochfinanz (65) und der Bilderberger-Gruppe ohnehin (70) . . . Beteiligung der Massenmedien (69) . . . an einem gigantischen Täuschungsprogramm . . . Ausschaltung/Beseitigung widerstrebender Personen (70) . . . und vieles andere mehr (70 bis 129).

 

Lösungswege in Band II (7 bis 77): Hebung des kulturell-moralischen Niveaus in der Welt-Bevölkerung – Verfassungsreformen – Umbau der heutigen Demokratien/Errichtung von neuen Demokratien: Auswahl der Charakterfestesten, auf das Gesamtwohlinteresse bezogen – geeignete Ausbildungsstätten . . .

_______

In den Büchern: Das waren die Warnungen insbesondere an das deutsche Volk vor dreissig Jahren und vor zwanzig Jahren. Was haben diese Warnungen gebracht? Wir hören immer noch die Gelächter, die hohlen Sprüche, die Verspottungen, dass diese Inhalte verschwörungstheoretisches Zeug seien etc. , wobei es bei diesen Disputen in Lokalen mit dem Schlemmen weiter ging und für den nächsten Tag ein Wochenende in den Bergen angesagt war.

Die meisten Deutschen hörten auf ernstzunehmende Warnungen nicht. Und jetzt ist es wohl zu spät, wie u.a. der Artikel >USSA-GB bombardierten Teile der Welt – BRD übernimmt die Flüchtlingsströme – Das angelsächsische Welt-Imperium setzt den WELTKRIEG fort< an Hand von einigen weiteren Bild-Dokumenten zeigt.

_____________

Kommentare deaktiviertTags: 3. Bilderberger-Group · Allgemein · ANTARIS und Wikileaks · ANTARIS-Verifizierungen · DWGM 1994: Welt vorausgesehen · Forts. "Hätten die USA auf Stimmen aus Deutschland . . . " · Lebenslauf Betreiber · Mike C. Ruppert (USA) · Residenzplatz Passau · Widerstand damals - heute

Bayer. Ministerpräsident im Interview (Film): es droht der Zusammenbruch der staatlichen Ordnung – die Entscheidung der Regierung in Berlin (Merkel) war ein entscheidender Fehler

16. September 2015 · Kommentare deaktiviert

Es droht der Zusammenbruch Deutschlands, falls es zu dieser Kettenreaktion kommt. Millionen von Flüchtlingen in Deutschland (meist mit völlig anderen Rechtsauffassungen) machen unvermeidlich, was immer schon befürchtet: eine Terroranschlags-Serie mit daraufhinfolgender Solidarisierung der Zugewanderten – gereizt auf Grund von extremen Verteilungskämpfen – mit den Anschlags-Terroristen. Der Staat würde hierdurch aus seinen ohnehin schon geschwächten Stützen gerissen. Von einer hohen Flüchtlingsaufnahmequote profitieren würden in der Anfangsphase DIE GRÜNEN wie die SOZIALDEMOKRATEN (daher beide für erhöhte Aufnahmequoten votieren).

Die Rechnung für diese Parteien wird nicht aufgehen: schon berichtet n-tv (16.9.15) zur DIE ZEIT (“Wir werden Verteilungskämpfe erleben”), welche viele Monate über die unbegrenzte Aufnahme von Flüchtlingen mit propagiert hatte, das nun:

Für die Zeit ist abgemacht, dass Deutschland durch die Flüchtlinge “reichlich in Bewegung geraten” wird - “und zwar für lange Zeit”. Das Blatt aus Hamburg malt ein unbehagliches Bild: “Um die Migranten zu integrieren, wird sich diese Gesellschaft verändern müssen. Wir werden Verteilungskämpfe erleben, um billigen Wohnraum zum Beispiel, um schlecht bezahlte Jobs oder kostenlose Gesundheitsvorsorge. Wir werden auf Gewohnheiten und Besitzstände verzichten müssen, es wird Ärger geben, Ausschreitungen, Anschläge womöglich, neue Ghettos, Reibereien zwischen Ethnien und Religionen. Das wird ungemütlich, nicht selten schmerzhaft und immer politisch brisant. Es wird Ängste auslösen, vor Überfremdung, vor unbekannten Kulturen, womöglich Rassismus und Xenophobie fördern; das kann wahrscheinlich gar nicht anders sein. Integration, wenn sie Erfolg haben soll, vollzieht sich im Konflikt.”

Zynischer geht es trotzdem noch. Jedoch diese DIE ZEIT liefert ein Muster-Beispiel an Unverfrorenheit, ja fast an gezielter NSDAP-Manier (NSDAP-Zynismus).

 

Am 4.9.15 war unser Drehteam beim Empfang zur 100-Jahrfeier FJS im Antiquarium der Münchner Residenz um 17.30 bis 20.00 (Film-Interviews mit Ex-Bundesinnenminister Friedrich, mit dem Bayer. Innenminister Herrmann, mehrere interne Gespräche mit Ministerpräsident Seehofer). Die Problematik (Seehofer sprach Tage später von der drohenden Gefahr für Deutschland durch die Politik Merkels), was zu dieser Stunde im Grunde und Umfang bereits bekannt.

Frau Merkel geht tatsächlich (schon seit 2005) auf Konfrontation zu den Rechtsgrundlagen. Sie wird gedeckt durch deutsche Massenmedien wie DER SPIEGEL, SZ, FAZ, DIE WELT, ARD, ZdF etc. . . .

Hier die SZ-Online vom 16.9.15:

ZdF Heute-Online vom 16.9.15:

Die USA bedenken die Terrorismus-Gefahr. Die Bundeskanzlerin Merkel jedoch nicht.

CSU-Seehofer sieht die Terrorismus-Gefährdung ebenso wie die USA. Merkel stellt sich quer.

Hier ZdF Heute.de vom 16.9.15 (zwei Bilder):

 

 

Zu welchen unveränderbaren Zuständen führt die politische Strategie dieser Kanzlerin? Das ist plausibel beantwortbar: die besseren Schichten in Deutschland werden Deutschlands den Rücken zukehren. Es kommt zu extremen wirtschaftlichen und sozialen Spannungen.

Schon prüfen Bundesländer die Rechtslage für Zwangsenteignungen von Hauseigentümern, so Focus-Online vom 16.9.15.

 

Die Einheimischen enteignen, sozusagen ihren Wurzeln berauben: Was hat das noch mit “Sozial” und mit “Humanität” zu tun, wenn ein Volk seine Identität zu verlieren droht, abgesehen hiervon, dass die angestammte Bevölkerung den mühsam aufgebauten Schutzschirm gefährdet bekommt?

Diese hohen Flüchtlingszahlen kann kein Volk – auch das deutsche – bewältigen. Selbst das amerikanische nicht . . .

Unser Erkennen: Es läuft hier ein verdeckter Staatsstreich ab. Frau Merkel wird – wie bereits geäussert – stabil, hoch gehalten durch internationale Massenmedien. Sie wird gedeckt durch die Regierungen in Washington und London und Paris.

Es sind die ehemaligen Alliierten, welche die Welt, welche Europa, insbesondere Deutschland destabilisieren, zugrunderichten.

Die Chemtrailvorgänge spielen neben der Destabilisierung, Unterminierung vieler Staaten in Afrika, im Nahen Osten etc. eine große Rolle, sorgen sie doch dafür, dass die Völker betäubt werden.

Das deutsche Volk ist inzwischen ebenso weitgehend lahmisiert, aberriert. Seit 1980 versucht unsere Seite zu warnen. Es wurden den Warnungen Insider-Informationen zugrundegelegt. Von diesen Warnungen erhielten Millionen von Deutschen Kenntnis. Es konnte sich jedoch hieraus in den 35 Jahren kein ernstzunehmender Widerstand entwickeln.

Weiteres hierzu in dieser fm-tv.net . . .

Nun zu dem Film-Interview mit dem Bayer. Ministerpräsidenten Seehofer vor zwei Tagen veröffentlicht:

Quelle: https://www.facebook.com/video.php?v=968080066571787

 

Seehofer stützt sich u.a. auf die Bevölkerung. Jedoch  – was ist sie zwischenzeitlich? Zitiert aus der Schrift eines späten Warners (R. Keulers >Geistige Hintergründe der heutigen Situation<, in einer Internetseite der POLITAJA): > . . . Nicht zuletzt ist es die deutsche Mutlosigkeit und das Duckmäusertum, was uns in die jetzige furchtbare Situation gebracht hat. Wir müssen also unser deutsches Verhalten schnell und radikal verändern – oder leidvoll untergehen<

Als vor mehr als dreissig Jahren durch Bücher, Vorträge, Gespräche, Schriften hinsichtlich der tatsächlichen Hintergründe im von der Mehrheit für frei und demokratisch erachteten Westen gewarnt worden war, erbrachte das meist Reaktionen ein wie folgt: „Verschwörungsthesen, irreale Ansichten, Spinnereien . . .“ . Die wenigen, die verstanden, gingen daraufhin häufig ihre eigenen Wege und schrieben beispielsweise Bücher, wollten ebenfalls warnen. Diese erreichten meist mehr Leser, Zuhörer. Die deutschen Massenmedien modifizierten daraufhin ihre Strategie. Sie griffen dreister in die Trickkiste, griffen zu Mitteln des allgemeinen Moralabbaus und damit zur Auflösung/Schwächung jeglichen gesunden Widerstandansatzes in der Bevölkerung. Vor dreissig Jahren waren die Warnungen möglicherweise noch rechtzeitig und sie würden, falls einige Massenmedien diese transportiert hätten, ihre Wirkung nicht verfehlt haben. Vor dreissig Jahren hatte es in der Bundesrepublik Deutschland, in Europa noch eine ganz andere, denn eine vitalere Bevölkerung gegeben . . .

. . . und vor allem eine im Gegensatz zu heute weitaus vitalere Pflanzen- und Tierwelt (Flora und Fauna). Sollten sich die Flüchtlinge hier in Europa niederlassen, werden sie zu spüren bekommen, was hier zunehmend abhandenkommt, am Ende völlig fehlt.

Europa, ja die gesamte irdische Welt ist im Niedergang begriffen . . .

Im Niedergang befinden sich die Christ-Demokraten, die Sozial-Demokraten, DIE GRÜNEN, die Evangelische wie die Katholische Kirche, befinden sich die Grundwerte (Grundrechte), die Massenmedien, die Justiz und große Teile der Bevölkerung (mögen dies vierzig, fünfzig Millionen Menschen und mehr sein, was keine Rolle mehr spielen dürfte). Herausbilden werden sich Banden, chaotische Zustände, Wirrheiten, unüberbrückbare Gegensätzlichkeiten.

Das Ding (der Westen) ist gelaufen. Er hat sich unter Regie der Vereinigten Staaten sowie unter Regie des Vereinigten Königreiches (Großbritannien) schwer verlaufen. Ein Hitler hätte seinen Weltenplan, hätte sein Zerstörungswerk nicht besser vollenden können.

Der Bayerische Ministerpräsident sieht sich und befindet sich mitsamt seiner CSU (Christlich-Sozialen-Union) in einer schwachen oder immer schwächer werdenden Position. In einer Gesamtbetrachtung hätte es in den 80er- und 90er Jahren niemals zu einer Einrichtung von Privat-Medien wie RTL und SAT1 kommen dürfen. Hier bereits wurde seitens den Landesregierungen in Deutschland ein schwerwiegender Fehler begangen.

Diese Medien begannen, die Bevölkerung im Innersten zu verändern. Was heute läuft, das sind nur die Folgen dieser verhängnisvollen Politik der 80er und 90er (und weiter zurückliegend der 60er) Jahre. Durch diese Medien wurde eine Kulturzerstörung in gigantischen Ausmaßen und daher mit gigantischen Folgen betrieben, wurde der Egoismus, die Perversion, der Materialismus, das falsche Verständnis von Freiheit und Demokratie flächendeckend auf die Spitze getrieben.

Nun ist dieses “Gift” aus dieser Bevölkerung nicht mehr herauszubekommen. Das Volk rennt nahezu automatisch in sein Verderben.  . . .

. . . Ein großes kosmisches Wunder könnte diese apokalyptisch anmutenden Szenarien beenden. Jedoch dieses müsste sich insbesondere dieses Volk verdienen . . . Dazu bestünde noch Gelegenheit . . . Die CSU könnte sich dieser Richtung und Energie bedienen . . .

_______________

Kommentare deaktiviertTags: 3. Bilderberger-Group · ANP - Ausbildungsstätte für politische Führungskräfte · ANTARIS-Verifizierungen · Bundeswehr und anderes · CHEMTRAIL-FLUGZEUG EINSATZ - Beweis · Chemtrail-Reportagen · Deutschland angloamerikanisch · DWGM 1994: Welt vorausgesehen · Forts. "Hätten die USA auf Stimmen aus Deutschland . . . " · Forts. CA-CANARIS-NEWS · Forts. politische Infanten . . . · GESAMTSCHAU / WELT · Mike C. Ruppert (USA) · Politische Ausbildung (ANP) · Schwere Zeiten für den Westen · Serie: Lösungen für die Welt · SPEZIAL: STAATSRECHTLICHE LAGE "BRD" · Weil es keine Adenauers · Wenn Besatzungsmächte noch immer steuern

british Daily Express vom 11.10.2008 und der Plan: Einschleusung von mehr als 50 Millionen Schwarzafrikaner in die EU – folgt Merkel diesem zerstörerischen Plan?

18. September 2015 · Kommentare deaktiviert

Bild-Dokument:   Daily Express vom 11.10.2008 >Secret plot to let 50 million African workers into EU – More than 50 million African workers are to be invited to Europe in a far-reaching secretive migration deal, the Daily Express can reveal today<

 

Die Daily Express – ist sie zu weit vorgeprescht? Offenbar nicht: selbst BR-Klassik brachte in den Nachrichten soeben um 14.00 an diesem 22.9.15 die Meldung, dass der Flüchtlingsstrom nach Deutschland über Jahre hinweg nicht abebben würde (dies als Einschub). Wer steuert ihn? Wer steuert was? Wer steuert die Nachrichten?

Jedenfalls, die deutsche Bundeskanzlerin vollzieht mit diesen Plan  – wie fremdprogrammiert. Oder ist sie das gewiß? Wer steuert sie tatsächlich? Sind es die USA zusammen mit der EU? Diese Bush-Obama-USA, von welcher die EU abhängig, diese Gier-USA, welche große Teile dieser Welt unterminieren, destabiliseren, geradezu die gigantischen, jeden Kontinent überfordernden Flüchtlingströme auslösen. Dieses System kann sich offensichtlich nur mittels Vollzug ihrer exorbitanten Gier bestätigen und nur metastasenhaft (gleich einem Terrorismus im weltlichen Organismus) am Leben halten. Es zerstört den Planeten (hierzu an anderer Stelle).

Dass das in den internationalen Massenmedien nicht zum Ausdruck kommt, nicht wiedergegeben wird, ist klar: sie sind ein gewichtiger Teil – der Propagandateil – dieser Metastasen.

Was geht in den Köpfen sich demokratisch gebender Politiker in Europa, voran die Kanzlerin, voran sog. Sozial-Größen wie Gabriel und Steinmeier, vor! Sind sie gegenüber dieser terroristischen Bush-Obama-USA – einem Krebsgeschwür – weisungsabhängig? Sind sie im Innersten Vassallen dieses Gier-Systems? Noch weitaus schlimmer: beherrscht ein neuer, ein weltweit agierender Faschismus das Feld, welcher vor der Welt-Öffentlichkeit versteckt wird?

Wird Widerstand hiergegen zur absoluten Pflicht (Art. 20 Abs. 4 GG)?

Man erinnere sich der katastrophalen Lage auf dem Balkan (Jugoslawien) nach Titos Tod: Der Vielvölkerstaat, der Staat mit der Durchmischung von Ethnen, Kulturen zerborstete in viele Teile unter einem mörderischen Gemetzel (und genau das ist nun für Deutschland geplant). Auch hier auf dem Balkan hatten gewissenlose Europäer unter Federführung der USA ihre Finger im mörderischen Spiel. Das mörderische Spiel wurde von Kreisen in den USA, in GB, in der EU eingefädelt. Das jedenfalls meinte jüngst der ungarische Minister Balog (unter Ministerpräsident Orban) in der ARD (Anne Will, DIE WELT vom 17.9.15 „Bei Anne Will stürzen sich alle auf den Ungarn“) gegenüber seinem Amtskollegen Luxemburg Asselborn mit folgendem Vorhalt:

„Was würden die Witwen von Sebrenica dazu sagen, dass die EU Herr der Lage war?“.

Bild:  DIE WELT 17.9.15

 

Absichtlich gemachte Fehler der Kanzlerin – im Auftrag Dritter? Der Fehler hat es – und zwar mächtig. Das geben nun inzwischen auch Massenmedien nach aussen – weil “das Ding gelaufen”, was heisst irreversibel.

Bild: DIE WELT vom 20.9.15

 

Ein Hinweis auf die US-Steuerung der Kanzlerin seitens eines russischen TV-Senders: Russia 1 vom 23.1.15- “Die Kanzler-Akte”

Die Kanzlerin macht gewaltige politische Fehler – absichtlich (sie folgt einem USS-GB, sog. Insider-Plan, siehe unten) oder das unabsichtlich (eine Annahme, die nur theoretisch): in jedem Falle ist sie – rechtstaatlich betrachtet – untragbar. Obiger Film macht vieles erklärlich: deutsche Massenmedien und deutsche Spitzenpolitiker in einer Hand – wohl in einer kriminellen, welche die Welt terrorisiert . . . ein unter Drogen gesetzter Hitler hat seine geistigen Nachkommen in alle Welt hinaus verstreut (nun geht denn alles von den USA und GB aus und nimmt seinen Fortgang).

Seit mehr als drei Jahrzehnten wird dieses faschistoide Polit-Theater beobachtet, durchschaut, sein Spiel-Plan nach aussen getragen. Eigentlich begann das mit dem Widerstand bereits im Herbst 1941 (dazu an anderer Stelle).

Bei den Machern der FM-TV ist dieser Plan schon lange bekannt (gestützt auf eigene Ermittlungen, die Anfang der 80er Jahre einsetzten und u.a. zu den Werken ANTARIS / DWGM führten – J.B. Koeppl befand sich zwischen 1980 und 1982 in Kreisen des Council of Foreign Relations/Pelerin Society etc. – stieg dann jedoch 1982 aus). Wer schon nahm diese Warnungen damals ernst! Nachdem nun ein Großteil der europäischen Bevölkerung moralisch niedergerungen (keine Abwehrbereitschaft; ein Großteil naiv), geht es nun über zu den weiteren Schritten: es zeichnet sich der Plan in aller Deutlichkeit ab. Die EU setzt diesen Plan – mit den USA im Hintergrund – um. Merkel (CDU, sog. Christ-Demokraten) und Gabriel (SPD, sog. Sozial-Demokraten – man sollte sie als Faschisten mit sozialem Deckmantel nennen) sind mit die Ausführenden dieses kriminellen Plans, welcher Europa den Todesstoß versetzt (schwer mitbeteiligt: Bündnis90/Die Grünen – und die Massenmedien in Europa sowieso). Die C.S.U. widersetzt sich seit Kenntnis dieser Zusammenhänge mit zunehmender Deutlichkeit. Allerdings sagte der Bayer. Ministerpräsident auch dies: diejenigen die entscheiden, sind nicht gewählt – diejenigen, die gewählt sind, entscheiden nicht (ZdF Pelzig 2010).

Jetzt fehlen nur noch die Außerirdischen, die gemäß ANTARIS weitaus mächtiger als alles andere in dieser Welt.

Der innerlich kennedyhaft wirkende bayerische Ministerpräsident fühlt sich dem gesamten bayerischen Volk verpflichtet. Er weiß allerdings, dass Bayern nur prosperieren kann in einem zivilisiert-rechtstaatlich geordneten europäischen, ja west-östlichen Umfeld. Danach sieht es seit 2007 (Beginn der globalen Finanzkrise – also Folge einer jahrzehntelang vorsätzlich betriebenen Hochverschuldungspolitik – diese vor allem unter Kanzler Helmut Kohl  – der politisch-geistige Zieh-Vater von Angela Merkel – betrieben) immer weniger aus. Angesichts der schweren aktuellen handwerklichen Fehlleistungen der Regierung Merkel (CDU)-Gabriel (SPD) im stillen Zusammenwirken mit Bündnis90/Die Grünen unter Deckelung seitens der Massenmedien (wie SUEDDEUTSCHE ZEITUNG) kann Bayern nur kapitulieren. Berlin wird zum neuen Ort für einen weiteren Untergang. Leider nicht im Film, denn in der Realität – zumal die deutsche Bundeswehr bereits ein Schatten von sich selbst: das Land, die verkörperte Rechtsordnung wird sich somit Millionen von Eingewanderten im Spannungsfall (dieser zu erwarten) nicht entgegenstellen können. Die Schwächung der Bundeswehr wie der inneren Sicherheitsorgane wurde systematisch herbeigeführt.

Exkurs: John F. Kennedy hatte am 27.4.1960 in einer denkwürdigen Rede vor Pressevertretern in New York die “secret societies” in dem politischen USA markiert und damit bloßgestellt. Kennedy sagte faktisch, dass er durch die Existenz und Macht dieser Kreise in seiner Amtsausübung stark behindert sei und dass dies in einer demokratischen Gesellschaft nicht geduldet werden kann (hierzu an anderer Stelle). Die Rede ließen die Pressevertreter unveröffentlicht.

Diesen Plan hochkrimineller Kreise frühzeitig durchschaut zu haben, geht auf das Konto derer, die auch die FM-TV betreiben. Es wurde damals in den 70er, 80er Jahren den Kurs in die Staatsverschuldung attackiert . . . in der Folge weitere staatliche Fehlleistungen.

Zu diesem Plan . . .  befinden sich Auszüge aus unseren Büchern von 1986 und 1994: vor allem in letzterem steht, dass diese Internationalen Hochkriminellen den QUIET WAR, darunter gezielte Vergiftung, Angriff mittels Strahlen (Haarp) und die Völkervermischung im großen Stil, beabsichtigen (Informationen für J.B. Koeppl in 1982 etc. durch einen US-Kongressabgeordneten Lawrence Patton “Larry” McDonald, dessen Maschine Monate nach Informationsaushändigung abgeschossen wurde.
Jedoch der entscheidenste Angriff begann vor fünf Jahrzehnten auf die Moral der Jugendlichen in Europa (68er Generation) sowie dann durch Einführung der Privat-TV-Sender.

_____________

Das wäre es gewesen: der E.K.C. (dazu an anderer Stelle hier in der FM-TV) würde diesen Plänen und ihren Realisierungen in 1994/1995 einen Strich durch die Rechnung gemacht haben. Das wäre u.a. durch die Verfilmung von ANTARIS und durch Film-Dokumentierung des Sachbuches DWGM (1994) gelungen.

Warum haben sie (diese Leute, die 1994 Jan Helsings Buch GEHEIMGESELLSCHAFTEN beschlagnahmen ließen) dieses Sachbuch DWGM nicht beschlagnahmt, wo doch alles Verwegene in der Welt und gleichzeitig Reale drinnen steht?

Eben deshalb – weil sie zu diesem Zeitpunkt dieses Buch nicht in die Öffentlichkeit gebracht sehen wollten. Das hätte ihre Pläne voll durchkreuzt. Der E.K.C. lag ganz nah am Geschehen. Daher die Verhaftung seiner obersten Führungsetage. Dieser Spitze warfen die Staatsanwaltschaften in Deutschland, Österreich, Schweiz, Frankreich etc. wie die europäischen Medien das Betreiben eines betrügerischen Schneeballsystems vor. Dabei war dieser E.K.C., zu diesem auch M. Gorbatschow gestoßen war, voll-konstruktiv, auf das Wohl Europas, der Europäer (Schutz vor dem betrügerischen Finanzsektor) hin ausgerichtet.

Die BRD ist aus finanzieller Sicht längst ein gigantisches Schneeball-Betrugssystem – vorerst noch gehalten durch die Konnektion USS-GB, durch den Finanzsektor London City/Wallstreet New York. Es ist durchsetzt von Korruptionscliquen, welche selbst im System WIKIPEDIA schalten und walten und über Meinungspolizisten bestimmen, was veröffentlichbar, was relevant ist: der Roman-Stoff ANTARIS sei es nicht, so jedenfalls diese Meinungspolizisten in der Wikipedia.

Das ist die Realität.

 _______________

Kommentare deaktiviertTags: 3. Bilderberger-Group · ANP - Ausbildungsstätte für politische Führungskräfte · ANTARIS-Verifizierungen · Bundeswehr und anderes · C.F.v.Weizsäcker: positive Welt(Weit-)sicht · DÄMONEN des TODES: Gegenwehr · Deutschland angloamerikanisch · DWGM 1994: Welt vorausgesehen · Expertise Dr. rer.pol. J.B.Koeppl · GESAMTSCHAU / WELT · JOHN F. KENNEDY 1961-1963 · Kennedys . . . · Kennedys mehr hat · Lebenslauf Betreiber · Mike C. Ruppert (USA) · Politische Ausbildung (ANP) · Schwere Zeiten für den Westen · Serie: Lösungen für die Welt · Weil es keine Adenauers · Wenn Besatzungsmächte noch immer steuern

Im November 2015 sind es 74 Jahre Widerstand (seit Ende 1941) gegen verdeckte Unrechtssysteme: zu den Gründen und Widerständen schweigt sich bis heute die deutsche, die europäische Bevölkerung – verführt durch Massenmedien – jeweils in der Phase der Herrschaft dieser Unrechtssysteme gründlichst und verhängnisvollst für das Gemeinwesen bzw. für das Gesamtwohl aus – Die Folgen zwischen 1941 und 1945: der europäische Niedergang und der Untergang Deutschlands – Die Folgen zwischen 1945 und 2015: die sich deutlich abzeichnende Weltuntergangsentwicklung

22. September 2015 · Kommentare deaktiviert

Lesen Sie in dieser FM-TV die Faktenliste rauf und runter; das auch in der best-government.org. Die meisten lässt diese Liste kalt. Das kollektive Schweigen nach 1945 zu deutlichen Warnzeichen wirkt beängstigend. Wie von einer unsichtbaren geistigen Hand gesteuert reisst es die gesamte Menschheit in den endgültigen Abgang – nach vielen Jahrhunderten des einigermaßen bewältigten Leidens.

Was und wer auch immer für das kollektive Versagen hauptursächlich (eine Art von vorherrschender schwarzdämonischer Geisteshaltung im Treiben wüstester, niederträchtigster Plündercliquen, sprich Korruptionen): das ändert nichts an der individuellen, höchstpersönlichen Verantwortung.

Nur einige Bereiche der äusseren Szenerie sind herausgestellt:

Die internationale, die w e l t w e i t e F i n a n z- u. S c h u l d e n k a t a s t r o p h e kann von keiner Nation, nicht einmal mehr von einer globalen Staatenorganisation behoben, überwunden werden. Und Deutschland kann sich hieraus schon gar nicht lösen. Die EURO-Krise ruiniert Europa, Deutschland. Die offizielle Politik der USA, Großbritanniens, der EU, Israels, Russlands, Chinas – vor allem mit ihren Geheimbünden im Hintergrund – die gesamte Welt. Die internationalen staatlichen “Rettungs”-Gelder flossen, fließen meist hinein in den ruinös-maroden, hochkriminellen Finanzsektor und in deren näheres und ferneres Umfeld. Sind somit faktisch für alle Zeiten verloren. Es kommt nun an den Devisenmärkten zu einer Kettenreaktion der übelsten Dimension. Kein Land dieser Erde kann sich diesem Sog in den Abgrund entziehen.

Und diese gewaltige finanzielle Katastrophe stößt auf die s o z i a l-e t h n i s c h e  sowie auf die im Bereich der Ö k o s y s t e m e . Die Ökosysteme sind nicht mehr regenerierbar. Es kommt zu großen Umwälzungen auf der Erde. Die Naturgewalten werden dabei entfesselt. Das ist nötig, um den sich auf dem Planeten angesammelten Dreck umzuwandeln und die vorherrschenden Ungleichgewichte zu beseitigen.

Die Lage auf der Erde hat sich auf Grund der jahrhundertewährenden Steuerung durch Unzurechnungsfähige (schwarzmagische Geisteshaltung), Gemeinwohlgefährliche in Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, in Medien und Kultur in absolut  irreversible Richtung hin entwickelt.

Die Schäden sind nicht mehr bezifferbar. Sind es Tausende von Billionen Euro oder sehr viel mehr: keine Staatenorganisation vermag diese Schäden zu beheben. Selbst wenn die gesamte Menschheit all ihre Kräfte vereinen würde: die Schadensbehebung wird zur Angelegenheit extraterrestrischer, überirdischer Dimensionen – in keinem Fall zu einer niederer menschlicher.

DIE HEUTIGEN WARNUNGEN KOMMEN ZU SPÄT . . . SIND DAHER ZEITVERSCHWENDUNG. VOR DREISSIG/VIERZIG JAHREN HÄTTEN WARNUNGEN DIESER ART MEHR SINN GEMACHT BZW. MEHR CHANCEN AUF GEHÖR UND GEFOLGSCHAFT GEHABT. OB IHNEN EINE MEHRHEIT GEFOLGT WÄRE, STEHT AUF EINEM ANDEREN BLATT . . . ANZUNEHMEN DASS OHNE MASSENMEDIEN-UNTERSTÜTZUNG KAUM (klammert man Nachstehendes aus).

 

MIT DIESER ERKENNTNIS WIRD DIE FRAGE NACH EINER HÖHEREN DIMENSION LAUT: BEISPIELSWEISE DIE FRAGE NACH DER DIMENSION >ANTARIS< . DIE FRAGE NACH DEN FÄHIGKEITEN DES EINZELNEN, SOFERN ES IHM GELINGT, SEIN WESEN UND GEWISSEN FERN VON DIESEM VERRÜCKTEN TREIBEN ZU HALTEN. DIE FRAGE ALSO IST, OB ER DEN WEG ZU DEN HÖCHSTEN INNEREN ENERGIEN FINDET. DIESE HÖCHSTEN ENERGIEN FINDEN SICH NICHT IN DER ÄUSSERLICHEN, MATERIELLEN, NICHT IN DER GESPALTENEN WELT . . .

Im Traum von Corine de Bourgets (Filmstoff “ANTARIS” – dieser seitens organisierten Wikipedia-Forenpolizisten als eintragungsunfähig abgewiesen) gelingt der Ausbruch und das Erscheinen wundervoller, heilvoller extraterrestrischer Kräfte über dem politischen Zentrum Washingtons D.C. :

Die Welt wird geheilt und sämtliches Leiden aufgelöst . . .

___________

Kommentare deaktiviertTags: ANTARIS-Verifizierungen · C.F.v.Weizsäcker: positive Welt(Weit-)sicht · DÄMONEN des TODES: Gegenwehr · Der Wurzelsepp lässt sich aus · DWGM 1994: Welt vorausgesehen · Forts. "Hätten die USA auf Stimmen aus Deutschland . . . " · GESAMTSCHAU / WELT · Goethes Werk >FAUST< · Serie: Lösungen für die Welt

Tegernsee (Bayern) nicht mehr Tegernsee – Bayern nicht mehr Bayern – Deutschland heute ist nicht mehr Deutschland der 70er/80er – Und es kommt noch viel schlimmer: Merkel&Gabriel (Berlin) auf “Hitler”-Kurs

23. September 2015 · Kommentare deaktiviert

Anlaß zu dieser Darstellung geben nicht nur Massenmedien-Manipulationen der letzten Tage und Wochen. Massenmedien haben plötzlich den Wert “Humanitas” entdeckt (diesen sie in den Jahrzehnten mit Füßen getreten und damit Völkermord möglich gemacht hatten). Sie machen sich ihn heute auf diese Art zunutze: sie verschweigen im Gleichschaltungsmodus, sozusagen unisono, welche weltweit agierende Verbrecherorganisation die Millionen von Flüchtlingen in Afrika, im Nahen Osten etc. geschaffen hat. Es ist die Organisation der heimlichen Welt-Steuerer; diese Weltsteuerer sind auch die eigentlichen Auftraggeber westlicher Massenmedien. Massenmedien verschweigen (und beteiligen sich damit an Völkerverbrechen wie schon vor 1914, in 1914 wie nach 1914), wer alles diese Flüchtlingsströme dirigiert und nach Europa hin (überwiegend nach Deutschland, vergleichsweise nicht nach England oder in die USA als Auslöser dieser Katastrophe) verteilt: es ist ein Personenkonglomerat (die Betreiber der FM-TV warnen seit über 33 Jahren vor dieser unfassbar kriminellen Macht jenseits des Atlantiks mit Wegbereitern in Europa).

Deutschland nimmt Terroristen auf oder bildet sie heran und lässt sie in Syrien für die Terrormiliz IS kämpfen, so FAZ (Online) heute am 24.9.15 unter >Viele deutsche IS-Kämpfer waren früher kriminell<:

Bild: FAZ (Online) v. 24.9.15

 

Die FAZ (Online) berichtet: >Die Hälfte der aus Deutschland eingereisten „Dschihadisten“, die in Syrien für die Terrormiliz IS kämpfen, . . . .<

 

In der gleichen Ausgabe der FAZ (Online) diese Meldung, welche obige Aussage bestätigt:

Faz: >Zwei junge Frauen aus Mönchengladbach sollen sich dem IS angeschlossen haben<.

Das also ist die wichtige Tatsache, von dieser in dieser Phase einer gefährlichen Flüchtlingsaufnahme ausnahmsweise nur die FAZ berichtet. SUEDDEUTSCHE ZEITUNG (SZ) oder DER SPIEGEL oder DIE WELT, das ZdF und die ARD und andere Massenmedien dagegen nicht (angeblich um die Bevölkerung nicht in Unruhe zu versetzen).

Wie die deutsche Bevölkerung durch deutsche Massenmedien in der Regel irregeführt wird, lässt sich u.a. aus nachfolgendem Internet-Bericht herleiten hier . . . . in >Letzte Warnungen!!! Alarmstufe rot!!<

Darin ist zu lesen (von Ausdrucksmängeln und Rechtsschreibfehlern bereinigt):

>Die echten Kriegsflüchtlinge machen nicht einmal 10% von den zu uns strömenden Flüchtlingen aus. Die Flüchtlinge teilen sich auf in Kriegsflüchtlinge, Wirtschaftsflüchtlinge, Hasardeure, Abenteurer und TERRORISTEN. 4.000 ISIS-Terroristen sind schon in Europa angekommen! Doch was es weitaus schlimmer macht ist, was man beobachten konnte, dass die Amerikaner diese Flüchtlinge gezielt auf SCHIFFEN nach Europa verfrachten (Anm. Redaktion FM-TV: hiervon berichtet die POLITAIA.ORG bereits seit Monaten). U.a. wurde ein Flüchtlingsschiff vor Griechenland aufgebracht und griechische Spezialeinheiten untersuchten das Schiff und fanden 5.000 (!!!) Schusswaffen und 500.000 (!!!) Schuss Munition! Dazu befanden sich Flüchtlinge auf dem Schiff, die durchtrainiert erschienen und Militärkleidung trugen. Es wird immer klarer, was das ganze soll. Eine Million Afghanen bekamen jetzt die Erlaubnis ihres Staates, nach Deutschland auszureisen. Wieviele Al Qaida-Terroristen darunter sein werden, lässt sich nicht einmal vermuten. Auch hat man beobachtet, dass viele Flüchtlinge mit i-phones und sonstigen Kommunikationsmitteln ausgestattet sind, die sich – spricht man sie hierauf an – sogleich aus dem Staub machen. Desweiteren beobachtet man, dass viele Flüchtlinge erst gar nicht in die Auffang-Lager gelangen, sondern sofort in ein Taxi steigen und verschwinden! Wenn man die Taxifahrer darauf anspricht, schweigen diese betreten und verdrücken sich schnell. Sie wurden zum Stillschweigen angehalten. So reagieren weder traumatisierte Flüchtlinge noch Helfer wie eben die üblichen Taxifahrer; so verhalten sich gebriefte Leute, welche Befehle befolgen. Hier entsteht ein gewaltiges Kommunikationsnetzwerk von islamischen Terroristen und Killern mitten in Europa! Desweiteren kam zum Vorschein, dass viele Flüchtlinge in Kasernen untergebracht werden – gar in US-Kasernen, wo sie an der WAFFE für ihren späteren Terroreinsatz ausgebildet werden! Hier formiert sich eine islamische Terrorarmee, die mitten in unserem Land losschlagen soll, damit ein Chaos und Bürgerkrieg ausbricht. Den wollen die Drahtzieher dann mittels Armee und Spezialeinheiten niederschlagen lassen, um so die zuvor zermürbte Bevölkerung lammfromm zu machen, damit diese dann die neue Weltordnung akzeptiert.<

 Diese Information ist gewiss nicht die einzige, die im Internet vorzufinden ist. Es hat sich im Internet längst herumgesprochen, dass die Massenmedien die Bevölkerungen in diesen entscheidenden Bereichen schwer belügen.

Die EPOCH TIMES gestrig am 23.9.15 unter >Alarmierendes Geheimpapier: Österreich warnt Bayern vor Anarchie durch Flüchtlingsmassen<, Epoch Times, Mittwoch, 23. September 2015 18:40 Uhr:

>Nach Analyse der Flüchtlingsmassen an den österreichischen Grenzen warnte das Wiener Innenministerium in einem Geheimpapier vor Sicherheitsgefahren und Anarchie. Österreichische Sicherheitsbehörden haben ein Geheimpapier an ihre bayerischen Kollegen geschickt, dass vor Chaos und Anarchie durch Flüchtlingsmassen warnt. Es bestehe „Gefahr für die Aufrechterhaltung der öffentlichen Ordnung, Ruhe und Sicherheit durch die massive Bindung des Polizeipersonals zur Abwicklung der Tätigkeiten im Zusammenhang mit illegalen Einreisen”. Außerdem bestehe “Gefahr interethnischer und interreligiöser Konflikte unter den Migranten“. Als direkte Folge daraus drohe eine mögliche “Außerkraftsetzung der gesetzlichen Strukturen”. Nach Analyse der Flüchtlingsmassen kamen die österreichischen Sicherheitsbehörden zu dem Schluss, dass es eine „massive Destabilisierung“ an der türkisch-syrischen Grenze gebe, was möglicherweise zur verstärkten Einreise von Kurden nach Europa führen werde. Speziell die Konflikte zwischen Türken und Kurden sind ein Problem. In diesem Zusammenhang warnte Grünen-Chef Özdemir bereits vor der Gefahr eines Bürgerkrieges in der Türkei (siehe auch: Der importierte Wahnsinn).Was, wenn noch mehr kommen? Die Österreicher rechnen mit einem wahrscheinlichen Ansteigen der Flüchtlingsmassen. Verantwortlich dafür sei die miserable Lage der meisten Flüchtlingslager in der Türkei, verursacht durch mangelnde internationale Finanzierung. Hier und im Land selber halten sich nach Schätzungen der Analyse bis zu vier Millionen Flüchtlinge aus dem Irak und Syrien auf. Um diesen Zustrom zu verhindern, schlug Ungarns Premier kürzlich eine finanzielle “Vor-Ort-Lösung der Flüchtlingskrise” vor. Und sie kommen schneller, wie die Analyse belegt: Die Reisezeiten der Flüchtlingsströme haben sich dramatisch verkürzt , was vor allem die immer stärker frequentierte Route über Griechenland betrifft. Eine Reise durch Serbien und Mazedonien dauert heute zwölf bis sechzehn Stunden statt wie früher zwei Wochen. Dadurch könnte es zu einem ständigen und je nach Situation dauerhaften Andrang von bis zu 15.000 Menschen an den Ost- und Südostgrenzen Österreichs kommen, berichtete der Bayerische Rundfunk bezugnehmend auf das ihm vorliegende interne Papier.< Quelle: http://www.epochtimes.de/politik/europa

Kommentar (FM-TV): Die Lage für Deutschland ist als äusserst bedrohlich einzuschätzen. Den Wettlauf mit den diktatorischen Strukturen hochkrimineller Kreise können die vergleichsweise umständlich, behäbig wirkenden staatlichen Organisationen in Deutschland, Österreich etc. nicht gewinnen. Die Phalanx ist insbesondere gegen beide Staaten gerichtet (Hinweis: die hohen Flüchtlingsaufnahmezahlen treffen ausschließlich diese Länder – die SZ rechnete sie schön: in ihrer Rechnung zur Aufnahmequote werden die bereits Eingebürgerten nicht berücksichtigt. Deutschland hat jedoch bereits einen Immigrantenanteil von über 35 % zu bewältigen – im Spannungsfall eine Katastrophe).

_______

Hier nun zum eigentlichen (als vordergründig erscheinenden Thema) – eine Ablichtung von Medienberichten in Deutschland der letzten Tage – Berichte und Kommentare, die demgegenüber (gegenüber oben) als relativ idyllisch erscheinen (jedoch, man beobachte darin die Salami-Taktik deutscher Massenmedien):

Bild:  Wie spiegel-Online gegen die Christlich-Soziale-Union und Bayern agitiert, 23.9.15_1

 

Bild unten: Wie spiegel-Online gegen die CSU und Bayern agitiert, 23.9.15_2

 

 

Bild unten: Wie spiegel-Online gegen die CSU und Bayern agitiert, 23.9.15_3

 

 

Bild unten: Wie spiegel-Online gegen die CSU und Bayern agitiert, 23.9.15_

 

 

Bild unten: Merkel zerstört auch hierdurch Europa, Spiegel-Online, 22.9.15

 

 

Bild unten: USA u. Kanada zynisch,Feldbetten für Deutschland, SZ 22.9.15

 

 

Der Kurs Bayerns ist letztlich auch Signal für Gesamt-Deutschland. Schon einmal hatten die Bayern den Fehler gemacht, einen Hitler-Faschismus nicht zu bremsen (man bedenke zudem: auch Hitler war anfänglich ein politischer Dilettant – sein wahrer Lebenslauf, seine psychischen Anlagen/Perversionen blieben unerkannt). Nun müssen sie (gemeint die Bayern) ran: sie müssen sich einem neuen Faschismus, oder abgeschwächt gesagt einem neuen Dilettantismus – nämlich dem aus Berlin und sich dabei der Tatsache einer Politik der uferlosen Tricks und Plünderungen – in den Weg stellen.

Das ist erklärungsbedürftig. Die Regierung Merkel&Gabriel mit Hitler völlig gleich zu stellen ist nicht beabsichtigt. Allerdings sind die Wirkungen ihrer Politik ähnlich: diese Politik riskiert Europa. Diese Politik trifft daher auch Deutschland in seinem Wesenskern. Nun ist es nicht eine deutschnationale Politik. Nun ist es eine Ausweitung im Raum wie in der Sache: eine im tiefsten Inneren europa-feindliche Politik. Europa, Deutschland verliert durch unkontrollierte Aufnahme von Millionen Flüchtlingen aus Afrika, aus dem Nahen Osten seine Kern-Identität sowie seine Erwerbsgrundlagen. Sicherheitspolitische Standards werden systematisch-gezielt übergangen, Kerngrundsätze nationalen Rechts außer Kraft gesetzt.

Inzwischen hat dies auch der Bundesinneminister de Maizeire so wie die Christ-Sozialen in Bayern (Seehofer) vorweg, erkannt.

Bild: Spiegel Online vom 25.9.15

 

Eine laienhaft (0der landesverräterisch) sich verhaltende Merkel hin oder her:
Es geht dabei nur um dieses Bild >Hitler<:
der Unausgebildete, der Laie, am Ende der Weltzerstörer.
Das wiederholt sich heute.
Egal ob der oder die . . .
Es muss das Mittel der Provokation erlaubt sein!

 

Zugleich ist der Ansatz und Anlass da,

von Bayern aus endlich qualifiziert gegen Unausgebildete in der Politik vorzugehen.

Dies wurde damals in der Phase des Machtaufbaus des politischen Hitlers versäumt.

 

Kreise in den Oberschichten kehren diesem Europa längst den Rücken. Ihnen folgen nach Kreise aus dem Mittelstand. Exorbitante Steuereinnahmenausfälle treffen in dieser Phase des Verlustes von Leistungsträgern auf exorbitant hohe Steuerausgabenlasten des Gemeinwesens. Von der Finanzierungsmöglichkeit eines geordneten Staatswesen wird dann nicht mehr auszugehen sein.

Eine der übelsten Kettenreaktionen würde sich in der Folge nach unten in Bewegung setzen. Mit einem Schlag wäre Deutschland, wäre Kern-Europa ausgeblutet, sozusagen vernichtet. Zumal wenn die Eigentums- und Produktionswerte vordem längst schon drastisch zurückgegangen sind.

Das wäre dann die Zeit für Einkäufe – u.a. aus dem angelsächsischen Ausland (was von dieser Seite gut vorbereitet – diese möglicherweise aus diesem Grunde ganze Staaten destabilisieren, um eben diese Millionen von Flüchtlingen nach Europa schleusen zu können.

Die Okkupation Europas kann auch auf diese Art gelingen: durch Exodus seiner Leistungs-Schichten, durch Niedergang seiner Kulturen wie seiner Vermögenswerte.

Es sind nicht nur Flüchtlingsströme aus Afrika, aus dem Nahen Osten, denn schon längst Nordamerikaner, Briten im Land, die es destabilisieren. Für sie ist der Tisch in Deutschland reichlich aufbereitet, gedeckt. Und Naive (die das dreiste Spiel nicht durchschauen) hat es in diesem Land hinreichdend viele.

Viele Bayern sind zu spät aufgewacht oder befinden sich noch immer im Dämmerschlaf. Dabei hat der „Hitlerismus“ (hier zumindest gemeint der Dilettantismus) schon längst zugeschlagen, „tabula rasa“ gemacht. In Berlin nimmt er seine letzte Kraft auf.

Dann ist Tegernsee bestimmt nicht mehr Tegernsee. Dann werden sich dortige Umweltstandards nicht halten lassen. Dann werden schöne Baulichkeiten, bayrische Kulturen, bayrisches Brauchtum, wird die sprichwörtlich bayrische Reinlichkeit und Lieblichkeit überallhin in Bayern Geschichte sein.

 

_______

Das hat man davon: wird auf diejenigen nicht gehört, die sich frühzeitig (beispielsweise hier ab den 1980ern) diesen Plänen gegenstellten, die Pläne der Vernichtung offenlegten, bezahlen hierfür am Schluss viele Millionen (passive, naive) Klein-Bürger mit ihrem Leben, mit ihrer Gesundheit, mit ihrem Wohlstand, bezahlt das Land, bezahlt hierfür der Kontinent. Ja bezahlt am Ende diese Welt.

Es wäre gut für das Land – nicht nur für Bayern, die Christlich-Sozialen würden für ihren jetzigen Kurs durch Millionen von Wählern belohnt werden. Das würde auch die Briten und Nordamerikaner hiervon überzeugen, dass es in diesem Land nicht nur Politisch-Naive hat . . . Denn so voller Boshaftigkeit sind Briten und Nordamerikaner wiederum nicht: politische Cleverness überzeugt auch sie, selbst wenn dies gegen ihre materielle Interessen ginge.

Am Ende eines Lebens siegt immer die bessere Erkenntnis, die bessere Moral, die größere Fairness. Und einen echten Wohlstand ohne diese Drei hat es ohnehin noch nie gegeben und wird es ihn auch in der Zukunft nicht geben . . .

 __________

Kommentare deaktiviertTags: ca-canaris zu Stauffenbergs Widerstand · Deutschland angloamerikanisch · Die Welt vor über hundert Jahren · Im Vergleich zu heute - der Adel edel · SPEZIAL: STAATSRECHTLICHE LAGE "BRD" · Wenn Besatzungsmächte noch immer steuern

Es ist KRIEG: Deutsche MASSENMEDIEN, deutsche BEHÖRDENTEILE operieren zusammen mit kriminellen Kreisen aus USA/GB/EU gegen KONTINENTAL-EUROPA, vorwiegend gegen Deutschland – Die Kanzlerin ließ Tausende von Staatsfeinden/Terroristen ins Land – In der Maske von Humanität wird die Gesellschaft und der Staat zerstört – Immense Schäden in der BRD jetzt schon – Wer kann, der verlässt das Land – eindeutige Beweislage

25. September 2015 · Kommentare deaktiviert

IN DEUTSCHLANDS STAATSSPITZE FEHLT EIN ECHTER POLITISCHER GENIUS – FÜR DIE USA FEHLT EIN JOHN F. KENNEDY – JOHN F. KENNEDY WIE SEIN BRUDER ROBERT FEHLEN DER GESAMTEN MENSCHHEIT!

Die Welt, die Menschheit muss sich aus einer Umklammerung befreien. Es ist die Umklammerung durch ein die Menschheit zerstörendes faschistoides System, welches sich nicht an Recht und Gesetz hält, welches unter der Maske von Humanität ganze Völker – nun auch Deutschland – destabilisiert, zerstört . . .

Die Menschheit hat einen Befreiungskampf zu führen: ihr tatsächlicher Gegner ist also diese extreme, globale Plünderpraxis einer international agierenden kriminellen Vereinigung, deren Macht unbeschreiblich, die sich über Völker- und Menschenrecht hinwegsetzt, Flüchtlingsströme erzeugt und die sich auch deutscher Medien (n-tv/sat1/RTL/sz/spiegel/welt, ZdF/ARD etc.) wie Behörden bedient . . .

Frau Merkel antwortet auf die Fragen einer besorgten Mutter:

Bildausschnitt aus einem Film, oben: ein Gesichtsausdruck voller niederträchtiger Pläne? Was sie äussert, ist eine Katastrophe für unser Land. Dieser Kanzlerin gemäß wäre “Angst” kein Schutzmechanismus, sondern Torheit. Das Beispiel “TITANIC” beweist allerdings (und nicht nur dieses), dass Ängste vor einem Eisberg die Menschen auf dem Schiff gerettet haben würden. Der kanadische Moderator (ein Jude, hochintelligent) zerlegt das laienhafte Denkgebäude (Weltbild) dieser deutschen Kanzlerin. Diese Frau ist eine Gefahr und Schande für Gesamt-Deutschland. Sehen Sie selbst . . .

________

Wem glauben Sie?

Denjenigen (u.a. Massenmedien), die Völker (zum Beispiel europäische) in Kriege und Umweltzerstörung getrieben hatten und das bis heute noch tun?

Wem glauben Sie?

Denjenigen, die sich mit der Dummheit von IHNEN ein Milliarden-Vermögen ergaunerten und durch Massenmedien gedeckt werden?

Oder glauben Sie denen,

die über 70 Jahre hinweg vor Kriege, Umweltzerstörung, soziale Not gewarnt und geeignete Auswege offeriert hatten?

Keine Sorge:

Die Masse folgt den Unklugen . . .

 

Die Merkel erhält durch Massenmedien laufend Unterstützung. Ein Beispiel von vielen, faz vom 29.9.15 >Jetzt wissen wir, was Angela Merkel macht: Revolution!”

Bild: faz v. 29.9.15

 

 

 

Inzwischen warnt auch Bundespräsident Gauck vor Überforderung Deutschlands. Möglicherweise ist dies Teil seines Doppelspiels. Spiel einer gespaltenen Welt. So wie das von Merkel (beide tief evangelisch-christlich).

Bild: Spiegel-Online, s7.9.15

Bild: Spiegel-Online, s7.9.15

Gauck sieht also auch die Gefahren. Oder täuscht er die Öffentlichkeit?

 

Das Kirchenoberhaupt und der nordamerikanische Präsident:

Personen einer gespaltenen Welt . . .

Bei genauerem Hinsehen – der Papst aus Südamerika scheckert mit den Politoberen in Washington, statt sie wortgewaltig in die Schranken zu weisen. Nachfolgendes Bild gibt Aufschluss.

Bild sz-online v. 23.9.15: >Und er ist trotzdem nicht Obamas Papst<

Der neue Papst gefällt offensichtlich auch dieser SÜDDEUTSCHEN ZEITUNG (SZ) – Der Vorgänger Papst Benedikt XVI. wurde hiergegen durch diese SZ und andere Massenmedien äusserst brutal attackiert. Die den Gierigen in der Welt mit zur Promotion verhelfende SZ täuscht wie so häufig die Öffentlichkeit, wie es unter Hitler nicht intelligenter hätte geschehen können.

Genau dieser ist der für die Massenmedien ideale neue Papst . . .

Gemeint der südamerikanische Papst Franziskus in Washington/New York (USA): er dient sich an den Welt-Zerstörern. Der Papst fordert eine Welt-Regierung und diese kann dann nur eine der Zerstörung der Völker-Errungenschaften und ihrer Kulturen sein. Der Papst wendet sich nicht gegen die immense Konflikte schaffende Vermischung von Völkern und Rassen. Der Papst äussert sich – wie auch die deutschen Medien und die deutschen Behörden – n i c h t zu Chemtrail-Vorgängen, sagt nichts dazu, wer namentlich für Großkorruption, für Ausplünderung im großen Stil, wer namentlich für Massenverarmung in der Welt hauptursächlich (nämlich kriminelle US-Amerikaner, der kriminelle Teil des Westen), wer für das Entstehen von Millionen Flüchtlingen, die nach Europa, vor zumeist nach Deutschland drängen, hauptverantwortlich (die Beweise sind erdrückend, dass das imperiale Kreise in den USA zusammen mit diesen in GB-EU sind, welche die Heimat von zig-Millionen Menschen in vielen Teilen der Erde – u.a. in Irak, Libyen, Syrien, Afghanistan – zerstörten, destabilisierten – wenn auch dies häufig getarnt. Papst Benedikt XVI. hätte sich hierzu nicht hergegeben. Im Gegenteil: Papst Benedikt XVI. hatte damals am 22.9.2011 im Dt. Bundestag von Räuberbanden in Staatsgewändern (er kann durchaus diese USA gemeint haben) gesprochen. Danach ging es ihm zusehends schlecht. Seine Stimme wurde während seiner Reise durch Deutschland von mal zu mal unsicherer . . . 28 Monate danach trat er zurück.

Bild: Papst im Dt. Bundestag, Dt.BT Presse 2014

Bild: Papst im Dt. Bundestag, Dt.BT Presse 2014

 __________

 

Die unkontrollierte Aufnahme, geradezu vorsätzliche Einschleusung von Flüchtlingen, darunter Terroristen nach Deutschland – das jüngste Werk von Kanzlerin Merkel – erfährt unter CDU-Mitgliedern zunehmend Widerstand.

Focus-Online vom 26.9.15 berichtet unter >Hunderte Frauen klagen über muslimische Männer – Klöckner: Was akzeptieren wir noch alles?”

Quelle: Focus-Online vom 26.9.15

 

Die Bessersituierten gehen aus Deutschland heraus und ziehen weitere mit. Schnell ist Deutschland drastisch verändert. Das nicht zu seinem Vorteil. Deutsche Behördenstellen scheinen sich der Gefahr nicht bewusst zu sein oder sich den großen Medien aus Angst vor Unterdrucksetzung und öffentlicher Brandmarkung zu unterwerfen.

Die Angst prägt zunehmend auch das Bild zur Lage der inneren Sicherheitskräfte (Polizei).

Hier eine anschauliche Darstellung zur Entstehung der Flüchtlingsströme, die nach Europa, insbesondere nach Deutschland, u.a. wegen den dortigen Unterstützungsprogrammen drängen:

Video: unbekannter Autor, youtube >Will Merkel den inneren Notstand?<, 2015.09.14 (https://www.youtube.com/watch?v=U6WmjRCY0K8)

 

So forciert Michel Friedman (formal Rechtsanwalt, Moderator, CDU-Mitglied) diese Thematik in seinem n-tv “Studio Friedman”, Thema: >Flüchtlingsansturm in Deutschland: Schaffen wir das?<:

Filmausschnitt: Friedman_TC 01.20_Friedm_wiegelt bei Fluchtursache ab

Bild unten: Friedman_TC 02.36_Friedmann will 1 Million Flüchtlinge

Bild unten: Friedman_TC 06.56_Trittin_Grenzkontrollen sind naiv

Bild unten: Friedman_TC 09.13_Friedman_USA nicht Ursache der Flüchtlingsströme

Bild unten: Friedman_TC 09.19_Friedman_USA nicht Auslöser

Bild unten: Friedman_TC 18.41_Friedman_Ungarn im religiösen Rassismus

Bild unten: Friedman_TC 21.48_Friedman fordert Muslime nach Europa

Es hat noch ganz andere Kreise hinter den Politik-Kulissen als die Friedman & Co.`s .

Hinter den Kulissen wird geschoben und verschoben – meist zu Lasten der völlig überforderten Transitstaaten (Slowenien, Ungarn, Österreich), zu Lasten des politisch völlig naiven, gleichfalls völlig überforderten Deutschlands unter seiner zumindest sehr diabolischen Kanzlerfigur, welche in den Großmedien als “mächtigste Frau der Welt” tituliert, was lediglich Sand in die Augen der Menschen in Deutschland streuen sollte . . .

Nein! Das ist Frau Merkel nicht: sie ist schier Erfüllungsgehilfin.

Deutsche-Wirtschafts-Nachrichten (Online) v. 29.9.15:>Merkel setzt Österreich wegen Fluechtlingszügen unter Druck<:

>Angela Merkel will, dass ein Großteil der Flüchtlinge in Österreich bleibt. Die Zahl oder wenigstens die Frequenz der Züge nach Deutschland soll reduziert werden. Die Regierung in Wien ist nervös: Zwischen beiden Ländern hat es offenbar eine geheime Absprache gegeben, dass Österreich die Flüchtlinge nach Deutschland durchwinken darf. Die österreichische Bundesregierung gerät unter Zugzwang. Unter der Überschrift „Flüchtlingskrise: Merkel macht Druck auf Wien“ berichtet die Wiener Tageszeitung Die Presse, dass Merkel hinter den Kulissen fordert, dass Österreich keine weiteren Flüchtlingszüge mehr nach Deutschland schickt. Merkel hat die Bewegung Richtung Deutschland mit der Aussage ausgelöst, es gäbe in Deutschland keine Obergrenzen für Asylbewerber. Die Zeitung schreibt, Merkel habe am Wochenende mit dem österreichischen Bundeskanzler Werner Faymann telefoniert. Es sei nur „eine Frage der Zeit“, bis Deutschland seine Grenzen für Flüchtlinge dichtmachen könnte, die via Bahn einreisen wollen. Interessant in diesem Zusammenhang: Offenbar hat es eine geheime Vereinbarung zwischen Merkel und Faymann gegeben, die Züge nach Deutschland zu schicken. Diese Vereinbarung habe aber nur bis Freitag gegolten, am Wochenende habe man sich auf eine Verlängerung um ein paar Tage verständigt. Ob Faymann die Regionalwahlen in Oberösterreich als Argument verwendet hat, ist nicht bekannt. In Österreich war am Samstag Nervosität ausgebrochen, weil durchgesickert war, dass Deutschland keine Züge mehr durchlassen könnte. Wäre dann in Salzburg das Chaos ausgebrochen, hätte dies bundesweit Schlagzeilen gemacht und der FPÖ noch mehr Stimmen gebracht. Die FPÖ feierte trotzdem einen Erdrutschsieg in Oberösterreich. Für den SPÖ-Kanzler wäre es allerdings günstig, wenn Österreich noch bis zum 8. Oktober Flüchtlinge nach Deutschland schicken könnte: Dann wählt die Bundeshauptstadt Wien, wo jüngste Umfragen einen Sieg der FPÖ für möglich halten. Teil des Deals soll es gewesen sein, dass Österreich die Praxis abstellt, Züge mit Bussen an die deutsche Grenze zu bringen. Von dort haben sich in den vergangenen Tagen Tausende Flüchtlinge über die grüne Grenze nach Deutschland begeben. Offizielle Zahlen gibt es nur noch in eingeschränktem Maß: Die bayrische Polizei hat beschlossen, nur noch die Zahl der offiziell erfassten Illegalen zu kommunizieren. Die Bundesregierung hat die Pläne nur halbherzig dementiert: Von einer Grenzschließung sei derzeit nichts bekannt, sagte ein Sprecher der Bundesregierung laut dpa. Merkel hat bereits in Bulgarien für eine Beinahe-Regierungskrise gesorgt. Sie hatte in einer Pressekonferenz ausgeplaudert, dass Bulgarien bereit sei, einen „Hot Spot“ für Flüchtlinge einzurichten. Der bulgarische Premier sah sich genötigt, die Merkel-Aussage zu dementieren.<

 Bild zu oben:

 

 

Die von imperialen Kreisen in den US/GB/EU geschaffenen Flüchtlingsströme drängen zumeist nach Deutschland – in relativ geringen Quoten nach England oder in die USA – beide die  eigentlichen Haupt-Auslöser dieser Flüchtlings-Katastrophe.

Warum dem so ist, ist genau zu prüfen.

Eine Antwort ergibt sich aus dem Kontext der FM-TV.

Diese Probleme haben die Angelsachsen-Staaten allesamt nicht: sie wehr(t)en Flüchtlingsströme massivst ab. Australien schickte sie gar zurück aufs offene Meer – ohne Proviant . . . Ein brutales Menschheitsverbrechen. Das jedoch übersehen die Friedmans & Co. .

Und die Flüchtlingsströme werden vorsätzlich Richtung Deutschlnd geleitet – ein Alptraum wird zur Realität.

In NRW (Regierung Kraft, SPD) soll die deutsche Polizei unterwandert sein.  Eine Bürgerin (Name: Heidi Mund), welche diese Problematik für die Eingestammten, welche Deutschland vor exorbitanten, nicht mehr zu behebenden Schäden bewahren wollen, wortstark zum Ausdruck bringt. In NRW hat es tatsächlich Zentren, in diesen die Polizei ihre Ordnungsmacht verloren hat (Kapitulation in Teilen NRWs). Dies deutet darauf hin, was Deutschland insgesamt droht, brechen die Kräfte in der SPD und in Bündnis90/Die Grünen sowie die Merkels und Gaucks (CDU) bundesweit vollends durch.

 

Wer einen deutschen Pass oder einen deutschen Personalausweis besitzt, der sollte sich auch so frei mächtig fühlen, für deutsche Grundrechte eintreten. Es sollten dies ihm zig-Millionen deutsche Bundesbürger gleichtun. Ansonsten sie ihr Land, ihre Heimat den Plünderern anheimgeben, sie ihre Heimat und ihr Eigentum verlieren . . .

 

Die Gefahr für das Land ist riesengroß.

Ein Faktum: Syrer sollen gemäß Entscheidung in der CDU-SPD-Spitze (Kanzleramt) voll aufgenommen werden – das hieße ohne das Asylverfahren durchlaufen zu müssen.

 

Es kündigt sich in deutschen Massenmedien das an, was in Internet-Medien seit Monaten zu lesen. Dass nämlich in Deutschland an Zwangs-Enteignungen der Hauseigentümer und Wohnungseigentümer seitens diesen Medien und den von ihnen zurechtgestutzten Behörden gearbeitet wird bzw. solche bereits erfolgen.

 

Deutsche Massenmedien berichten inzwischen – wie gleichgeschaltet – von Beschlagnahme-Plänen deutscher Stellen und – rechtfertigen diese auftragsgemäß.

Bilder 1 bis 3: Spiegel Online 24.9.15 >Wohnraum für Flüchtlinge . Darf der deutsche Staat Immobilien beschlagnahmen?<

 

 

In der FAZ (Online) vom heutigen Tag (25.09.15) werden Zwangs-Enteignungen in Berlin wie in Hamburg bereits bestätigt:

Bild: FAZ vom 25.9.15

 

 

Bild oben: der Chef der Arbeitsagentur mit dem berüchtigten künstlichen Fingerzeig, was heissen könnte: er dient sich Bilderberger-Korruptions-Kreisen – eine international tätige, brutale Geheimgesellschaft, welche auf eine Weltdiktatur hinwirkt – an.

Bild unten: Fortsetzung des FAZ (Online) Artikels v. 25.9.15

Spiegel-Online sieht jedoch in Deutschland – markiert an Hand einer Region – keine Gefahr auf Hauseigentümer durch Zwangs-Enteignungen zukommen. Es hält Warnungen hiervor für gezielte Panikmache. Spiegel zählt mit zu den Akteuren im Dienste der Okkupanten, welche es auf eine Deutschland-Übernahme abgesehen haben.

Beispiel Spiegel-Online vom 25.9.15: >Fremdenhasse schüren gezielt Angst vor Enteignung<

_______

 

Wer jetzt noch nicht wahrnimmt oder immer noch nicht wahrhaben will, in welch furiose und aussichtslose Richtung der politische Zug in Deutschland dahinrast, der sollte sich Filmmaterial aus dem Dritten Reich beschaffen und hieraus sich ein Lehrstück ziehen.

Es lief denn damals und dort die nämliche Tour ab: unter humanitären Vorwänden das Heil den Menschen zu versprechen, sie jedoch in katastrophale Fallen zu locken . . .

Es geht dabei nur um dieses Bild zu >Hitler<:

diesem Unausgebildeten, diesem Polit-Laien, am Ende vor allem einem Deutschland-Zerstörer.

Der Vorgang wiederholt sich heute erneut.

Egal ob der oder die . . .

Um das zu stoppen ist das Mittel der Provokation zulässig!

Damit ist der Ansatz und Anlass gegeben, von Bayern aus endlich qualifiziert gegen die Unausgebildeten oder gar Gerissenen, in Regierungsämtern ihre Amtseide-Brechenden vorzugehen. Diese Chance wurde während den Anfängen Hitlerischer Machtentfaltung vertan.

Ab und zu werden Mitleids-,Mitgefühls-Artikel in die Presse-Landschaft lanciert: die Tageszeitung DIE WELT (Online) vom 24.9.15 geriert sich so, als würde sie für die Entrechteten, sprich Einheimischen eintreten. Jedoch tut sie dies wirklich?

Bild: DIE WELT vom 24.9.15

Der BUND hat sich nun auf Druck von Kommunen und Bundesländern zur Zahlungsleistung von 670,00 Euro pro Flüchtling bereit erklärt.

Die Einheimischen, in Existenz-Not Geratenen, müssen sich dagegen mit deutschen Sozialämtern herumstreiten, häufig sich mittels deutscher Sozial- und Verwaltungs-Gerichte die Unterstützung erkämpfen, hierbei auch noch in einer Vielzahl von Fällen vor Gericht unterliegen, demgegenüber rigoros, ungeprüft Sach- und Geldleistungen an viele hunderttausend Flüchtlinge verteilt werden.

Sind das alles echte, in Not geratene Flüchtlinge?

Es wurden auf rechtsstaatswidrige Entscheidung der Kanzlerin hin mit Zustimmung des SPD-Koalitionspartners, ohne Abstimmung mit dem Bundesinnenminister de Maiziere und ohne Abstimmung mit dem Bundesland Bayern, Anfang September zigtausende Flüchtlinge unkontrolliert – ohne erkennungsdienstliche Maßnahmen – über Österreich nach Deutschland (Bayern) hereingelassen. Dabei wurden sicherheitstechnische Standards rigoros übergangen.

Die CSU sprach in diesem Zusammenhang von einer folgenreichen Abschaltung des Rechtsstaates.

Wie viele potentielle oder/und aktive Terroristen dabei ins Land kamen, ist nicht auszumachen.

Der bayerische Ministerpräsident (CSU) ist wegen dieser Entwicklung, diese durch die Bundeskanzlerin in Abstimmung mit Gabriel (SPD) ausgelöst, um die Sicherheit in Deutschland tief besorgt.

Video phönix tv, 23.9.15, Kloster Banz, Pressekonferenz:

 

Die Dezernentin für Soziales (Sozialreferat der Landeshauptstadt München) sprach von einer Kapitulation des Sozialstaates hinsichtlch der Lage in Bayern, insbesondere in München.

Video:

 

Deutsche Rechtsgrundlagen gezielt außer Kraft gesetzt

Ein Teil der deutschen Behörden (vor allem in Regierungsämtern) stellt sich gegen die Rechtsstaatsfundamente und somit gegen das Wohl des deutschen Volkes und gefährdet es elementar. Die Kanzlerin, welche über die Welt-Politik genauestens informiert und weiß, welchen Kreisen sie dient und welche für die Flüchtlingsströme verantwortlich, bricht mit ihrer Flüchtlingspolitik ihren Amtseid, den sie bei Amtsübernahme im Deutschen Bundestag zum Wohle des ganzen deutschen Volkes geleistet hat.

Sie dient sich diesen Kreisen an, die Deutschlands Vernichtung bezwecken. Die Kanzlerin beteiligt sich damit an der Zerstörung des deutschen Volkes.

Noch im Februar 2012 betonte die Kanzlerin im Zuge der Maßnahmen zur Euro-Rettung angesichts des möglichen Austritts Griechenlands, dass ihr Amtseid es verbiete, Abenteuer einzugehen.

 

Der Kanzlerin Eid

Die Kanzlerin verstößt jedoch bei vielen ihrer Entscheidungen massiv gegen den von ihr geleisteten Amtseid.

Der Amtseid, den Frau Merkel in 2005 im Deutschen Bundestag geleistet hatte, lautete so:

“Ich schwöre, daß ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegenüber jedermann üben werde. So wahr mir Gott helfe.”

Bild: Bild-Online vom 24.9.15

Was als Hilfspaket seitens der Regierung bezeichnet, ist in Wirklichkeit ein Paket zur Finanzierung der Okkupation Deutschlands.

Adolf Hitler hatte ebenfalls ein Doppelspiel betrieben. Auch er hatte einen Eid – damals im Deutschen Reichstag am 30.1.1933 – geleistet. Er schwor wie folgt:

“Ich werde meine Kraft für das Wohl des deutschen Volkes einsetzen, die Verfassung und die Gesetze des Reiches wahren, die mir obliegenden Pflichten gewissenhaft erfüllen und meine Geschäfte unparteiisch und gerecht gegen jedermann führen.”

Die Kanzlerin brach und bricht laufend ihren Amtseid, indem auch sie nicht dem deutschen Volk dient: sie dient international agitierenden Okkupanten.

Ihr politisches Treiben bedeutet nichts geringeres als die Unterstützung eines Krieges von mächtigen Kreisen in den USA gegen Kern-Europa, vorrangig gegen ihr eigenes Land.

 

 

Massenmedien spielen auf – gegen Deutschlands Rechtssystem

Merkel kann Eide brechen – ohne juristische Folgen für sie

Politisch stabil gehalten wird die Kanzlerin durch eine geschlossen für sie agitierende Presse (das war unter Hitler gleichermaßen so).

Ein Medien-Beispiel: Focus Online vom 25.9.15

 

 

Ein Internet-Medienportal (Web.de vom 25.9.15), welches sich meist auf dpa-Informationen oder/und auf Spiegel-Online-Berichte stützt, hat zu Merkel diese Meinung:

 

 

Obiges: ein Musterfall von Propaganda in hitlerischer Manier.

Das ist Kriegs-Propaganda. Das hat nichts gemein mit demokratisch gestalteter Medien-Kultur. Deutsche Medien dienen dem imperialen Willen der USA. Sie hatten ja bereits in Diensten des Irakkrieges gestanden.

Die Schäden unüberschaubar . . .

Die unmittelbaren wie mittelbaren Schäden tendieren allein auf Grund der katastrophalen Flüchtlingspolitik der Regierung in Berlin in Größenbereiche von mehreren Billionen Euro. Hinzukommt, dass Atomkraftwerke, Atommüll-Lager, Chemie- und Munitionsfabriken, Straßen- und Eisenbahnbrücken etc. nicht mehr hinreichend zu sichern sind. Das Szenario: bürgerkriegsähnliche Zustände.

Zudem: die USA und Großbritannien werden ihre militärischen Einrichtungen und ihre geopolitischen Interessen gefährdet sein – sofern das nicht schon jetzt der Fall.

Die Regierungen Kohl und Merkel haben das Land im Kern ruiniert. Sich ab 1980 hiergegen deutlichst gestellt zu haben, wird von Seiten der deutschen Bevölkerung bis dato negiert.

 

 

_________

 

Die Auflösung Deutschlands auch

anderswo und anderswie

 

Der Krieg der USA wie dieses GB hat auch noch ganz andere Schauplätze:

Stille Machtübernahme auf allen Fronten.

In vielen Schlüsselfunktionen der deutschen Wirtschaft befinden sich alles andere als Deutsche. Beispiel John Cryan, ein britischer Geschäftsmann, der seit 2015 den Vorsitz hat in der Deutschen Bank. Zuvor hatte den Vorsitz inne Anshu Jain.

Quelle: Wikipedia 9.2015

Nun bekommt Cryan auch noch einen Posten im Deutschen Bankenverband.

Quelle: faz online 26.9.15

 

Der Angriff der USA auf die deutsche Schlüsseltechnologie: es geht jetzt um die Existenz der deutschen Wirtschaft, dabei vorerst um das Made in Germany auf dem Fahrzeug-Markt.

Spiegel-Online (26.9.15) diabolisch: >Der Skandal um gefälschte Abgaswerte trifft den Konzern ins Mark. Er zerstört das Vertrauen der Kunden in die Autos, in die deutsche Ingenieurskunst. Und er bringt die gesamte deutsche Autoindustrie in Verruf . . . <

Bild:

Spiegel-Online berichtet in zynischer Weise – so tuend, als würde es sich um Deutschlands Wirtschaft Sorgen machen.Dabei vertritt Spiegel-Online nicht nur hier die Interessen der USA.

Spiegel-Online vom 25.9.15 >Das wird brandgefährlich für VW<

RA Jürgen Hennemann: Sammelklagen, die am Ende den ganzen Konzern ins Wanken bringen könnten . . .

 

BILD 1 u. 2: n-t 24.9.15

 

Dirk Müller: Wem nutzt es?

> . . . Aber ist es nicht ein bemerkenswerter Zufall, dass dieses Thema just an jenem Tag in den USA hochkommt, an dem VW dort seinen lang erwarteten neuen Passat vorstellt, das Fahrzeug, dass in den nächsten Jahren den Heimatmarkt von GM und Ford aufwirbeln sollte? Man scheint diese zweifellos unschöne Situation zumindest nun brutalst möglich ausnutzen zu wollen. Ein frontaler Angriff auf die bisher übermächtige deutsche Automobilindustrie, das Herz der deutschen Wirtschaft, ist die Folge. Und was machen wir? Wir spielen dieses Spiel mit Begeisterung mit. Wir stellen selbst alle deutschen Autohersteller unter Generalverdacht. Faseln vom Ende der Marke “Made in Germany” und bekreischen den Untergang in das Vertrauen in die deutsche Wirtschaft.

. . . Lassen wir die Kirche im Dorf und helfen wir den Mitbewerbern jenseits des Atlantiks nicht noch dabei, unsere eigene Wirtschaft in den Boden zu stampfen. Bei General Motors und Ford dürften dieser Tage die Champagnerkorken knallen. . . . <

 

Die Arbeitslosenzahlen könnten in Deutschland dramatisch hochschnellen. Schon wegen den hohen Flüchtlingszahlen.

Quelle: faz 26.9.15

 

Das wird bitter für und in Deutschland. Die Kulisse bzw. die Grundlagen für Unruhen in “Old Germany” ist geschaffen. Mit dieser Kulisse rechneten die Amerikaner und Briten bereits vor einer halben Dekade und ließen ihre Leute in Deutschland darauf vorbereiten. Die Briten hielten sich wohlweislich dem Euroraum fern. Sie wussten längst in 1999, dass er abstürzen und die daran beteiligten Volkswirtschaften in den Sog reissen wird. Deutsche Volkswirtschaften würden ausgelöscht sein (vor der Einführung des Euro rechtzeitig in 1997 gewarnt zu haben, hier unter . . . . ) .

Auch wusste bereits Frau Merkel in 2005 (16.6.05) bescheid, was kommen wird. Als CDU-Vorsitzende sagte sie in 2005 auf einer CDU-Jubiläumsveranstaltung (60 Jahre CDU) in Berlin, dass die Deutschen wahrlich keinen immerwährenden Anspruch auf Demokratie besäßen, hierzu auch unter.

Die RA-Kanzlei M.E.Koeppl u. Kollege leitete diese Äusserung beweisgesichert an deutsche Zeitungen sowie an das BKA zur Übeprüfung. Das Internet machte sich diese Äusserung zunutze. Weder vom BKA noch von einem Massenblatt gelangte eine Bestätigung auf den Tisch der Anwalts-Kanzlei.

Das ist Krieg unter einem anderen Maske. Jedoch die Maske ist von FM-TV längst – seit mehr als drei Jahrzehnten – durchschaut. eine Überlegung zur staatsrechtlichen Lage der BRD liefert diese Schrift in der fmtvnet.

Von den Initiatoren der FM-TV längst durchschaut ist das Doppelspiel der USA und Briten in der Weltpolitik, eingeschlossen Wirtschaftspolitik.

 ________

Ginge es nach Recht und Gesetz, eingeschlossen Internationales Recht, müssten die USA auf Grund unzähliger Schädigungsvorgänge, diese den gesamten Globus erfassen (z.B. ihre Atombomben-Tests in der Stratosphäre wie unter Boden etc.), also beispielsweise wegen Schädigung der Stratosphäre, um nur einen Fall herauszugreifen in Höhen von zig Billionen Euro verklagt werden. Auch wären sie zu verklagen wegen systematischer Unterdrückung von Umwelttechnologien innerhalb eines ganzen Jahrhunderts.

Die USA versuchen nicht nur über TTIP (sogenanntes Freihandelsabkommen) Europa für sich einzuverleiben. Sie halten schon lange, vereint mit ihrem engsten Verbündeten (Großbritannien), die unzähligen Waffen gegen Kern-Europa gerichtet.

Die USA geben sich als Weltpolizei. Sie interpretieren das Recht so wie es ihnen nützt. Diese USA schätzen die Welt mit zweierlei Maß: diejenigen, die ihnen zu Diensten, sind die Guten. Diejenigen, die sich gegen sie stellen, sind die Schurken.

Die Weltgemeinschaft steht auf dem Prüfstand:

Es muss daher ein Internationaler Gerichtshof eingerichtet werden, diesem sich sämtliche Staaten zu beugen haben – voran die USA.

Ohne Humanisierung des Lebens auf der Erde, ohne Eindämmung nationaler oder supranationaler Egoismen wird diese Menschheit in apokalyptische Zustände geraten (ANTARIS, 1986)

 

FM-TV.NET

___________________

 

Artikel wird laufend fortgeführt

Kommentare deaktiviertTags: 3. Bilderberger-Group · ANTARIS-Verifizierungen · C.F.v.Weizsäcker: positive Welt(Weit-)sicht · Chemtrail-Reportagen · DWGM 1994: Welt vorausgesehen · Korruptions- u. Plündercliquen · Schwere Zeiten für den Westen · Wenn Besatzungsmächte noch immer steuern · Widerstand damals - heute

Deutschland unter Kohl und Merkel: Kurs mit zunehmender Geschwindigkeit in den Total-Ruin – Unter DIE GRÜNEN und die SOZIS wär`s nicht anders . . .

30. September 2015 · Kommentare deaktiviert

von Regina Fürst

.  . .  Darum Deutschland restlos verkohlt.

Warum?

Darum begreiflich: Massenmedien spielten jahrzehntlang in Deutschland die Rolle der erhabenen, über allem stehenden Götter. Sie deckten dabei hochkriminelle Machenschaften in der Politik (dazu unten im Anhang eine Wichtig-Äusserung eines Bundesverfassungsrichters)
Das ist die kurze Antwort.

Die längere ist die:
Es fangen zwar mehr und mehr Leute an aufzuwachen. Nur zu dumm, dass zu spät. Denn politisch verblödet sind immer noch zu viele. Das Volk ließ sich einseifen. Sprich amoralisieren. Es zieht diesen seinen Abgesang magnetisch an.
Was das Volk mit Warnungen der Koeppls 80er-/90er/2000er getan hatte – verworfen – schlicht missachtet. . . . Warnungen von damals besaßen das Zeug, dem Spuk ein jähes Ende zu bereiten. Die Moral im Volk stand Anfang der 80er relativ hoch. Gegen diese Art von Widerstand würden Briten und Amis und die durch sie Fern-Gelenkten in Deutschland kaum eine Chance gehabt haben.
Aber jetzt: Briten und Amis könnten heute militärisch zugreifen, ohne einem ernst zunehmenden Widerstand zu begegnen. Das Volk ist längst zerschnipfelt, ausgetauscht. Die Bundeswehr und die Polizei fein zur Übernahme zurechtgestutzt.

So bleibt nur übrig viel Mitleid mit Kindern, mit Gutmütigen, Schutzbedürftigen, Schutzbefohlenen. Von Hunden und Katzen ganz zu schweigen.

Die Mannskerle, die Kohl und Merkel in den drei Jahrzehnten wählten und sich wegen ihrer unverzeihlichen Naivität verkohlen ließen, es sind und waren dies solche: Profiteure I Bequeme I Scheinchristliche I Medienverdummte I Gutgläubige I Absolute Politische-Laien . . . auf die du niemals kannst setzen.
Und die bei den GRÜNEN, bei den Sozis und LINKEN: das ist irgendwie auch permanenter Deutschland-Verrat. Deutschlandsverräter hat es allerorten. Und seien sie „merkwürdige Vertreter Deutschlands am Ballermann“. Mit Sex/Fress&Suff ist jedes Volk und Staat kaputt zu kriegen. Das ist die Antwort. Das Ergebnis: Volksverrat mit anschließend garantiertem Untergang; diesmal die Nummer III .

Der kollektive Todesdrang und die Psychopathen-Herrschaft: beides gehört zusammen.

Und damit ist schon der Ausweg impliziert. Wäre er!

Frau Merkel gibt sich auf der Bühne im obigen Video als Pastorin: die Nation habe ihren Untergang verdient. Seltsam nur, sie hat keine Kinder (also keine Erfahrung dort, wo man sie als Politiker haben sollte), sie lässt keine Flüchtlinge bei sich wohnen und auch das Bundeskanzleramt erweist sich als flüchtlingsfrei. Merkwürdig schon deswegen: dort wird in der Regel keine Politik fürs Volkswohl gemacht. Was sie dort im Regierungsviertel gut können ist: nationale Geldvernichtung mit daran anschließender Volksvernichtung . . . . Jedoch unter den Sozis wie die Grünen wär`s nicht anders – wohlmöglich alles noch viel schlimmer – nur irgendwie anders ganz schlimm. Denn die Korrupten in den Medienetagen wären die gleichen . . .

Übrigens: die Sozis treiben es sowieso schleimig. Unter der Maske der Sozialisierung der Flüchtlingsströme, deren Ursachen sie verschweigen (durch Briten-Amis, Beispiel Irak / Beispiel Syrien), schlagen sie mit der Keule der Zwangsenteignung wild um sich. Beispielsweise in Berlin, beispielsweise wie hier in Hamburg.

Die FAZ-Online berichtet heute, 30.9.15.

Bild:

Versteht Ihr? Die Sozis machen Euch zur Schnecke, was Ihr schon seid. Lasst Euch das nicht gefallen. Macht IHR die Sozis zur Schnecke. Bei jeder Wahl, die ansteht! Geht auf die Straßen und lasst es krachen. Greift an, was möglich ist! Lasst Euch nicht aus Euren Wohnungen rausschmeissen oder gar einkerkern! Kommt zusammen! Belaßt es nicht bei Telefongesprächen und Emails! Schickt denen in ihre Zentralen Stinkbomben. Die haben sie sich verdient. Zeigt wer der Herr, die Frau im Haus! Der Wähler ist der Chef, nicht das Gscherr! Lasst sie wissen, das Volk ist der Souverän, nicht die Sich-Selbst-Gewählten! Haut sie runter vom Sockel, den sie sich erschlichen! Wählt sie ab! Macht es genau so mit ihrer Lügenpresse!!!

MUTTI-KULTI (MultiKulti) gescheitert, funktioniert nicht. Aus einem einfachen Grund: zu ungute Interessen, egal wo. Der eine will in die Richtung, der andere in eine ganz andere, noch einer will dorthin, einer – weiter entfernt – will gar nichts, nur Seine Ruh haben . . . Der eine sieht das als Recht, der andere genau anders herum . . . Die Leute schlagen sich die Köpfe ein. Der eine will schnell reich werden. Das geht, indem er räubert. Der andere tobt seine sexuelle Lust aus, schnappt sich die eine und die andere. Die Polizei kommt nicht mal mehr und in den Zeitungen wird auch nichts berichtet: Berichtsverweigerung.

Heute die Zelte, dann noch am gleichen Tag die Hallen. Morgen die Stadtbezirke nebst Häusern, Wohnungen. Die Eigentümer müssen da heraus. Bevorzugt sind nun die Zugezogenen. Wer das alles verursacht hat, das bleibt unwichtig. Die Täter sind die, nach denen sich alles dreht. Meine Damen und Herren: unsere Welt ist verdreht. Was objektiv richtig, ist nun mit einmal falsch.

Was hat sie so verdreht? Die Räuber! Versteht sich!

MULTIKULTI führt uns in ein Höllenfeuer. Ist eine Erfindung der Räuber!

Die MUTTIKULTI und die anderen, die Räuber, sollen nochmals von vorn anfangen, die Schulbank drücken . . . .

Gruss Euch! Regina

_________________________

Anhang: eine Wichtig-Äusserung eines Bundesverfassungsrichters (die schlägt dem bundesrepublikanischen Faß den Boden aus und der Regierung Merkel-Gabriel – diesem Laientheater – mit. . .)

Bild: faz v. 30.9.15 >Deutschland ist in der Sinnkrise<

Eine Eindeutigkeit: unter Merkel/Steinmeier/Gabriel verfiel die Republik noch schneller als unter Kohl/Kinkel etc. . . .

Da ziehen welche an den Strippen: fatale Fehlentscheidungen in der Kette . . .

aus unserer Sicht: vorsätzlich!

____________

Kommentare deaktiviertTags: ANP - Ausbildungsstätte für politische Führungskräfte · Politische Ausbildung (ANP) · Recht · SPEZIAL: STAATSRECHTLICHE LAGE "BRD"

Nun sollen heuer 1,5 Millionen Flüchtlinge aufgenommen werden – Zwei Millionen sind geplant – Es drohen Bürgerunruhen und der Staatsnotstand – Deutschland vor dem Absturz . . . Ein Bayer (Seehofer) als „Retter in der Not“, sprich als Bundeskanzler . . . Massenmedien beschönigen die Lage – Vor 35 Jahren wurde der Plan aufgedeckt und mit den Warnungen begonnen – Der Westen auf der Anklagebank

1. Oktober 2015 · Kommentare deaktiviert

von cicerone, 01.10.2015

 

Meine Damen und meine Herren,

es ist längst schon an der Zeit, dass Politik mit Grundgesetzausrichtung, mit fachlicher Kompetenz und nicht mittels Verdrängung und Schönfärbung oder gar mittels Hinterhalt betrieben wird. Eine Kapitänin (Ausdruck für Unerfahrenheit, wenn nicht gar Abhängigkeit von Korruptionskreisen) mag einem erlauchten oder gar durchtriebenen Kreis recht vorteilhaft erscheinen; taugt jedoch nichts auf einer echten Kommandobrücke. Dieses schon gar nicht mitten im Sturm.

Und die BRD befindet sich in einem solchen: das ist allerdings ein besonderer “Hurrikan mit Wellenbergen von über 40 Metern”. Und – die Kapitänin hatte zuvor das Schiff und seine begrenzten Kapazitäten durch Aufnahme von Insel-Flüchtlingen – darunter regelrechte Terrorkommandos – an den Rand einer Großkatastrophe (Untergang des Schiffes) gebracht. Die Passagiere befinden sich in einer akuten Bedrohungssituation. Die Kapitänin will jedoch das Ruder nicht aus der Hand geben (und ihre Hinterleute, die von ihr mächtig profitieren, schon gar nicht). Und die Meinungsbildner unter Deck deckeln sie aus gleichen Gründen. Sie peitschen die Parteien und Behörden zu weiterer Flüchtlingsaufnahme an . . .

 

Meine Damen und Herren! Da ist nun ein Seehofer, dessen Namen allein schon Zeichen für Ausweg ist. Neben dieser Kapitänin auszuharren war für ihn nicht leicht. Nun sieht er das Schiff mitsamt seinen Passagieren zurecht vollends in Gefahr.

Er schiebt die fachlich-zu-kurz-geratene, völlig überschätzte Kapitänin beiseite und sagt:

“Entweder gehen wir beide unter – mitsamt unseren Schutzbefohlenen – oder Sie, gnädige Dame, treten ab!”

 

Und so kommts!

Bild: BILD v. 1.10.15

Bild: Spiegel Online v. 1.10.15

unten: BILD Online v. 1.1015

Bild unten: n-tv v. 2.10.15 >Deutschland könnte untergehen<

Obiges Bild dürfte von Seiten n-tv inszeniert worden sein.

Jedoch eines ist deutlich: Deutschland könnte als Folge dieser mächtigen Flüchtlingsströme (darunter regelrechte Krieger – “Flüchtlinge sehen wie Krieger aus“, so Orban, der ungarische Ministerpräsident, DIE WELT Online am 3.10.15),

Bild:

auf Grund der politischen Fehl-Entscheidungen dieser Kanzlerin zerbrechen, zugrundegehen . . .

Die Merkel hat mit ihrer Crew, die von Schiffsführung nichts versteht oder noch krimineller, die um die Gefährdung wusste, die plante und das Ding durchzog, das Staatsschiff völlig überlastet. Nun ist Sturm. Auf dem Schiff und unter Deck zeichnet sich wüstes Chaos ab. Und in dieser Lage treibt die Kanzlerin das Staatsschiff noch schneller und tiefer in den Staatsnotstand.

Die deutsche Kanzlerin steuert n i c h t allein. Noch weitaus schlimmer: sie wird gesteuert. Das jedenfalls ist die Auffassung von uns seit vielen Jahren und inzwischen die von Internetportalen wie klagemauer.tv (kla.tv).

oben:  gemäß dem  Internetsender klagemauer.tv   destabilisieren die USA zusammen mit Großbritannien, Kanada, Australien große Teile der Welt (Irak/Afghanistan/Syrien/Teile Afrikas . . . ) und schaffen hiermit gigantische Flüchtlingsströme, welche nun vor allem nach Europa, insbesondere nach Deutschland drängen, während sie in den USA, in Kanada, Großbritannien, Australien, Neuseeland teils brutal abgewehrt werden.

Und es kommt gleich mehreres zusammen, es blieb und bleibt nicht bei den immens hohen Flüchtlingszahlen (bis Ende 2015 sollen es 1,5 Millionen werden, Berichte von Medien vom 5.10.15, u.a. faz.net); im Übrigen darunter viele, die wie Krieger aussehen (so der ungarische Ministerpräsident Orban jüngst): denn die deutsche Bundeswehr ist nur noch ein Schatten von sich selbst. In einem inneren Spannungsfall von einem sich abzeichnenden Ausmaß steht die Bundeswehr – wie übrigens auch die Polizei – zum Schutz der Einheimischen kaum noch parat.

Und ein anderer Vorgang ist bei weitem gravierender: es werden von Spezialflugzeugen aus gezielt und flächendeckend Atmosphäre, Atemluft, Böden und Gewässer kontaminiert (gerade auch über Deutschland). Diese Substanzen inhaliert schließlich auch der Mensch, weiteres unter . . . . .

Gegen die Menschheit wird Krieg auf allen Ebenen geführt. Massenmedien verschweigen das.

 

Die Vernichterin Deutschlands im Auftrag, welche als solche durch unsere Seite bereits in 2005 erfasst worden war, verrichtet ihr Zerstörungswerk programmgemäß.

Bild: spiegel online 4.10.15

oben: diese Frau ist unfähig oder gar bösartig. Das Wahlvolk sollte sie aus dem Amt hieven . . . Sie fungiert wie Hussein.

 

Bösartig ist auch eine andere Frau: Claudia Roth

Bild:

oben im Bild links unten: nun werden für 2015 eineinhalb Millionen Flüchtlinge erwartet . . .

Und – die Gereiztheit unter den Flüchtlingen steigt . . .

Für wie blöd halten Massenmedien und Behörden die deutsche Bevölkerung?

Stehen “Politiker” wie Claudia Roth, Angela Merkel, Sigmar Gabriel etc. im Verdacht des Hochverrates?

Leisten Massenmedien Beihilfe? 

Und – sind der Bundesanwaltschaft die Hände gebunden?

Dazu ein naives, ein wehrunfähiges Volk, welches seine grundgesetzlichen Pflichten vernachlässigt . . .

Es wird untergehen . . .

 

 

Die Weltlage . . . 1979/80 ff

Warnungen der Koeppls/Kendels/Antaris von 1979 an (in Büchern, Schriften, Vorträgen, Gesprächen, Briefen, Diskussionsforen, Filmen, Bildern, Fernsehauftritten etc.) vor einer Welt-Entwicklung in den Abgrund wurden in den dreieinhalb Jahrzehnten so wenig aufgenommen wie die Warnungen des Vaters (Richter Dr. Josef Köppl) von 1941 bis 1945 vor einem Hitlerismus. Die Warnungen nach 1945 interessierten kaum die Politik, kaum die Massenmedien und ihre Leser (Veröffentlichungen eines Teils dieser Werke durch Massenmedien lediglich zwischen 1980 und 1982).

Und WIKIPEDIA Deutschland verweigert die Eintragung dieser Buch-Werke . . . Die Hintergründe sind die gleichen wie hinsichtlich des kollektiven Negierens dieser Widerstandsleistungen durch internationale Massenmedien . . .

Hier lediglich Ausschnitte aus den Büchern MRCA-TORNADO (1979) / ANTARIS (1986) / DWGM (1994), welche allein für sich genommen den Kurs der Weltpolitik Richtung Abgrund hätten verhindern können, würden Massenmedien und Politik diese Werke aufgegriffen haben:

oben: diese Arbeit ging durch alle NATO-Staaten . . . Die Warnungen kamen nicht an: Massenmedien verwehrten ab Ende 1982 jegliche weitere Veröffentlichungen  . . .

obiges Bild: allein im Zeitraum von 1964 bis 1975 verschwendeten NATO-Staaten an die 200 Mrd. Dollar. Weil in anderen Haushaltspositionen auf Grund hochkrimineller Kreise in der Politik ähnlich korrumptiv mit Steuergeldern umgegangen wurde, lässt sich nun an Hand dieser Zahlen leicht begründen, warum der Westen einem Abgrund zurast . . . Allein für diese Warnung müsste der Autor hochentlohnt werden, was nicht der Fall . . . Er wurde auch hinsichtlich seiner weiteren Werke systematisch ausgebremst

oben: im Roman ANTARIS wurde die Großkorruption im Westen in den Mittelpunkt gerückt . . . der bequeme Weg (rechts) führt am Ende in die Dunkelheit und Ausweglosigkeit . . . und genau das ist in der Weltpolitik unter Führung der USA geschehen

oben: in ANTARIS wird nach den Auflösungen der hochgefährlichen Korruptionscliquen gefragt und schließlich Antworten gegeben . . .

oben und unten: die Welt im Roman verändert sich so wie die reale Welt

oben: ein Schreiben aus dem White House erreicht Konstantin Maynburg . . .

unten: Konstantin trifft mitten in das Herz der Großkorruption – gemeint das White House und die Hintermänner

oben: Konstantin trifft die Tochter des US-Präsidenten . . . ihr Name Jennifer Burt

oben: Jennifer, die Gefangene in einer “freien Welt”

oben: Jennifer beschreibt die Welt gemeinster Korruption (so eben wie sie sich heute in 2015 zeigt)

oben: Konstantin bekommt Gelegenheit zu einem Gespräch mit Philipe McBride, einem US-Senator und anschließend Zugang zum Zentralarchiv der Vereinigten Staaten

oben: Geheimdokumente, Ausschnitt – die korrupten Kreise sorgen für Terroranschläge in der gesamten Welt . . .

. . . und sie sorgen noch für vielmehr

Nach dem Roman ANTARIS (1986)

kam das Buch

DWGM

DAS WICHTIGSTE GEHEIMNIS DER WELTGESCHICHTE?

BAND I:

SO WIRD DIE MENSCHHEIT HINTERS LICHT GEFÜHRT!

oben: Das Buch, welches den Stoff ANTARIS politologisch-sachlich begründet . . .

oben: ein Ausschnitt aus der Gliederung . . . das Programm der gezielten Vermischung der Völker zwecks ihrer Zerstörung, um letztlich die Menschheit in den Abgrund zu drücken

oben: Lebenslauf des Autors

oben: Aristokraten würden diese Welt nicht derart zugerichtet haben . . .

oben: Politiker sind nur Erfüllungsgehilfen von ganz anderen, von Hochkriminellen – sind sie es nicht mehr, werden sie beseitigt . . .

oben: es wird mit allen erdenklichen Methoden versucht, die Welt zu ruinieren

oben: hier die Ausführung zum Punkt >Vermischung von Völkern und ihren Kulturen< – ein Vernichtungsprogramm unvorstellbaren Ausmaßes – dadurch Schaffung von zig Millionen Flüchtlingen (welche heute Europa – ganz voran Deutschland – bedrohen) – in diesem Buch wurden die Progrome weit vorausbeschrieben und kaum jemand wollte das damals glauben – heute ist das Realität . . .

oben: Ausgang ist eine Politik der Hochverschuldung von Staaten und Völkern – um sie von sich abhängig zu machen – J.B.Koeppl hatte in seiner wissenschaftlichen Arbeit von 1974/1979 vor Verschleudung von Steuergeldern in Höhen von Hunderten von Milliarden USD massiv gewarnt – Nach 1980 warnte er vor einem Kurs der Hochverschuldung in westlichen Staaten und nach dieser Kritik flog er aus sämtlichen politischen Verbindungen in Washington und Bonn hinaus . . . Er wie sein Umfeld wurde in seiner Existenz bedroht.

oben: dazu kommen gezielte Kontaminationen – die Menschen für sich willfährig und abhängig zu machen oder gar Millionen Menschen zu beseitigen

oben: die Steuerung dieser großen Menschheitsplage gelingt über Logenverbindungen – über Vereinnahmen von Politikern und Medien in aller Welt

oben: eine der hochkriminellen Verbindungen könnten sein die TRILATERAL COMMISSION, die BILDERBERGER, die COUNCIL OF FOREIGN RELATIONS . . .

Meine Damen und Herren! Die Warnungen aus den 1970ern/1980ern/1990ern waren damals zu ihrer Zeit goldwert. Wer sie nicht schätzte, das sind zum ersten die Haupttäter. Wer sie leugnete, das sind die Profiteure der Haupttäter. Wer sie ebenfalls negierte, dass sind die vielen Bequemen, die sich aufs Glatteis führen ließen.

Die materiellen Schäden, die zu verhindern gewesen wären, reichen in

Größenordnungen von

hunderten Billionen Euro.

Jedoch weitaus schlimmer wiegt das Leid von Millionen von Menschen in diesen vergangenen Jahrzehnten . . . und künftiges Leid von Milliarden Menschen . . .

Wem das nicht reicht, der wird wohl erst dann, wenn er selbst mit dem Abgrund vor sich konfrontiert ist, zur Besinnung kommen. An das Leben und Schicksal derjenigen, die vor ihm in den Abgrund stürzten, wird er sich bis dahin nicht erinnern. So fest sitzt sein Ego, dass ihn das Schicksal anderer völlig gleichgültig sein lässt.

Von diesen hat es im Westen hunderte Millionen Menschen -

auch dank des imensen Einflusses von Massenmedien . . .

Dies erklärt,

warum es in dieser Zeit

zu keinem nennenswerten menschlichen Fortschritt

kommen konnte . . .

Die Welt-Dekadierung

Zuerst sorgten diese Kreise, von diesen der US-Kongressabgeordnete Lawrence (Larry) McDonald 1982 in einem persönlichen Gespräch mit obigem Autor berichtet hatte, für Dekadierung großer Bevölkerungsteile im Westen, selbstverständlich auch in der BRD. Damit war die Grundlage geschaffen für Wirtschaftsraub, Kriege sowie für von diesen Kreisen selbst inszeniertem Terrorismus. Diese Kreise bezwecken in ihrem Hass die Versklavung der Weltbevölkerung. Die große Mehrheit in Deutschland wurde viel zu spät informiert. Längst ist sie dekadiert. So bringen die heutigen Veröffentlichungen kaum etwas. Im Gegenteil: die Mehrheit verdrückt sich, macht sich auf die eine und andere Weise davon . . .

Helfen würde nur die Beseitigung der Dekadenz.

Jedoch wie nur soll das geschehen . . .

__________

Anhang:

Ein Schreiben obigen Autors (J.B. Koeppl / Robert Kendel) an den Oberbürgermeister der Stadt Passau v. 3.10.15 – >Passau durch Flüchtlingsströme völlig überfordert<

Gesendet: Freitag, 02. Oktober 2015 um 12:10 Uhr
 Von: "Nur so zu weit besseren POLITIKERN!" <jbk@best-government.org>
 An: stadtinfo@passau.de, maria.proske@passau.de, ob-buero@passau.de
 Cc: ca-film@email.de, ......
 Betreff: Die schöne Stadt an 3 Flüssen bald am Ende ... wenn es so weitergeht.
An den Herrn OBERBÜRGERMEISTER der Stadt PASSAU Jürgen DUPPER (SPD):
Sie, Herr Oberbürgermeister, wurden – wir sahen heute morgen die Sendung – im Bayerischen Rundfunk (Bayern 2) interviewt.
Sie führen an, dass Bund wie Land weit qualifizierter in der Flüchtlingssache vorgehen sollten, beispielsweise besser die Bundespolizei koordinieren solle.
So sehr Sie in der Detailbetrachtung Recht haben: Sie übersehen vielleicht oder wollen nicht sehen oder wissen es, sagen es aber nicht.
nun wir sagen es, auch wenn es den und jenen in seiner Vorstellungskraft an die Grenzen stößen lassen wird:
Unter anderem die FLÜCHTLINGSWELLE ist ein Produkt unglaublich unfähiger Politiker!
  1. Die einen – wie zB die US-Politiker – haben in den letzten Jahrzehnten sehr, sehr dilettantisch in den Nahen und Fernen Osten eingegriffen und dort für mächtige Unruhe und Aufstände gesorgt. Zu erinnern gerade auch an den Irakkrieg des GW Bush, der bewiesen ausser Öl und  Korruption nichts anderes im Leben erfahren hat.
  2. Die anderen wie auch eine Angela Merkel (nur Physik studiert habend), sie haben die Flüchtlinge in einer Art „vollkommener Umnachtung“ auch noch nach Deutschland eingeladen im Sinne: „Unser deutsches Herz ist grenzenlos groß!“
Deutschland ist von seiner Fläche her wohlgemerkt nur 1 winziger Punkt auf der Weltkarte.
Es verschwindet in seiner Größe vollkommen.
Indes strömen heute Millionen Menschen aus sehr vielen Staaten gerade in dieses eine kleine Land.
Und warum gerade in dieses Land?
Die VERMESSENHEIT, die GIGANTOMANIE, die HOCHSTAPELEI zu vieler Politiker,
von denen nur die wenigsten eine gute, politische Ausbildung besitzen, ist schuld.
Es gibt mittlerweile sehr viele Probleme auf der Erde.
Zumindest die letzten 100 Jahre „leuchten“ bei einer geschichtlichen Bewertung „glänzend“ hervor.
Zu den Problemen zählen im übrigen auch die enormen Hochwasserfluten, die besonders Passau quälen und heute de facto noch weit schlimmer verlaufen als die historischen Fluten, damit Man-Made, von der heutigen Politik ausgelöst sind: Im Jahre 1501 stieg das Wasser von einem wesentlich höheren Flussgrund aus in die Höhe. Und dann auch nicht binnen von wenigen Tagen auf das Rekordniveau.
Politische unverzichtbare Weitsicht ist kein „Insignum“ der Menschheit.
Heute insbesondere nicht.
Deshalb sehen auch die meisten Politiker mit ihren Wählern die wesentlichen Strukturen nicht.
Alle, Bürger/Wähler und Politiker/Gewählte brauchen also ganz eilig eine Schnellausbildung in Sachen „Qualifizierte Politik“.
Sagen Sie das Ihren Parteifreunden und Kollegen auch im Stadtrat. Sagen Sie das auch Ihren Bürgern!
Glauben Sie uns Politikexperten, die die Welt von heute schon seit 1980 prognostizierten beweisbar und die Lösung, eine Schnellausbildung entwickelt haben.
Nur darin liegt die Lösung!
Lesen Sie bitte die wesentlichen Daten gerade auch zur heutigen Politik in der Website  www.Best-Government.org .
MfG

Dr rer pol JB Koeppl      Politikwissenschaft

 

______________

Kommentar eines Lesers:

Antworten

Oktober 1, 2015, 12.33

Kommentar:
Ein tolles Geschäftsfeld, wo unbekannt, was ist, wenn es zur Macht führt. Schon zu viele veränderten sich von unten nach “oben”. Nichts ist sicher, was sicher und gut erscheint. Innerhalb der vierzig Jahre erwies sich vieles als Schein: Menschen mit Idealen wurden zu Menschen ohne Ideale. Überzeugt haben nur wenige. Daher kam es zu dieser Realität von heute. Es braucht heute einen riesigen Energieschub, um der Politbande mental einen Strich durch ihr Konzept zu machen. Den Energieschub zu bekommen und sich zugleich zu mästen – aussichtslos. Die mit echt hohen Energien treten nicht so auf: kein Profilierungsgehabe. Helfen ohne dass eine Kamera zugegen.
Bilderberger, Logen locken mit Schein. Mit Speck fängt man Mäuse. Das ist es doch. Und es hat andere, die unbeachtet von der Öffentlichkeit die Straßen vom Staub befreien, die im Rettungshelikopter unterwegs und ihr Leben jeden Tag riskieren. . . Die könnten so ein Geschwätz im Internet nicht ertragen. Nur wer Weisheiten und Mut selber lebt, kann beides weiterreichen . . . Wer den Mut besaß, Bilderbergern auf der Bühne, Henri Kissinger vor Logenbrüdern unten im Publikum die Meinung zu sagen, wer verfolgt wurde und wird und immer noch nicht sich einschüchtern lässt, der braucht keine Lebensweisheiten verbal zu verbreiten . . .

Kommentare deaktiviertTags: ANTARIS-Verifizierungen · DWGM 1994: Welt vorausgesehen · GESAMTSCHAU / WELT · Serie: Lösungen für die Welt · SPEZIAL: STAATSRECHTLICHE LAGE "BRD" · Weil es keine Adenauers · Wenn Besatzungsmächte noch immer steuern

Auch Hitler suchte das deutsche Volk zu bestrafen: es sei nicht wehrfähig; es sei dekadent, willensschwach; daher solle es untergehen

6. Oktober 2015 · Kommentare deaktiviert

Eine Ausarbeitung für FM-TV.net,  6.10.15

- zur Veröffentlichung freigegeben -

C. Antaris

 

Meine Damen, meine Herren, die im deutschen Staatswesen tätig!

 

Auch ein Adolf Hitler (ebenfalls ein für das Amt des Reichskanzlers völlig unausgebildeter Zeitgenosse) suchte das deutsche Volk zu bestrafen mit dem Argument: es sei nicht wehrfähig; es sei dekadent, willensschwach; daher solle es untergehen.

Auch er fühlte sich als Vollstrecker eines großen Willens. Eines überirdischen . . .

D i e s e s   w i e d e r h o l t   s i c h   h e u t e :  der Islam sieht sich als Vollstrecker eines, ja dieses großen Willens. Der Westen sei dekadent. An seine Stelle müsse des Islam ureigenes Denken und Walten treten.

Ähnlich argumentiert die deutsche Kanzlerin mit Namen „Angela Merkel“. Auch sie argumentiert, der Islam sei eine Herausforderung und das Ergebnis oder die Folge dessen, dass die Deutschen kaum noch in die Kirchen gehen würden (was zutreffend). Würden sie dieses tun, würde die Gottesmacht – so Frau Merkel – es mit ihnen gut meinen.

Film:  A. Merkel in Österreich, 09/2015, Quelle: gloria.tv

oben: Frau Merkel mit der Mimik des Verdrucktsein

Auch die frühere evangelische Kirchenpräsidentin, Frau Käßmann, argumentiert in dieser Denk-Richtung. Ebenfalls der Münchner Kardinal Rainer Marx.

Bild: Kardinal Marx zusammen mit Kanzlerin Merkel, faz.de 5.10.2015

 

oben: nicht überzeugend – fatale Weltsicht

oben: die Kanzlerin erklärt, sie halte es mit Kardinal Marx, welcher erklärt habe, “Der Herrgott hat uns nun diese Aufgaben auf den Tisch gelegt” . . .

Die Haupt-Täterschaft von Massenmedien, welche die Millionen Massen-Verführungs-Tatbestände in den mehr als sechs Jahrzehnten in der Nachkriegsgeneration verbreiteten, die Haupttäterschaft von Drahtziehern im Hintergrund, welche die gesamte Schöpfung ruinieren – das weltweit, bleibt von sämtlich genannten Personen deutlich unterschlagen. Ja sie bedienen sich dieser Kreise oder fungieren zumindest als deren Erfüllungsgehilfen.

Dabei hat es in der Welt eine schwere Verbandelung in der Täterschaft der Gier, wozu enge Logenverbandelungen mit hinzuzählen.

Alle genannten Personen pflegen eine enge Beziehung zum herkömmlichen christlichen Glauben. Daher ihr Zusammenwirken zumindest von dieser Seite her.

Was jedoch die christliche Philosophie einzigartig heraushebt, ist ihr Fundament bedingungsloser Nächstenliebe und damit einhergehender Versöhnung mit der Weltunendlichkeit (Erlösungsprinzip).

Das jedoch, was nun folgt, ist die seit vielen Jahrtausend währende Komponente, welche bis heute diese irdische Menschheit nahezu lebensunfähig macht:

Es habe in der Welt die Täterschaft einer fortwährend hinabziehenden Kraft. Diese würde im tagtäglichen Leben eines jeden Einzelnen, vor allem seitens eines jeden Gläubigen, am Leben gehalten und eine gewollte Versuchung von oben her darstellen (sog. Bewährungsprinzip).

Die dahinter stehende Lebensphilosophie besitzt teils einen erlösenden, andererseits einen verführenden und dann bei Nicht-Bewältigung der Verführung einen regelrecht bestrafenden Charakter. Es ist die Welt eines ausdrücklich Guten wie auch eines ausdrücklich Bösen, welches gemäß dieser Weltbetrachtung die Menschheit unter ihrer Fuchtel und Rute hält und gängelt.

Alle drei großen Welt-Religionen – die islamische, die jüdische und schließlich die alttestamentarisch-christliche – fußen auf diesem Schreckensbild. Es verwundert nicht, dass aus diesem Kulturraum die schlimmsten Auseinandersetzungen der Weltgeschichte herrühren.

Diese stoßen derzeit wiederum aufeinander.

Der Total-Materialismus, der Kapitalismus, auch der institutionalisierte Kommunismus sind die weiteren Ausformungen dieser Weltbetrachtung.  Der ihnen allen zugrundeliegende Großegoismus ist wiederum nur eine der Folgen dieser Weltbetrachtung.

Die Weltbetrachtung beruht auf der Vorstellung einer scharfen, kaum überbrückbaren Spaltung dieser Welt in einen guten wie in einen bösen Teil. Die Verführung läge demnach außerirdisch begründet – gegeben durch eine Macht, welche sich im Unendlichen und Allgegenwärtigen abgespalten habe und seither auch auf der Erde ihr Unwesen treibe, sprich die Menschen verführe, hinabziehe, ihrerseits spalte und ewiglich ruiniere. Es sei denn, es gelänge das Erscheinen einer erlösenden Gestalt und Macht.

Diese jedoch müsse sich ein jeder Einzelne verdienen. Allerdings das auch ein Kollektivum (beispielsweise eine staatliche Gemeinschaft).

Auf dieser Weltüberlegung fußen mächtige Organisationen, die ihre Heimat im Islam, im Judentum, im Christentum, die ihre Heimat im US-amerikanischen, im kontinental-europäischen Raum, über weite Teile Süd-Amerikas, Afrikas und selbst Asiens hinweg haben.

Die Kanzlerin ist eine Vertreterin und Verfechterin dieser Weltbetrachtung. Sie argumentiert dementsprechend, wie in obigem Film festzustellen.

Sie argumentiert nicht staatsmännisch, denn wie eine evangelische Pastorin.

Da sie jedoch dem Amt der Bundeskanzlerin verpflichtet und hierzu einen Eid leistete, ist ihre Zwitterrolle für das Staatswesen untragbar. Ja sie wirkt geradezu landes- hochverräterisch.

Ihre Weltbetrachtung fußt auf einer unheiligen Allianz von Böse und Gut, wobei es selten gelingt, das Gute über das Böse siegen zu lassen – es sei denn, es kommt ein Weltenretter herangeeilt.

Die Kanzlerin kaschiert mit dieser Weltbetrachtung ihr Eigen-Versagen. Staatspolitisch wie strafrechtlich ist diese Haltung nicht nur unhaltbar, denn auch purer Schwachsinn. Sie wurde nicht für die Rolle einer Pastorin seitens einer Mehrheit im Dt. Bundestag gewählt, sondern für eine staatsmännische Rolle, denn zur Ausübung des Amtes als Bundeskanzlerin.

Auf dieser Ebene des staatsmännischen Versagens trifft sich die Kanzlerin mit dem ehemaligen Reichskanzler, dessen schweres Versagen hinreichend bekannt und gegen diesen sich unsere engste Verwandtschaft ab 11/1941 mit Widerstandsleistungen stellte.

Die heutige Form von Widerstand gilt im Kern dieser Weltbetrachtung gegenüber, welche unstimmig ausgeübt wird und nichts als schlimmste Spaltungen hervorrufen kann.

Sie ist zu korrigieren. Sie kann korrigiert werden, ohne den Wesenskern des Christentums zu verletzen.

Das Deutsche Grundgesetz macht dieses geradezu zu einer Pflicht eines jeden Deutschen: denn die Religion steht nicht über dem Grundgesetz, sondern ist in dieses eingeordnet. Hieran muss sich die Bundeskanzlerin orientieren . . .

 

C. Antaris

______________

Kommentare deaktiviertTags: 3. Bilderberger-Group · ANP - Ausbildungsstätte für politische Führungskräfte · ANTARIS-Verifizierungen · C.F.v.Weizsäcker: positive Welt(Weit-)sicht · DÄMONEN des TODES: Gegenwehr · DWGM 1994: Welt vorausgesehen · GESAMTSCHAU / WELT · Goethes Werk >FAUST< · Schwere Zeiten für den Westen · SPEZIAL: STAATSRECHTLICHE LAGE "BRD" · Widerstand damals - heute

SPD unterwandert zusammen mit DIE GRÜNEN in Hamburg und Bremen wie anderswo die GRUNDLAGEN DEUTSCHLANDS, hier die GARANTIE PRIVATEN EIGENTUMS gezielt – MERKEL dient diesen Umsturz-Aktivitäten – Sie alle dienen internationaler, staaten- und völkerzerstörender Subversion . . . Also es nichts mit HUMANITÄT

7. Oktober 2015 · Kommentare deaktiviert

Der Artikel aus der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (faz-online) spricht für sich:

Die Bilder: faz 7.10.2015

unten: faz 6.10.15 – Bandenkriminalität in der BRD -

Diese Feststellung gilt vor allem für den Westen insgesamt, voran GB-USA-EU

unten: FAZ 6.10.15, gestützt auf ARD v. 4.10.15

In der FM-TV hat es viele Beweise und Hinweise für gezielte Subversion oder für regelrechten Umsturz der BRD. Die Bundesanwaltschaft müßte längst tätig geworden sein. Zu 70% stehen die Flüchtlinge (zumeist Männer) im wehrfähigen Alter. Eine unbekannte Anzahl von ihnen ist an den Waffen ausgebildet. Die Entwicklung hat in der Hauptsache nichts mit Humanität zu tun.

Es geht um eine nahezu militärische Operation (Unterwanderung der BRD).

Als unsere Seite am 17.6.2005 wegen einer Merkel-Äusserung in Berlin (CDU-Vorsitzende: “Die Deutschen haben keinen immerwährenden Anspruch auf Demokratie“) über die eigene RA-Kanzlei tätig wurde und diesen Vorgang an die entsprechenden Ermittlungsbehörden leitete, tat sich nichts . . .

Würde die Bundesanwaltschaft aktiv geworden sein, hätte dies möglicherweise der BRD den sich abzeichnenden Staats-Zerfall erspart.

_________

Wie untauglich für die Politik Teile der DIE GRÜNEN sind, zeigt sich an Hand von einem aktuellen Vorgang:

Bild: focus-online, 7.10.15

unten: DIE WELT-Online, 7.10.15

Die Öffentlichkeit laufend getäuscht – Kriminelle ins Land gelassen unter scheinhumanitären Vorzeichen – nun nachdem sie im Land, sprechen sich Schäuble wie Merkel und Gabriel gegen eine weitere Aufnahme von Flüchtlingen aus (was nicht ernst gemeint) – Doppelspiel

Großbritanniens Premier verhält sich ebenso doppelzüngig: was für sein Land gut, das sei richtig (purer National-Egoismus) – und so verhielt sich dieses Großbritannien bereits vor 1914 wie vor 1938 . . .

Großbritannien ist Teil des Subversionsspiel der ehemaligen Alliierten, welchem sich sowohl die Sozialdemokraten wie die GRÜNEN und Teile der CDU in puncto Flüchtlingspolitik unterwarfen. Deutschland wird durch ihre Politik im Kern zerstört.

Großbritannien hält sich dagegen “rein”.

unten: DIE WELT-Online v. 7.10.15

Für steten Flüchtlings-Nachschub nach Deutschland haben die ehemaligen Alliierten durch Destabilisierung von Teilen Nordafrikas gesorgt . . . Sie wollen dadurch Deutschland bis zur Unkenntlichkeit fundamental verändern – DIE GRÜNEN machen mit

Kommentare deaktiviertTags: DÄMONEN des TODES: Gegenwehr · Deutschland angloamerikanisch · DWGM 1994: Welt vorausgesehen · SPEZIAL: STAATSRECHTLICHE LAGE "BRD"

ALLES GELOGEN: DER WEST-OST-KONFLIKT – Die humanitäre Flüchtlingsaufnahme . . . DER GRÖSSTE BETRUG DER WELTGESCHICHTE MIT GRAVIERENDSTEN AUSWIRKUNGEN AUF UNS ALLE

8. Oktober 2015 · Kommentare deaktiviert

In 1979 in München-Harlaching, Am Perlacher Forst 184, ein Berater (unser enger amerikanischer Freund) unter Präsident Carter (Steve Larrabee, Mitarbeiter von Zbig Brzezinski): ” . . . macht Euch keine Gedanken und Sorgen zum Ost-West-Konflikt. Der ist nur vermeintlich. Es zählt alles zusammen.”
Tatsache: es sind “politische Familien”. Putin spielt seine Rolle. So treiben sie die Welt (Völker) vor sich her und verdienen mächtig (nicht nur das). Die Auflösung der UDSSR, die Deutsche Wiedervereinigung etc. . . . die Vorgänge um die Ukraine, um Syrien . . ., die Flüchtlingsströme vor allem nach Deutschland . . . alles abgestimmt in Moskau/London/Washington. Und auch in Brüssel / Paris / Berlin . . .

Das ist der größte Betrug der Weltgeschichte. “So wird die Menschheit hinters Licht geführt” (Untertitel aus DWGM. Haupttitel mit Fragestellung: “DAS WICHTIGSTE GEHEIMNIS DER MENSCHHEIT???”, verlegt 1994 im Ewert-Verlag). Buch nicht mehr erhältlich. Die Staatsanwaltschaften griffen nicht zu, um kein öffentliches Aufsehen zu erregen . . . Die Analysen von Elsässer und KOPP etc. stimmen daher in diesem Punkt nicht.
Klar ist auch, warum WIKIPEDIA die Hinweise auf die Bücher DWGM (1994), ANTARIS (1986), MRCA-TORNADO MULTINATIONALES RÜSTUNGSPROJEKT (1979) . . . nicht ablichten lässt.
Unser Freund, welcher uns in 2011 davon erzählte, dass er im Pentagon 2001 (Sept.11) kein Flugzeug gesehen hat, ist inzwischen nicht mehr erreichbar. Er hat uns das vor laufender Kamera in der Kath. Akademie Tutzing gesagt. Es fiel uns kurz danach auf, dass der Direktor mit ihm ein ernstes Wort redete. Das Video-Interview hatte im Foyer der Akademie stattgefunden . . .

Frau Merkel wird ferngesteuert. Keine echte Kanzlerin. Die Deutschen spielen schon lange eine nachgeordnete Rolle. Die Kanzlerin ist die ohnmächtigste Frau der Welt. Deutschland ist kein souveränes Land (war es noch nie – auch nicht unter Kaiser Wilhelm II).

Europa ist gleichermaßen ferngelenkt. Es steuern die Welt regelrechte Psychopathen mit ihren Massenmedien wie Behörden im Vordergrund. Und mit ihnen geht es in Richtung Welten-Abgründe (sofern es nicht zu einer gewichtigen Änderung im Inneren kommt).

Wie unter Hitler (dieser war ebenso ferngesteuert), Stalin, Rossevelt/Churchill (allesamt ferngesteuert). Der I. WK war dies auch. Ein Betrug in Welt-Dimensionen.

Der Ausschuss-Vorsitzende im US-Kongress – Lawrence McDonald – sagte Ende Dez. 1982 in Nürnberg (Christkindlmarkt) in Gegenwart von Silber-Hunt dem damals relativ jungen J.B. Koeppl (37) genau dieses und mehr dazu. Riet ihm u.a. zum Verfassen eines Romans. Der entstand. Auch McDonald wurde beseitigt (Monate danach – nach dem Gespräch mit JBK).

Ein anderer Freund von uns (R.Löwe), mit besten Verbindungen zum Weißen Haus zu Zeiten der Präsidentschaft B.J. Clintons, sagte uns 2013, die Lewinski-Affaire sei seinem Freund Bill von Seiten einer ihm bekannten Gruppierung gezielt angehängt worden, um ihn (den Präsidenten) schwer zu schädigen. Wohl spurte dieser Präsident nicht so wie diese Banden dies haben wollten. Man erinnere sich: die Kennedys hatten 1963 und 1968 mit ihrem Leben bezahlt. Das sollte sich nun nicht nochmals wiederholen . . .

Jahre zuvor hatte B.J. Clinton selbst – auf einer Veranstaltung im Amerikahaus München (neben seinem Freund R. Löwe auf der Bühne sitzend) geäussert, er sei als Präsident der Vereinigten Staaten gar nicht der Mächtige gewesen.

Nun, so ist es und so wird es bis zum Ende dieser Welt möglicherweise bleiben, wenn nichts Entscheidendes (im Inneren der Welt, der Menschheit) geschieht.

Ursache dieses Welt-Betruges: ein fatales Weltbild.

Man nehme zur Kenntnis: WIKIPEDIA lehnt Einträge für die oben genannten Buchwerke rigoros ab. Warum? Leicht herauszufinden. Die Bücher und alles drum herum traf wohl völlig ins Schwarze (hierzu eine Menge Material in der FM-TV wie anderenorts . . . ).

________

Derweil – nun sind 35/32 Jahre verstrichen -  geht die Welt in die Knie. IWF-Chefin LaGarde spricht heute (DIE WELT-Online, 8.10.15) von einer “drohenden Grill-Lage für die Menschheit”. Kraft gezielter, über mehr als ein Jahrhundert betriebener Umwelt-Technologieunterdrückung. Diese durch Polit-Banden in US-GB-EU-RUS herbeigeführt. Die BRD also beteiligt. Seit Kohl/Merkel/Schröder bewegt sich für die Natur nahezu nichts (im Verhältnis zu den tatsächlichen Schäden). Von den USA ganz zu schweigen. Selbst Putins-Chefingenieure brachten bislang keinen Umweltmotor zustande (Haupteinnahme des Landes: Erdöl).

Dazu die vielen sozialen und militärischen Konfiktherde in der Welt. Die meisten sind durch diesen sogenannten, vermeintlichen West-Ost-Konflikt geprägt. Was in der Welt funktioniert, das ist die Militär-, die Ausbeutungs- und die Lügenmedien-Maschinerie. Hitler hätte seinen Gefallen an dieser weltweiten Propaganda, welche in die absolute Welt-Diktatur mündet: die unterste Ebene menschlichen Daseins . . . Das ist schlimmer als es jemals der Holocaust und das Hitlerreich sein und werden konnte.

Flüchtlingsströme in der Welt, die alsbald die 100-Millionen-Marke weit und nochmals weit überschreiten. Alsbald wird Deutschland unter SPD-Gabriel, unter Merkel, Altmeier, Friedman& Co (Humanismus als Werbegag) mit großer Unterstützung der Sozialdemokraten und der Die Grünen vollends zugedrückt sein.

Wir sagen seit 1986 öffentlich (ANTARIS Seite 143): die Konflikte sind gewollt, um die Menschheit durcheinanderzuwirbeln . . . und schließlich vollends manipulieren sowie ausrauben zu können . . .

________

Nun lässt sich einwenden: man mache dennoch Mozart, spiele etwa das d-moll Klavierkonzert (KV 466), und positiviere, “leichtere” damit die Welt. Das kann ehrlich gemeint und ebenso ehrlich praktiziert werden wollen. Andere begeben sich zu Flüchtlingsansammlungen (wie M. Friedman in Berlin) und tun auf flüchtlingsfreundlich (unter den Flüchtlingen viele Antisemiten). Das ist sehr merkwürdig: vollzieht sich nun in Deutschland der nämliche Fehler wie in Israel/Palästina ab 1948?

Ob das was hilft – äusserst fraglich. Auf der TITANIC versuchten sie es auch mit Musik und mit Händchenhalten. Jedoch – es war zu spät. Zu lange weggesehen. Das gilt auch für Friedman & Co. Auch er hielt, auch sie hielten falschen Politikern die Stange und halfen andere, taugliche Politiker zu unterdrücken . . .

Und – solange der deutsche Staat genug Geld zum Verteilen hat, mag das gutgehen. Jedoch was dann, wenn etwa der Volkswagenkonzern große Teile der deutschen Wirtschaft mit in den Abgrund reisst? Was dann, wenn die Gewalttaten infolgedessen um das Tausendfache zunehmen? Dann wird sich die Falle für Deutschland als eine solche für jedermann ersichtlich zeigen. Es reicht allein die EURO-Falle, um Deutschland in den Staatsbankrott zu treiben . . . Auch hiervor wurde durch uns – in 1997 – auf einer öffentlichen FdP-Partei-Veranstaltung (mit Klaus Kinkel, Aussenminister) gewarnt (Filmbericht).

Merkel zerstört Deutschland. Vielleicht ganz Europa.

Wir warnten vor ihr . . . bereits vor 15 Jahren – öffentlich.

Selbstverständlich ist sie nicht alleinverantwortlich.

Wir warnten bereits vor 33 Jahren

vor den sie dirigierenden hochkriminellen,

supranational organisierten Cliquen . . .,

welche die gesamte Welt zerstören

 ___________

Kommentare deaktiviertTags: ANTARIS und Wikileaks · ANTARIS-Verifizierungen · DWGM 1994: Welt vorausgesehen · Expertise Dr. rer.pol. J.B.Koeppl · Forts. "Hätten die USA auf Stimmen aus Deutschland . . . " · GESAMTSCHAU / WELT

DAS DOPPELSPIEL VON Prantl (SUEDDEUTSCHE ZEITUNG) – Durchtriebenheit mit Ziel, Deutschland kaputtzukriegen – im Dienste der Großkorruption made in US-GB-EU – Massenmedien in Hitlerischer Form – Widerstandrechts gem. Art. 20 Abs. 4 Grundgesetz

9. Oktober 2015 · Kommentare deaktiviert

 

cicerone  9. Oktober 2015

Die positive Weltentwicklung gab es einmal: nun hat es ein deutliches Ende. Und von Woche zu Woche wird alles noch weitaus schlimmer . . .

Bild: >Welt wird verbrennen< so IWF-Chefin LaGarde, Die Welt-Online v. 8.10.15

Zu den Naturkatastrophen in globalen Ausmaßen treten hinzu der internationale Terrorismus, Bürgerkriege, Staatenauflösung, Völkerwanderungen, Flüchtlingsströme in apokalyptischen Dimensionen . . . all das ein Szenario wie in ANTARIS (1986) vorausgeschrieben.

Daran eindeutig mitgewirkt haben internationale Massenmedien, auch deutsche . . .

 

Deutschland – Staatsauflösung

Frau Merkel in der unverantwortlichen Position eines Bundeskanzlers – das nämlich bei ihrer katastrophalen Fehl-Einstellung zum Staat, zum Volk . . . ein Alptraum für jeden unabhängigen Staats- bzw. Verfassungsrechtler. Sie leistete im Deutschen Bundestag mehrmals einen Eid zum Wohle des deutschen Volkes. Was das Wohl des Volkes, das findet und definiert sie möglicherweise nur in internen politischen Zirkeln.

Sie legte sich diese Gründe – nichts als dummes Zeug im staatsrechtlichen Sinne – zum Thema „Flüchtlingsströme“ zu:

da die Flüchtlingsströme naturgegeben seien (wenn nicht sogar gottgegeben, dazu in . . . ), müsse das deutsche Volk für ihre menschengerechte Aufnahme im eigenen Land Sorge tragen.

Merkel verschweigt dabei gezielt, wer und was diese Flüchtlingsströme ausgelöst hat. Der Täter ist nämlich nicht ein Gott, denn es sind Täterkreise mitten in den USA, in Großbritannien, in der Europäischen Union wie auch in Russland.

Und weil sie die Straftatbestände vernebelt, dieses mit ihr gleichtun die Massenmedien, kommt eine Politik zustande, die jeden Staatsrechtler zum Erbrechen bringen müsste.

Nicht jedoch den Schreiberling bei der Süddeutschen Zeitung namens Heribert Prantl, einem ehemaligen Staatsanwalt. Prantl geriert sich als fairer, unabhängig, objektiv eingestellter Jurist.

Um das gewünschte Ziel zu erreichen, fabriziert er folgende Gedankengänge, die der von Frau Merkel in einem ganz entscheidenden Punkt völlig gleichen. Denn auch Prantl verschweigt, wer für die Flüchtlingsströme verantwortlich, wer dem Vorwurf des Völkerverbrechens ausgesetzt ist.

Würde er dieses Faktum nicht verschweigen, gelänge er zu einem ganz anderen rechtlichen Ergebnis. In diesem Falle müsste er und die SÜDDEUTSCHE ZEITUNG voll der Linie des Bayer. Ministerpräsidenten folgen. Was allerdings dieses Blatt völlig vermeidet. Denn es ist ein Kampfblatt und gegen Deutschlands, ja Europas Kerninteressen und dabei vor allem gegen die CSU eingestellt.

Prantl müsste denn der Linie folgen, dass es sich hier um einen Staatsnotstand handelt, dass Deutschland Notstandsmaßnahmen zu ergreifen hat, um den ungehinderten Zustrom zu stoppen. Die Flüchtlinge drängen nicht von ungefähr nach Deutschland: die Kanzlerin hat sie nahezu zu den reich gedeckten Tischen geladen. Und das hat es nirgendwo in der Welt: weder in Australien, noch in Kanada, noch in Großbritannien, noch in den USA, Frankreich, Spanien, Türkei.

Beispiel Großbritannien

Bild: focus-online v. 8.10.15

 

Die Kanzlerin hat sie zu den reich gedeckten Tischen eingeladen und damit – möglicherweise vorsätzlich (so durchtrieben könnte sie sein) – den Flüchtlingsstrom Richtung Deutschland gelenkt. Und dementsprechend argumentieren auch die Behörden des Nachbarstaates zu Deutschland, nämlich die Österreichs und geben damit Seehofers Analysen völlig Recht.

Bild: faz-online v. 9.10.15

 

 

Bild: SZ-Online v. 9.10.15

 

Die Kanzlerin ist nicht die Allein-Auslösende. Jedoch präsentiert sie sich als die gesamte Welt-Erlösen-Wollende. Sie lebt in einem politisch-religiösen Wahn, diesen ihre Massenmedien wie die SUEDDEUTSCHE ZEITUNG voll unterstützen.

Heribert Prantl argumentiert so wie es ihm passt. Dazu benutzt er teils richtige rechtspolitische Überlegungen geschickt, vermengt sie mit falschen. Vor allem klammert er völkerrechtliche Straftatbestände und entsprechende weitere Vorgänge völlig aus.

Um die Vorgehensweise dieses ehemaligen Staatsanwaltes anschaulich und beweiskräftig zu machen, wird nachfolgendes Bildmaterial präsentiert.

 

Bild: SZ-Online v. 9.10.15

 

 

 

 

Bild oben: Prantl schreibt “Die Bewältigung steigender Flüchtlingszahlen ist keine Problemlage, die hier subsumiert werden kann.” Er meint damit: es bestünde kein Notstandsrecht; denn es bstünde keine drohende Gefahr für den Bestand des Bundes oder irgendeines Bundeslandes.

Jedoch das genau ist der Fall.

Und es ist noch weitaus schlimmer: die ehemaligen Alliierten, welche in Deutschland Truppen stationiert haben (vor allem die USA und GB), sind auch die Haupt-Verursacher der Flüchtlingsströme.

Der Ex-Staatsanwalt der SZ (Mitglied der Chefredaktion) leugnet damit die entscheidende Frage nach der Kausalität: die Frage nach dem Wodurch und Woher der Flüchtlingsströme. Die Beantwortung ergibt sich aus den objektiven Geschehnissen der letzten Monate und Jahre bzw. Jahrzehnte. Es handelt sich bei diesen Flüchtlingsströmen um die Folgen des expansionistischen Drangs des Machtblockes USA-GB-EU in Zusammenwirken mit Russland. Die Notlagen in den Völkern des Nahen Osten, Nord-Afrikas haben ihre Ursachen hierin liegen. Wer das verschweigt oder so beantwortet, dass das Verschulden bei diesen Völkern selbst liegt, der klammert die wahre Täterschaft aus, stellt sie frei und erteilt ihr einen Freifahrtschein oder beteiligt sich gar an deren Verbrechen.

Hiergegen ist das Recht zum Widerstand gemäß Art. 20 Abs. 4 GG gegeben. Es handelt sich zumindest um Vorbereitungshandlungen zum Hochverrat (§§ 81 ff StGB) – und dies unter der Maske von Humanität.

__________________

 Nachtrag:

Drei und dreissig Jahre Regierung Kohl-Schröder-Merkel (Ziehtochter von Kohl): die Landes-Infrastruktur großteils marodiert (Fall für die Insolvenz) und das Volk völlig verwandelt: es existiert als grundgesetzgetreues Volk, wie sich das die Gründerväter des Grundgesetzes so für die lange Lebensdauer dieses einen Staates gedacht hatten, längst nicht mehr.

Die bürgerlichen Parteien der Mitte werden das in den nächsten Jahren noch deutlicher als bisher zu spüren bekommen.

Die jüngste Flüchtlingsinvasion – von der Kanzlerin mit herbeigeführt – trägt zur Veränderung des Landes und Volkes beträchtlich bei. Bis Ende 2016 wird Deutschlands Bevölkerung zu 45 Prozent aus Menschen mit Migrationshintergrund bestehen. Diese Menschen sind wesentlich vitaler, überlebensfähiger als die eingestammte Bevölkerung. Sie werden eigene Parteien gründen wollen; sie werden an die wichtigsten Positionen im Staat und in der Gesellschaft heranzukommen versuchen. Es wird dabei zu extremen Verteilungskämpfen kommen.

Zudem ist das Land auf den Fall eines starken wirtschaftlichen Niedergangs heute schon nicht vorbereitet und jetzt angesichts dieser extrem hohen Flüchtlingszahlen schon gar nicht.

Und zu dieser wirtschaftlichen Abwärtsentwicklung kommt obendrein – als ob es nicht schon genug Probleme gibt – die Unsicherheit der Behörden, wer alles ins Land eingedrungen ist.  Behörden wissen nicht, wie viele Extremisten, potentielle Straftäter ins Land eingeschleust wurden . . . oder sich bereits vordem ins Land eingenistet hatten und sich darin versteckt halten. Die innere Sicherheit ist extrem gefährdet. Das Pulvergemisch kann in den nächsten Wochen und Monaten zünden und dann geht es heiss her in diesem von untauglichen – allerdings von Politikern wie Merkel – geschwächten Land.

Es ist staatsrechtlich, verfassungsrechtlich dringend geboten, dass Bayern gegen den Bund mit einer Organ-Klage bzw. Verfassungs-Klage vorgeht. Es geht um das Wohl des Volkes und des Landes. Das Grundgesetz deckt nicht den Austausch des ganzen Volkes. Auch nicht einen Teilaustausch. Es deckt auch nicht die Zerstörung der Existenz- und Lebensgrundlagen dieses Volkes. Die Politik Merkels führt im Übrigen zum Exodus der Ober- und Mittelschicht.

________________

Nun, wie wird in der n-tv (online, 9.10.15) argumentiert? Selbstverständlich auch gegen den bayerischen Ministerpräsidenten, wie dies fast alle Massenmedien heute an diesem 9.10.15 tun. In diesem Artikel “Eine bayerische Klage hätte keine Chance” wird durch den Staatsrechtler Ulrich Batties die Rechtslage für eine eventuelle Verfassungsklage des Bundeslandes Bayern gegen den Bund so beurteilt:

Die eigenstaatliche Handlungsfähigkeit der Länder sei nicht gefährdet. Worst-Case-Szenarien seien noch keine Realität. Die Handlungsfähigkeit der Länder im Bereich Polizei, Unterbringung und Soziales sei ungefährdet. Von einem ungezügelten Weiteranschwellen des Flüchtlingszustroms könne keine Rede sein, so dieser Staatsrechtler. Der Bund verletze seine Sicherungspflichten an den Aussengrenzen nicht. Sofern Bayern eigenmächtig handele, verletze es den Grundsatz der Bündnistreue.

Stellungnahme:

Auch hier wird seitens der von Medien ins Spiel gebrachten Rechtsexperten die Sachlage bzw. der Tatbestand in einem entscheidenden Punkt falsch aufgenommen. Was die Feststellungen der Experten im Bereich der Inneren Sicherheit äussern, wird offensichtlich in der Bundesregierung nicht wahrgenommen. Berlin (hier die Kanzlerin) ist aus Sicht von Verantwortlichen im Sicherheitsbereich verantwortlich für ungezügelte, unkontrollierte Masseneinschleusung (aus diesem Grunde hatte sich der Bundesinnenminister de Maiziere gegen die Kanzlerin gestellt). Berlin hat zudem weltweit wahrnehmbar das Signal gesetzt: Flüchtlinge sind bei uns willkommen. Es würden die Asylrechtsbestimmungen großzügig gehandhabt.

___________

Ähnlich entstellt wie die Expertise in obiger n-tv-Stellungnahme geht Spiegel-Online vor unter > Seehofers Drohungen in der Flüchtlingspolitik: Laut, aber machtlos<.

Am Schluss der Stellungnahme lässt Spiegel-Online zumindest dieses erkennen: “Sicher ist aber auch, dass Seehofer nicht von seinen Forderungen ablassen wird. Er ist fest davon überzeugt, dass eine Integration der Flüchtlinge nur gelingen kann, wenn das Ausmaß der Zuwanderung begrenzt wird.”

Spiegel-Online zeigt sich hiervon nicht überzeugt, obgleich es ganz klare staatsrechtliche und staatsmännische Verantwortung ist, was Seehofer sagt.

Die Massenmedien in Deutschland treiben dieses Land in einen erneuten Ruin. Das hatten sie schon in 1914 bis 1918 wie gleich danach getan. Das Treiben setzte sich ab dem Jahr 1933 fort. Wohin es führte, muss jedem klar sein . . .

___________

Die FAZ (Online, 9.10.15) kommentiert als eine der ganz wenigen Tageszeitungen fair “Seehofer treibt die blanke Not”:

>Bayern hat allein im September mehr Flüchtlinge als im gesamten Vorjahr aufgenommen. Während andernorts von Solidarität und Willkommenskultur schwadroniert wird, schuften hier hauptamtliche und ehrenamtliche Helfer rund um die Uhr. Es wird oft bespöttelt, dass Bayern sich als christliches Land versteht; in der Flüchtlingspolitik zeigt sich, dass die damit verbundenen Werte lebendig sind, mögen auch im Süden die Kirchen selten wegen Überfüllung geschlossen sein. Es gibt bayerische Landkreise, die mehr Menschen, die aus Syrien und anderen Ländern geflohen sind, Schutz bieten als große europäische Staaten wie Frankreich.

Doch jetzt schwinden die Kräfte – in den Gemeinden und Landkreisen, bei der Polizei, bei den Rettungskräften und den Wohlfahrtsverbänden. Unisono heißt es: Wir können nicht mehr! Es sind Hilferufe, vor denen kein Ministerpräsident die Ohren verschließen kann. Das Wort von der „Notwehr“, auf das sich die bayerische Staatsregierung beruft, mag in einem staatsrechtlichen Oberseminar zu Stirnrunzeln führen. Notwehr ist keine Kategorie normalen staatlichen Handelns. Die Lage in Bayern trifft sie dennoch. . . Es geht um eine Restauration des europäischen Rechts, das außer Kraft gesetzt ist – etwa wenn österreichische Beamte Flüchtlingen im Grenzgebiet den Weg nach Deutschland weisen. Oder wenn in Zügen, die mit Flüchtlingen von Österreich nach Deutschland unterwegs sind, nicht einmal die Fahrkarten kontrolliert werden, geschweige denn nach Reisedokumenten gefragt wird. Es ist leicht, sich über Seehofer zu erheben, der in ungewohnter Bescheidenheit um Beistand bittet. Berlin und Brüssel sollten diese Rufe, die einer tiefen Not entspringen, nicht übergehen; alles andere wäre verantwortungslos.<

Die faz entspricht damit der Wahrung journalistischen Sorgfaltspflicht. Das ist bundesrepublikanischen Blätterwald höchst selten geworden.

_________

Kommentare deaktiviertTags: 3. Bilderberger-Group · ANTARIS-Verifizierungen · DÄMONEN des TODES: Gegenwehr · DWGM 1994: Welt vorausgesehen · GESAMTSCHAU / WELT

Gleiche Fehler wie schon vor und unter Hitler – Politische Taugenichtse, Politisch-Korrupte werden zu Kanzlern gemacht . . . Und dies wird durch starke Unterstützergruppen ermöglicht sowie durch sie abgesichert – Faktischer Staatsstreich von innen (oben) . . . Ein ehemaliger General der Deutschen Bundeswehr fordert die Kanzlerin zum Rücktritt auf

10. Oktober 2015 · Kommentare deaktiviert

von ca-canaris  10.10.2015

 

Hinweis:  Diese Ausarbeitung reiht sich an die vorangegangen zur gleichen Thematik in dieser FM-TV.NET.

 

Titel:  Gleiche Fehler wie schon vor und unter Hitler – Politische Taugenichtse, Politisch-Korrupte werden zu Kanzlern gemacht . . .

Der Rechtsstaat wird heute ebenso mit Füßen getreten. Das war damals gleichermaßen so (die Deutschen zeigen einen Hang zur Fehler-Wiederholung – offensichtlich hat die Umerziehung nicht gewirkt, was im Grunde auf das Konto von Massenmedien geht).

Die Kanzlerin heute handelt offensichtlich im Auftrag internationaler Machtcliquen (nochmals: diesbezüglich wird auf die bisherigen Veröffentlichungen verwiesen).

War dies mit und unter Hitler ebenso? Diese Frage wird hier nicht beantwortet.

Der Auftrag heute ist klar: Total-Schwächung Deutschlands im Kern und auf breiter Front – u.a. durch Flüchtlingszulauf. Weiteres Ziel: Übernahme der Macht in ganz Europa . . .

Was da in diesen zurückliegenden fünf  Wochen geschah, ist als höchst kriminell einzustufen.

Beispiel: Flüchtlinge wurden ungeprüft, ja ohne irgendeine Feststellung (erkennungsdienstliche) ins Land gelassen. Ja noch weitaus schlimmer: es haben sich Banden dem Flüchtlingsstrom entzogen und sich selbsttätig auf den Weg ins Land gemacht.

5. September 2015:  Die Kanzlerin ermöglicht durch eine Eil-Entscheidung die ungehinderte Masseneinreisung von Flüchtlingen, die in der Regel weder einen Pass noch einen sogenannten Aufenthaltstitel besitzen. Sie setzte sich damit über das Weiterreiseverbot der Europäischen Union sowie über grundlegende Bestimmungen im Aufenthaltsgesetz (§§ 1, 2 AufenthG, siehe unten) hinweg und sie zwang Bundesbehörden zu einer entsprechenden Maßnahme.

Die Kanzlerin machte sich damit in mehrfacher Hinsicht strafbar.

Zum einen beging sie eine Straftat durch ihre eigenmächtige Blitz-Entscheidung.

Zum anderen forderte sie über ihre nachgeordneten Stellen Bundesbehörden (u.a. die Bundespolizei) zur Begehung einer Straftat auf. Sie machte sich mit diesem Vorgehen der Anstiftung schuldig, § 111 StGB.

Die Kanzlerin ließ damit auch eigenmächtig zudem Schleuser und möglicherweise eine unbekannte Anzahl anderer krimineller Personen ins Land.

Die Kanzlerin entschied politisch: sie setzte sich über Recht und Gesetz hinweg.

Das Recht steht jedoch in einem Rechtsstaat über der Politik.   

Die Kanzlerin setzte ein verheerendes Signal.

Die Entscheidung der Kanzlerin bedeutet den Ruin Deutschlands:

sie ließ sozusagen die Büchse der Pandora öffnen . . .

Hinweis zur Sache “Seehofer als künftiger Bundeskanzler . . .” :

Ein Politiker – und ist er noch so gut – kann das nicht allein. Auch nicht allein eine Gruppe (C.S.U.) . . .
Das Volk muss aufsteigen.
Ohne Anhebung des geistigen Niveaus in Europa endet alles im Schutt.

M. Broder, vor allem SPIEGEL (Online) soll die Mehrheit in Deutschland für dumm erklärt haben.
Dabei könnte wohl übersehen worden sein, dass SPIEGEL neben anderen Massenmedien mit dafür gesorgt hat, dass es soweit gekommen ist . . .
Wäre die Mehrheit nicht dumm, hätte Spiegel keinerlei Chance. Seine ganze Zunft wäre auflagenlos . . .

_______

Ein ehemaliger Generalmajor (Schultze-Rhonhof) fordert Merkel zum Rücktritt auf

Ausschnitte aus seinem Schreiben an die Kanzlerin:

 

„ . . . Ich habe mir erlaubt, Sie mit Brief vom 11. September 2015 auf die Gefahren der ungesteuerten Masseneinwanderung für Deutschland hinzuweisen und Vorschläge für das Asylrecht, für das Steuern der Einwanderung und für das Beenden der beginnenden Völkerwanderung zu machen. Ich habe seither Ihr ehrliches, aber erfolgloses Bemühen, der Lage Herr zu werden, beobachtet und gesehen, dass der Massenzustrom von Migranten weiter ungebremst anhält und auch ganz andere, hässliche Begleiterscheinungen mit sich bringt, als es mir vor vier Wochen schwante.

Inzwischen haben sich die Schätzungen der in Deutschland „aufgestauten“ Migranten für das Ende diesen Jahres auf 2 bis 2,5 Millionen aufaddiert, etwa 700.000 nicht anerkannte und nicht zurückgeführte Asylbewerber, etwa 300.000 inzwischen untergetauchte Migranten und 1 bis 1,5 Millionen Neuankömmlinge im Jahr 2015. Sie haben bisher keinen wirksamen Versuch unternommen, die Massenmigration nach Deutschland zu unterbinden. Sie haben in Ihrer Angewohnheit des sehr, sehr langen Abwägens wertvolle Zeit nutzlos verstreichen lassen, in der Sie hätten beginnen können, Schaden von unserem Volk abzuwenden.

 

Bitte um Ihren Rücktritt

Ich bitte Sie deshalb, so anständig zu sein, von Ihrem Amt zurückzutreten, und ich bitte Sie und den Herrn Vizekanzler (mit getrenntem Schreiben) außerdem, dem Vorsitzenden der dritten Regierungspartei, Herrn Seehofer, die Regierungsgeschäfte bis zum nächsten regulären Wahltermin zu übergeben. . . .

Nach Ihrer jetzigen, indifferenten Haltung unserer bisherigen deutschen Identität und der deutschen Selbsterhaltung gegenüber und nach Ihren zahlreichen, plötzlichen, politischen Kehrtwendungen in jüngster Vergangenheit, ist ohnehin nicht erkennbar, wohin sie Deutschland in der augenblicklichen Ausnahmesituation führen wollen.

Vorwürfe gegen Sie

Der Hauptvorwurf gegen Sie ist Ihre Verletzung des Amtseids. Sie haben geschworen, den Nutzen des deutschen Volkes zu mehren und Schaden von ihm abzuwenden. Mit der von Ihnen geduldeten und mit verursachten Masseneinwanderung und der Unfähigkeit, sie zu beenden, haben Sie dem jetzigen deutschen Volk und seinen Nachfahren unabsehbaren Schaden zugefügt. Mit der dabei gleichzeitigen erwünschten, aber erheblich geringeren Einwanderung von integrationsfähigen Migranten haben Sie dem deutschen Volk dagegen nur einen verschwindend geringen Dienst geleistet.

Sie haben in der Abwägung zwischen christlicher Pflicht zur humanitären Hilfe für Flüchtlinge einerseits und Regierungsverantwortung für unser Volk und seine Selbsterhaltung andererseits Maß und Mitte zu Lasten Ihrer Pflicht als Bundeskanzlerin der Bundesrepublik Deutschland vermissen lassen.

Sie haben mit Ihren Botschaften, Deutschland sei ein Einwanderungsland und Asylanten seien in Deutschland willkommen, einen Migrations-Sog ausgelöst. Diese Migration hat zusätzliches Leid und Tragödien ausgelöst.

Sie haben, um diesen Fehler zu kaschieren, bisher pausenlos die Illusion verbreitet, unser Land und unsere Bevölkerung könnten die durch die Migration auftretenden Belastungen meistern, die für die Staatsfinanzen, die anderen öffentlichen Haushalte, die innere Sicherheit, das Bildungswesen und das Sozialversicherungswesen entstehen. Sie haben dabei die neuen Verschuldungen verschwiegen und die Leistungskürzungen für unsere Bevölkerung und auch die nun unterbleibenden Sanierungen für Straßen, Wasserwege, Brücken und Kanalisationen und die Ewigkeitsbelastungen für unsere Kinder und Kindeskinder.

Sie haben Deutschlands Ruf und Rolle in der EU beschädigt und belastet, weil Sie mit der von Ihnen geförderten Migranten-Flut alle anderen EU Staaten unter Zugzwang gebracht haben. Die Forderung Ihrer Regierung nach Quotenverteilung von Migranten an andere Staaten ist der Versuch eines illegitimen Eingriffs in die Souveränität anderer Staaten und das Selbstbestimmungsrecht anderer Völker.

So wie die Territorien und Grenzen der Staaten unantastbar sind und nur mit dem Willen der betroffenen Bevölkerungen veränderbar sind, so sind auch die Staatsvölker nicht durch äußeren Willen und gegen den Willen der betroffenen Bevölkerungen veränderbar. Masseneinwanderung ist eine Veränderung des Landesvolks. (Die Einführung eines Solidaritäts-Mechanismus ist übrigens noch 2013 von Deutschland abgelehnt worden.)  Die anderen europäischen Staaten haben entweder große Migranten-Zahlen aus ihren ehemaligen Kolonien aufnehmen müssen, oder russische Minderheiten im Land und im Land gehabt, und Tschechen und Polen haben negative Erfahrungen als Vielvölkerstaaten hinter sich. Diese Staaten und ihre Völker zur Aufnahme von neuen Minderheiten zwingen zu wollen, zeugt von geschichtlicher Unkenntnis, deutschem Oberlehrer-Wesen oder EU-Größenwahn.

Statt auf eine „gerechte“ Verteilung von Migranten auf andere Staaten zu hoffen, hätten Sie die wahren Verursacher der jetzigen Völkerwanderungen mit ins Boot der Aufnahmeländer und der Bezahlenden holen sollen. Die augenblicklichen „Fluchtbewegungen“ aus dem Mittleren Osten und aus den Staaten rund um das südliche und östliche Mittelmeer und die Öffnung der südlichen Mittelmeerküste für Flüchtlinge aus Zentral- und Westafrika gehen in erster Linie auf die Systemwechselkriege zurück, die die USA, England und Frankreich begonnen und geführt haben, ohne selbst von diesen Staaten bedroht worden zu sein.

Diese drei Verbündeten haben die Diktatoren in den heute destabilisierten Staaten entmachtet und sie durch Einsatz von Geheimdiensten, Söldnern und Geldzuwendungen und zum Schluss offenen Kriegshandlungen gestürzt. Geblieben sind jedes Mal Bürgerkriege, Chaos, Flüchtlingslager und heute Flüchtlingsströme. Die USA z. B. haben sich bisher nur bereiterklärt, 2015 1.500 Flüchtlinge (andere Angaben: 4.000) aufzunehmen. Das ist weniger als Bayern an einem Tag hat unterbringen müssen. Die Hauptlast der Flüchtlingsströme den deutschen Bürgern und Steuerzahlern aufzubürden, ist das Gegenteil von „Schaden von ihm abzuwenden.“

Sie haben die Diskussion um die Migranten-Aufnahme auf das Begriffspaar  „Willkommenskultur“  und  „Ausländerfeindlichkeit“ reduziert und damit erstens eine Auseinandersetzung mit den Ängsten und Sorgen weiter Teile der Bevölkerung unterdrückt und umschifft und zweitens die Nation gespalten. Das angemessenere Begriffspaar wäre  „Gäste“  und  „Gastgeber“  gewesen. Das deutsche Volk als Gastgeber hat den Gästen sehr viel Hilfsbereitschaft entgegengebracht und dabei großen Idealismus bewiesen. Aber Sie haben nicht beachtet und deutlich gemacht, dass Gastgeber auch Rechte haben.

 

Jeder Gastgeber darf bestimmen, wie viele Gäste er in „sein Haus“ aufnimmt. Jeder Gastgeber hat das Recht, die Sitten in seinem Haus zu bestimmen. Jeder Gastgeber hat das Recht, eine auf Dauer angelegte Übernahme seines Hauses durch Gäste zu verhindern. Die Gäste haben diese Gastgeber-Rechte zu respektieren und sich im Gastland einzufügen und anzupassen. Wenn dies wegen der „amorphen Masse“ der Gäste durch die einzelnen Gastgeber nicht zu bewirken ist, hat dies der Gastgeber-Staat für seine Bürger sicherzustellen. Davon ist unter Ihrer Regierung nichts zu spüren.

Sie dekretieren stattdessen „Deutschland muss sich ändern.“

Sie zeigen eine unklare Haltung zur Wahrung der deutschen Identität unseres Volkes. Sie haben 2010 auf dem Deutschlandtag der Jungen Union gesagt: „Der Ansatz für Multikulti ist gescheitert, absolut gescheitert.“ Und nun versuchen Sie, der deutschen Öffentlichkeit die Vorzüge der kulturellen Bereicherung durch Zuwanderung zu verkaufen.

Sie wissen sehr wohl, dass Millionen von Neu-Einwanderern ihre Sitten und ihre Herkommens-Kultur nicht abstreifen werden, solange sie in Deutschland in Ghettos leben werden. Sie wissen, dass die Ghetto-Bildung bei einer Zwei-Millionen-Zuwanderung in nur wenigen Jahren unvermeidbar ist. Sie wissen, dass sich Millionen von Einwanderern durch die von uns gewährte Berechtigung zum Familiennachzug in wenigen Jahren weiter aufaddieren werden. Sie wissen, dass der etwa 80%-Anteil an Muslimen unter den Migranten unseren Rechts- und Moral-Liberalismus für dekadent hält und zu „überwinden“ gedenkt. . . . .

Unsere Vorstellungen zur Trennung von Staat und Kirche oder der Gleichstellung von Mann und Frau z. B. haben schon damals nicht alle Einwanderer übernommen. Auch unsere Vernachlässigung der deutschen Sprache in Wissenschaft, Werbung und Musik ist kein Zeichen eigener Wertschätzung, die Einwanderer hätte motivieren können, sofort Deutsch zu lernen. Unsere ständige Selbstdarstellung als vorzugsweise „dunkles Land der finsteren 12 Jahre“ und das Übergehen von Jahrhunderten glänzender Kultur und Leistungen zeugt auch nicht von Liebe zu uns selbst. . . . Sie sind in dieser heute entscheidenden Frage offensichtlich auch jetzt noch indifferent und damit nach meiner Auffassung in diesen Tagen des Massen-Zustroms von Menschen aus fremden Kulturen als deutsche Bundeskanzlerin ungeeignet.

Sie versuchen, die Mehrbelastungen, die durch den Massen-Zustrom von Migranten auf uns zukommt, zu verbergen und hinter angeblichen Zugewinnen für die deutsche Volkswirtschaft, für die sozialen Sicherungssysteme und das demographische Defizit zu verstecken. Die Mehrkosten, die jetzt mit 10 Milliarden Euro im Jahr angegeben werden, sind eine pure Irreführung der deutschen Steuerzahler.

. . . Neuere Schätzungen für die zusätzlichen Jahreskosten für Bund, Länder und Gemeinden stehen inzwischen bei 40 Milliarden Euro.

Der Nutzen für die Volkswirtschaft ist ebenfalls relativ. In unserer Wirtschaft einsetzbare Migranten bilden eine sehr kleine Minderheit an geeigneten Arbeitskräften unter den Zuwanderern. Sie nutzen der Wirtschaft. Die Minderbefähigten fallen den Steuerzahlern auf die Tasche. . . .

. . .  Stattdessen haben wir Gelder in Länder gepumpt, die längst den Status des Entwicklungslandes überwunden hatten. Stattdessen werden bei fast jeder Auslandsreise deutscher Spitzenpolitiker in ärmere Länder Hilfsgelder versprochen.

Stattdessen betreiben Sie auf Kosten Deutschlands Konkursverschleppung in Griechenland. Stattdessen sind wir größter Nettozahler der EU, ohne Rabatte wie das Vereinigte Königreich in Anspruch zu nehmen. . . .

Sie haben mit der Seenotrettung von Migranten im Mittelmeer durch deutsche Kriegsschiffe dem Migranten-Strom und dem Schlepper-Unwesen aus Afrika Vorschub geleistet, weil Sie die Anweisung, gerettete Migranten an die nächste nordafrikanische Küste zurückzufahren, unterlassen haben.

Sie haben mit Ihrer Willkommensbotschaft an die Migranten auch eine falsche Botschaft an die eigene Bevölkerung verbreitet. Sie verkünden, die in kurzer Zeit eingewanderten Migranten seien integrierbar. Die dazu ständig wiederholte falsche Botschaft in den Medien erfährt vermutlich eine Bestätigung, wenn nicht sogar Ermutigung, durch das Bundeskanzleramt. Auch wenn ein Teil der jüngst Zugewanderten integrationswillig und integrationsfähig ist  – gute Beispiele zeigen das –  , so wird eine erdrückende Mehrheit der Zugewanderten sich nicht integrieren und nicht integrieren wollen.

. . .  Die bisherige Ghettobildung in Deutschland (wie in Frankreich und England) zeigt, dass sich Ghettos oft zu Problemstadtteilen entwickeln, in denen keine Integration mehr stattfindet, und in die sich keine deutsche Polizei mehr traut. Bereits jetzt schon gibt es neue Migranten-Unterkünfte in Kasernen, die nicht mehr von deutscher Polizei betreten werden.

Die intellektuellen Fähigkeiten und das Analphabetentum mancher Zuwanderer erlauben in der Regel weder eine Eingliederung in den Arbeitsmarkt noch eine wirkliche Integration in die Gesellschaft. Es wird zu einer weiteren unterhaltsbedürftigen Mittelllosen-Schicht kommen.

Die Mehrheit der Migranten sind Moslems. Viele von Ihnen verachten unsere liberale Lebensart und lehnen sie dezidiert ab. Sie werden sich aus Überzeugung nicht integrieren.

. . . Ihre Hilflosigkeit gegenüber der Masseneinwanderung wird der Sicherheit und dem sozialen Frieden in unserem Land einen dauerhaften Schaden zufügen.

Das alles ist Ihnen bekannt und Sie verschweigen es. Sie spielen die angesprochenen Probleme herunter, weil Sie sie nicht beherrschen. . .

Die Mehrheit der Migranten, die zu uns kommen, sind sicherlich angenehme und normale Menschen. Doch mit der massenhaften Zuwanderung von zwei Millionen Personen kommt auch ein Anteil Zwielichtiger in unser Land, der unseren sozialen Frieden und die innere Sicherheit belastet.

Zu den inzwischen erkennbaren hässlichen Begleiterscheinungen der massenhaften Zuwanderung zählt vieles, was bereits dabei ist, sich in Deutschland einzunisten und zu verbreiten. Die Massen von Migranten bringen nicht nur ihre Not mit sich, der sie hier entfliehen wollen, sondern auch Sitten, die in ihren Kulturkreisen offensichtlich verbreiteter sind als bei uns, oder von denen sie glauben, sie würden in unserem liberalen Lande toleriert. Über alle diese Erscheinungen wird inzwischen vielfach im Internet und von Polizeibeamten und freiwilligen Helfern berichtet, aber sie werden in den deutschen Medien, wie von wunderbarer Hand gelenkt, nicht erwähnt.

Diese hässlichen Begleiterscheinungen sind der „verschwiegene Teil der Wirklichkeit“:

–      Vergewaltigungen im Umfeld von Migranten-Unterkünften,

–          Zwangsprostitution in Migranten-Unterkünften,

–          Massenschlägereien zwischen Ethnien, Religionen und Clans mit Knüppeln, Reizgas und Messern,

–          Verletzungen und Anpöbeln von Polizistinnen und Polizisten,

–          Haustürbettelei,

–          Kirchenbesetzungen zum Erzwingen von Kirchenasyl,

–          Anpöbeln und Beschimpfen von Passanten als „Sch…-Deutsche“

–          Stoßen von deutschen Passanten vom Bürgersteig,

–          Angrapschen und Belästigen von Frauen,

–          Zertrümmern von Unterkunft-Mobiliar, um in eine attraktivere Stadt verlegt zu werden,

–          Entweichen aus den von Behörden gestellten Unterkünften, Eisenbahnzügen und Bussen, um der Registrierung zu entgehen,

–           lautstarke Beschwerden, wenn die Verpflegung nicht der im Herkunftsland entspricht,

–          Beschwerden von Migranten, wenn Sie in Arztpraxen so lange warten müssen, wie deutsche Patienten,

–          Weigerung von Migranten, sich von Frauen in Arztpraxen und Behörden dirigieren und beraten zu lassen,

–          Massenhafte, nicht bezahlte Einkäufe aus Migranten-Unterkünften im Internethandel,

–          Weigerung von Migranten-Gruppen in Geschäften, Ihre Einkäufe zu bezahlen.

Dass diese Aufzählung nach bisher gepflegter Regierungskommentierung „ausländerfeindlich“ ist, sagt mehr über das Verhältnis der Regierung zur Realität als über die Aufzählung selbst.

Auch wenn, die oben aufgezählten Begleiterscheinungen nur hässliche Ausnahmen sein mögen, so reichen auch die Ausnahmen aus einer Menge von 2 Millionen frisch ins Land gekommener Migranten, um das Klima zwischen Gästen und Gastgebern deutlich zu belasten.

Zu den hässlichen Begleiterscheinungen zählt auch ein bedauerlicher Demokratieverlust in Deutschland. Das sind grobe Verstöße gegen das Grundrecht auf Meinungsfreiheit und gegen den christlich-abendländischen Wert der Wahrheit. Das ist zweitens ein Vertrauensverlust in die Redlichkeit von Regierung, Parlamenten, Parteien und Medien bei einem erheblichen Teil unserer Bevölkerung.

Die Sorgen und Ängste von Bürgern über die plötzlich gekommenen Belastungen werden als „Rassismus, Ausländerfeindlichkeit und Rechter Rand“ beschimpft. Sie selbst haben mit vielen solchen Bemerkungen das Diskussions-Klima in Deutschland mit vergiftet und das Recht auf freie Meinungsäußerung stranguliert. Polizisten und Lehrerinnen haben mir über Sprechverbote und Berichtsverbote über Migranten-Verhalten berichtet. Angestellte einer Ladenkette sind aktenkundig belehrt worden, dass sie Warendiebstähle von Migranten nicht melden und berichten dürften, damit die Firma nicht als ausländerfeindlich gelte. Das sind Zustände, die wir sonst bei autoritär regierten Staaten beklagen.

Der Vertrauensverlust resultiert aus der gefilterten und geschönten Berichterstattung über die Schattenseiten der Zuwanderung und die horrenden Ewigkeitskosten für Bund, Länder, Kommunen und Sozialsysteme. Die ganze Lüge beginnt bekanntlich bei der halben Wahrheit.

Naheliegende Gefahren

Bei weiterhin rasch zunehmender Zuwanderung ist abzusehen, dass die hochgesteckten Erwartungen vieler Zuwanderer nicht erfüllt werden. Eine dadurch verursachte Unzufriedenheit wird sich vorhersehbar irgendwann entladen. Jetzt schon zeigt sich, dass es unter verschiedenen Migranten- Gruppen zu gewaltsamen Verteilungskämpfen kommt und zu Forderungen an deutsche Behörden, Hilfsorganisationen, Helfer und Sicherheitskräfte. Die Gewerkschaft der Polizei weist auf das Entstehen gewalttätiger, krimineller Strukturen den Migranten-Unterkünften hin. In manchen Kasernen-Unterkünften, die zu Teilen mit Soldaten und zu Teilen mit Migranten belegt sind, lagern auch Waffen und Munition. So ist nicht auszuschließen, dass sich Migranten Zugang zu Waffenkammern verschaffen und ihren Forderungen Nachdruck verleihen. Das würde Bundeswehr und Polizei Probleme bereiten, die sie nach deutschem Recht kaum lösen könnten.

Der Hauptanteil der Migranten sind junge und gesunde Männer, auch wenn die Medien bevorzugt Frauen und kleine Kinder zeigen. Diese Männer haben ihre Frauen in ihren Heimatländern zurückgelassen. Ein Teil von ihnen wird sich irgendwann in Deutschland sexuell bedienen.

Wenn sich die jetzt noch in Kasernen und auf Truppenübungsplätzen konzentrierten Migranten über die Dörfer und Städte verteilen, wird unsere Bevölkerung mit den Gefahren konfrontiert.

Jetzt schon absehbare Folgen

Neben der erwünschten Fachkräfte-Zuwanderung und der selbstverständlichen Aufnahme berechtigter Asyl-Suchender gibt es absehbare negative Folgen und Begleiterscheinungen der derzeitigen Massenzuwanderung. Sie haben sich mit Ihrem Amtseid verpflichtet  „Schaden vom deutschen Volk abzuwenden“, also auch rechtzeitig Maßnahmen zu ergreifen, dass keine solcher negativen Folgen eintreten.

Diese absehbaren, negativen Folgen sind:

–          weitere Migranten-Wellen aus Afghanistan, dem Irak und von Syrern aus der Türkei,

–          das Anwachsen von Parallelgesellschaften

–          die Zunahme „rechtsfreier Räume“, die nicht mehr von deutscher Polizei betreten werden,

–          das „Überspringen“ bürgerkriegsartiger Auseinandersetzungen zwischen rivalisierenden Migranten-Gruppen  von ihren Heimatländern auf Deutschland,

–          die Zunahme von terroristischen, extremistischen und antisemitischen Gruppierungen in Deutschland,

–          die Zunahme der Organisierten Kriminalität,

–          die finanziellen Mehrbelastungen für unsere Nachfahrengenerationen als Ewigkeitslasten,

–          die Beendigung des Schuldenabbaus in den öffentlichen Haushalten,

–          die Überbeanspruchung der Sozialversicherungen,

–          die Überlastung des Gesundheitssystems,

–          die Wohnraumknappheit in Ballungsgebieten und Mietpreissteigerungen,

–          das Verdrängen deutscher minderbefähigter Arbeitssuchender vom Arbeitsmarkt,

–          die Mehrbelastung für Schulen und Universitäten,

–          das Verdrängen der deutschen liberalen und christlichen Leitkultur,

–          das Verbreiten islamischer Rechtsvorstellungen,

–          das „Umkippen“ der Mehrheitsverhältnisse zwischen alteingesessener und zugewanderter Bevölkerung und zwischen bekennender christlicher und bekennender islamischer Bevölkerung mit den absehbaren Folgen für das Recht und die Sitten in Deutschland.

 

Fremde Bewertungen

Altkanzlers Helmut Schmidt:  „Wir können nicht mehr Ausländer verdauen, das gibt Mord und Totschlag“

Der früherer Richter am Bundesverfassungsgericht Udo Di Fabio: „Was wir heute erleben, ist ja kein Ansturm von Asyl-Berechtigten. Man kann streng genommen auf dem Landweg gar nicht als Asyl-Berechtigter nach Deutschland kommen, weil Artikel 16 (a) des Grundgesetzes die Einreise aus sicheren Drittstaaten nicht zum Asyl rechnet. … So gesehen erleben wir keinen Ansturm von Asyl-Berechtigten, …sie sind Einwanderungs-Willige, aber die allerwenigsten davon haben den subjektiven Anspruch auf Asyl, den unser Grundgesetz verspricht.”

Ein deutscher Diplomat aus Afrika: „Die aus Eritrea kommenden jungen Männer sind fast alle Wehrdienstverweigerer und Deserteure.“

Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz Kardinal Reinhard Marx fordert, „Deutschland dürfe keine Insel des Wohlstands werden.“

Bischof von Szeged-Csanád ( Ungarn ) László Kiss-Rigó: „Das sind keine Flüchtlinge. Das ist eine Invasion. Sie kommen hierher mit dem Ruf: Allahu Akbar und wollen uns erobern.“

Der Erzbischof von Mossul ( Irak ) Amel Shimon Nona an Europa: „Unser Leiden ist ein Vorgeschmack darauf, was Ihr erleiden werdet.“

Ihre vier Maßnahmen

Sie haben am 4. Oktober 2015 folgende vier Maßnahmen zur Bewältigung der Massen-Zuwanderung angekündigt:

  • Die Fluchtursachen zu bekämpfen. Das wird in Afrika seit 50 Jahren vergeblich versucht. Die dortige Bevölkerungsexplosion mit 30 Millionen Menschen Zuwachs im Jahr wird solcheVersuche auch in Zukunft vereiteln.
  • Die „gerechte“ Verteilung der Migranten auf die Staaten Europas. Das wird die Mehrheit der Staaten aus ihren eigenen Erfahrungen mit fremdnationalen Minderheiten ablehnen.
  • Den Zustrom nach Europa begrenzen. Das ist an der Grenze Europas zum Mittelmeer mit den bisherigen Methoden nicht möglich.
  • Die Asylverfahren beschleunigen. Das ist ohne Abschaffung der Klagemöglichkeit in drei Instanzen beim Grundrecht auf Asyl nicht durchzusetzen und bei der Masse der Abschiebehindernisse beinahe wirkungslos.

Sie haben offensichtlich keinen Plan, die Völkerwanderung auf den „Routen zu Wohlstand und Sicherheit“ endgültig zu beenden und den Zustrom auf Asylanten und Erwünschte zu begrenzen.

Ihre „Maßnahmen“ sind Illusionen und Kosmetik. Damit trocknen Sie weder dem Migranten-Strom aus noch werden Sie die Mehrheit der abgelehnten Asylanten eher und überhaupt in ihre Heimatländer zurückführen können. Ihr Verlangen nach einer europäischen Lösung ist erfolglos und außerdem Ihr Spiel auf Zeit um Ihr politisches Überleben. Sie treiben dies Spiel zu Lasten des deutschen Volks, dessen Interessen Sie vertreten sollten.

Ihr häufig wiederholtes  „Wir schaffen das!“  lässt Sie wie eine Autofahrerin erscheinen, die sich weigert, in der Sackgasse zu wenden.

Erforderliche Maßnahmen

Ich schlage einer neuen Regierung vor, dass sie erwirkt, dass die Grundgesetzartikel 6 und 16,  die Gesetze, UN-Konventionen, EU-Verordnungen und nationalen Verordnungen, die einer Lösung des Migranten-Problems entgegenstehen, wegen des „Wegfalls der Geschäftsgrundlage“ bis zur Lösung des Problems ausgesetzt und zu Teilen neu verhandelt und Änderungen beschlossen werden. Der „Wegfall der Geschäftsgrundlage“ besteht im jetzigen europäischen Notstand einer bei Schaffung der Gesetze und Vereinbarungen nicht bedachten Völkerwanderung. Die Erfahrungen der letzten Monate zeigen, dass viele Staaten Europas ähnliche Wege beschreiten wollen. Die Bürger aller nicht-deutschen Staaten sind überdies stärker an nationalen Interessen und ihren nationalen Identitäten interessiert, als die Menschen in Deutschland und in Österreich, die ihre nationale und christliche Identität weitgehend verloren haben. So ist dieses Vorhaben aussichtsreich.

Ich schlage weiterhin vor, die Völkerwanderung zu unterbinden, Schnellverfahren für Asyl-Anträge zu praktizieren, Kriegsflüchtlingen nur aus Kampfgebieten Schutz zu gewähren und die Masse der übrigen im letzten Jahr eingetroffenen Migranten schnellstmöglich zu repatriieren.

Dazu empfehle ich:

  • dass die Anwendung des Asylrechts wieder auf den im GG festgeschriebenen Kern zurückgeführt wird,
  • dass das GG so angepasst wird, dass das im GG garantierte Recht auf Familienzusammenführung und das Recht, Asyl in einem mehrstufigen Gerichts-Instanzenweg zu erstreiten, abgeschafft werden, ( Nur so können in der Schweiz Asylverfahren in der Regel binnen 48 Stunden abgeschlossen werden. )
  • dass die Asylverfahren afrikanischer Migranten in Nordafrika oder in den Herkunftsländern der Migranten abgewickelt werden,
  • dass die Einwanderung per Schiff über das Mittelmeer nach australischem Vorbild unterbunden wird, ( Australiens Regierung hat in allen Herkunftsländern Zeitungs- und TV-Anzeigen geschaltet und bekannt gemacht, dass Asylanträge nur noch in den dortigen Konsulaten angenommen und Bootsflüchtlinge generell zurückschickt werden. Die australische Marine nimmt Flüchtlings-Boote und –Schiffe „auf den Haken“, in Seenot geratene Migranten an Bord und fährt sie an die nächste Küste auf dem Gegenufer zurück. )
  • dass Angehörige von Nicht-EU-Balkanstaaten und aus asiatischen Unruhe- und Armutsgebieten ihre Asyl- oder Einwanderungsbegehren nur an deutschen Vertretungen in ihren Heimatländern vorbringen können, und dass Angehörige aus diesen Staaten und Gebieten ohne positive Asyl- oder Einwanderungsbescheide bei illegaler Einwanderung sofort repatriiert werden, und dass dies in den Herkunftsländern bekanntgemacht wird,
  • dass nur Asyl- und Einwanderungsbegehrende aus Kriegsgebieten wie derzeit Syrien wie bisher behandelt werden, nicht aber aus Flüchtlingslagern außerhalb der im Krieg befindlichen Staaten,
  • dass Flüchtlinge aus Kriegsgebieten, nach Ende der „heißen“ Feindseligkeiten wieder ausreisen müssen, wenn sie sich weniger als 5 Jahre in Deutschland aufgehalten haben,
  • dass Migranten und Asylanten nach schweren Kriminaldelikten sofort mit Ihren Familien abgeschoben werden,
  • dass die Einwanderung generell nach kanadischem Vorbild und deutschem Interesse gesteuert wird, ( Auswahl nach jährlichem deutschem Zuwanderungsbedarf, deutschen Sprachkenntnissen, Berufserfahrung und Bedarf am Beruf in Deutschland, Bildungs-stand und Alter. Australien und Dänemark haben ähnliche Aufnahmekriterien )
  • dass Sozialleistungen, außer Witwen- und Waisenrenten, für die im Heimatland der Migranten und Asylanten verbliebenen Familienangehörigen gestrichen werden und
  • dass die Familienförderung bei Eheschließungen im Inland, bei Geburten, Wohnungsbau junger Ehepaare und Anschaffungen von Familienbedarfs-Großgeräten stark angehoben wird.

Ich bitte Sie nochmals, als Bundeskanzlerin zurückzutreten und einer Lösung des Völkerwanderungsproblems nicht im Wege zu stehen.

Mit freundlichem Gruß Gerd Schultze-Rhonhof

 

KOMMENTAR ca.canaris:

 

Der Mutige. Hat er hineingeschrieben an die Unbelehrbare, Manipulierte, Roboterhafte, an die Befehlsempfängerin in Berlin, dass sich reiche Schichten längst aus Dtschl. verabschieden und die mittleren Schichten sich dem anschließen?
Hat er hineingeschrieben, dass Tausende von Aidsinfizierten etc. Deutschland “bereichern” werden? Hat er hineingeschrieben, dass Mozarts “Reqiem” das „letzte Konzert“ für Dtschl. sein wird (sein könnte)? Hat er hineingeschrieben, dass die Evangelischen (heute Gauck/Merkel/von der Leyen/Nahles . . .) schon wieder (wie damals vor und unter Hitler) einem Wahnsinn folgen, diesmal gar in hohen Regierungs- u. Repräsentationsämtern selber Haupttäter sind? Hat er hineingeschrieben, dass der Großteil der jetzigen Bevölkerung (über 50%) mit über 40% Immigrationsanteil von hoher Kultur, Wahrheits- u. Treueverpflichtung, Grundgesetz, Einstehen zu den bewährten Werten nichts wissen will? Hat er hineingeschrieben, dass eine solche Bevölkerung (die eben so dekadiert) schlichtweg in eine Falle läuft, ja die Falle anzieht, wenn nicht gar selber schafft? Hat er hineingeschrieben, dass die Merkel nur eine Person aus einer Art von Manifaktur sein kann: das Ergebnis einer Politikerfabrikation made in Washington/London?
Dass ein Ex-General aufsteht, das ist wichtig. Dass er alles in ein Schreiben hineinzusetzen hat, das nicht. Dass er damit etwas erreicht, noch weniger. Wer liest das schon? Im Vergleich zur Gesamtbevölkerung ein verschwindend kleiner Teil. Wer versteht das? Noch weniger. Wer beherzigt das und handelt, das ist eine Menge, diese in einen einzigen Saal zu packen. TTIP lässt grüßen: der Zug von Millionen gegen Berlin! Diese Sorte von Politikern muss weg.
Sieh Dir Deutschland auf seinen Wegen an. Hör Dir an, was sie in den Lokalen reden. Dann weißt Du, wie allein dieser General ist. Dann weißt Du, warum er leidet. Er ohne Schutz – kann jederzeit entfernt, weggeschafft werden . . . Und die Bundespolizei muss Straftaten begehen. Sie müsste den Dienst verweigern. Sollte die Bundeswehr eingesetzt werden wollen, von Berlin aus, dann sollte jeder Soldat wissen, dass er den Befehl zu verweigern hat.

Das Land steckt wegen Berlin in Großgefahr. Und helfen lässt sich ihm nur mittels informeller Schubkraft, sprich mittels Niveauschraube. Der Ex-General ist (fast) allein. Wo eigentlich steckt Herr Schachtschneider? Wo Herr Gauweiler? Was denkt Helmut Schmidt? Wälzt sich Ex-Kanzler Konrad Adenauer vor Schmerz in seinem Grab herum? Ja gibt`s denn das, dass Deutschland kaum noch Politiker hat von Format? Ist Seehofer der einzige weit und breit? Friedrich und Herrmann dazu gerechnet (der eine Ex, der andere im Amt).
Dann siehe man, dass hier eine Politikerschmiede – mit allen Wassern gewaschen – dringend nötigt ist: Politiker mit gesundem Menschenverstand und – unbestechbar. Was eigentlich selbstverstehbar ist. So vornehm wie Spitzenpolitiker in Berlin tun, so abwegig funktionieren ihre Gehirne . . .
Aufrichtig gesagt, es ist nichts los in diesem Land, vergleicht man die Lage mit dem, was sich unter Flüchtlingen abspielt. Denn in Kasernen etc. wetzt man breits die „Messer“ . . . und der Hass gegen den Westen ist groß und kaum beseitigbar. Sein Reichtum schafft Begehrlichkeiten. Dass man gerade Deutschland auserkor, ein Exempel zu setzen, weist in Richtung zentraler Steuerung der Flüchtlingskrise.

Dass unsere Seite ab den 80er Jahren zu warnen begann, keine entscheidende Machtaufbäumung gelang, weil sie damals mehr oder weniger alle mit so was wie “TuttiFrutti” beschäftigt, macht das Unkraut besonders sprießlich, fett und zukunftsträchtig. . . .
ca

 

 

____________

Aufenthaltsgesetz (AufenthG)

(1) Ausländer dürfen nur in das Bundesgebiet einreisen oder sich darin aufhalten, wenn sie einen anerkannten und gültigen Pass oder Passersatz besitzen, sofern sie von der Passpflicht nicht durch Rechtsverordnung befreit sind. Für den Aufenthalt im Bundesgebiet erfüllen sie die Passpflicht auch durch den Besitz eines Ausweisersatzes (§ 48 Abs. 2).

(2) Das Bundesministerium des Innern oder die von ihm bestimmte Stelle kann in begründeten Einzelfällen vor der Einreise des Ausländers für den Grenzübertritt und einen anschließenden Aufenthalt von bis zu sechs Monaten Ausnahmen von der Passpflicht zulassen.

§ 4 Erfordernis eines Aufenthaltstitels

(1) Ausländer bedürfen für die Einreise und den Aufenthalt im Bundesgebiet eines Aufenthaltstitels, sofern nicht durch Recht der Europäischen Union oder durch Rechtsverordnung etwas anderes bestimmt ist oder auf Grund des Abkommens vom 12. September 1963 zur Gründung einer Assoziation zwischen der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft und der Türkei (BGBl. 1964 II S. 509) (Assoziationsabkommen EWG/Türkei) ein Aufenthaltsrecht besteht. Die Aufenthaltstitel werden erteilt als

1.Visum im Sinne des § 6 Absatz 1 Nummer 1 und Absatz 3,

2.Aufenthaltserlaubnis (§ 7),

2a.Blaue Karte EU (§ 19a),

3.Niederlassungserlaubnis (§ 9) oder

4.Erlaubnis zum Daueraufenthalt – EU (§ 9a)

_____________

Kommentare deaktiviertTags: ANP - Ausbildungsstätte für politische Führungskräfte · Bundeswehr und anderes · SPEZIAL: STAATSRECHTLICHE LAGE "BRD"

Flüchtlinge, die ihre Heimat verloren – Die Kanzlerin hat den Auftrag, Deutschland mit Flüchtlingen aufzufüllen – Sie lehnt Unterbringungen bei sich selber strikt ab – Intelligente Amerikaner, Briten, Franzosen halten die Kanzlerin, die CDU, die SPD, DIE GRÜNEN für unrealistisch – Irreale Vorstellungen treiben Deutschland in Richtung „Untergang Nummer III“ – Schon Hitler war verantwortlich für den Untergang Nummer II . . . Das Bilderberg-Committee als für diese neueren Entwicklungen hauptverantwortlich – Flüchtlingsströme führen Kriminelle mit sich: der geplante Bürgerkrieg in Deutschland

12. Oktober 2015 · Kommentare deaktiviert

FM  12.10.15

 

Die derzeitigen Flüchtlingsströme sind überwiegend das Werk einer Geheimorganisation mit dem Namen “Bilderberger”, dieser Organisation sich die Kanzlerin andient, von dieser sie im Mai 2005 für den Bundeskanzlerposten bestimmt worden war (vor diesen Bilderbergern hatte J.B.Koeppl in einem Video, welches in 2005 über den Kanal YouTube überallhin verteilt woren war, gewarnt).

Die Flüchtlinge verloren durch diese Geheimorganisation ihre Heimat. Anschließend wurden sie nach Deutschland gelockt. Die Verlockungen kamen von Seiten dieser Kanzlerin der “Bilderberger” sowie von Seiten ihres Vizekanzlers Gabriel (SPD), welche das Land auftragsgemäß mit Flüchtlingen anzufüllen hat. Diesen Zusammenhang verschweigen die nationalen und internationalen Massenmedien, die gleichermaßen durch die Bilderberger gesteuert.

Die Kanzlerin will keinen Flüchtling bei sich aufnehmen.

Dabei müsste sie doch mit gutem Beispiel vorangehen, wenn sie schon dem Volk alles aufzubürden hat.

Bild: Die Welt v. 12.10.15

 Bild unten: focus v. 12.10.15

Bild unten: focus v. 12.10.15

 

 

Harte Tatsachen, meine Damen und Herren.

Noch nie beging ein Bundeskanzler der Republik Deutschland derartige Fehler. So unsachlich, so emotional, so vermessen, so voller Hybris und so sich wie Deutschland überschätzend darf doch ein Bundeskanzler nicht sein. Er ist es doch – im Gewande einer Frau.

Inzwischen beginnen selbst einige Groß-Medien (leider nur einige), die in der Vergangenheit der Linie dieser Kanzlerin gefolgt sind und dieses Wahnsinn mit befördert hatten, umzuschwenken und sich von dieser Kanzlerin zu distanzieren.

Bilder: DIE WELT v. 10.10.15

Bilder unten: DIE WELT v. 11.10.15

 

Jetzt ist es allerdings für diese Massenmedien zu spät: mitgehangen, mitgefangen!

Und für die SUEDDEUTSCHE Zeitung sowieso (von TV-Sendern wie Phönix, ZdF, ARD ganz zu schweigen):

Sie, die SZ, flohlockt immer noch. Sie feiert sich mit wilden jungen Leuten auf dem Königsplatz. Neben ihr der SPD-OB Münchens – ein Laien-Führer . . . ahnungslos, was da auf sie zukommt. Diese Generation weiß u.U. nicht, wer da im Hintergrund wirklich die Fäden zieht, um es zu diesen Flüchtlingsströmen überhaupt kommen zu lassen . . .

Bilder:  SZ v. 11.10.15

Bild unten. Spiegel-Online v. 11.10.15

 

Die SUEDDEUTSCHE ZEITUNG redet ihrer Leserschaft ein, es gäbe durch die massive Flüchtlingsaufnahme für die BRD kein zusätzliches Risiko. Das dürfte der Versuch sein, einem Großteil der Bevölkerung ihre existentiellen Ängste auszutreiben.

Bilder: SZ vom 14.10.15

In ihrer gleichen Ausgabe berichtet allerdings diese Sueddeutsche Zeitung gleich unterhalb obigen Berichts von Zuständen in Israel “Israel bekämpft einen vielarmigen Feind – Die Regierung will Stadtteile abriegeln, um Angriffe von Palästinensern zu verhindern. Die Aussichten sind gering: Der Aufruhr speist sich aus sozialen Medien . . .”.

Bild: Sueddeutsche Zeitung v. 14.10.15

Schiebt die Sueddeutsche Zeitung die Entwicklung in Deutschland Richtung Verhältnisse in Israel mitan? Ein Verdacht besteht. Gar mehr als das.

Was veranstaltet da die SUEDDEUTSCHE ZEITUNG (SZ)? Mit welcher Verantwortung für das Land?

Chefredakteure der Sueddeutschen Zeitung sollten sich der Rolle der Vorgänger ihrer Zeitung im Nazireich erinnern: damals schon war diese Zeitung ein Kampfblatt Richtung Untergang gewesen. Hinterher taten die Redakteure so als habe ihre Zunft zu der der Aufrechten gehört.

Mit zunehmender Geschwindigkeit und Intensität geriert sich die SZ seit Helmut Kohl zu einem Kampfblatt im Dienste der Korruption und Subversion: alles was Deutschland im Kern schadet erscheint ihr als rechtens. Ihre Attackenserie gegen den Katholizismus, ihre Negation kerneuropäischer Kultur (dafür umso mehr Britisch-Amerikanisches), das gezielte Verschweigen von Aktivitäten gegen die Korruption bzw. von heutigen Widerstandsleistungen, die Tendenz hin zu Negativ-Berichten über Deutschland etc., nicht zuletzt die wüsten Attacken gegen den damaligen Bundespräsidenten Wulff sowie gegen den damaligen Bundesverteidigungsminister, einem CSU-Mann. Überhaupt reitet schreibt seit einer ganzen Reihe von Jahren fortwährend gegen die CSU, während sie Vertreter der CDU hoch leben lässt, vor allem wenn diese wie Helmut Kohl und Angela Merkel einer deutschlandfeindlichen Politik zusprechen . . . . Diese Zeitung – eine der ganz großen in der Republik mit schwindenden Auflagen – verausgabt sich mit Artikeln Pro-Islamisierung, Pro-Immigrantisierung, Pro-Angelsachsisierung der Republik, die alsbald keine mehr sein könnte, setzt sich das so fort. Denn längst schwindet sie Mittel- wie die Oberschicht im Land.

 

Bild-Ausschnitte aus SÜDDEUTSCHEN ZEITUNG vom 11.10. und 12.10.2015:

 

_________

Das Ausland hält die Politik der Kanzlerin indessen für abwegig.

Ein US-Präsidentschaftsanwärter hält sie gar für irrsinnig.

Bilder: faz v. 11.10.15

 

Briten spotten über Berlin (Kanzlerin und Gabriel).

Bilder: faz-online v. 11.10.15

 

Die Regierungen in London, Paris und Washington lehnen eine unkontrollierbare Aufnahme von Flüchtlingen wohlweislich ab (die korrekte Begründung: Gefahr eines Import-Terrorismus, was in der FM-TV schon mehrmals dokumentiert). Nicht jedoch diese obigen Deutschen mitsamt ihren Medien, die in ihrer Selbstüberschätzung und Hybris (Kanzlerin: “Wir schaffen das!”) nicht überbietbar.

In Deutschland drohen wegen der fehlenden Kontrolle der Flüchtlingsströme Gewalt-Eskalationen, Terroranschläge in Folge. Die werden das öffentliche Leben lahmlegen. Dann ist es aus mit dem Traum dieser vielen deutschen Wegseher bzw. Verdränger.

Muslime werden sich diese Republik vornehmen und gemäß ihren Wünschen und Begierden formen. Das ist längst schon bekannt. Wer sie dennoch hereinläßt ins Land, der kann ihm nicht wohlgesonnen oder muss ein Tor sein.

Bild:  Die Welt v. 12.10.15

Bekommen sie nicht was sie wünschen, greifen viele von ihnen nach Mitteln der Gewalt oder sympathisieren mit den Gewalttätern.

Es wird dann bald das zu hören und zu lesen sein: „Merkel auf der Flucht vor der Verantwortung . . .“

 

Die FAZ (v. 12.5.15) meint gar dieses: „Die deutsche Politik in der Sackgasse“

Bilder: faz-online v. 12.10.15

Das im merkwürdigen Kontrast zu dem, was an Lobeshymnen für die Kanzlerin am letzten Wochenende auf dem Münchner Königsplatz zu vernehmen war.

Und von selbst versteht sich, dass die Kanzlerin auch das beteuert:

“Unter ihr kommt es wegen der Flüchtlingskrise nicht zu Steuererhöhungen.”

Bild:  focus-online v. 12.10.15

Frau Merkel kann vieles zusagen oder auch bestreiten: sie ist nicht die, auf die es ankommt.

Hierzu Dr. rer.pol. J.B. Koeppl (Großkorruptionsermittler seit 1979):

>Am 3.10.2012 (Feier zum Jahrestag der Deutschen Einheit in München) sagte ich der Bundeskanzlerin in der Münchner Oper (Nationaltheater) gegen 12:00 Uhr bei ihrem Gang in die „Königsloge“, dass sie nur Physikerin sei und bis heute keine Ausbildung für die äußerst komplexe, politische Steuerung besitze. Ich gab ihr dann noch unsere Visitenkarte der Best-Government.org und lud sie zu einem Ausbildungsprogramm für fähige Politiker neben fünf weiteren, hohen Politikern ein. Angela Merkel schaute mich dabei sehr merkwürdig an (vgl. Best-Government.org., Startseite am Ende).

Angela Merkel ist hochwahrscheinlich Mitglied einer globalen, kriminellen Vereinigung, sprich des BILDERBERG COMMITTEE. Eine Organisation, die jährlich tagt und globale Entscheidungen gegen die Demokratien auf der Erde (und damit gegen die Menschheit) beweisbar trifft. Wird eines ihrer Mitglieder in den sogenannten „Demokratien“ seiner Macht beraubt durch Kritik an dieser Person, im extremsten Fall durch „Amtsenthebung“, folgt ein neues Bilderberger-Mitglied auf seinen Stuhl nach.

Beweis für die Existenz des geheimen Charakters der Bilderberger:

Die Medien berichten schon seit 10 Jahren ganz offen über die „Bilderberger“ und benennen diese Organisation als „Geheimorganisation“. Ich befand mich selber in einer Suborganisation der „Bilderberger“, nämlich in der „Mont Pelerin Society“ und habe später in wissenschaftlichen Studien eingehende Beweise dahingehend vorgelegt, dass die Pläne bzw. Absprachen der „Bilderberger“ gegen die Gesetze in Demokratien verstoßen und somit strafbar sind.<

 

Grundsätzlich lassen deutsche Massenmedien in ihren politischen Analysen die Existenz derartiger politischer Kreise unerwähnt. Kreise, welche diese und andere Krisen kreieren, um die Welt in ihrem Sinne zu lenken (Beispiel Spiegel-Online v. 11.10.15 unter  >Flüchtlingskrise, Ukrainekrise, Eurokrise: Warum ständig Krise herrscht<).

In diesem Artikel ist zu lesen:

>Eurokrise, Ukrainekrise, Flüchtlingskrise – die Politik ist gefangen in einer Abfolge von Ausnahmezuständen. Zufall ist das nicht: Die großen Probleme Europas hängen miteinander zusammen.

Normal ist das nicht: Eine Krise jagt die nächste. Allein in den vergangenen Jahren haben wir uns – ohne Anspruch auf Vollständigkeit – beschäftigt mit: der Banken-, der Schulden-, der Vertrauens-, der Euro-, der Klima-, der Krim-, der Ukraine- und der Flüchtlingskrise.

Europa sieht sich gefangen in einer Abfolge von Ausnahmezuständen. Unvorhersehbar, unabwendbar, unlösbar – so jedenfalls scheint es.

Tatsächlich liegen die Dinge etwas anders. Krisen, die lange vor sich hin schwelen, ziehen die nächsten Schwierigkeiten nach sich. Aus den ungelösten Problemen von gestern wachsen die Krisen von morgen. Daran ließe sich sehr wohl etwas ändern.

Europa quält sich. Das wird wieder mal sichtbar werden, wenn sich ab Donnerstag die Staats- und Regierungschefs zum Gipfel in Brüssel treffen. Ganz oben auf der Agenda: die aktuell großen Zahlen an Zuwanderern, vulgo: die Flüchtlingskrise. Die Positionen sind fixiert, die Fronten verhärtet. Eine echte gemeinsame Lösung der derzeitigen Probleme zeichnet sich bislang nicht mal in Umrissen ab. Ein dramatisches Versagen.

Es ist nur so: Hätten es die Europäer geschafft, die Eurokrise zügig zu lösen, statt sie immer weiter hinauszuschieben, ließe sich auch die Flüchtlingskrise leichter lösen. . . .<

Kommentierung dazu:

Die Eurokrise ist die Folge einer jahrzehntewährenden Politik der Hochverschuldung innerhalb der Staaten der Eurozone. Gegen diese Politik hat sich unsere Seite mit wissenschaftlichen Arbeiten in den 70er und 80er wie 90er Jahren gestellt. Die Arbeiten waren faktisch gegen die internationale Großkorruption gestellt. Diese ist auch für die Flüchtlingskrise hauptverantwortlich.

Weiter zu diesem Spiegel-Artikel:

>Das fängt bei den politischen Voraussetzungen an. Der Streit um die gemeinsame Währung hat eine Menge Vertrauen gekostet. Der europäische Geist früherer Jahre ist nachhaltig beschädigt. Auch die wirtschaftlichen Voraussetzungen sind nicht gerade günstig für eine Politik der offenen Arme.

Anders als Deutschland, wo die Wirtschaftslage gut ist und Arbeitskräftemangel herrscht, liegt der große Rest Europas nach wie vor ökonomisch darnieder. In vielen Ländern ist die Wirtschaft nach der tiefen Rezession von 2009 nicht wieder richtig auf die Beine gekommen. Die Arbeitslosigkeit bleibt hoch, der Wohlstand bröckelt.

Schwache Wirtschaft, schwierige Integration . . . <

Kommentierung:

Die Intention in diesem Spiegel-Artikel liegt klar auf der Hand: Schwächung der Europäischen Union, um sie für eine Machtübernahme seitens des Blockes USA-GB parat zu schlagen, was aus Nachfolgendem hervorgeht:

 > . . . Wenig verwunderlich, dass Nationen in wirtschaftlichen Schwierigkeiten sich kaum in der Lage sehen, große Zahlen von Zuwanderern aufzunehmen und zu integrieren. . . .

So gesehen ist die aktuelle Unfähigkeit der EU, eine adäquate gemeinsame Antwort auf den Zuzug von Millionen von Menschen zu finden, auch eine Folge der Unfähigkeit der Eurozone, eine adäquate Antwort auf die Eurokrise zu finden.

Der Finanz-Crash von 2008 hat sich zur Dauerstagnation ausgeweitet. Soweit konnte es kommen, weil der Eurozone wichtige Institutionen fehlen, die es anderswo gibt. Die USA beispielsweise sind längst weiter: In Amerika waren die Geld- und die Finanzpolitik flexibler, weil die Notenbank mit dem massiven Aufkauf von Staatsanleihen helfen konnte. Die hohe Verschuldung der Unternehmen und der Bürger wiederum, die sich auch dort in den Boomjahren aufgebaut hatte, haben die USA inzwischen teilweise abgebaut. Hunderte Banken wurden dichtgemacht. Die Resultate sind beeindruckend: Die US-Wirtschaft wächst wieder ordentlich, die Arbeitslosenquote hat sich halbiert.

Der Internationale Währungsfonds hat es diese Woche vorgerechnet: Die USA sind inzwischen wieder auf jenem Wachstumspfad, auf dem sie bereits vor der großen Rezession waren. In der Eurozone hingegen ist der Wachstumspfad so stark abgeknickt, dass immer noch nicht wieder das Vorkrisen-Sozialprodukt erwirtschaftet wird.<

Kommentierung:

Nun wird`s kräftig, denn die Merkel-Regierung in Berlin wird eines massiven Versagens beschuldigt. Es fragt sich dann zwangsläufig, warum gerade auch SPIEGEL die Aufnahme von Millionen von Flüchtlingen forcieren half. Denn offensichtlich ist die wirtschaftliche Lage Deutschlands nicht so stabil wie vorstehend behauptet. Und – der Artikel verfolgt diese Richtung, Europa unter eine stärkere Rechts-Diktatur zu zwingen, was heisst, dass es sich den USA annähert.

Man erkenne, wozu der massive Flüchtlingsandrang Richtung Europa, vor allem Richtung Deutschland geschaffen wurde.

Im Artikel:

> . . . Berlin hat eine Chance verpasst

Unvorhersehbar, unabwendbar, unlösbar? Keineswegs. Die Eurozone – unter Berliner Führung – hat die Voraussetzungen für ein entschlossenes Aufräumen nach dem Kreditboom der Nullerjahre nicht geschaffen. Mehr noch: Sie hat sie bewusst nicht geschaffen. Entsprechend langsam läuft der Schuldenabbau; die Wirtschaft kommt nicht in Gang. Beunruhigende soziale und politische Spannungen bleiben und tragen den Keim künftiger Verwerfungen in sich. (Achten Sie auf den Ausgang der Wahlen in Spanien gegen Ende des Jahres.)

Auch außenpolitisch schaden die andauernde wirtschaftliche Schwäche und der fortwährende innereuropäische Streit. So nimmt die russische Führung die Risse in der EU sehr wohl wahr und versucht, ihren Einflussbereich auszudehnen. Weil Europa vor allem mit sich selbst beschäftigt war, blieb die Lage von Millionen syrischer Flüchtlinge in der Türkei, in Jordanien und im Libanon unbeachtet. Entsprechend unvorbereitet war die EU, als viele der Menschen begannen, anderswo Schutz zu suchen. Sollten die Europäer letztlich nicht in der Lage sein, diese Situation gemeinsam zu meistern, kann die EU in ihrem Kern Schaden nehmen.

Aus den ungelösten Problemen von gestern wachsen die Krisen von morgen. Die EU muss deshalb dringend ihre Institutionen reformieren. Europa muss mehr Integration wagen. . . . <

 

Die Einordnungsmöglichkeit dieses Spiegel-Artikels ist deutlich. Diese Kanzlerin schafft unentwegt ungelöste Probleme oder schiebt sie vor sich her.

Rückendeckung erhält sie von Medien wie DER SPIEGEL bzw. Spiegel-Online. Ein wachsender Teil der Bevölkerung stellt sich gegen diese Politik und verweigert die Teilnahme an Wahlen. Er schenkt dieser Politik und ihren Medien keinen Glauben.

Ein Ausschnitt aus einem aktuellen Schreiben eines Lesers an die Bundeskanzlerin:

 

Frau Bundeskanzler Dr. Angela Merkel

Sehr geehrte Frau Dr. Merkel,

Sie setzen sich dem Verdacht der Vereitelung von Strafverfolgung aus. Angeblich werden Straftaten in Immigrantenlagern nicht strafrechtlich verfolgt und auch nicht bekanntgegeben.

In einer Gesprächsrunde des Fernsehsenders Phönix  wurde berichtet, daß von Mohammedanern bedrohte Menschen in Deutschland nicht oder zumindest nicht ausreichend geschützt werden und daß islamische Morddrohungen nicht strafrechtlich verfolgt werden.

Sie haben öffentlich zu der Islam-Invasion gesagt “Wir schaffen das”, also auch die Verfolgung islamischer Straftaten. Es dürfte deutlich geworden sein, daß Ihnen diese Behauptung nicht geglaubt wird.

Um die oben erwähnte Verdächtigung zu widerlegen, bitte ich Sie um eine Statistik der seit 2000 von Mohammedanern und von Christen verübten Straftaten. Außerdem bitte ich um einen Bericht über die Straftaten der unkontrolliert immigrierten Personen.

______________

 

Kommentare deaktiviertTags: 3. Bilderberger-Group · ANP - Ausbildungsstätte für politische Führungskräfte · ANTARIS-Verifizierungen · Deutschland angloamerikanisch · DWGM 1994: Welt vorausgesehen · Expertise Dr. rer.pol. J.B.Koeppl · GESAMTSCHAU / WELT

Flüchtlingsstrom-Begrenzung: Der Bund kann vom Freistaat Bayern hierzu gezwungen werden – Ist das BVerfG verfassungsorientiert?

14. Oktober 2015 · Kommentare deaktiviert

eine kurze staats- und verfassungsrechtliche Expertise

jhk  13.10.15

 

Abgesehen hiervon, dass in den zurückliegenden vier Jahrzehnten das vorausgeschrieben wurde, was in den Jahren danach auch eintrat, hierzu bereits umfangreiches Beweismaterial vorgelegt wurde, steckt nun dieses Land – für jedermann offenbar – in einer fatalen Falle oder zumindest in einer gefährlichen Lage, die mehrere Dimensionen aufweist.

Die eine ist die verfassungs- und staatsrechtliche.

Wie bekannt, droht der Freistaat Bayern, vertreten durch die Bayerische Staatsregierung unter seinem Ministerpräsidenten, mit einer Verfassungsklage gegen den Bund. Es geht um die Frage, inwieweit dieses Bundesland – der Freistaat – die Öffnung sämtlicher Grenzen zwecks Aufnahme eines gigantischen Flüchtlingsstroms hinzunehmen hat, obgleich das Land an seine inneren wie äusseren Aufnahmegrenzen gestoßen ist.

Ein vom Land nicht zu bewältigender Flüchtlingsberg (Bundesländer wie über tausend Kommunen befinden sich in einer Notstandslage) stößt an die Grenzen des Sozialstaates. Er lässt sich sozial und gerecht nicht mehr bewältigen. Beides hat jedoch der Sozialstaat wegen der Unantastbarkeit der Menschenwürde laut Grundrechts-Artikel Nummer 1 zu garantieren. Zudem steht das Strafverfolgungssystem im gesamten Bundesgebiet in Frage: Schleuserbanden und andere Hochkriminelle (darunter terroristische Gruppierungen) sind im gesamten Land untergetaucht, die strafrechtlich kaum noch fassbar sind.

Der Staat wird lächerlich gemacht, da seine Organisation in Frage gestellt ist.

Der Bund (die Bundesregierung) riskiert also de facto die Grundlagen des deutschen Rechtssystems, ja die gesamte innere Staatsgrundlage und hiermit sein gesamtes inneres wie äusseres Staatsgebäude.

Er hat sich zudem über das Gewaltenteilungsprinzip hinweggesetzt (Legislativgewalt vor Exekutivgewalt!). In dieser elementaren Frage für den Bestand der Bundesrepublik hätte der Deutsche Bundestag in einer Abstimmung zu entscheiden gehabt.

Wegen dieser fundamentalen Fehlentscheidung der Bundesregierung, sprich Bundeskanzlerin, steht überdies die Vertrauensfrage im Raum.

Der Freistaat Bayern sieht sich in der Pflicht, was längst überfällig. Die eigenstaatliche Handlungsfähigkeit dieses Freistaates ist gefährdet. Er kann zudem seine Verpflichtungen aus der Flüchtlingskrise verfassungsrechtlich nicht mehr erfüllen. Er ist somit existentiell bedroht.

Der Freistaat rechnet sich große Chancen aus für den Fall den Beschreitens des Klageweges (in einem Eil-Verfahren) zum Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe. Ein Bund-Länder-Streit wäre damit der erste Fall seit Bestehen der Bundesrepublik Deutschland.

Der materiell-rechtliche Tatbestand ist der, dass wegen der Grenzen-Offenhaltungs-Order des Bundes – vertreten durch die Bundesregierung unter Kanzlerin Merkel – der Freisstaat nicht mithilfe der eigenen Sicherheitsbehörden einschreiten kann und das auch nicht dürfte. Die Aussengrenzen schützt derzeit die Bundespolizei, welche eben dem Bund unterstellt ist.

Dass durch die Entscheidung einer unkontrollierten Aufnahme dieser zig-hunderttausend Flüchtlinge seitens der Bundesregierung Straftatbestände begangen worden sein könnten, liefert die Grundlage für einen weiteren Untersuchungsgegenstand, hierzu weiteres . . . . .  .

5. September 2015:  Die Kanzlerin ermöglicht durch eine Eil-Entscheidung die ungehinderte Masseneinreisung von Flüchtlingen (ohne erkennungsdienstliche Maßnahmen), die in der Regel weder einen Pass noch einen sogenannten Aufenthaltstitel besitzen. Sie setzte sich damit über das Weiterreiseverbot der Europäischen Union sowie über grundlegende Bestimmungen im Aufenthaltsgesetz (§§ 1, 2 AufenthG, siehe unten) hinweg und sie zwang Bundesbehörden zu einer entsprechenden Maßnahme. Die Kanzlerin machte sich damit in mehrfacher Hinsicht strafbar. Zum einen beging sie eine Straftat durch ihre eigenmächtige Blitz-Entscheidung. Zum anderen forderte sie über ihre nachgeordneten Stellen Bundesbehörden (u.a. die Bundespolizei) zur Begehung einer Straftat auf. Sie machte sich mit diesem Vorgehen der Anstiftung schuldig, § 111 StGB. Die Kanzlerin ließ damit auch eigenmächtig zudem Schleuser und möglicherweise eine unbekannte Anzahl anderer krimineller Personen ins Land. Die Kanzlerin entschied politisch: sie setzte sich über Recht und Gesetz hinweg. Das Recht steht jedoch in einem Rechtsstaat über der Politik.

 

Der Freistaat folgert nun in seiner Verfassungsklage-Intention:

Wer auf Dauer eine Entgrenzung zulasse,

gefährde letztlich die Existenz dieses Staates.

Er gefährde die gesamte Europäische Union.

 

Die Frage stellt sich allerdings, ob nicht bereits jetzt der Staats-Gefährdungstatbestand eingetreten und der Schaden für den Bestand der Bundesrepublik nicht mehr behebbar.

Die Partei der Christdemokraten, der Sozialdemokraten, die der Bündnis90/Die Grünen gefährden allesamt den Bestand der Bundesrepublik. Eine Abstimmung im Deutschen Bundestag könnte daher an der Gefährdungslage wenig ändern. Jedoch würde ersichtlich werden, wie viele Bundestagsabgeordnete namentlich eine derartige Gefährdung mitttragen.

Es käme zum Vorschein, das wäre dann der Tag der Offenbarung für die Republik: inwieweit sind seine Volksvertreter zur Wahrung der freiheitlich-demokratisch-sozialen Grundordnung (Art. 20 GG), zur Verteidigung des Grundgesetzes, zur Verteidigung des Rechtsstaates bereit. Oder – inwieweit erfüllen sie den Tatbestand der Beteilung am Hochverrat.

Und im Zuge einer Klage des Freisstaates in Karlsruhe bzw. nach Abschluss des Verfahrens würde erkenntlich werden, inwieweit bereits dortige, an dem Rechtsverfahren beteiligte Richter (nahezu sämtliche durch Parteien bestimmt) der staatsgefährdenden Fraktion angehören.

ES WURDEN ALSO ÜBER EINEN ÜBLEN SCHACHZUG STAATSSTREICHARTIG VOLLENDETE TATSACHEN GESCHAFFEN, WELCHE NICHT MEHR REVIDIERBAR. SCHON JETZT BEFINDET SICH DAS GESAMTE LAND IN ARGER BEDRÄNGNIS. WAS ERST DIE FOLGEN: DIE SIND DRAMATISCH. EINE HIERVON: DIE REICHEREN SCHICHTEN WERDEN DAS LAND VERLASSEN. DADURCH WIRD ES ZUSÄTZLICH DESTABILISIERT, SEIN BESTAND IN MATERIELLER, SCHLUSSENDLICH AUCH IN IDEELLER, KULTURELLER HINSICHT ZERSTÖRT.

 

_______________

Kommentare deaktiviertTags: ANP - Ausbildungsstätte für politische Führungskräfte · Forts. CA-CANARIS-NEWS · Forts. politische Infanten . . . · Korruptions- u. Plündercliquen · Politische Ausbildung (ANP) · SPEZIAL: STAATSRECHTLICHE LAGE "BRD" · Weil es keine Adenauers · Widerstand damals - heute

Das Panik-Orchester aus der Bundeshauptstadt – kein Orchestermitglied kann sein Instrument spielen – Es gibt keine Partitur – Der Dirigent ein Betrüger – Ein Konzert kommt nicht zustande – Das Publikum nimmt es hin . . .

14. Oktober 2015 · Kommentare deaktiviert

 

Zum Vergleich: sehe und höre man mal in dieses nachstehende Konzert hinein. Die Mitglieder des Orchesters hochversiert an ihren Instrumenten. Der Dirigent ein absoluter Könner. Der junge Solist am Flügel – ein überragendes Talent.

 

Bild/Video: J.W. v. Mozart Klavierkonzert d-Moll KV 466 ∙ hr-Sinfonieorchester ∙ Christopher Park (Solist) ∙ Paavo Järvi

 

Oder – sehen Sie sich dieses Konzert eines Orchesters mit der Pianistin YUJA WANG an (Internetvideo):

 

Demgegenüber dieses Panikorchester aus der Bundeshauptstadt Berlin: jedes Mitglied behauptet von sich, von seinem Instrument etwas zu verstehen, ja es zu beherrschen. Kein Mitglied hat jedoch tatsächlich sein Instrument zu spielen gelernt. Was sie alle vereint ist Herumschlagen, Aufeinandereinhauen, Angeberei, Täuscherei, totale Unmusikalität, Betrügen der Öffentlichkeit, Zerstörungsabsicht. Die Mitglieder verständigen sich auf ein nicht enden-sollendes Lamento, auf ein Krass-Moll. Dabei sollte es um das Wohl ihres Landes gehen. Jedoch das genau ist ihnen schnuppe, sprich gleichgültig.

Dass dieses Klamaukorchester nicht aufliegt, liegt an den Rezensionen, an den Musikkritikern, die keine echten sind.

Die deckeln das Panikwerk zu jedem Zeitpunkt ab und lassen das Publikum im guten Glauben zurück. Dieses gewöhnte sich inzwischen an diese Art von Betrug, der als solcher und hinsichtlich seiner Folgen schwer erkennbar. Es hält dieses Schaustück für ein unvermeidliches Stück der Demokratie. Als Demokratie wird verkauft, was im Kern ein Schacherunwesen, eben schlicht einen Betrug darstellt.

Die Position am Pult der “Ersten Geige“, die Rolle des Konzertmeisters hat wie überall sonst eingenommen ein Mitglied der Großkorruption, diese Mitglieder in der Regel sich auf Täuschung der Öffentlichkeit gut verstehen. Die Musik ertönt dazu aus besonderen Lautsprechern der Marke „Sonderanfertigung“. So wird dem unfachlichen Publikum vorgegaukelt, die Musik sei echt und sie täte ihm, dem Publikum gut.

Nun lässt sich eine Politik nicht mit einer Musik-Partitur vergleichen, meint so mancher. Doch – in gewisser Hinsicht lässt sich das. Der pflegliche Umgang mit dem Gut “Wahrheit”, der entsprechende Umgang mit dem Gut “Natur und Mensch und Gesundheit” ist in der Politik wie bei Musikkünstlerin wie bei ihren Instrumenten ähnlich erforderlich.

In der Politik erlaubt man sich jedoch Mißstände sondergleichen. Es wird dort gegen die Natur wie gegen den Mensch gearbeitet und das unter Gemeinwohl-Politik subsumiert bzw. verstanden, verkauft bzw. beworben.

Nichts von all dem, was zur Musik gehört, ist in der Politik gültig: die Politik lässt die Massen in zeitlichen Abständen immer wieder ins Messer laufen. So wie das auch heute festzustellen . . .

Nun ließe sich gegen obige Wertvorstellung in der Politik und zur Politik einwenden, dass die Politik innerhalb einer Demokratie eine Abhängige von der Mehrheit der Wähler und wenn diese eben gleichermaßen korrupt, die Politik keine Chance hätte, um aus diesem Konkon ausbrechen zu können.

Hiergegen wäre einzuwenden, dass die Massenmedien eine demokratiefördernde, erzieherische Funktion besitzen. Auch wenn ihre Auflagen von einem Großteil der Leserschaft bzw. Medienkonsumenten abhängig, müssten sie laut GG-Auftrag (sog. vierte Gewalt im Staat) positiv-erzieherisch auf die Medien-Konsumenten einwirken, um ein Staatswesen – vor allem das Staatsvolk – für eine hochentwickelte Demokratie zu gewinnen und diese stabil zu halten. Da Massenmedien hierzu nur in einem geringen Maße bereit, verkommt das Wahlvolk gleichermaßen wie das Staatswesen.

_________

Kommentare deaktiviertTags: Bundes-Regierung als Panikorchester

Der Bestand der Bundesrepublik Deutschlands gefährdet: Es wurden vollendete Tatsachen zum schweren Nachteil der Bundesrepublik und Gesamt-Europas seitens der Regierung Merkel (CDU)-Gabriel (SPD) mit der Entscheidung vom 5.9.15 geschaffen

16. Oktober 2015 · Kommentare deaktiviert

ca-canaris  16.10.2015

Vorab:  Bei allen Überlegungen und Entscheidungen zur Flüchtlingsproblematik bleibt bislang gezielt unberücksichtigt, dass die Flüchtlingsströme das Ergebnis einer fatalen, vielleicht gar vorsätzlich betriebenen Fehlpolitik des Westen insgesamt, voran die USA/GB/EU, sind.

Der  Schaden durch den rechtsfreien Raum, dieser ab dem 9.9.15 seitens der Regierung Merkel-Gabriel (SPD) im Zuge der Flüchtlingsmigration geschaffen wurde, ist nicht mehr beseitigbar. Das Deutschland-Untergangs-Gespann Merkel-Gabriel hat das Land als ganzes, die Bundesländer, vor allem das Bundesland Bayern, ins offene Messer fallen lassen. Es hat die Aussen-Grenzen dieser Bundesländer ab dem 5.9. 15 ungesichert dem gigantischen Flüchtlingsstrom überlassen. Merkel-Gabriel (SPD) haben sich über die Verpflichtung des Bundes zur Registrierung des Flüchtlingsstromes bereits an der deutschen Grenze hinweggesetzt.

Die Strafverfolgungsmöglichkeit im gesamten Bundesgebiet steht somit in Frage: Schleuser und andere Hochkriminelle (darunter terroristische) sind im gesamten Land untergetaucht, diesen der Staat kaum noch habhaft werden kann.

Der Staat wird dadurch lächerlich gemacht, da es ihm an Durchsetzungskraft fehlt.

Überdies hat diese Bundesregierung das Dublin-Verfahren von 1997 ausgesetzt, sprich europäisches Recht negiert, was den Tatbestand der vorsätzlichen Begehung krimineller Handlungen verschärft. Gemäß diesem Verfahren muss der Staat, in diesen der Asylbewerber bzw. Flüchtling nachweislich zuerst einreist, auch das Asylverfahren betreiben. Die Asylantenströme durften damit bis nach Deutschland erst gar nicht durchgereicht werden.

Durch die Entscheidung von Merkel-Gabriel einer unkontrollierten, nicht erkennungsdienstlicher Aufnahme zig-hunderttausender Flüchtlinge wurden mehrere Straftatbestände begangen.

5. September 2015:  Die Kanzlerin ermöglicht durch eine Eil-Entscheidung die ungehinderte Masseneinreisung von Flüchtlingen (ohne erkennungsdienstliche Maßnahmen), die in der Regel weder einen Pass noch einen sogenannten Aufenthaltstitel besitzen. Sie setzte sich damit über das Weiterreiseverbot der Europäischen Union sowie über grundlegende Bestimmungen im Aufenthaltsgesetz (§§ 1, 2 AufenthG, siehe unten) hinweg und sie zwang Bundesbehörden zu einer entsprechend rechtswidrigen Maßnahme. Die Kanzlerin machte sich damit in mehrfacher Hinsicht strafbar. Zum einen beging sie eine Straftat durch ihre eigenmächtige Blitz-Entscheidung. Zum anderen forderte sie über ihre nachgeordneten Stellen Bundesbehörden (u.a. die Bundespolizei) zur Begehung einer Straftat auf. Sie machte sich mit diesem Vorgehen der Anstiftung schuldig, § 111 StGB. Die Kanzlerin ließ damit auch eigenmächtig zudem Schleuser und möglicherweise eine unbekannte Anzahl anderer krimineller Personen ins Land. Sie machte sich damit zur Komplizin dieser Kriminellen.

Die Kanzlerin entschied unpolitisch: sie setzte sich auch damit über Recht und Gesetz hinweg. Das Recht steht jedoch in einem Rechtsstaat über jegliche Form von Politik. Das ergibt sich von selbst: auch über jegliche Form von kriminellen Handlungen.

Die Bundesregierung stellte sich in jedem Fall gegen den Zwang zu rechtsstaatlichem Verhalten.

Die Kanzlerin wie ihr Vizekanzler erfüllten insbesondere den Straftatbestand des Hochverrates, §§ 81 StGB, da sie den Bestand der Bundesrepublik Deutschland gefährdeten oder gar schwer beschädigten.

Die Bundesregierung hat sich überdies gegen das Gewaltenteilungsprinzip gestellt (Legislativgewalt vor Exekutivgewalt!). In diesen Fragen, die den Bestand der Bundesrepublik betreffen, hätte der Deutsche Bundestag in einer namentlichen Abstimmung zu entscheiden gehabt.

 

Der Schaden für den Bestand der Bundesrepublik: unbehebbar.

ES WURDEN ÜBER EINEN ÜBLEN SCHACHZUG STAATSSTREICHARTIG VOLLENDETE TATSACHEN GESCHAFFEN, WELCHE NICHT MEHR REVIDIERBAR.

 

Zu den Klage-Chancen des Bundeslandes Bayern gegen den Bund:

Vor dem BVerfG geht es um die Frage, inwieweit dieses Bundesland – der Freistaat – die Öffnung sämtlicher Grenzen zwecks Aufnahme eines gigantischen Flüchtlingsstroms hinzunehmen hat, obgleich das Land an seine inneren wie äusseren Aufnahmegrenzen gestoßen ist.

Ein vom Land nicht zu bewältigender Flüchtlingsberg (nahezu sämtliche Bundesländer wie über tausend Kommunen befinden sich in einer Notstandslage) stößt an die Grenzen des Sozialstaates. Er lässt sich sozial und gerecht nicht mehr bewältigen. Beides hat jedoch der Sozialstaat wegen der Unantastbarkeit der Menschenwürde laut Grundrechts-Artikel Nummer 1 zu garantieren.

Das ist ein eklatanter Verstoß gegen die Verpflichtungen des Bundes gegenüber den Bundes-Ländern. Die Chancen einer Klage des Freistaates gegen den Bund vor dem BVerfG stehen hoch (sofern dieses Gericht nicht parteiisch bzw. nicht Teil der Großkorruption).

 

Ergänzende Ausführungen:

Was von langer Hand über einen langen Zeitraum hin vorbereitet, die Destabilisierung Europas, voran Deutschlands, Österreichs . . . mittels konzertierter Aktionen zwischen westlichen und östlichen Regierungskreisen und Massenmedien  . . . ist nun am 5.10.15 zu einer katastrophalen Realität geworden.

Merkel kann wegen des großen Einflusses von Massenmedien, mittels ihrer Rückendeckung die mächtigen Flüchtlingsströme ungehindert und verharmlosend als Teil der “Globalisierung” bezeichnen. Sie verdeckt damit den Imperialismus der USA, Großbritanniens, der EU sowie den Russlands und Chinas. Diesen Impetus mit dem Begriff “Globalisierung” gleichzusetzen und damit zu verniedlichen, ist Teil ihrer Propagandahaltung.

Sie verschweigt denn auch, welche Mächte etwa hinter dem Libyen-, wie Syrien-Konflikt standen bzw. stehen, dieser einen Großteil der Flüchtlingsströme verursachte.

Tage/Wochen v o r dem 5.9.15 (an diesem die Kanzlerin wie der Vizekanzler Gabriel rechtswidrig eigenmächtig entschieden):

1. Cliquen, welche sich Europa einzuverleiben beabsichtigen, destabilisieren ganze Erd-Teile, schaffen Flüchtlingsströme und finanzieren gezielt und im großen Stil Schleuserbanden, welche die Flüchtlingsströme auftragsgemäß mittels Schiffsfrachtern Richtung Europa leiten.

2. Die deutsche Bundesregierung macht derweil Flüchtlingen Mut zum Aufbruch Richtung Europa, insbesondere Richtung Deutschland.

3. Der daraufhin verstärkt erfolgende Flüchtlingsansturm drängt nach den Küsten Griechenlands, Albaniens, Bosniens, Kroatiens, Sloweniens . . . drängt schließlich über die grünen, ungesicherten Aussengrenzen Ungarns hinweg ins ungarische Landesinnere. In Ungarn kommt es daraufhin zu schlimmsten Flüchtlings-Tragödien und Gewaltexzessen, die Ungarn zur Weiterleitung der Flüchtlingsströme Richtung Österreich veranlassen . . .

4. Weitere Flüchtlingsströme werden gezielt Richtung Ungarn, daraufhin nach Österreich und anschließend nach Deutschland geleitet.

 

Merkel versucht ihre eigenwilligen Maßnahmen vom 5.9.15 mittels folgender Argumente zu rechtfertigen: >Die deutschen Grenzen schließen zu können ist Illusion< . . . >Völlige Abschottung ist Illusion< . . . dabei nicht erwähnend, dass Ländern wie Spanien, Frankreich, Großbritannien, USA, Australien, Kanada die Abschottung gegenüber Flüchtlingsströmen sehr wohl gelingt, die dabei zum Vorschein kommenden nationalistischen Gründe von den internationalen Medien unterschlagen werden.

Merkels Willkommenssignale führen bei den Armen und Verängstigten in aller Welt zu Begehrlichkeiten – Richtung dieser Länder, welche Flüchtlingsströme zu alimentieren pflegen und das nicht nur zu versprechen. Kein anderes Land dieser Erde begeht derartige Fehler, die seinen Bestand gefährden. Präsidentschaftsanwärter in den USA bezeichnen die Entscheidung der Bundeskanzlerin als die einer Irren.

Die Fehler der Kanzlerin, die des österreichischen Kanzlers Feymann, die Fehler des ungarischen Ministerpräsidenten Orban (alle drei innerhalb einer geschickt konzertierten Aktion) könnten diese ehemaligen Mittelmächte in den Abgrund reissen . . . .

Die deutsche Kanzlerin könnte genau dieses beabsichtigen.

Die Türkei etwa könnte hieraus beträchtlichen territorialen Nutzen ziehen. Jedoch nicht nur die. Auch Großbritannien, Frankreich und die USA sowie Russland.

 

Bild: Tschechischer Staatspräsident warnt “Flüchtlinge werden sich nur an die Scharia halten”, Focus-Online 16.10.15

 

Sensible Kernsicherheitsbereiche der Bundesrepublik werden sich nicht mehr hinreichend bewachen lassen, sofern zu viele Bereiche dieser Art auf einmal observiert oder gar attackiert. Bewegen sich in diesem Land jede Menge Gewaltbereite in Lauerstellung (Anschlagsabsichten), wird dieser Staat mit den vorhandenen Mitteln schnell an sein Ende gelangen.

Die Willkommenskultur leistet sich mehrere Denkfehler: sie legt ihrem Kalkül zugrunde, dass dieser Staat prosperiert, abwehrbereit bleibt und den Flüchtlingen eine Heimat bieten kann und das Angebot von den Flüchtlingen auch auf- und angenommen wird.

Das wird sich als gefährliche Illusion herausstellen.

 

Die unfähige Politik in Deutschland wie in der EUROPÄISCHEN UNION kostet allein dem deutschen Steuerzahler heute schon weit mehr als 100 Mrd. Euro pro Jahr. Sollte es nun zu einem endgültigen wirtschaftlichen Zusammenbruch kommen, welche in etwa dem Ausmaß der Wirtschaftskatastrophe von 1929 entspricht, werden zig Millionen Bundesbürger hierfür zudem mit ihrer Gesundheit und Vermögen bezahlen.

Die Wirtschaftskatastrophe stößt auf die Flüchtlingskatastrophe: die Probleme nicht bewältigbar. Merkel und Gabriel belügen die Öffentlichkeit.

_______________

J.B.Koeppl Robert Kendel / J.H. Koeppl Richard Kendel:

Warnungen vor unfähigen Politikern seit 1979 bis heute

Warnung vor Merkel und ihren Befehlsgebern >Bilderberger< in Rottach-Egern am 7. Mai 2005

Warnung vor Sigmar Gabriel (damals Bundesumweltminister) in 2007, TU München

Im DWGM (1994) wurde der Plan der  Völkervermischung mittels Gewalthandlungen bekannt gegeben und kaum jemand glaubte dem, was in diesem Buch steht . . .

Massenmedien verwehrten Veröffentlichungen zu den Hintergründen weltweit agitierender Korruptionscliquen: sie bemäntelten diese Vorwürfe und diese Täter  wie ihre Taten unter dem Gesichtspunkt “Verschwörungsthesen” – Damit beteiligten sich die Massenmedien an Verbrechen dieser Korruptionscliquen.

Schließlich wurde in politischen Foren der Medien – u.a. SPIEGEL/STERN/FOCUS/SUEDDEUTSCHE/ZdF/ u.v.a – im Zeitraum der Jahre 2000 bis 2012 mit über zehntausend Forenbeiträgen aus eigener Hand auf die Korruptionscliquen und die Folgen für Deutschland, für Europa, für die Welt hingewiesen. Dabei handelte man sich Straftaten in über zweitausend Fällen gegen sich selbst ein. Staatsanwaltschaften wie Gerichte wiesen Anzeigen bzw. Klagen zurück, obgleich die Beweislage erdrückend.

Die Korruptionscliquen konnten in Deutschland schalten und walten wie sie wollten: sie beraubten uns der Existenz bzw. verhinderten sämtliche Geschäftsmöglichkeiten, sie bedrohten uns mit dem Leben und mit der Gesundheit. Dieses kurz nach Veröffentlichung des ersten Buches (MRCA-TORNADO . . .) Ende 1979 . . . Seit dieser Zeit (nun seit 35 Jahren) attackieren sie, wo und wie sie es nur können . . .

Das ist die Realität innerhalb der Bundesrepublik Deutschland, innerhalb Europas . . .

ca-canaris

fm-tv

____________

Kommentare deaktiviertTags: 3. Bilderberger-Group · Widerstand damals - heute

Der einfache Wurzelbauer vom Kochelsee in Bayern (Eingangs-Film-Trailer zur FM-TV.NET von 2006) liegt richtig: Die Welt der Gier – Was zog die gesamte WELT nach 1971 derart tief nach unten? Was nach 1999? In beiden Fällen waren es Kreise hinter den beiden US-Amerikanischen Präsidenten Nixon/Clinton . . . Ein anderer Film zeigt: die USA sind nur eine Fassade von Freiheit und Demokratie . . . Auswirkungen bis hin zur heutigen Flüchtlingskrise in Deutschland – Sichere Gesellschaften zeichnen sich durch eine enorm sichere Gefahrenabwehr aus

18. Oktober 2015 · Kommentare deaktiviert

Die Gier in der Welt . . . Hinter ihr verbirgt sich ein dunkles, verkapptes Weltbild (hierzu h i e r), welches zum organisierten Betrug gegenüber der Welt (Menschheit) verleitet.

Im Aufklärungswerk DWGM wurde ab 1994 öffentlich gewarnt (dazu unten einige Bild-Ausschnitte sowie weiteres h i e r). Jedoch kaum jemand schenkte den darin gemachten Angaben Glauben. Weder Bürger in den USA, noch in GB, noch in der EU. Und schon gar nicht in Deutschland . . .

In ANTARIS wurden ab 1986 Lösungen angeboten. Die gleichen Erfahrungen wie oben.

Hier der Videofilm made in USA, welcher vieles deutlich macht. Und zwar den Auf- und Untergang von Imperien. Er behandelt das Thema USA und seine Gier. Seine Gefräsigkeit. Er behandelt die entscheidenden Gründe für den Untergang dieser Welt. Und für einen möglichen Neuanfang . . . auf einer höheren Ebene.

Film:  >Four Horsemen – Reiter der Apokalypse< (Deutsche Version)

Timecode (TC):  08.00.00  – Die Gesetzmäßigkeit des Auf- u. Niedergangs von Imperien     *  TC 19.00.00  – Richard Nixon 1971, eine verhängnisvolle Entscheidung (Aufhebung des Gold-Deckungssystems)   *  TC 28.45.00  – Bill Clinton 1999, ein verhängnisvolles Gesetz, welches es den Banken erlaubte, mit Luft-Geld zu operieren (Ursache für Hochverschuldung, Casino-Geld-Kapitalismus mit sämtlichen damit verknüpften Folgen) – Dieses wurde ihm aufgezwungen  * TC 1.16.00  Medien im Westen werden vom Finanzsektor finanziert und kaum vom Leser oder Zuschauer (jedoch dieses erfährt die Öffentlichkeit nicht)  * TC 1.19.00 Die Welt wird durch dieses Wirtschafts- u. Geldsystem verelenden  * TC 1.22.00 Das abartige Finanzsystem stammt aus England  * TC 1.28.00 Lösungs-Befreiungswege offeriert

 Film oben: >Four Horsemen – Reiter der Apokalypse<

Bild oben: George Friedman (einer aus der Gruppe der >Global Affairs<) im Vortrag vor dem >Chicago Councils< im Februar 2015 äusserst freimütig zu den verdeckten, gierbedingten Aggressionsmethodiken der USA.

Das sagt hier George Friedman offen heraus:

TC  00.00.20  Es wird wieder zu Kriegen in Europa kommen – Der Islam ist keine Gefahr für die USA * TC 0.04.00 Die USA benützen einen Weg, um die Macht in der Welt zu behalten. Dieser Weg ist der der Gegeneinanderaufhetzung von Staaten

Was diese Filme aussagen, deckt sich mit den Inhalten der Bücher ANTARIS (1986) wie DWGM (1994): beide wurden in der Vergangenheit extrem stark angegriffen.

Hier nun wie in etlichen anderen Artikeln dieser FM-TV.NET Bild-Auszüge aus dem Aufklärungs-Werk DWGM von 1994. Es stützt seine Angaben auf Insiderinformationen von Mitgliedern u.a. im US-Kongress aus der Zeit von 1979 bis 1982.

Bild: die Angaben in den Fußnoten von DWGM – insbesondere Fn 283 u. Fn 287

Fußnote (Fn 161, DWGM): Im Jahr 1992 (18. Mai) war Henry Kissinger in München, Prinzregententheater. Dort hielt er einen Vortrag. Während der Diskussion saß J.B. Koeppl bereits auf der Bühne. Er schritt zum Rednerpult und sagte dem ehemaligen US-Ex-Aussenminister, er (Kissinger) habe gemäß seinen Informationen von Insiderkreisen aus Washington keineswegs für die Umwelt viel getan. Eher mehr für die Korruption. Die wirtschaftlichen Probleme seien durch Korruptionscliquen vorsätzlich gemacht. Es kam daraufhin zu lauten Buh-Rufen aus dem Zuschauerraum. J.B.Koeppl beantwortete diese mit dem lautstarken Hinweis auf die drohenden Gefährdungen für Deutschland, eingeschlossen München (Gefahr der Massenverarmung und Gefahr massiver Umweltstörungen).

Nun ist der Akt der Völkervermischung, ja der Genetisierung der Menschheit (Äusserung des Generalsekretärs der UN-WHO, Brook Chrisholm in 1955, DWGM, s.o. im Bild) zum Greifen nahe gekommen.

Man verstehe endlich, warum und wohin und wozu die Flüchtlingsströme von heute . . . warum das System der Gier, der Verschlagenheit . . . darum viele sogenannte Flüchtlinge keine echten sind, sondern als Kämpfer im Auftrag und Sinne des US-Imperiums zur Destabilisierung eines Landes agitieren.

_____________

Inzwischen hat es auch Politiker in Deutschland, die seit etwa zwei Jahrzehnten ihrer Verantwortung für das Land gerecht werden. Das allerdings leider zu spät. Deutschland ist bereits seit 1990 (nach acht Jahren Kanzlerschaft von Helmut Kohl) nicht mehr hinreichend abwehrfähig . . .

Einer von diesen Zu-Spätgekommenen: Andreas von Bülow, ehemals Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesverteidigungsministerium (Minister Hans Apel, SPD, sein Vorgesetzter) während der Kanzlerschaft Helmut Schmidts.

Von Bülow könnte in 1980 das Parlament und die Öffentlichkeit auftragsgemäß belogen haben: er bestritt – als es um die Aufdeckungsarbeit eines J.B.Koeppl im Zusammenhang mit Rüstungs-Großprojekten, also um die Frage nach Herkunft der Großkorruptionen im Rüstungssektor (Verschwendungen innerhalb der Staaten der NATO in Höhen von mehreren Billionen USD) zu Lasten des Gemeinwesens gegangen war – die Kenntnis des Verteidigungsministeriums von diesen kostenmäßig weit überhöhten Rüstungsprojekten bzw. entsprechenden Waffensystemen wie MRCA-TORNADO.

Von Bülow hat sich entschieden positiv – im Dienste des Gemeinwesens – gewandelt: seit längerem (ca. seit 1998) stellt er sich gegen die früheren Besatzungsmächte USA-Großbritannien.

Nachfolgender Film macht vieles deutlicher.

TC 0.00.27  CIA gründete deutsche Massenblätter wie BILD, DER SPIEGEL, STERN etc. – Deutsche Medien stehen unter Obhut der USA  * TC 0.01.00  Jeder, der das System durchschaut, wird als Spinner, Verschwörungstheoretiker hingestellt und seine Karriere zerstört  (auch TC 0.03.58) * TC 0.02.23  CIA destabilisiert viele Staaten, die den USA nicht gelegen . . .  Libyen, Syrien, Iran, Libanon etc. . . . (und schafft damit Flüchtlingsströme mit Millionen von Menschen . . .)

Der Staatsrechtler Prof. Dr. Karl-Albrecht Schachtschneider (Universität Erlangen) sieht inzwischen Deutschland, Europa gar in einem blutigen Bürgerkrieg auf Grund einer Politik, gegen diese schon längst hätte massiver Widerstand erfolgen müssen, enden. Auch er kommt mit seinen öffentlichen Auftritten (seit ca. acht Jahren) zu spät.

Hier ein Filmausschnitt:

TC 0.00.33  Die Menschen, die für das Gemeinwohl einstehen, sind die besten für das Volk  * TC

Der Einsatz gegen die Gier

beginnt mit der Bekämpfung der eigenen . . .

Und gegen diese daraus sich entwickelnde Macht

vermag kein staatliches System erfolgreich anzukämpfen . . .

Art. 20 Absatz 4 Grundgesetz (GG): Recht zum Widerstand

In gesunden, erfolgreichen Gesellschaften bewacht, beschützt insbesondere die männliche Spezies von ihrer Gen-Ausstattung her (Ausnahmen bestätigen die Regel!) den Aussenbereich. Sie besitzt ein Gespür für Gefahren und wehrt sie durch ihre Aufmerksamkeit ab. Sie zieht die Gefahren nicht an. Und sollten sie real werden, dann wehrt sie diese rechtzeitig ab. Die Familien werden geschützt.

In kranken Gesellschaften reden sich die Männer die Gefahren weg oder sie orientieren sich auf den Innenbereich bzw. sie begeben sich in die Ablenkungshaltung. Das Gespür für Gefahren ist eben dabei nicht ausgeprägt.

Selbstverständlich gibt es die Möglichkeit, dass Menschen durch enorme geistig-seelische Anstrengungen, Disziplin, durch Bewältigung von Herausforderungen etc. einen anderen Weg zur Gefahrenbeseitigung oder Gefahrenverhinderung einschlagen. Dieser Weg dürfte sehr mühevoll sein. Schafft jemand diese Dimension, dann redet er nicht, dann weiß er um seine Macht und Einfluss.

_____________

Kommentare deaktiviertTags: 3. Bilderberger-Group · C.F.v.Weizsäcker: positive Welt(Weit-)sicht · Der Wurzelsepp lässt sich aus · DWGM 1994: Welt vorausgesehen · Expertise Dr. rer.pol. J.B.Koeppl · Forts. "Hätten die USA auf Stimmen aus Deutschland . . . " · GESAMTSCHAU / WELT · Korruptions- u. Plündercliquen · Mike C. Ruppert (USA) · Schwere Zeiten für den Westen · Serie: Lösungen für die Welt

MASSENMEDIEN ALS HAUPTTÄTER – DIE ENTWICKLUNGEN, BEGINNEND VOR ÜBER HUNDERT JAHREN BIS IN DIE JÜNGSTE GEGENWART HINEIN, LASSEN SICH NICHT ANDERS ALS SO ERKLÄREN

23. Oktober 2015 · Kommentare deaktiviert

Alles was hier in der FM-TV.NET, in ANTARIS-TV, in der ra-kanzlei-koeppl.de, in der best-government.org, in der constantin-v-antaris.de, in den Büchern, Schriften etc. an Schreckens-Artikeln über mehr als drei Jahrzehnte weit zurück bis in die heutige Zeit hineingeschrieben worden war, all diese derzeitigen Zustände und Entwicklungen (vor allem auf Kosten und zu Lasten von Millionen Flüchtlingskindern und ihren Müttern – und was bei diesen dann nicht haltmacht, denn auch Millionen Kinder und Jugendliche in Europa ergreift) sind durch einheitlich gesteuerte Massenmedien wesentlich mitherbeigeführt. Vor dieser Entwicklung wie heute wurde gewarnt durch die Autoren von FM-TV.net etc. seit über drei Jahrzehnten wohl vergebens. Und dass diese Warnungen vergebens waren liegt vor allem an den Massenmedien.

Massenmedien spielen hinsichtlich den chaotischen Zuständen in Europa und in der Welt eine entscheidende Rolle.

Die Politik wird durch Massenmedien vor sich hergeschoben. Ein Meister hierin die SUEDDEUTSCHE ZEITUNG. Vornehmlich unter Agitator Heribert Prantl. Hierzu auch in . . . . . .

Bild: SZ v. 26.10.15

 

Bild:  SZ v. 26.10.15, Forts. Heribert Prantl

 

zu oben: Heribert Prantl als Meister der Verdrehung. Er war einmal Staatsanwalt. Nun agitiert er möglicherweise für verderbte US-Interessen – im Gewande des “Sozialen” der SZ (hier online).

Ähnlich DER SPIEGEL, hier im Bild Spiegel-Online, ebenfalls vom 26.10.15:

 

Bild oben: Inszeniertes Publikum – Durchhalteparolen der Kanzlerin, mediengestärkt und für den Untergang Nummer III des deutschen Volkes präpariert. Die Kanzlerin setzte sich mit ihrer Entscheidung vom 5.9.15 (dazu weiter unten) über Recht und Gesetz hinweg und erhält dennoch laufend Unterstützung durch Massenmedien (hier Spiegel-Online, ansonsten SUEDDEUTSCHE ZEITUNG Online u.a.).

Demgegenüber der Bayer. Ministerpräsident: er fühlt sich dem von ihm geleisteten Amtseid (dem Volk) verpflichtet . . . und so handelt er auch. Dafür bekommt er eine schlechte Presse, vor allem seitens der SUEDDEUTSCHEN ZEITUNG und SPIEGEL (beide Online).

Ex-Aussenminister Joschka Fischer (Bündnis90/Die Grünen) – ein Schädiger Deutschlands – tut es ihm Frau Merkel nach?

Das sagte er denn einmal: Bild

Was sagte da dieser Minister, welcher einen Amtseid geleistet hatte, in diesem er versprach, zum Wohle des deutschen Volkes zu handeln? Das Geld der Deutschen könne radikal verschwendet werden. Und so handelte er auch – ebenso wie die Kanzlerin.

Diese Verrätergeneration hat es nicht nur in Deutschland, sondern in vielen Staaten dieser Welt. Daher steht diese Welt auch vor dem Abgrund (dazu weiter unten).

Beispiele hat es unzählige. Es sind die Verrätergenerationen, die sich aus den Bilderbergerkreisen nähren und riesige Flüchtlingsströme erzeugen, inszenieren und sie insbesondere nach Europa wie auf einem Fließband leiten. Die größten Profiteure-Staaten dieser Entwicklung versuchen Großbritannien wie die USA und Israel zu sein.

Europa, vor allem Deutschland soll gemäß deren Pläne geschwächt werden.

Bild: der sog. Hooton-Plan – Überfüllung Deutschlands mittels Flüchtlingen aus Afrika und dem Nahen Osten . . .

Mitbeteiligt an der weltweiten Agitation sind die Bundeskanzler Deutschlands (Merkel) sowie Österreichs (Faymann) – beide zählen zu den Bilderbergerkreisen. Möglicherweise befinden sie sich in einer Zwangs-Mitgliedschaft auf Grund von erpresserischen Handlungen.

Die USA, GB, Staaten der EU spielen sich die dunkelsten Karten der Weltgeschichte gleich in einer Art von Holocaust-Vorbereitungsverfahren unter Begleitmusik politisch-religiöser Kreise in Israel zu. Sie spielen mit dem Leben zig Millionen von Flüchtlingen, darunter Millionen von Kindern.

Und – mit derzeit 26 Millionen Kindern und Jugendlichen in der EU. Denn die sind bereits verarmt oder zukunftslos (siehe Bild nachstehend). Nun stößt auf sie auch noch zu die Konkurrenz aus den Flüchtlingsländern.

Die EU wird systematisch zerstört und die Masse der EU-Bürger steht meist tatenlos daneben. Ein Teil der Bürger in Deutschland erschöpft sich im unqualifizierten Widerstand (Pegida).

Und das politische Großbritannien stellt sich fein heraus – obgleich Hauptdrahtzieher. Hatte es in dem letzten Jahrhundert gleichermaßen eine diabolische Rolle eingenommen?

Bild (faz-online v. 27.10.15): Großbritannien (GB) nähert sich dem EU-Austritt – Verlassen des vom Sinken bedrohten Schiffes – das Sinken ist durch GB wesentlich mitausgelöst (hierzu an anderer Stelle)

unten: dpa/web 27.10.15 – schon jetzt hat es in der EU an die 26 Millionen Kinder und Jugendliche ohne Zukunftsaussichten – dazu stoßen nun Millionen Kinder und Jugendliche aus den Flüchtlingsstaaten – ein Verbrechen in gigantischen Ausmaßen

unten: dpa/web 27.10.15 (Forts.)

unten: SZ (Online) v. 27.10.15 – Die Flüchtlings-Jugendlichen machen den Inhabern von Billig-Jobs mächtig Konkurrenz – das Massenelend ist vorprogammiert durch die Politik der Bundeskanzlerin

Bild unten (Spiegel-online v. 27.10.15): Merkel meint, das mache nichts aus, Deutschland habe 80 Millionen Menschen (was würden da schon die eineinhalb Millionen Flüchtlinge mehr eine Rolle spielen) – sie täuscht damit die Öffentlichkeit über die bereits bestehenden Bevölkerungs-Probleme hinweg. Es hat in Deutschland bereits an die vierzig Millionen Menschen mit Migrationshintergrund. Ein Großteil von diesen ist gegen den Westen eingestellt . . .

unten: Spiegel-Online vom 27.10.15 – Spiegel übt sich in der Kunst der Verdrehung von Tatsachen . . . Wer schafft den Extremismus in Europa? Spiegel hieran beteiligt?

 zu oben:  da wird geschaffen der Boden für politischen Extremismus, werden vorbereitet regelrechte Bürgerunruhen, wird vorbereitet das totale Chaos in der EU.

Großmedien hieran beteiligt. Der Rechtsextremismus ist gewollt herbeigeführt . . . Er ebnet den Alliierten (insbesondere den USA, GB, Frankreich) die erneute Besetzung Deutschlands . . .

Das Chaos dient Etablierungsgelüsten hochkrimineller Kreise (Bilderberger). Massenmedien bereiten an entscheidender Stelle die Dinge vor. Sie ebnen den Weg ins gewollte Chaos.

All dies verschweigen die deutschen Massenmedien: sie wirken gar in diese Richtung hin.

In den Flüchtlingsunterkünften droht wegen des bevorstehenden Wintereinbruchs das Massenelend, Massenerkrankungen, Seuchen. Zynisch – wie Juncker (der EU-Kommissionspräsident aus Brüssel) warnt (hat er doch mit der Kanzlerin und zusammen mit Washington/London/Paris das Elend mitverursacht!).

 

 

Ein weiteres Großproblem für die EU:

Wie schon gesagt: in der EU hat es bereits an die 26 Millionen Kinder und Jugendliche ohne Zukunftsaussichten. Deutschland insbesondere nimmt dennoch Millionen weitere Kinder und Jugendliche mitsamt ihren Eltern und Verwandten, Freunden als Flüchtlinge auf, um das Land übervoll zu machen, sprich um Gewaltherde zu schaffen.

In Großbritannien (GB) hat es diese Art von Politik nicht. Dort geht das meiste seinen überschaubar geordneten Weg.

Derweil tönt also SPIEGEL von einem “Deutschland des Faschismus”. Das ist höchst perfide. Der Faschismus wurde durch Massenblätter wie SPIEGEL selbst mit herbeigeführt. Und selbstverständlich durch die Regierung Merkel (CDU)/Gabriel (SPD) im Zusammenwirken mit den mächtigen, völkerzerstörerisch ausgerichteten Bilderbergerkreisen, in diesen eingebunden Staatschefs in Ungarn, Österreich, Kroatien, Slowenien, Serbien, Griechenland und weitere in den Balkanstaaten.

_______

Die Schreckenszustände und Schreckensentwicklungen, welche die Welt-Bevölkerung in der Vergangenheit plagten, in der heutigen Gegenwart eine Art von apokalyptischer Stimmung in den Völkern erzeugen, die in naher Zukunft das Leben überall auf der Erde verschlimmern werden, sind so umfangreich, dass ihre Auflistung an dieser Stelle unterbleibt. Die Tatsache, dass diese Entwicklung, dieser Plan in unseren Büchern seit drei Jahrzehnten steht, enthebt uns nicht von der Verantwortung und Pflicht weiter zu warnen.

Einheitlich gesteuerte Massenmedien sorgten in der Vergangenheit (insbesondere über mehr als hundert Jahre hinweg) dafür, dass untaugliche Politiker (beispielsweise Merkel, Joschka Fischer, Gabriel oder Blair, Bush, Cameron, Obama oder sehr viel weiter zurück Hitler, Churchill, etc.), Wirtschaftsführer, allgemein „Personen des öffentlichen Lebens“, Militärs ans Ruder gelangten, die wiederum unter anderem dafür sorgten, dass falsche politische Weltbilder,  dass Feindbilder, dass falsche politische Inhalte um sich griffen, dass hieraus Weltkriege entstanden, dass technologische Entwicklungen bis hin zu umweltfeindlichsten Technologien gefördert wurden, alles zusammen nun zum Fallbeil für diese Welt wird.

Anhand der jüngsten Flüchtlingsfrage lässt sich deutlich nachweisen, wie Massenmedien über alle nationalen Grenzen hinweg unter Vorspiegelung humanitärer Werte vorgehen und einen Schein von Demokratie inszenieren, wie sehr sie die von ihnen favorisierten Politiker, Unternehmen, Unterhaltungsprogramme ins Szene setzen und Bevölkerungen, Wähler auf diese ihre, hochkriminelle, völkerzerstörerische Linie einstimmen.

 

Und längst ist erklärbar, warum Massenmedien keine Warnungen gegen die Chemiestoffe-Ausbringungen von Briten und US-Amerikanern (dahinter Bilderbergerkreise) über Flugzeuge (sog. “Chemtrails”) aussprechen.

Denn Massenmedien fungieren nicht anders als Großkonzerne: nämlich als Gewinnmaximierer für sich. Beispielsweise Exxon.

Bild: n-tv-online vom 27.10.15

Es kann einem verständigen Menschen nicht klargemacht werden, dass diese Kenntnis der Fa. Exxon den Behörden – eingeschlossen NSA und FBI – wie den Großmedien in den vergangenen Jahrzehnten verborgen geblieben waren. Die Erde geht zugrunde – nicht durch den Menschen im allgemeinen. Denn durch Menschen der bestimmten Orientierung: durch die in den Behörden, in den Konzernen, in den Großmedien . . .

 

Bezüglich des konzertierten Verschweigens ein Hinweis in eigener Sache:

Es lässt sich leicht erklären, warum diese Massenmedien die Veröffentlichungen in der FM-TV.NET usw. totschweigen und weitere Mittel einsetzen, um diese Denkansätze zum Schweigen zu bringen. So werden auch die Internetverbindungen angegriffen und Anstrengungen, die auf größere Internetauftritte, die auf Produktion von Kino- und TV-Filmen hinzielen, unterlaufen.

Sie verschweigen selbstverständlich Kerninhalte von diesen FM-TV-Büchern, in diesen vor mehr als drei Jahrzehnten die Grundzüge einer räuberischen Weltpolitik vorausgeschrieben worden waren und in diesen vor den Folgen dieser räuberischen Politik gewarnt ist.

 

Sämtliche Parteien und Regierungs-Behörden sind Abhängige dieser Massenmedien. Beginnt sich ein Politiker gegen diese zu stellen, wird er aus dem Verkehr gezogen. Das geschieht auf die eine und andere Weise. Da Parteivertreter hiervon Kenntnis haben, vermeiden sie grundsätzlich den Konflikt mit diesen Medien. Jetzt geht es allerdings um die gesamte Menschheit.

Wer sich heute nicht qualifiziert mit all diesen Mitteln, die ihm zur Verfügung stehen (und das sollten vor allem auch hochgeistige sein), widersetzt, dem ist nicht mehr zu helfen . . . 

Der Großteil der Bevölkerungen weiß von obigen Zusammenhängen und sich hieraus ergebenden Aufgaben nichts oder nur am Rande. Daher wird diesen Massen-Medien nach wie vor Glauben geschenkt, werden sie nach wie vor konsumiert, wobei die größte Gefährdung von den Bild- und TV- wie Filmmedien ausgeht.

Diese Medien dürften in der Hauptsache aus Korruptionstöpfen, durch Organisationen wie dem CIA etc. finanziert sein. Diese Finanzierungsart dürfte der Öffentlichkeit vorenthalten werden.

So ließe sich die Hartnäckigkeit und Stabilität dieses Korruptionssystems plausibel machen.

Das System ist derart stabil, dass es politische, wirtschaftliche, kulturelle Gegenpositionen mitfinanziert, um auch diesen Gegensatz von sich abhängig zu machen und ihn für sich steuern zu können.

___________

Solange sich die Deutschen das Betrugs- und Plündersystem nicht klarmachten, solange sie sich an den Plünderkriegszügen wie in Afghanistan beteiligten, solange sie sich ausnehmen ließen und andere Nationen mit ausnahmen, solange blieben sie in ihrer Substanz geschont und so auch erfuhren sie einen gewissen Respekt und Schutz. Jedoch schon am Kriegseinsatz von Briten und Nordamerikanern gegen den Iran wollten sich die Deutschen nicht mehr beteiligen. Das führte zu regelrechten Bestrafungsaktivitäten seitens Briten und US-Amerikanern. Die halten bis in die heutigen Tage (2015) an.

Deutsche Unternehmer und Firmen sind auffällig Angriffen seitens der USA ausgesetzt. Es fällt auf, dass über Deutschland und Deutsche sowohl in den eigenen Medien wie in internationalen Medien allzu Schlechtes erfunden oder recherchiert und weltweit veröffentlicht wird. Es sind regelrechte Subversions- und Besetzungsanzeichen zu registrieren. Auffallend viele Briten und Nordamerikaner bewegen sich in Deutschland und schauen aus nach vermögenswerten Vorteilen. Deutsche Massenmedien sorgen dafür, dass kerneuropäische Kulturleistungen und deutsche Unterhaltungsprogramme eine immer geringere Rolle spielen oder derart fragwürdig sind, dass sie ein Bild von Deutschland unter allem Werteniveau liefern.

Dass Deutschland von einer gigantischen „Flüchtlings“-Welle überrollt wird, steht in diesem Zusammenhang.

Das deutsche Volk wurde nicht nur richtungsmäßig umgepolt, es wird auch ausgewechselt, sodass kaum noch etwas Deutsches vorhanden.

An all diesen Programmen und Aktivitäten sind deutsche Massenmedien maßgeblich mitbeteiligt. Und sei dies dieser Art, dass sie diese Vorgänge der Öffentlichkeit vorenthalten. Sie stehen im Dienste der Interessen Großbritanniens und der USA bzw. im Dienste von dort operierender Betrugs- und Plündercliquen.

_____________

Ausblick:

Einer negativen Macht ausgeliefert zu sein oder in ihren Diensten zu stehen, gereicht letztlich nicht zum Vorteil und Ehren – weder dem einzelnen noch einer Nation. Unabhängig von den Deutschen müssten und können alle Menschen überall in dieser Welt dem Negativen widerstehen, um langfristig hieraus echte Vorteile zu ziehen . . .

Kommentare deaktiviertTags: 0. Hinweis der FM-TV · 0. Über FM-TV · Die Welt vor über hundert Jahren · DWGM 1994: Welt vorausgesehen · Expertise Dr. rer.pol. J.B.Koeppl · GESAMTSCHAU / WELT · Korruptions- u. Plündercliquen · Lebenslauf Betreiber · MASSENMEDIEN ruinieren WELT · Mike C. Ruppert (USA)

CDU-Merkel und SPD-Gabriel zerstören Deutschland im Auftrag und schaffen Rechtsradikalität – Alliierten schüren mit – Rechtsradikalität als Vorwand für Wiederbesetzung Deutschlands – Der CSU gelingt die Ausweitung auf Bundesebene

28. Oktober 2015 · Kommentare deaktiviert

Satire  Satire  Satire  Satire  Satire  Satire

von Kulissenschieber

28.10.12015

 

Meine Damen und Herren,

 

was eigentlich wollen Sie mehr? Jeden Abend serviert Ihnen ein Zweites Deutsches Versehen (kurz ZdF) Unterhaltsames, Spannendes, Höchst Erregendes: Geschichten aus dem eigenen Land. In diesen Geschichten um zehntausend und einen Tag tanzen die Puppen Gabriel, Merkel und Co. – aus der Ferne gezogen an Strippen mit Marke „Washington/London&Co.“. Das Land erfährt Zulauf: das tut gut für das eigene Ich. Wir sind wieder wer. Wir sind beliebt in der Welt. Uns mag die Welt. Das ist doch was!

Oder doch nicht?

Denn es gibt auch andere. Die sind ganz anderer Ansicht. Die fühlen sich bedroht. Nun kommen Flüchtlinge, darunter viele kampferprobte junge Männer, robust und äusserst billig im Unterhalt. Das schafft ausweglose Konkurrenz, geradezu existenzvernichtend. Plötzlich ist der Nazi-Deutsche wieder lebendig. Und „Deutsche“ sind inzwischen längst auch eingewanderte Palästinenser mit System-Antisemitismus. Und viele „Deutsche“ sind derweil auch schon ISIS-Krieger mit implizitem Hass auf alles Deutsche, auf alles US-Amerikanische, auf alles Jüdische, auf alles Christliche.

Der „Deutsche“ daher schon wieder Juden- und/oder, Christenhasser, Amihasser und eigentlich auch Sich-Selbsthasser.

Das ZdF sagt nicht, woher die veränderten Deutschen, woher der Antisemitismus, der Anti-US-Amerikanismus, woher der deutsche Masochismus, gemischt mit einem Schuss Sadismus. Es nennt auch keinen anderen Hintergrund: der Deutsche wird für dumm verkauft. Er zählt und bezahlt alles auf „typisch-deutsch“ und der „Deutsche“ bezahlt so wie schon alles – selbst mit seinem Leben. Der Untergang römisch drei lässt grüßen. Ehrlich darf der „Deutsche“ nur zuhause sein. Da bemerkt das keiner. Am Arbeitsplatz da wird gekuscht. Da ist dann mit einemmal jeder Angestellte einer auf der korrekten politischen Linie: eben ein Antirassist. Nur – der Feind lauscht auch die intimsten Stellen aus und kennt seine Pappenheimer. Er weiß jedes Handy zuzuordnen, wer es hat und sich verrät.  Der Feind ist damit die NSA und teils auch der eigene deutsche Mensch im BND.

Und das weiß auch die Kanzlerin und ihr Vizekanzler. Das weiß das gesamte Kabinett in Berlin. Eine Komikbühne ist nichts gegen dieses Kabinett. Es destabilisiert, verändert das Land von Grund auf. Denn es ist ferngesteuert aus fernem Land.

Hierum weiß auch die Christlich-Soziale-Union aus dem Freistaat. Dieser Freistaat gibt sich kämpferisch und das auch noch anti-preussisch. Und mit dem Islam hat er es auch nicht, was richtig. Denn was würden Türken sagen, zöge bei Ihnen ein ein Bayer mit Papst Benediktus vorneweg. Die CSU in Istanbul. Was für ein Schlag für den Orient, welcher ohnehin bereits zerstört. Von wem und durch wen, das spielt keine Rolle. Gleiches Recht für jeden! Die Durchmischung muss sein! Der Orient in der Eiseskälte Nordeuropas. Südeuropa in Nordafrika. Die Welt endgültig umgekrempelt. Der Krempel erstickt sie.

Was Sinn macht ist: die Christlich-Sozialen dehnen sich aus übers gesamte Land. Die Merkel hat Platz genommen als Schreibdame in einem Nebenraum des Oval Office. Sie hat Deutschland in den US-Amerikanischen Raum eingegliedert, nachdem die Millionen Flüchtlinge für ordentlichen Auftrieb im vermodert- dekadierten Old-Germany gesorgt hatten.  Horst Seehofer inzwischen Not-Kanzler. Und auch weil sich die bessere Einsicht aus Bayern stets durchzusetzen hat. Er besitzt das Zeug und zeigt den Mut, sich bei den unehrenhaften Nachfolgern John F. Kennedys jenseits des Atlantiks in Position zu setzen. Schließlich tragen die die Schuld dafür, dass es so viele Flüchtlinge in der Welt rund herum um Europa hat und weshalb sie so scharf auf Deutschland sind. Die CSU gewinnt förmlich die Oberhand. Denn schließlich herrscht die Apokalypse. Und die gibt es nur in einer christlich-jüdisch-islamischen Vorstellung.

Schönen Abend!

Gute Nacht!

Deutschland!

Der Kulissenschieber

Kommentare deaktiviertTags: Der Wurzelsepp lässt sich aus · Deutschland angloamerikanisch · GESAMTSCHAU / WELT · JOHN F. KENNEDY 1961-1963 · KENNEDY-Zivil-Courage-Medaille · Kennedys . . . · Kennedys mehr hat · Kolumne · Satire * * * Satire

Mit Vorbemerkung (Aktualisierung): Anzeige beim Generalbundesanwalt b. Bundesgerichtshof gegen Mitglieder der Bundesregierung vom 27. Nov. 2015 – Nach eingehender Prüfung des Generalbundesanwaltes vom 3.12.2015 erfolgte die Entscheidung – Aktualisierung 7.3.2016: die Begründung seitens des Generalbundesanwaltes steht immer noch aus

27. November 2015 · Kommentare deaktiviert

 

Hinweis 1 (aktuell, 11.2.16): Auf diese Hochverrats-Anzeige vom 27.11.15 hin reagierte die Generalbundesanwaltschaft in Karlsruhe so: der Generalbundesanwalt teilte am schriftlich 3.12.2015 mit, dass sich trotz intensiver Durchleuchtung der dreissig-Seiten-umfassenden Anzeige kein Verdacht auf Vorliegen einer Straftat ergeben würde. Er wurde daraufhin zweimal um Vorlage einer Begründung ersucht (zuletzt gestrig am 10.2.16). Bis dato ist keine Begründung gegeben.

Hinweis 2 (aktuell, 7.3.16): Trotz wiederholter Aufforderung legt die Generalbundesanwaltschaft in Karlsruhe bislang keine Begründung vor.

So erging dies ähnlich dem Staats- bzw. Verfassungsrechtler Prof. Dr. Schachtschneider mit seiner fundiert ausgearbeiteten Verfassungsbeschwerde per einstweiliger Anordnung an das Bundesverfassungsgericht vom 2.2.16., diese am 22.2.16 durch dieses Gericht abgewiesen wurde; auch dieses ohne Begründung, hier unter Verweis auf § 93 b i.V. m. § 93 a BVerfGG (Epoche Times, Bericht vom 4.3.16 unter Bezug auf einen Bericht des IfS, Institut für Staatspolitik). Schachtschneider bewertet diese Abweisung als Willkür bzw. als Ohnmachtserklärung des höchsten deutschen Gerichts. Das Gericht habe die Demokratie und die Verfassung (die Verfassungsidentität, Art. 38 Abs. 1 GG) sowie das Recht auf Widerstand (Art. 20 Abs. 4 GG) zu schützen. Der Antrag auf einstweilige Anordnung sei erfolgt und dringend geboten, da die Massenzuwanderung schnellstens zu unterbinden sei. Das Gericht habe seine ureigenste Aufgabe nicht erfüllt. Wenn der Bund versage, besäßen die Bundesländer gar das Recht zur Abspaltung von der Bundesrepublik.   

Anders äusserte sich der ehemalige Präsident des Bundesverfassungsgericht, Hans-Jürgen Papier (Bericht Epoch Times, 12.1.16, unter Bezug auf das Handelsblatt). Die Kanzlerin habe eklatant (politisch) falsch gehandelt. Papier argumentiert sich rechtlich heraus: es habe sich in erster Linie um ein “eklatantes Politikversagen” gehandelt. Die unbegrenzte Einreise sei zwar ein Fehler, nicht jedoch einer, welcher auf umzusetzendem Recht beruhe.

Anders hingegen der ehemalige Richter am Bundesverfassungsgericht Di Fabio (Epoche Times v. 13.1.16): Grenzen und Begrenzbarkeit seien zentrale Vorraussetzungen des offenen Verfassungsstaates aus Gründen seiner Schutz- und Ordnungsfunktion.

Man ziehe hieraus den Schluss: Deutschland bewegt sich auf die Verfassungsunwirklichkeit des Dritten Reiches zu. Deutschlands oberste Richterschaft ist politisch gesteuert. Das verwundert nicht: die Zusammensetzung der obersten Richtergremien ist Sache der politischen Parteien.

 

Obiges vorweg.

Hier nun die Anzeige Koeppl wegen Hochverrat gegen zwei Mitglieder der Bundesregierung vom 27.11.2015

(Hinweis: aus verständlichen Gründen unterbleibt die Veröffentlichung der Daten zum Absender/Anzeigeerstatter)

- – -

Mitglied d. Rechtsanwaltskammer – - -

Zugelassen f. d. Oberlandesgerichtsbezirk – - -

- – - -     D –  – - – - (Deutschland)

TEL. 0049 (- – -) – - -.00    FAX. 0049 (- – -) – - – .02    mobil: 0049 (0)- – -00

e-mail: ra-kanzlei- – - – -@email.de  Internet: ra-kanzlei- – - -.de

- – -

Vorab per T E L E F A X

Datum:                      27 / 11 / 2015      Uhrzeit:  14.00    Seiten (m. Cover):

Empfänger:             Generalbundesanwalt b. Bundesgerichtshof      

Adresse:                   Brauerstraße 30 76135  K a r l s r u h e

Fax:                            vorab per Telefax: (0721) 81 91 59 0

E-Mail:                      vorab per e-mail: poststelle@generalbundesanwalt.de

BETREFF:                Strafanzeige gegen Mitglieder der Bundesregierung

wegen Hochverrat, § 81 Abs. 1 StGB u.a.

                                                               

Unser Zeichen: 2015/11/23-mek/jhk-str1

Neubeuern, 27. Nov. 2015

Hinweis: Um eine unverzügliche Eingangsbenachrichtigung mit Angabe des Aktenzeichens

der Generalbundesanwaltschaft wird ausdrücklich ersucht!

 

 

Strafanzeige

g e g e n

 

1.  Bundeskanzlerin Angela Dorothea Merkel (geb. 17. Juli 1954 in Hamburg als Angela Dorothea Kasner), Bundeskanzleramt, Willy-Brandt-Str. 1,  1 0 5 5  Berlin

2.  Vize-Kanzler Sigmar Gabriel (geb. 12. September 1959 in Goslar), Bundesministerium f. Wirtschaft u. Energie, Scharnhorststr. 34-37,  1 0 1 1 5  Berlin

- B e s c h u l d i g t e -

 

 

w e g e n

Verdachts des Hochverrats gegen den Bund gemäß § 81 Abs. 1 StGB, hilfsweise § 83 Abs. 1 und § 89 Abs. 1 StGB.

 

 

Zur  B e g r ü n d u n g  des Verdachts wird folgendes ausgeführt:

 

S a c h – u. R e c h t s l a g e

 

Vorweg:  Überblick über die Geschehnisse, Zeitraum April bis September 2015

Die Beschuldigten – Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Vizekanzler Sigmar Gabriel (SPD) – hatten im Frühjahr wie in den Sommermonaten dieses Jahres (2015) wiederholt über Massenmedien gegenüber den durch gezielte Destabilisierung ihrer Länder (Fn 1) in Not geratenen Menschen in aller Welt, insbesondere im Irak, in Syrien, Libanon, Jordanien, Libyen etc. signalisiert, dass jeglicher, der einwandern wolle, in Deutschland willkommen sei, sprich den Segen der dortig gewährten Sozialleistungen erfährt (sog. Willkommenskultur der Bundesregierung mit Anlockungseffekten).

___________

Fn 1: diese gezielte Destabilisierung gem. den Recherchen der Unterzeichner (hierzu unten im Anhang) seit den 80er Jahren durch intern. verzweigte Korruptionscliquen geplant wie durchgezogen, teils unter Beteiligung einiger westlicher Regierungskreise, deren Länder jedoch (u.a. USA) sich der Aufnahme solcher „Flüchtlings“-Massen etwa aus Syrien massiv widersetzen – eine Tatsache, welche seitens der Bundesregierung, seitens Parteispitzen in der CDU/SPD/Bündnis90/Die Grünen wie seitens Massenmedien der Öffentlichkeit vorenthalten bleibt

Bestätigt u.a. durch d. UN-Bericht von 2001 >Replacement Migration« (ST/ESA/SER A./206) der Bevölkerungsabteilung der UN (UN Population Division)<  Intern.: http://www.un.org/esa/population/publications/migration/migration.htm

Bericht Daily Mirror vom 11.10.2008 >Secret plot to let 50million African workers into EU<

___________

 

Auch auf Grund dessen machten sich viele hunderttausend Menschen – meist aus dem Irak, aus Flüchtlingslagern in Syrien, Libanon, Jordanien, Libyen wie in der Türkei etc., teils auch über das Mittelmeer – auf den Weg mit Zielrichtung Europa, insbesondere mit Zielrichtung Deutschland. Dieses etwa auf dem Landweg über die Türkei oder auf dem Seeweg über Griechenland bzw. über Staaten auf dem Balkan Richtung Ungarn.

In Ungarn kam es schließlich Ende August, Anfang September 2015 zu chaotischen Zuständen.

Die deutsche Bundeskanzlerin wie ihr österreicherischer Kollege Faymann beschlossen daher am Abend des 3. September 2015 in einer gemeinsamen Entscheidung,  die in Ungarn festsitzenden und notleidenden, teils rebellierenden Menschenmengen auf Grund eben der dortig herrschenden Notlage in ihre eigenen Länder einreisen zu lassen.  Die große Mehrheit der Einwanderungswilligen erachtete jedoch von vorneherein Österreich lediglich als bloßes Durchgangsland.

Nach diesem Beschluss der Bundeskanzlerin, welcher im engen Zusammenhang mit der seitens der Regierung gepflegten Willkommenskultur zu werten ist,  öffnete am 4. September 2015 die Bundesrepublik Deutschland für Hunderttausende von Einwanderungswilligen ihre Grenzen zu Österreich. Dieses auf Grund der bekannt großen Anzahl von Einwanderungswilligen weitgehend unter Verzicht auf Personenkontrollen bzw. auf erkennungsdienstliche Maßnahmen.

Wie viele Personen dabei ohne erkennungsdienstliche Erfassung in die Bundesrepublik Deutschland einzureisen vermochten und wie viele hierunter das mit kriminellen Absichten, lässt sich selbst Monate danach nicht mal annähernd ermitteln.

 

Sachlage und Rechtsauswertung:

Mit ihrer Entscheidung vom 4. September 2015 ermöglichte die Bundesregierung in Verbindung mit ihrer Willkommenskultur bei anschließend rigoroser Öffnung der deutschen Außengrenzen zu Österreich eine extrem unkontrollierte und rechtswidrige, unter eklatantem Verstoß gegen deutsches Recht erfolgte Einwanderung von weit über fünfhunderttausend Menschen aus weitestgehend destabilisierten Staaten. Seit dieser Zeit zeigt sich mit sich beschleunigender Tendenz – für viele in der Welt ganz offensichtlich zu erkennen – ein ungehinderter Zustrom von „Flüchtlingen“ Richtung Europa – und dies meist mit Ziel Deutschland.

Die Tageszeitung DIE WELT berichtet am 26.11.15, die Bundesrepublik Deutschland habe bereits in diesem Jahr knapp eine Million „Asylsuchende“ registriert. Die Zahlen würden , wie magnetisch die Bundesrepublik heute „Flüchtlinge“ anziehe (DIE WELT v. 26.11.15 in „So stark wirkt der Flüchtlingsmagnet Deutschland“).

Die Folgen gleichen einer Staatsauflösung:

Der deutsche Steuerzahler, welcher diesen Staat unterhält, wird für diese Zusatzkosten, welche der Flüchtlingszustrom verursacht, aufkommen müssen, sollte er dazu überhaupt noch in der Lage sein.

Ein Bericht eines deutschen Nachrichtenmagazins mit dem Titel „Top-Ökonom prophezeit: Flüchtlingskrise wird uns eine Billion Euro kosten“ (Focus v. 25.11.15) öffnet den Augen den Blick auf die Umrisse einer Büchse der Pandora. In diesem Bericht steht:

Deutsche Wirtschaftswissenschaftler berechnen seit Wochen die Kosten zur Bewältigung der Flüchtlingskrise. Da ist zum einen der Chef des Münchner Ifo-Instituts (Hans-Werner Sinn) sowie sein Nachfolger Fuest, derzeit noch Chef des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung. Da ist aber auch der Leiter des Forschungszentrums Generationenverträge (Bernd Raffelhüschen), welcher die Lasten für die kommenden sechs Jahre präsentiert. Raffelhüschen kommt zu einem noch dramatischeren Ergebnis: selbst bei einer Integration der Zuwanderer in den Arbeitsmarkt innerhalb von sechs Jahren könnten sich die Zusatzkosten für den Steuerzahler zu fast einer Billion Euro hochschaukeln.

Berücksichtigt wird von Seiten dieser Wirtschaftswissenschaftler dabei noch keineswegs was ist, sollte es zu starken wirtschaftlichen Verwerfungen kommen, sollten starke Leistungsschichten aus Deutschland abgewandert sein. Sollte eine Serie von Anschlägen das öffentliche Leben lahmlegen, sollten Bürgerunruhen ausbrechen.

Die Spannungen sind längst vorprogrammiert:

Jetzt schon besitzen in der Bundesrepublik über 37 Millionen Personen mit Migrationshintergrund die deutsche Staatsbürgerschaft. Darunter ein großer Anteil mit islamischen Wertevorstellungen, diese überwiegend gegen das Grundgesetz gerichtet. Sie und weitere Zuströme verändern die Zusammensetzung der Bevölkerung und somit auch die Wahlbevölkerung nachhaltig und das mit immer größerer Geschwindigkeit. Sie bilden aber auch ein tiefes, nicht zu überschätzendes Spannungspotential.

Wenn inzwischen der Präsident des jüdischen Zentralrats (Schuster) eine Flüchtlingsobergrenze einfordert, da die Integration vieler „Flüchtlinge“ aus ethnischen Gründen kaum zu bewerkstelligen sei (Sueddeutsche Zeitung, Online, v. 23.11.15), zeigt auch dies, wie weit sich die Bundesregierung von jeglichem Maß und Vernunft und von politisch-gesellschaftlichen Honorationen entfernte.

Und der Inhalt der Büchse von Pandora lässt sich offensichtlich nicht stoppen:

Bis Ende 2016 ist gar mit weiteren 1,5 bis 2,0 Mio. Menschen, von diesen viele illegal einreisen werden bzw. bereits eingereist sind, auszugehen. Da es sich hierbei in der Regel um einzelne männliche Personen mit häufig großfamiliärem Gefolge handelt, ist mit weiterem Nachzug von etwa 1,0 bis 3,0 Mio. Personen nach Deutschland innerhalb kürzester Zeit zu rechnen. Überdies zeigen sich seit längerem auf Grund der Regierungspläne und an Hand des Fehlens sachkundiger Beschlüsse der Regierungskoalition von CDU und SPD sowie an Hand der schleppenden Abschiebepraxis der hierfür zuständigen Bundesbehörde Vorgänge, die einen echten Abschiebewillen in Frage stellen, möglicherweise um endgültig vollendete Tatsachen zu Lasten des deutschen Volkes zu schaffen.

Eine Integrierung von drei bis vier Millionen Zugewanderten mit völlig anderen Wertevorstellungen, mit völlig anderem Rechts- und Kulturverständnis, ist im Zeitraum von zwei, drei Jahren von keinem Staat der Erde bewältigbar, zumal wenn es bereits zig-Millionen Bürger im Land hat, von diesen viele noch gar nicht integrierungswillig. Innenexperten der Union sehen die Multikultigesellschaft als gescheitert an und fordern härtere Gesetze zur Bewältigung der Flüchtlingskrise sowie Zuwanderungsgrenzen („Berliner Erklärung“, Focus v. 27.11.15).

Als eine der schlimmen Folgen der massiv hohen Einwanderungszahlen wie der seitens der Bundesregierung ermöglichten ungeregelten Einreise von zehntausenden Personen über die grüne Grenze ergibt sich eine große Ungewissheit für die innere Sicherheit der Bundesrepublik sowie damit auch für die Sicherheit der Bundesbürger selbst hinsichtlich der Anzahl und Gefährlichkeit von unregistriert eingewanderten Personen mit terroristischem Hintergrund. Käme es zu Anschlagserien in der Bundesrepublik, würde sich das oben angedeutete Szenario drastisch verschärfen.

Frankreichs Premier Manuel Valls sieht den Untergang Europas für den Fall, dass diesem Europa die Schließung seiner Außengrenzen nicht gelingt (DIE WELT v. 25.11.15 „Dann ist es aus mit Europa“). Ebenso der kommende EU-Ratsvorsitzende und Ministerpräsident der Niederlande Rutte („EU droht Schicksal des Römischen Reiches“, Sueddeutsche-Online v. 27.11.15).

Die Schließung der Außengrenzen hätte jedoch bereits vor dem 3.9.15 erfolgen müssen. Nun ist der Zeitpunkt des „No Return“ überschritten. Insbesondere die deutsche Regierung (Teile der CDU und die komplette SPD) zeigt sich uneinsichtig (im Übrigen auch die Links-Partei sowie Bündnis90/Die Grünen): eine Politik der Ausgewogenheit und Weitsicht ist in weite Ferne gerückt.

Der bayerische Ministerpräsident Seehofer wie sein Justizminister sprachen in diesem Zusammenhang schon zu einem sehr frühen Zeitpunkt zurecht von vorliegenden schweren Gesetzesbrüchen durch die Bundesregierung und von einem hierdurch gegebenen oder drohenden Staatsnotstand (Gefahr für den Bestand der Bundesrepublik sowie Gefahr für seine verfassungsmäßige Ordnung), u.a. in einem privaten TV-Interview vom 14.9.2015 sowie in Sender Phönix v. 23.9.15.

 

 

Verstoß gegen die verfassungsmäßige Ordnung – Vorwurf des Hochverrates, § 81 StGB

Hochverrat begeht gem. § 81 StGB, „wer es unternimmt, mit Gewalt oder durch Drohung mittels Gewalt 1. den Bestand der Bundesrepublik Deutschland zu beeinträchtigen oder 2. die auf dem Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland beruhende verfassungsmäßige Ordnung zu ändern.“

Der Tatbestand ist erfüllt, wenn eine Handlung unternommen wird, die einen der beschriebenen Handlungserfolge herbeizuführen vermag, sofern dieses durch Gewalt oder mit Drohung durch Gewalt geschieht und dieses vorsätzlich, mit Wissen und Wollen erfolgt.

Der Bestand der Bundesrepublik wie die auf dem Grundgesetz beruhende verfassungsmäßige Ordnung (Art. 20 II GG) wurden durch die Maßnahmen der Bundesregierung schwer gefährdet:

 

Staatsvolk

Gemäß dem deutschen Grundgesetz geht die Staatsgewalt vom d e u t s c h e n Volke aus (Art. 20 Abs. 2 GG; s.a. Präambel des Grundgesetzes; s.a. Art. 1 Abs. 2 GG sowie Art. 8 I, 9 I, 11 I, 12 I, 16 II, 33 I u. II, 146 GG). Die vom deutschen Volk ausgehende Staatsgewalt wird in Wahlen und Abstimmungen sowie durch die drei Exekutivorgane, nämlich durch die Legislative, Exekutive und Judikative ausgeübt (Art. 20 Abs. 2 GG).

Dabei ist die Gesetzgebung an die verfassungsmäßige Ordnung, sind die Exekutive (Regierung) wie die Judikative an Gesetz und Recht gebunden (Art. 20 Abs. 3 GG).

Das deutsche Volk hat sich in einem Akt der Selbstbestimmung gem. Art. 1 Zif. 2 d. UN-Charta dieses vorliegende Grundgesetz gegeben. Die Präambel dieses Grundgesetzes definiert dieses Volk räumlich wie zeitlich und inhaltlich als politische Schicksals- und Handlungsgemeinschaft, welche im Rahmen ihrer äußeren nationalstaatlichen Grenzen den Deutschen Sicherheit, Wohlstand, soziale Gerechtigkeit sowohl nach innen wie nach außen zu gewährleisten hat.

Das deutsche Volk ist damit unabdingbarer Träger jeglicher Staatsgewalt, Art. 20 Abs. 2 GG, Art. 79 Abs. 3 GG. Diese grundgesetzliche Festsetzung lässt sich weder durch eine Mehrheit im Bundestag und selbstverständlich auch nicht durch eine Bundesregierung aushebeln.

Gemäß ständiger Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts (u.a. BVerfGE 77, 137, 150 f.) unterliegen die Staatsorgane der verfassungsrechtlichen Pflicht, die Identität und Einheit des deutschen Volkes zu bewahren. Dementsprechend werden vor Amtsantritt die Mitglieder der Bundesregierung zur Eidesleistung mit dem Inhalt verpflichtet (Art. 56, 64 II GG), ihre Kraft dem Wohle des deutschen Volkes zu widmen, seinen Nutzen zu mehren und Schaden von ihm abzuwenden.

Der nun längst ungebremste, vorsätzlich herbeigeführte Zustrom von Millionen von Menschen aus sicheren Drittstaaten stellt einen Anschlag auf den Souverän, dieser das deutsche Volk ist, dar. Träger der verfassungsmäßigen Ordnung ist denn unabdingbar gemäß Art. 20 II GG das deutsche Volk und nicht eine seitens der Exekutive ohne Zustimmung des Souveräns wie ohne Zustimmung der Legislative nachträglich herbeigeführte veränderte Zusammensetzung des Staatsvolkes. Allerdings würde diese Staatsvolk-Änderung nicht schon unmittelbar im Zeitpunkt der Einwanderung eintreten, sondern erst nach Zuteilung der Staatsbürgerschaft.

Von der Eilentscheidung der Bundeskanzlerin am Abend des 3.9.15 war weder das Parlament noch der Bundesrat in Kenntnis gesetzt. Angesichts der staatsgefährdenden Folgen wäre eine Abstimmung im Deutschen Bundestag oder gar eine Volksbefragung zwingend erforderlich gewesen, so auch der Berliner Verfassungsrechtsspezialist Prof. Dr. Michael Kloepfer, vgl. FAZ v. 13.10.15 (Kloepfer ist Verfasser von Lehrbüchern zum Deutschen Verfassungs- und Staatsrecht).

Die Wahrung der nationalen Identität ist oberste Verpflichtung der Staatsgewalten, somit auch der Exekutive. Legislative wie Exekutive haben dafür Sorge zu tragen, dass nicht etwa Parallel- oder gar Kontra-Gesellschaften durch Hunderttausende von Menschen aus anderen Kulturkreisen begründet werden.

Der Staats- und Verfassungsrechtler Prof. Dr. Rupert Scholz (a.a.O.) sieht ebenfalls wie eine ganze Reihe seiner Kollegen in den jüngsten Entscheidungen und Beschlüssen dieser Bundesregierung ab dem 3.9.15 erhebliche Rechtsverstöße. Er sieht gar den Rechtsstaat durch diese Regierung ausgehebelt bzw. nachhaltig zerstört.

Das heisst mit anderen Worten: es herrsche in Deutschland seitdem Rechtlosigkeit.

Der Gesetzgeber, die legislative Gewalt, habe die Verpflichtung, Obergrenzen bei der Einwanderung zu bestimmen dann, wenn die Identität und Integrität des deutschen Volkes, sprich der deutschen Nation gefährdet sind. Dieses sei „bei Immigration hunderttausender moslemischer Orientalen der Fall“. Eine grenzenlose Aufnahme von Einreisewilligen gäbe es nicht. Selbst jedes Verfassungsrecht finde seine Grenzen, nämlich dann, wenn es mit anderen Rechten kollidiere.

Fn:  Prof. Dr. Rupert Scholz, Bayern Kurier, 20.11.15 in „Selbstverständlich hat das Asylrecht eine Obergrenze“

Auch in DIE WELT (Video-Interview) v. 4.11.15 „Klage von Bayern aussichtsreich“

Auch in FOCUS v. 17.11.15 „Merkels Vorstellung von einem Asylrecht ohne Limit ist nicht zu halten“

 

Staatsgebiet

Der Geltungsbereich des Grundgesetzes, in dessen Rahmen das deutsche Volk die Staatsgewalt ausübt, ist räumlich begrenzt auf das Staatsgebiet der Bundesrepublik Deutschland. Selbst völkerrechtlichen Regelungen gemäß kommt der Erhaltung eines Staatsgebietes sowie der Sicherung seiner Außengrenzen maßgebliche Bedeutung zur Verwirklichung der Herrschaft eines Volkes zu.

Dem Schengener Durchführungsübereinkommen vom 19.6.1990 (BGBL 1993 II, S. 1010 ff; in der BRD in Kraft seit 26.3.1995) gemäß vermag die BRD von eigenen Personalkontrollen an ihren Staatsgrenzen abzusehen, da sich die übrigen EU- und Schengen-Zeichnerstaaten dazu verpflichtet hatten, an ihren jeweiligen Außengrenzen zu Nicht-Schengen-Staaten ihrerseits Personenkontrollen durchzuführen.

Im Falle des Vorliegens einer schwerwiegenden Bedrohung der öffentlichen Ordnung sowie der inneren Sicherheit der Bundesrepublik, ist die Bundesrepublik Deutschland jedoch gemäß diesem Schengener Übereinkommen berechtigt, selbst eigene, zeitlich beschränkte Personenkontrollen an den deutschen Staatsgrenzen durchzuführen (Art. 23 Schengener-Grenzkodex-VO Nr. 562/2006).

Der Bundeskanzlerin war bei ihrer Entscheidung vom 3.9.15 (diese von Vizekanzler Sigmar Gabriel mitgetragen) darüber informiert, dass Personenkontrollen im Außengrenzraum der Europäischen Union entgegen den Bestimmungen des Schengener Abkommens seitens den EU-Staaten Griechenland, Slowenien, Kroatien, Rumänien und Ungarn n i c h t vorgenommen werden und vorgenommen worden waren.

Zum Schutz der verfassungsmäßigen Ordnung wie zum Schutz des Bestandes der Bundesrepublik Deutschlands (und damit zum Schutz der deutschen Bevölkerung) war die Bundesregierung daher zu voll umfänglichen Personenkontrollen verpflichtet, was entgegen der eindeutigen Rechtslage (siehe u.a. § 16 AsylG) nicht geschah (so auch Prof. Dr. Rupert Scholz a.a.O.).

 

Asylgrundrecht

Auch das grundgesetzlich verankerte Asylrecht (Art. 16a GG) wurde seitens der Bundesregierung nicht verfassungsgemäß gehandhabt (u.a. Rupert Scholz, a.a.O.).

Das Asylrecht ist ein Individual- und Antragsrecht, dh. heißt, es ist individuell von jeweils einer einzelnen Person zu beantragen (u.a. Rupert Scholz a.a.O.).

Auch mit der wiederholt im öffentlichen Fernsehen wie in Medien getätigten Aussage der Beschuldigten, also der Kanzlerin wie des Vizekanzlers, dass sämtliche eingewanderte und einwanderungswillige Syrer ein Recht auf Asyl besäßen, ist der Verstoß gegen Art. 16a Abs. 1 u. Abs. 2 GG in Verbindung mit §§ 26a und 29a AsylG beweiskräftig gegeben.

Das Recht auf Asyl (Art. 16a GG) beinhaltet kein absolutes Recht. Es gewährt keinen Sonderstatus derart, dass es sich über Regelungen anderer Verfassungsnormen hinauszuheben vermag. Wie jedes andere Grundrecht fungiert das Asylrecht nur innerhalb der verfassungsmäßigen Ordnung. Es unterliegt damit dem Gesetzesvorbehalt. Es unterliegt damit auch dem Schrankenvorbehalt der Rechtsstaatlichkeit sowie des Sozialstaatsprinzips, das heisst zu Gunsten der Sicherheit des Staates und seiner Bevölkerung, so die ständige Rechtssprechung des BVerfG, so u.a. auch Prof. Dr. Rupert Scholz a.a.O. .

Damit ist die Rechtsauffassung der Beschuldigten, das Asylrecht würde keine Grenzen nach oben kennen, jeder Syrer erhalte Asyl, objektiv falsch.

 

Auch ist spätestens seit der in Fachkreisen bekannten Grundsatz-Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts aus dem Jahr 1996, wonach nur derjenige einen Asylantrag stellen darf, welcher entweder mit dem Schiff oder Flugzeug direkt nach Deutschland gelangt, die Rechtslage in Deutschland eindeutig.

Das Recht auf Asyl wurde in 1993 durch die sog. Drittstaatenklausel (Art. 16a II GG) erheblich eingeschränkt. Nach dieser Neuregelung bleibt ein Recht auf Asyl in der Bundesrepublik Deutschland dem Antragsteller verwehrt, sofern er aus einem anderen EU-Mitgliedsstaat oder aus einem sonstigen sicheren Drittstaat in die BRD einreist. Bei diesem Einreiseweg greift gemäß dem sog. Erst-Land-Konzept die Vermutung der Verfolgungssicherheit. Somit gilt, dass sämtliche Asylbewerber, welche auf dem Landweg in die Bundesrepublik einzureisen beabsichtigen, hier nicht asylberechtigt, an der Grenze zurückzuweisen oder unverzüglich in den sicheren Drittstaat zurückzubringen sind (Art. 16a I u. II GG; § 26a, 29a AsylG; § 14 AufenthG; § 18 AsylVerfG). Da die BRD auf dem Landweg nur über sichere EU-Staaten zu erreichen ist, ist das Asylverfahren gemäß geltendem europäischen Recht auch nur dort, also in diesen sicheren EU-Staaten und nicht in Deutschland durchzuführen, sog. Dublin-Verfahren (Dublin III), Art. 13 der Verordnung Nr. 604/2013 v. 26.6.2013 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 26. Juni 2013, in Kraft seit 1.1.2014).

Diese Regelung bindet unmittelbar und primär sämtliche Mitgliedstaaten der EU. Sie kann daher von keinem Staat der EU – auch nicht durch den deutschen Staat – geändert oder aufgehoben werden.

Die Bundesregierung hat sich jedoch auch über diese eindeutige, unstrittige Rechtslage rigoros hinweggesetzt.

Gem. Art. 16a I GG genießen nur politisch Verfolgte in der BRD Asylrecht. Asylberechtigt sind Personen, die durch ihren Herkunftsstaat Verfolgung und Ausgrenzung erfahren. Eine politische Verfolgung liegt u.a. vor, wenn wegen politischer oder religiöser Grundentscheidung Rechtsverletzungen erfolgen, die diese Person aus der übergreifenden Friedensordnung der staatlichen Einheit ausgrenzen (BVerfGE 80, 315; BVerfGE 80, 315, 335). Es muss sich dabei um eine gegenwärtige oder unmittelbar und konkret drohende schwerwiegende Verletzung grundlegender Menschenrechte handeln (BVerfGE 76, 143, 147: BVerwGE 87, 141, 146).

Der Begriff des „Politisch-Verfolgten“ im deutschen Grundgesetz deckt sich weitgehend mit dem „Flüchtlings“-Begriff gemäß der Genfer Flüchtlingskonvention vom 28.7.1951 (BVerGE 89, 296; 95, 42).

Demnach hat eine gezielte Verfolgung vorzuliegen. Allgemeine Zustände in seinem Herkunftsland wie Hunger, Elend, Naturkatastrophen, selbst Unruhen reichen hierzu nicht aus (BVerfGE 80, 315, 335).

Besteht zu Lasten der den Antrag stellenden Person gar der Verdacht einer terroristischen Betätigung oder zumindest entsprechender Gesinnung und damit die Gefahr für die Sicherheit der Bundesrepublik Deutschland wie seiner Bevölkerung, darf dem Asylantrag ohnehin nicht entsprochen werden (BVerwGE 109, 1,4 f.).

 

Die Beschuldigten sind daher kraft ihrer Ämter politisch wie rechtlich verantwortlich für die rechtswidrige Aufnahme von Hunderttausenden von Menschen aus sicheren EU-Herkunftsländern.

Abgesehen von Verstößen gegen das deutsche Asylrecht:

Die Kontrolle über die eigenen Außengrenzen sowie über den Zugang ins Land ist Wesensmerkmal für den Status eines jeden Staates. Sie bildet die Grundlage für seine Souveränität. Wer diese Kontrolle aufgibt, macht sich nach außen hin wehrlos und hebt im Innern Recht und Gesetz auf. Im konkreten Fall gefährdet er sowohl den Bestand der Bundesrepublik Deutschland wie ihre verfassungsmäßige Ordnung (diese in Art. 20 Abs. 3 GG definiert).

Über diese Verpflichtung zum Schutz und zur Kontrolle der Außengrenzen hat sich die Bundesregierung hinweggesetzt.

Die Beschuldigten sind daher auch in diesem Punkt kraft ihrer Ämter für ihre Entscheidungen wie für ihre Folgen politisch und rechtlich verantwortlich.

 

 

 

Folgen des eigenmächtig-rechtswidrigen Handelns der Bundesregierung: Schwere Bedrohung der öffentlichen Ordnung – Destabilisierung der Bundesrepublik

 

Die einseitigen Entscheidungen der Bundesregierung führen zu ernsten schweren Konsequenzen:

Die Aufnahmekapazitäten der Kommunen (Gemeinden/Landkreise/Städte) sind schon jetzt im November 2015 weitgehend ausgeschöpft. Staatliche, leerstehende, mit Steuergeldern (sozusagen mit Geldern eines Großteils der deutschen Bevölkerung) finanzierte Gebäude wie Bundeswehrkasernen, städtische Turnhallen, Schulen, private Gewerbeimmobilien, teils Wohnimmobilien etc. wurden zur Lösung der Unterbringungsprobleme herangezogen und teils beschlagnahmt. So wird auch das grundgesetzlich garantierte Recht auf kommunale Selbstverwaltung (Art. 28 GG) gefährdet. Da vielen Kommunen vom Bund her aufgezwungen wird, eigene Liegenschaften wie Stadthallen o.ä. als Unterkünfte für „Flüchtlinge“ zur Verfügung zu stellen, enthebt man ihnen des Rechtes, über diese Einrichtungen selbst zu bestimmen. Man verkürzt überdies die finanziellen Spielräume der Kommunen, diese Mittel etwa zur Erhaltung der Infrastruktur etc. nötig sind.

Sodann werden die Rechte aus Art. 14 GG verletzt, dieser das Eigentum garantiert. Denn die Kommunen gehen inzwischen dazu über, Grundeigentum von Bundesbürgern – Wohnungen, leerstehende Hallen, sonstiges Immobileineigentum – zu beschlagnahmen. Zwar sind Enteignungen grundsätzlich möglich. Jedoch diese sind an strenge Vorraussetzungen geknüpft, welche sich an den elementaren Interessen des Gemeinwohls zu orientieren haben. Diese elementaren Interessen des Gemeinwohls liegen jedoch nicht darin, eine noch dazu die politisch eklatante Fehlentscheidung der Bundesregierung fortzuführen, um Personen in Deutschland unterzubringen, denen der Zuzug hätte verwehrt sein müssen.

Hier fordert das Gemeinwohlinteresse zum Schutz der einheimischen – diesen Staat und die Bundesregierung finanzierenden – Bevölkerung die zügige Abschiebung und nicht eine dauerhafte Bleibe.

Auch durch obige Vorgänge beginnen sich die Lebensumstände für Millionen von Bundesbürgern entscheidend zu verändern. Hunderttausende Schulkinder werden zusätzlichen Gefahren und Schwierigkeiten auf dem Schulweg von bislang nicht gekanntem Ausmaß ausgesetzt. Gewalthandlungen werden an der Tagesordnung sein und ihre Anzahl wird die inneren Sicherheitseinrichtungen überfordern. Eine effektive Verfolgung von Strafhandlungen ist dann nicht mehr gewährleistet.

Bereits jetzt hat es in vielen Kommunen Deutschlands – u.a. in Duisburg-Marxloh oder in Berlin-Friedrichsheim – rechtsfreie Zonen, in diesen das Mittel der Gewalt die Öffentlichkeit prägt und vor dieser Gewalt die örtlichen Sicherheitsstellen kapitulieren.

Es droht auf weiten Strecken hin der Zusammenbruch der öffentlichen Ordnung innerhalb den Kommunen. Sollte es zu Anschlagserien wie jüngst im Zentrum von Paris kommen, sollte es nach einer Anschlagserie in deutschen Städten zum Zusammenbruch der öffentlichen Ordnung und des Gemeinwesen kommen, sollten die gehoberen Schichten der Bevölkerung das Weite suchen, werden die sich hierdurch ergebenden Schäden für die Kommunen in Größenordnung ausweiten, die alles Bisherige in den Schatten stellen.

 

Fortgesetzt rechtswidriges Verhalten der Bundesregierung

 

Die maßgebenden Organe der Exekutive, insbesondere der Bundesregierung, unterlassen nicht nur pflichtwidrig den gebotenen Schutz der deutschen Grenzen. Die Regierung trug bzw. trägt selbst und das bis zum heutigen Tage zur Verletzung der Außengrenzen bei, indem sie angesichts der Flut von Hunderttausenden von Einwanderungswilligen die Einsatzkraft der Vollzugsbehörden überfordert.

Schon wegen Überforderung erfolgen rechtskräftige Abschiebemaßnahmen gegenüber sich hier illegal aufhaltenden Personen durch Behörden seit Jahren nicht mehr und auch nicht zu diesem Zeitpunkt des Strafantrages.

Somit gleicht die weiterhin lautstark betriebene Willkommenskultur der Bundesregierung nach wie vor einem Aufruf zu offenem, staatlicherseits legitimiertem und betriebenem Rechtsbruch, welcher bis zum heutigen Tage anhält.

Im September 2015 sagten sowohl Vizekanzler Gabriel wie die Bundeskanzlerin laut deutschen Medien wiederholt, man habe es nicht in der Hand, wer ins Land komme. Ein Schutz der deutschen Grenzen sei nicht möglich.

In der ARD-Sendung „Anne Will“ vom 8.10.15 bestritt die Bundeskanzlerin, eine Willkommenskultur betrieben zu haben, geschweige denn die verhängnisvolle Außenwirkung zu erkennen. Zudem lehnte sie einen Aufnahmestopp für „Flüchtlinge“ generell ab (Sendung „Anne Will“ v. 8.10.2015).

Sie verwendete auch in dieser Sendung den Begriff „Flüchtlinge“, obgleich ihr bekannt sein muss, dass grundsätzlich keine in Deutschland jüngst im September und Oktober 2015 eingereiste Person im Sinne der Genfer Flüchtlingskonvention als Flüchtling eingestuft werden kann bzw. gemäß deutschem Asylrecht einen entsprechenden Antrag erfolgreich zu stellen vermag.

Außerdem sagte die Kanzlerin in dieser Sendung, der Schutz der deutschen Außengrenzen sei nicht zu bewerkstelligen.

Ebenso missbräuchlich wurden seitens den beiden Beschuldigten Bezeichnungen wie „Asylbewerber“ oder gar „Asylant“ verwendet. Denn sie werden seitens den Beschuldigten auf Personen angewendet, bei diesen in der Regel von vornherein feststeht, dass Asylgründe im Sinne von Art 16a GG nicht gegeben sind.

Die Bundesregierung setzt damit – auch mithilfe deutscher Massenmedien – die deutsche Bevölkerung, dieser sie politisch verpflichtet ist, schwerwiegenden Folgen einer ungehinderten Masseneinwanderung aus oder betreibt gar unterschwellig bis offen die verfassungswidrige Beseitigung des Souveräns, dieser das deutsche Volk gemäß Art. 20 GG ist.

Das Volk war von dieser Entscheidung vom 3.9.15 sowie von der Aufhebung der Außengrenzen nicht in Kenntnis gesetzt und schon gar nicht befragt worden. Auch war es nicht zu einer Abstimmung im Deutschen Bundestag gekommen. Zudem kann eine derartige einsame Entscheidung der Regierung nachträglich nicht sanktioniert werden – dieses nicht einmal von einer Mehrheit des deutschen Volkes (Art. 20 Abs.2 GG).

Aus einem Land, welches im Bewusstsein seines kulturellen Reichtums wie Schönheit seines Landes seine Grenzen und die Kontinuität seiner Geschichte wahrt sowie dem Friedenserhalt in Europa verpflichtet ist (Präambel d. GG sowie d. Einigungsvertrages), soll gemäß dieser Staatsspitze ein entgrenztes Jedermannsland (Bundespräsident Gauck, 3.10.2015: „Ein Land der Verschiedenen“) werden, das mit seiner Kultur und Geschichte bricht und über dessen ethnische Zusammensetzung nicht der real bestehende Souverän, nämlich das heutige deutsche Volk, sondern de facto diese Staatsspitze unter Bruch der verfassungsmäßigen Ordnung über alle Zeiten hinweg unrevidierbar entscheidet.

Obgleich die Verletzung des Grundgesetzes seitens der Bundesregierung wie auch bezüglich des repräsentativen Aktes seitens des Bundespräsidenten offenkundig ist, machten der Deutsche Bundestag wie der Deutsche Bundesrat keinen Gebrauch von ihrem Recht aus Art. 61 I GG, den Bundespräsidenten vor dem Bundesverfassungsgericht anzuklagen, um ihn seines Amtes entheben zu lassen. Ebensowenig machte die Legislative von ihrem Recht aus Art. 61 II GG Gebrauch. In Anbetracht des Bruches des Amtseides durch die Bundeskanzlerin hätte im Übrigen der Bundestag von seinem Recht gem. Art. 67  (Mißtrauensvotum) Gebrauch zu machen gehabt.

Durch dieses pflichtwidrige Unterlassen ist offenkundig, dass die Bundestagsabgeordneten als legislative Vertreter des ganzen Volkes (Art. 38 I GG) sowie die Vertreter der Länder (Art. 50 GG) nicht beabsichtigen, die nur ihnen vorbehaltenen Antragsrechte gem. Art. 61, 67 GG zu nutzen, um dem verfassungswidrigen Treiben der obersten Spitze der Exekutive ein Ende zu bereiten.

 

„Mittels Herbeiführung von Gewalt“

Als Hochverrat ist jegliches Unternehmen einzustufen, welches mittels Gewalthandlungen wie hier gegen den Bestand der Bundesrepublik gerichtet und die verfassungsmäßige Ordnung aufzulösen geeignet ist, BGH, NJW 57,281. Das hochverräterische Unternehmen beginnt mit dem Beginn der Gewaltausübung (vgl. Fischer, StGB, 61. Aufl. 2014, § 81 Rdnr. 6 m.w.N.).

Es kommt dabei auf das Ausmaß, auf die Intensität sowie die Auswirkungen dieser Gewalthandlungen an. Der dem § 81 StGB zugrundeliegende Gewaltbegriff zielt auf die Zwangswirkung für den Bestand der Bundesrepublik Deutschland wie für die verfassungsmäßige Ordnung ab. Unmittelbar betroffen von der Zwangswirkung einer streckenweise unkontrollierten Massenzuwanderung ist hierdurch der Souverän als das eigentliche Absolutum innerhalb der verfassungsmäßigen Ordnung (Art. 20 Abs. 2 GG). Der Souverän wurde vor vollendete Tatsachen gestellt, die es ihm unmöglich machen, verbriefte Grundrechte (Art. 1 bis 20 GG) in Anspruch zu nehmen und die verfassungsmäßige Ordnung (im Sinne des Art. 20 Absatz 1 bis 3 GG) wiederherzustellen. Die Gewalthandlung liegt eben in der unkontrollierten und unkontrollierbaren Zuwanderung und damit in der Schaffung vollendeter Tatsachen, welche das Volk als dem eigentlichen Souverän vor unlösbare Aufgaben stellen, durch dieses Faktum der Bestand der Bundesrepublik oder ihre verfassungsmäßige Ordnung in Frage gestellt ist.

Der BGH sah bereits im Falle von Massenstreiks unter bestimmten Bedingungen – u.a. gegen zentrale Energieversorgungseinrichtungen – „Gewalt“ im Sinne des § 81 StGB als gegeben an.

Wenn jedoch vom BGH bereits gewisse Massenstreiks als Gewalt eingestuft werden, dann erst recht die Entscheidung dieser Regierung, durch diese die Außengrenzen für Masseneinwanderungen, trotz Kenntnis der Gewaltbereitschaft und Raffinesse gewisser Teile dieser Einwanderungswilligen, geöffnet wurden, dabei einplanend, dass in der Kürze der Zeit zur erkennungsdienstlichen Erfassung (Registrierung) dieser Hunderttausenden, die an die deutschen Grenze dringen werden, keinerlei personelles und technisches Potential bereitgestellt werden kann.

Als Folge dieser politischen Fehlentscheidung trat denn auch an den deutschen Außengrenzen ein totaler Kontrollverlust ein.

Die Beschuldigten erfüllten somit objektiv den Tatbestand des Hochverrates durch ihr gegen den Bestand der Bundesrepublik Deutschland wie gegen die verfassungsmäßige Ordnung gerichtetes Tun.

 

 

Tatvorsatz gegeben

Im Zeitpunkt der Entscheidung vom 3.9.15, die Flüchtlinge aus Ungarn ohne Passkontrollen ins Land zu lassen, könnte es der Kanzlerin noch abgenommen werden, dass es ihr gemäß Ihrer eigenen Darstellung dabei allein um die Linderung menschlichen Leides gegangen sei.

Anders sieht es allerdings für den Zeitraum danach aus.

Je deutlicher sich die Folgen ihres Tuns schon für jeden Außenstehenden und Laien als staatsgefährdend erwiesen, umso mehr dürfte sich in der Kanzlerin zumindest dieser Vorsatz verfestigt haben, von ihrem Kurs nicht abzurücken, also der für Land und Bevölkerung existentiell bedrohlichen Entwicklung keineswegs Einhalt zu gebieten.

In diesem Zeitpunkt musste ihr bewusst gewesen sein, dass sie eine Gefahrenquelle eröffnet hatte, sodurch sie zu ihrer Beseitigung verpflichtet war.

Dieser Verpflichtung hat sie sich vorsätzlich, mit Wissen und Wollen verwehrt. Als sie am 7.10.15 in der ARD-Sendung „Anne Will“ ihre bisherige Haltung mit den Worten festigte: „Wir können die Grenzen nicht schließen . . . Es wird einen Aufnahmestopp unter mir nicht geben!“, hat sie ihren Vorsatz deutlich gemacht, die Dinge auf Biegen und Brechen durchzuziehen.

Der Annahme der Gutgläubigkeit der Kanzlerin wie des Vizekanzlers sind enge Grenzen gesetzt. Denn den beiden Beschuldigten waren mindestens fünf Monate vor ihrer Entscheidung, im März/April 2015, die massiven Flüchtlingsbewegungen über die FRONTEX (Europ. Agentur f.d. operative Zusammenarbeit an den Außengrenzen der Mitgliedstaaten d. EU) zur Kenntnis gebracht worden.

Sowohl die Bundeskanzlerin wie ihr Vertreter von der SPD waren längst vorgewarnt. Schon in 1981 hatte der damalige Bundeskanzler Helmut Schmidt vor einer Ausländisierung Deutschland mit dem Hinweis gewarnt wie folgt: „Wir können nicht mehr Ausländer verkraften; das gibt Mord und Totschlag!“ Bundesaußenminister Hans-Dietrich Genscher hatte sich in 1984 so geäußert: „Wir sind kein Einwanderungsland!“ Merkel erklärte in 2004 als Kanzlerkandidatin der CDU und als CDU-Vorsitzende: „Die multikulturelle Gesellschaft ist gescheitert“. Jedoch elf Jahre später – in 2015 – konstatierte sie bzw. überraschte sie die Öffentlichkeit mit ihrer Feststellung: „der Islam gehört unzweifelhaft zu Deutschland“.

Fünf Jahre zuvor, am 16.10.2010, hatte die Bundeskanzlerin auf dem Deutschland-Tag der Jungen Union in Potsdam ausdrücklich die Multikulti-Politik für „gescheitert“ erklärt.

Damit ist deutlich, dass die Bundeskanzlerin das deutsche Volk, diesem gegenüber sie gemäß Art. 65 GG politisch verantwortlich ist, vorsätzlich den tiefgreifenden Negativfolgen einer Multikulti-Politik aussetzt.

 

Obig aufgelistete Tatbestände und Zustände lassen aus staatsrechtlicher Sicht wenig Zweifel daran bestehen, dass es sich bei diesen Vorgängen um einen  v o r s ä t z l i c h herbeigeführten Staatsstreich seitens der Bundesregierung gegen das Volk und die verfassungsmäßige Ordnung handelt (vgl. Josef Isensee, „Das legalisierte Widerstandsrecht“, Bad Homburg/Berlin/Zürich 1969, S. 28 ff.).

Die Mitglieder der Bundesregierung – Beschuldigte – verstießen vorsätzlich gegen ihre Amtspflichten durch Unterlassen wie durch aktives Tun. Es fehlt ihnen jeder erkennbarer Wille zur Verteidigung der verfassungsmäßigen Ordnung. Im Gegenteil, sie stellten sich willentlich über „Gesetz und Recht“ und stellten sich somit über den zwingenden Verfassungsgrundsatz der Rechtsstaatlichkeit (Art. 20 Abs. 3 GG, Rechtsstaatsprinzip).

 

Die Beschuldigten erfüllten somit sowohl die objektiven wie die subjektiven Tatbestandsmerkmale des Hochverrates gemäß § 81 Abs. 1 StGB.

 

§ 83 Abs. 1 StGB

Die Anzeige gegen die Beschuldigten erstreckt sich auch auf den Verdacht des Vorliegens von Anstiftungshandlungen zum Hochverrat, § 83 Abs. 1 StGB. Als Vorbereitung im Sinne § 83 StGB reicht bereits die objektive Förderung des Unternehmens gemäß § 81 StGB. Dabei muss eine konkrete Gefährdung für die Bundesrepublik Deutschland noch nicht eingetreten sein, allerdings ein gewisser Gefährdungsgrad vorliegen.

Angesichts der Gefährlichkeit wie Irreversibilität eines hochverräterischen Unternehmens stellt hier das Gesetz bereits Vorbereitungshandlungen unter Strafe. Und zwar auch solche gegen Bundesländer.

Die Tat muss auf andere politische Verhältnisse abzielen. Der Hochverrat muss sich aus Angriffsgegenstand und Ziel ergeben. Gem. § 83 ist eine konkrete Gefährdung der verfassungsmäßigen Ordnung nicht erforderlich, sehr wohl jedoch eine gewisse Gefährlichkeit in den Vorbereitungshandlungen.

Im Fall des Vorliegens des Tatbestandes aus § 83 StGB ist ausreichend eine gewisse Gefährlichkeit der Vorbereitungshandlung, BGH HuSt II 40; BGH 6, 342.

 

Dieser Fall ist hier zumindest vorliegend.

 

§ 89 Abs. 1 StGB

Die Anzeige richtet sich auch auf den Verdacht des Vorliegens verfassungsfeindlicher Einwirkungen auf öffentliche Sicherheitsorgane, § 89 Abs. 1 StGB. Die Beschuldigten, insbesondere die Beschuldigte zu Zif. 1 übte mit ihrer Entscheidung sowohl auf den Bundesinnenminister wie über ihn auf die öffentlichen Sicherheitsorgane, vorrangig auf die Führung der Bundespolizei, welche die Außengrenzen der Bundesrepublik Deutschland in Friedenszeiten zu sichern hat, mit dem Ziel ein, sie zu einem strafbaren Verhalten (Anordnung zur Unterlassung erkennungsdienstlicher Maßnahmen) zu veranlassen, um hiermit die Sicherheit der Bundesrepublik Deutschland, ihren Bestand sowie die verfassungsmäßigen Ordnung zu untergraben.

 

Bei all diesen Vorwürfen (§ 81, § 83, § 89 StGB) ist bereits der Versuch unter Strafe gestellt.

 

 

Die Einleitung von Ermittlungsverfahren gegen die Beschuldigten ist daher zwingend geboten.

 

Auf Art. 20 Abs. 4 GG (Widerstandsrecht) wird in diesem

Zusammenhang ausdrücklich verwiesen.

 

In Frage steht das Fundament der Gewaltenteilung

als Ganzheit, insbesondere auch die Unabhängigkeit

der General-Bundesanwaltschaft.

 

Um eine unverzügliche Eingangsbenachrichtigung mit

dem Aktenzeichen der Generalbundesanwaltschaft

wird ausdrücklich ersucht.

 

 

 

- – - , den 27. November 2015

 

Unterzeichner 1:

 

 

 

- – -

 

 

 

 

______________

Literatur:

u.a. GG-Kommentar Jarass/Pieroth C.H.Beck(Hrsg.),13.Aufl.,München2014

Ingo von Münch/Ute Mager, Staatsrecht I, 8. Aufl., Stuttgart 2015.

 

GG-Kommentar Maunz/Dürig, GG, Aufl.05/2015

 

 

 ___________

A n h a n g

Ausdrückliche Erklärung:

 

Hiermit erkläre ich, Dr. rer.pol. J.Bruno Köppl, dass ich mich der Anzeige außertourlich anschließe. Auf den Anhang (Lebenslauf) wird ausdrücklich verwiesen.

 

 

Unterzeichner 2:

 

 

 

Dr. rer.pol. J.Bruno Köppl

 

 

 

 

 

 

 

___________________

A n l a g e zum Hintergrund der Unterzeichner :

 

Anmerkung zum Widerstands-Hintergrund der Unterzeichner:

Der Unterzeichner 2 (Dr. J. Bruno Köppl) ermittelt seit 1974 bis zum heutigen Tag faschistoid organisierte Großkorruptionen in Staaten des westlichen Verteidigungsbündnisses sowie darüber hinaus. Im Zuge dessen deckte er mithilfe von US-Kongressabgeordneten Pläne zur Ausplünderung von Staaten und Bevölkerungen, u.a. mittels Anti-Terror-Kampagnen in aller Welt und mittels gezielt eingesetzter Völkervermischungsprogramme, diese bis heute auch diese Flüchtlingsproblematik sowie gewaltige Umweltprobleme schaffen, auf. Hierüber verfasste er mehrere Bücher (weitere Informationen hierzu unter „Lebenslauf/Vita“ innerhalb der www.ra-kanzlei-koeppl.de). Sein Bruder (J. Hermann Köppl) ist seit 1980 an verschiedenen Anti-Korruptions-Arbeiten beteiligt. Ihr Vater (Dr. Josef Köppl) stellte sich im Zeitraum von November 1941 bis Mai 1945 als Gerichtsassessor, kurzzeitig später als Amtsrichter gegen das NS-Regime. Wenige Monate danach, bereits im August 1945, war er wieder als Richter am Amtsgericht Passau eingesetzt.

Zu seinen Söhnen:

In internationalen und nationalen Publikationen wie NEWSWEEK, FINANCIAL TIMES, US-Senat-Records, ARD, DIE ZEIT, SÜDDEUTSCHE ZEITUNG, FAZ, STERN, DER SPIEGEL etc. wurde im Zeitraum 1980 bis 1982 über die wissenschaftlichen Aussagen des Rüstungsexperten Dr. J. Bruno Köppl berichtet. Die wissenschaftlichen Aussagen betrafen die Verschwendungspraxis in den Rüstungshaushalten der Nato-Staaten sowie die damit einhergehende Gefahr für die westliche Verteidigungsfähigkeit.

Die Warnungen vor einer Überschuldung dieser Staaten erwiesen sich als gerechtfertigt. Die Überschuldung dieser Staaten erweist sich nun – 35 Jahre danach – als Bumerang in der nationalen wie internationalen Politik. Die Überschuldung führt allseits zu politischen und gesellschaftlichen Überwerfungen.

In einem der Bücher von 1994 wurde seitens Dr. rer.pol. J. Bruno Köppl (hier unter Robert Kendel) nicht nur vor den Folgen der Hochverschuldung und damit einhergehender Entwicklung in die Massenarmut, denn auch vor einer geplanten multikulturellen Vermischung der Völker gemäß den Verhältnissen im ehemaligen Vielvölkerstaat Jugoslawien gewarnt.

In 1997 hatte Dr. rer.pol. J. Bruno Köppl in einer öffentlichen Versammlung in München (Europ. Patentamt) den damaligen Bundesaußenminister Klaus Kinkel sowie den früheren Bundeswirtschaftsminister Helmut Haussmann vor den Plänen zur Einführung des EURO sowie vor weltdiktatorischen Tendenzen auch in Europa etc. gewarnt (Filmaufzeichnung).

In politischen Diskussionsforen von FOCUS.de („Tagesthemen“) wurde in 2001 wie in 2002 seitens des Unterzeichners 2, J.Hermann Köppl, unter Pseudonyme CA-Canaris, Richard Kendel, C.Antaris die Anti-Terrorkampagne der USA wie Großbritanniens als Bumerang für den Westen bezeichnet. Die USA und ihre Verbündeten würden im Zuge ihres Anti-Terrorkampfes ein Desaster bzw. ein „Waterloo“ erleben und den gesamten Westen, ja die gesamte Weltgemeinschaft mit hineinziehen.

Inzwischen gilt es als längst erwiesen, dass die USA mit ihrem Antiterrorkampf das Gegenteil dessen erreichten, was sie angestrebt hatten.

 

Am 17. Juni 2005 wurde seitens der Rechtsanwaltskanzlei – - – und Kollege vor einer Kanzler-Kandidatin Merkel öffentlich gewarnt: diese hatte denn am 16. Juni 2005 auf der Jubiläumsveranstaltung der CDU in Berlin in ihrer Festrede gesagt, dass die Deutschen keinen immerwährenden Anspruch auf Demokratie besäßen. In der Zeit danach wurde immer wieder die politische Fachkompetenz und Ehrlichkeit dieser CDU-Vorsitzenden, dann als Bundeskanzlerin, in Frage gestellt.

 

2007 (18.März, 15.30 ff), Technische Universität München, Welt-Klima-Kongress, mit Bundesumweltminister Gabriel (SPD) und dem Bayer. Umweltminister Werner Schnappauf (CSU), Kleinfeld, Vorstand d. Siemens AG, u.a. (ARD, Moderator : Zum Ende des Diskussionsbeitrages von Dr. rer. pol. J. Bruno Köppl wurde durch diesen auf die mangelnde fachliche Qualifikation von Politikern auch in Fragen der Weltklimaprobleme hingewiesen; sie würden sie geradezu ausgelöst haben. Seine Frage nach einem Interesse an einem derartigen Politikerausbildungs-Programm beantwortete Bundesumweltminister Sigmar Gabriel so: er habe keine Zeit für eine Politikerausbildung und er wisse auch nicht, was dort gelehrt werden soll. Der ARD-Wissenschafts-Moderator Ranga Yogishawar beantwortete die Frage in typischer Wegsehhaltung: „Man sollte eher eine Hochschule zum Schweigen errichten!“. Ein sehr wohl angebrachte Einwand unterblieb seitens Köppl, dass es schon einmal eine Zeit des Schweigens gegeben habe, nämlich während der NS-Ära und dass heutige weltweit tätige faschistoide Kreise derartige Unfähigkeit in den politischen Spitzen einrichten, sie am Leben halten, um ihre Täuschungsmanöver auf Kosten der Welt-Bevölkerung durchziehen zu können. Jedoch auch ohne diesen Einwand kam es im großen Saal der Technischen Universität zu einem kleinen Tumult, sodurch Köppl aus dem Saal verwiesen wurde. Zuvor waren im Saal durch seinen Bruder J.Hermann Köppl ANTARIS No. XIII Flugblätter verteilt worden, auf Grund dieser Aktivität J.H. Köppl samt Assistenten des Saales verwiesen wurde. Um die Geschichte in vagen Umrissen zu wiederholen, lief denn auch der Hausmeister der Universität ihm und seinem Gefolge mit einer Drohgebärde nach, um nachzusehen, dass auch wirklich endgültig dem Hausrecht Folge geleistet werde.

 

2.10.2012, Jahres-Gedenkfeier zur Deutschen Einheit in München, Nationaltheater: Dr. rer. pol. J. Bruno Köppl fragte die Bundeskanzlerin während der Pause, welche fachliche Qualifikation sie für das Bundeskanzleramt mitbringe. Die Frage ließ die Kanzlerin unbeantwortet  . . . (Hinweis: es ist offensichtlich, der Kanzlerin Schwächen werden seitens ihrer Partei wie seitens der SPD und Bündnis90/DIE GRÜNEN, seitens Massenmedien kaschiert – Deutschland droht bei dieser Konstellation der Absturz)

 

Keine Frage ist, dass diese relativ frühzeitigen Warnungen bei intakt arbeitenden, unabhängigen, eben von der Exekutive losgelösten Mediengewalten dem Westen, der Welt Schäden in Höhen von zig Billionen Euro erspart haben würden. Jedoch all diese Medien waren und sind nicht real unabhängig . . .

 

 

_____________________

 

 

Nach eingehender Prüfung des Generalbundesanwaltes vom 3.12.2015 erfolgte die Entscheidung und Mitteilung an die beiden Anzeigeerstatter (eingegangen heute am 11.12.2015). Im Auftrag des Generalbundesanwaltes schrieb RiLG Stolzhäuser:

 

 

 

 

 

Auf der letzten Seite der Hochverratsanzeige befand sich dieser Hinweis:

“In Frage steht das Fundament der Gewaltenteilung als Ganzheit, insbesondere auch die Unabhängigkeit der General-Bundesanwaltschaft.”

 

Nun ist die Antwort vorliegend. Das deutsche Grundgesetz wird mißbraucht wie man es für notwendig erachtet, um die sogenannte Real-Politik nicht durch dieses Gesetz durchkreuzen lassen zu müssen.

So hat jede Zeit ihre Diktatur. Der Widerstand vom 1941 bis 1945 war berechtigt. Das ist heute selbst von diesen bestätigt, welche den Widerstand von heute als Paranoia erachten.

Es ist nicht nur das Grundgesetz aufgelöst. Es ist dies der gesamte Staat. Damit ist er nicht existent. Zumindest nicht so, wie er vom Grundgesetz her bestimmt ist. Dieses Urteil gründet sich auf Tausende von Vorgängen, nicht nur auf diese Entscheidung des Generalbundesanwaltes hin. 

__________________

Der Generalbundesanwalt lieferte mit Schreiben vom 3.12.15 keinerlei Begründung für seine Auffassung, dass gegen die Bundeskanzlerin wie gegen den Vizekanzler keinerlei Strafermittlungen aufzunehmen sind.

Daher wurde mit Schreiben vom 14.12.15 um Vorlage entsprechender Gründe ersucht:

 

Aus obigem Schreiben vom 14.12.15:

Sehr geehrter Herr Generalbundesanwalt,

mit Schreiben vom 3.12.15 wurde durch Sie  o h n e  j e g l i c h e  B e g r ü n d u n g  mitgeteilt, dass sich aus der Anzeige vom 27.11.15 nach eingehender Prüfung des vorgelegten Sachverhaltes keinerlei Anhaltspunkte für das Vorliegen einer Straftat ergäben, daher von der Einleitung eines Ermittlungsverfahrens sowie von weiteren Maßnahmen abgesehen wird.  Nun teilen jedoch namhafte Staats- und Verfassungsexperten genau diese Ihre Auffassung nicht. Es ist daher von großem nationalen Interesse, welche Begründung Ihrer Entscheidung zugrunde liegt. Es wird aus diesem Grunde ausdrücklich um die Vorlage einer solchen ersucht.

Wie aus dem Anhang der Anzeige vom 27.11. hervorgeht, haben sich die Anzeigeerstatter in den nahezu 36 Jahren zu den schwerwiegenden Gefährdungen dieses Landes wie des gesamten Westen durch international agierende, hochgefährliche Korruptionscliquen mittels ausführlicher, teils wissenschaftlicher Nachweise geäußert. Ihre Warnungen sind inzwischen längst als zurecht bestätigt.

Dass nun dieser ihrer Anzeige begründungslos begegnet wird, verwundert auch aus diesem Grunde. Es wird aus obig gegebenen Gründen um Vorlage einer ausführlichen Begründung gebeten.

Kommentare deaktiviertTags: STRAFANZEIGE GEGEN MITGL. d. BUNDESREGIERUNG

aktuelle Meldung: Die Treiber Richtung Untergang Deutschlands/Europas innerhalb der Christlich-Demokratischen-Union – Das christliche Wesen in einer Art von Selbstbestrafung (Masochismus)

14. Dezember 2015 · Kommentare deaktiviert

Bild oben: Merkel auf dem CDU-Parteitag in Karlsruhe – bejubelt zur Flüchtlings-Politik, faz-online v. 14.12.15

Der Jubel – und seine Einstimmigkeit – erinnern doch irgendwie an was. An ehemalige Partei- und Kriegstage vor vielen Jahrzehnten. Und wo hinein führten diese? In das Leid von Millionen Kindern, Frauen, Unschuldigen.

Die Zusammenhänge wurden bereits wiederholt erklärt. Diese Christdemokraten (CDU) wählten den Krieg (gegen einen Terror – diesmal hier in Syrien, den sie in ihrer Abhängigkeit von den Besatzern wie USA-GB selbst mitzeugten). Christliche Gläubige taten im Dritten Reich prinzipiell nichts anderes.

Nun – diesmal gelangt aus Bayern (CSU – die Christlich-Sozialen) die politische Vernunft übers ganze deutsche Land. Im Dritten Reich und vor dem war dies noch anders.

 

Einschub: Aktuelle Meldungen vom 3.1.2016 unter

http://www.fm-tv.net/wordpress/?p=10310#more-10310

 

 

______________

Es besteht ein enger Zusammenhang zwischen dem grundsätzlichen Leidens- und Todestrieb von Christen, zwischen dem von Juden wie zwischen dem von Moslems. Alle drei tendieren mehr oder weniger Richtung Apokalypse und damit Richtung brutaler Auflösung der irdischen Existenz. Angeblich erfolge danach die irdisch-kollektive Erneuerung, was deutlich zu bezweifeln.

Und alle drei stehen mit Teilen ihres Gedankensystems diametral zu den Grundwerten des deutschen Grundgesetzes, welches die generelle Unversehrtheit von Mensch, Natur und Würde sowie damit immanent auch der universell-kulturellen Identität zwecks Höherentwicklung des einzelnen Individuums sowie des Kollektivs (Volk) als wichtigsten und unbedingbaren Wert klassifiziert. Dabei gelingt die wirkliche Vollziehung und Umsetzung des Wertes der Unversehrheit nur durch Aufgabe der Vorstellung von Gruppen- und Rassen- wie Religionsegomanie, nur durch Aufgabe der Vorstellung von Schuldigkeit und Bestrafung seitens einer höchsten, allumfassenden Macht, wie auch immer diese ansonsten definiert sein mag (an dieser Stelle anzuerkennen die deutlichen Bemühungen im modernen Christentum, diesem gedanklich-theoretischen Ausweg zu entsprechen und das seit Jahrtausenden gepflegte Gedankengebäude, welches in den Materialismus hinabzuziehen pflegt, zu korrigieren – hierzu wurde bereits an anderer Stelle in der fm-tv einiges geäussert).

Die Religionsfreiheit untersteht systemimmanent den Schranken dieses Grundgesetzes. Das Grundgesetz ist damit ein über Religionen und anderem stehendes – daher ein besonderes kulturelles Werk (es sollte schon längst in einen Verfassungs-Status erhoben worden sein), welches aus den im Zweiten Weltkrieg gemachten Erfahrungen entstand.

Dieses Grundgesetz wurde allerdings angesichts der in der deutschen Gesellschaft wie bei den Alliierten (Besatzern) vorherrschenden psychischen Konsistenz politisch und gesellschaftlich kaum gelebt. Sprich es wurde dort verraten, wo es im Wege stand, oder auch nur in seinem Wert gering geschätzt, was politisch betrachtet auf das gleiche hinausläuft.

Diktatorisch ausgerichtete Besatzungsregierungen benutzten es eben von vorneherein als Fassade. Hinter dieser verbarg sich ein eiskaltes politisches Kalkül. So verwundert nicht die jüngste Entscheidung dieser Kanzlerin (CDU) wie ihres Vize-Kanzlers (SPD) vom 3. September dieses Jahres: mit dieser sie beide die Schleusen weit öffneten, wohl mit der versteckten Absicht, Deutschland, ja damit auch Europa drastisch negativ zu verändern, das heisst mittels sogenannter Flüchtlinge, deren Entstehung weitgehend den “Besatzern” zu zuschreiben, “aufzufüllen”. Dies unrevidierbar. Die Erfüllungsgehilfen der “Besatzer”, die Kanzlerin wie ihr Vizekanzler, denken nicht daran, den Untergangs-Kurs aufzugeben.

Der tschechische Staatspräsident und andere halten die Führung in Deutschland währenddessen für idiotisch besetzt oder für hochgradig verrückt.

 

Die Bundesregierung importiert vorsätzlich Kriminalität oder gar Terrorismus? Darauf deuten viele Indizien zwischenzeitlich hin.

Merkel wie Gabriel (SPD) – im schweren Verdacht des gemeinsam begangenenen Hochverrats, auch wenn dies die Generalbundesanwaltschaft in Karlsruhe nicht so sieht: sie ließen Hunderttausende ohne jegliche behördliche Registration ins Land.

Oder ist diese politische Führung in Deutschland gar besessen? Und mit ihr der größte Teil der Verantwortlichen in Behörden wie in Massenmedien. Diese Führungs-Konstellation in der Tat wie damals in 1933 ff die Deutschen in eine neuerliche Untergangsrichtung verleitet.

Bild, Welt-Online v. 14.12.15: die Flüchtlingslage führt in den Untergang Europas und am Ende in den des gesamten Westen

Bild oben, focus-online v. 10.12.15: gezielte Verhässlichung Deutschlands

 

Die Mehrheit der Deutschen – wehrlos oder ebenfalls verrückt? Nicht ganz so einfach.

Merkel verkauft dieses “Programm” in der Aufmachung eines gesellschaftlich geschlossenen, religionsbedingten Humanitätspaktes: eine üble Propagandamasche – auch die ihrer Medien (ZdF/ARD/SPIEGEL, DIE SÜDDEUTSCHE/WELT/BILD/RTL/SAT/ProSieben etc.). Oder nichts anderes als eine Täuschung über den eigenen masochistischen Trieb hinweg.

Die Unterstützung erhielt sie seitens Vertretern dieser genannten drei – masochistisch orientierten – Glaubensgesellschaften (insbesondere aus den Reihen der evangelischen Kirchenoberen, jedoch auch durch Kardinal Reinhard Marx, München). Wie eben auch seitens Vertretern dieser genannten wie weiterer Massenmedien. Und so erklärt sich der nahezu faschistoide oder blindgläubige Zusammenhalt der überwältigenden Mehrheit der Delegierten auf diesem jüngsten Parteitag der CDU.

Währenddessen läuft das Volk den herkömmlichen Parteien, ja gar auch dem Staat, der sich derart geriert, sowie den Kirchen zusehends davon. Das Volk informiert sich zusehends aus anderweitigen Quellen. Angebote im Internet – meist uneigennützig, idealistisch, teils heldenhaft geplant und ausgeführt – bekommen gegenüber dem Angebot von herkömmlichen Massenmedien zunehmendes Gewicht.

Größer und größer werdende Teile in der Bevölkerung sehnen sich nach Klarheit.

Und so dürfte es sein, dass der laufende Parteitag der CDU in Karlsruhe, dessen Delegierte sich gestrig so einstimmig hinter die Pastorentochter Merkel mit ihren apokalyptischen Intentionen stellten, zu einem Abgesang einer alten Welt wird, welche schon wieder diese Welt längst ruiniert. Denn ihre Vertreter hat es im gesamten Westen erneut in allen maßgeblichen Stellen . . .

___________________

»Du läutest Sturm hoch über der Stadt

zum großen Wecken,

die Schläfer doch sich partout nicht recken:

bis hoch über die Ohren zogen sie sich die Decken.

Die Stadt wirkt taub bis zum bitteren End`,

es ist nichts zu machen gegen ihr Verrecken . . .«

cc-canaris copyright 2014

 

_____________________________________

Nachtrag aus aktuellem Anlass (Medienmeldungen):

Ist die Bundesregierung des Hochverrates faktisch überführt? Sie stellt sich nämlich gegen das Hilfsangebot des Freistaates Bayern. Denn der Freistaat sieht die Bundesbehörden hinsichtlich ihrer Aufgabe der Kontrollierung der Außengrenzen völlig überfordert und bot seine Beamten zur Unterstützung an.

Bild unten: SZ v. 27.12.15

 

 

Sträuben sich diese Christ-Demokratische Kanzlerin wie der Sozial-Demokratische Vizekanzler gegen eine effiziente Kontrollierung der Außengrenzen? Es hat nur eine Begründung: sie wollen möglichst viele “Flüchtlinge” im Land haben, um es zu unterminieren und zu destabilisieren. Der Destabilisations-Verdacht wird hier schon lange seit langem geäussert.

Bild aus Welt-Online v. 27.12.15 (“Wir haben uns Kriminalität importiert”)

 

Den Besatzungsmächten zu Diensten: Deutschland muss fallen . . . Wer verstehen will, sollte auch dieses Buch dieser Polizistin (mit Migrationshintergrund), die ihren Amtseid auf das Grundgesetz – im Gegnesatz zu ihren vielen Kollegen und Kolleginnen in den Bundesbehörden ernst nimmt, lesen.

Die Macht dieser deutschen Bundesregierung stützt sich auf die Macht der Besatzungsmächte sowie auf die Macht der von ihnen geführten Massenmedien. Hier handelt es sich um keinen Verdacht, sondern um eine Tatsache. Dieses Faktum wird durch die Seite Koeppl seit Anfang der 80er Jahre in die breite Öffentlichkeit zu tragen versucht. Bislang ohne nennenswertes Ergebnis (im Übrigen ist dieses u.a. auch der Grund dafür, dass das Filmvorhaben ANTARIS bislang zu keinem Durchbruch gelangt sowie dafür, dass der Name Koeppl wie ANTARIS in Massenmedien wie beispielsweise auch in Wikipedia nicht herausgestellt, ja diskriminiert wird).

Die deutschen Massenmedien unterminieren die deutschen Belange im Kern. Um die deutsche Nation ideologisch aufzulösen, lässt beispielsweise die Süddeutsche Zeitung (hier in ihrer Online-Ausgabe vom 26.12.15) nichts unversucht.

Bild: SZ-Online v. 26.12.15

 

Ob Verantwortliche der SUEDDEUTSCHEN selber spinnen, bleibt dahin gestellt. Jedenfalls scheinen sich Massenmedien von jeglicher Verantwortung für die Entstehung und Ausbildung von Weltkriegen auszunehmen, sprich sich selbst zu entlasten. Gern pflegen sie die Kirchenoberen der Kriegshetze (Aufhetzung der Menschenmassen) zu beschuldigen.

Bild-Beispiel: SZ vom 27.12.15 “Unser barmherziger Gott hat uns in den Krieg geschickt”

 

 

Der Artikel in der SZ zeigt zweierlei: Massenmedien pflegen sich als Zunft und als lebendig-gemeine Übereinkunft von der Verantwortung für Geschehnisse von Weltbedeutung auszuklammern, obgleich sie die Menschenmassen auf allen Seiten geistig, mental zu impfen pflegen.

Zum anderen zeigt dieser SZ-Artikel jedoch auch den Einfluss von religiösen Weltbildern auf das Weltgeschehen.

 __________________

Kommentare deaktiviertTags: STRAFANZEIGE GEGEN MITGL. d. BUNDESREGIERUNG

Gut, Du stelltest fest, die Welt ist überwiegend schlecht, lieblos und über den Rand voller Dreck. Gut, Du kannst das in Deinem Gehirn ändern. Ändere das! Von Regina Fürst

27. Dezember 2015 · Kommentare deaktiviert

Zünd`an Dein Licht!

 

Und sollte das nicht so klappen wie gewünscht,

tröst`Dich mit dem Gedanken, dieser ist:

Es hat bei den meisten bislang schon nicht geklappt.

Dann pflanz` wenigstens ein Kirschbäumchen!

Und geh` plantschen mit Deinen Lieben!

__________

Anm. d. Red.:

Das GRUNDGESETZ sieht eine andere Art von Gegenwehr vor, nämlich in Art. 20 Absatz 4. Es hält offensichtlich nicht viel von Esoterik. Wird die freiheitlich-demokratische Grundordnung dieses Staates gefährdet, erkennt das Grundgesetz enormen Widerstandsbedarf. Die Widerstands-Regelung bestand noch nicht bei Schaffung und Verabschiedung dieses Gesetzes, welches zu einer Verfassung werden sollte, was bislang nicht geschah. Auch die Weimarer Verfassung kannte keinen Widerstandsparagraf. Es leuchtet jedoch ein, dass sich jeder Staatsbürger der Zersetzung des Rechtsstaates, seines Landes in den Weg zu stellen hat. Hätten damals, im Dritten Reich tätige Justizbedienstete, “Organe der Rechtspflege” das Rechtssystem allesamt verteidigt, wäre es zu diesem Unrechtssystem, wäre es zu dieser Kriegsentwicklung und zu weiterem Elend erst gar nicht gekommen.

Kommentare deaktiviertTags: Allgemein

Der Held, der hier gemeint ist und der so oft zitiert wurde, lebt nicht mehr lange . . . Sein Ziel hat er nicht erreicht . . . Er warnte Europa, die Welt von 1974 an . . . Die Warnungen und seine Lösungen – sie wurden in den Wind geschlagen

4. Januar 2016 · Kommentare deaktiviert

 

Wer Schwerst-Korruptionen, diese Milliarden-US-Dollar-Steuergelder-Verschwendungen verursachen, diese soziale, wirtschaftliche Nöte auslösen (Staaten, Völker ruiniert), aufdeckte, aufzudecken half, der lebt nicht mehr so wie er leben könnte . . .  .

Den versucht man irgendwie zu beseitigen – gemäß sämtlichen Regeln der Hochkriminalität.  Und gelingt die physische Beseitigung nicht, so wird er in der Öffentlichkeit rufgeschändet, schädigt man ihn auf andere, meist subtile Weise. Da wird ihm ständig nachgestiegen, werden seine Lebensweisen ausgeforscht; wo geht er Lebensmittel-Einkaufen, wo pflegt er zu speisen (auf dass man ihm über Mittelsmänner, Helfershelfer etwas hineinessenzt), wie und wo pflegt er seine Geschäfte anzuleiern und vor allem mit wem, auf dass man sie ihm verbaue. Vor allem verbaut man ihm den Weg zu den großen Medien, den Gang in die breite Öffentlichkeit und den erfolgreichen Gang zu den Gerichten.

Er darf froh sein, wenn er überhaupt noch lebt.

Nun ist es relativ leicht, so einen Helden irgendwann doch auch klein zu bekommen. Vor allem wenn diese illegalen Nachstellungen über Jahrzehnte hinweg anhalten. Das hält in der Regel ein Mensch nicht aus. Irgendwann geht er unter oder gibt er auf.

Ganz schlimm wird es für ihn, wenn sich die unmittelbar erlebte Mitwelt, die personelle Umgebung (Nachbarschaft, Gemeinde, Stadtteil) zu Gerüchten gegen ihn hinreißen lässt, wenn seine Warnleistungen diskreditiert werden, er ideell isoliert wird.

Da hat doch dieser Held für die Allgemeinheit so viel getan, sie vor Milliarden-Schäden zu bewahren versucht, dann wird er von dieser Gemeinschaft, die bereits längst unter den Milliardenverschwendungen oder unter diesem Terrorregime leidet, auch noch in den Dreck gezogen.

So oder so ähnlich muss es den Geschwister Scholl, dem Alexander Schmorell, dem Hans Georg Elser ergangen sein. Und so geht es all denjenigen, die nach 1945 das Ihre taten, um dem Gemeinwesen zu nützen, es vor großen Schäden zu bewahren.

_________

Die Ermittlungen dieses Helden nahmen in 1974 ihren Anfang

In 1979/1980 hatte er noch Massenmedien gefunden, welche ihm seine Ermittlungen abnahmen. Dann – ab 1982 war damit ziemlich Schluss. Er wurde zunehmend isoliert. Er wurde nach allen Regeln der Politmafia kaltgestellt. Man versuchte es u.a. mit Essenzen in Getränke, man versuchte es mit breit angelegter Rufschädigung. Jedenfalls verbaute man ihm alle Wege zu einer erfolgreichen wirtschaftlichen und publizistischen Betätigung.

Der Großteil der erreichten Bevölkerung schätzte die Ermittlungsergebnisse nicht, ja fiel dem Helden gar in den Rücken. Banken kündigten die Kredite auf; Gerichte die den Banken zusprachen. Man legte ihm wirtschaftliche Fallen und Gerichte dienten diesen Fallenstellern. Und weil es hinten und vorne an den Finanzen mangelte, erfolgte eines zum anderen. Der Held verlor seine Wohnung und musste vor dem Schlimmsten bewahrt werden.

Er lebt bis zum heutigen Tage trotz allem noch.

Das Schlimmste jedoch für ihn ist, dass sich die Welt so entwickelte, wie er im Voraus gewarnt hatte und das zu verhindern suchte. Zu konstatieren ist, dieser Held versuchte diese Welt vor Billionenschäden zu bewahren. Und kaum jemand denkt daran, um ihm herum einen Schutzschirm zu errichten.

Diese Welt gerät offensichtlich in Unordnung. Seit 1974 ist viel eingetreten. Meist Negatives. Die Umwelt befindet sich in einem äußerst desolaten Zustand; die Finanzen der Staaten stecken in einer uferlosen Schuldenspirale mit allen Folgen für ihre Bevölkerungen fest. Die Grundlagen von vielen Völkern wurden zerstört. Und Europa wird von Armen aus aller Welt überrollt. Die kulturellen Werte liegen im Argen und so fort.

All das und weiteres wurde von ihm nach Einweisung in die Geheimpolitik des Westens ab den 1980ern in Büchern etc. vorausgeschrieben. Und niemand draußen glaubte ihm . . .

Das Elend in den Jahrzehnten nach dem Millennium (nach der Jahrtausendwende) bewegt sich, wird sich bewegen in einer exorbitanten Steigerungskurve.

Dieser Held einsam. Und Unterstützung findet er nicht einmal von den YOUTUBE-TV-Betreibern, die inzwischen mit des Helden Stoffen – viel zu spät – mächtig aufdrehen und allgemeines Aufsehen erregen, jedoch das Steuer nicht herumzureißen vermögen – im Gegenteil, die Lage noch verschärfen.

Abgekämpft, geschunden ist der Held nun nach den vielen Jahrzehnten der Verfolgungen. Und was widerfährt ihm? Er wird wegen seines nach außen hin sichtbaren Leidens auch noch verhöhnt.

Und die Massen glauben sich gut informiert: von Abendzeitung, Süddeutsche, Focus und dem BR und dergleichen wie Wikipedia. Sie wissen nicht oder kaum etwas von den Zusammenhängen.

Und so endet das Gemeinwesen in einem unauflösbaren Chaos – das gleichsam unaufhaltsam . . .

 

CA

_____________

Anhang

Es herrscht und waltet seit Jahrzehnten – verstärkt mit Amtsantritt von Helmut Kohl – ein bis in das Jahr 2012 gut getarntes Korruptionssystem, welches offensichtlich auf Zerstörung der staatlichen Einrichtungen dieses Landes (u.a. Kräfte der inneren und äußeren Sicherheit) ausgerichtet ist. Ein wachsender Anteil in der deutschen Bevölkerung wird sich der zunehmenden Großkriminalität immer deutlicher bewußt und fühlt sich zunehmend schutzlos. Deutschland gibt sich auf. Gesteuert wird das alles durch international organisierte Korrutpionscliquen.

Viele Artikel hier in der fm-tv spiegeln die reale Lage wider. U.a. war vor mehr als zwanzig Jahren wiederholt geäußert worden, die deutsche Bundeswehr werde deshalb abgebaut, weil sie ansonsten dem Plan der zügigen Entmachtung und Auflösung der staatlichen Strukturen des Landes im Wege stünde.

Die entschiedene Schwächung der Bundeswehr wurde in den Jahren 2001 bis 2013 (u.a. im Zuge d. sog. Bundeswehrreform – u.a. Schließung von über 40% der bisherigen Bundeswehrstandorte) offenkundig. Jedoch war die Bundeswehr schon zu Zeiten des Kalten Krieges niemals eine ernste Gefahr für die Alliierten, insbesondere nicht für die USA und das UK. Und das war auch so gewollt. Die Tauglichkeit ihrer Waffensysteme, vornehmlich von Starfighter und Tornado, ließ zu wünschen übrig. Auch andere Waffensysteme fielen der internationalen Rüstungskorruption zum Opfer. Sprich sie waren völlig überteuert bzw. für ihren geplanten Einsatzzweck weitgehend ungeeignet.

Manfred Wörner – geb. 24.9.1934, Stuttgart, mit großer Wahrscheinlichkeit mittels Injektion (wahrscheinlich radioaktives Material) ermordet (13.8.1994) – offizielle Todesursache: Darmkrebs. Mögliches Tatmotiv: Wörner stand der Ausweitung der NATO auf ein weltweit agitierendes Aggressions-Bündnis im Wege. Wörner schloß sich auch dem Kampfbündnis gegen Großkorruption im eigenen Rüstungs- bzw. Wehretat an.

Jürgen Möllemann – geb. 15.7.1945, Augsburg; Tod am 5.6.2003 – Todesursache: Nichtöffnen des Reservefallschirmes. Weitere staatsanwaltschaftliche Ermittlungen eingestellt. Mögliches Tat-Motiv: Möllemann bezeichnete Israel als Unrechtsstaat bzw. als Verbrechens-Staat und auf der Stufe des NS-Regimes stehend. Möllemanns politische Rangeleien mit Michel Friedman taten ein Übriges. Der Streit mit und um Möllemann gefährdete zusehends auch die Position der Partei der Freien Demokraten in öffentlichen Medien und damit auch bei ihren Wählern. Es ging dabei auch um Wahlkampfspenden. Möllemann hatte wie Wörner J.B. Koeppl bei den jahrzehntelangen Ermittlungen im Zusammenhang mit der Aufdeckung Koeppls von Großkorruptionen im Wehretat beigestanden.

Mit beiden hatte obig skizzierter Held – nämlich J.Bruno Koeppl (geb. 24.9.1945) – im Zeitraum von 1974 bis 1994 rüstungspolitisch (auch vor dem Dt. Bundestag) enger zu tun. Koeppl (seine wissenschaftliche Arbeiten über Korruptionen in Nato-Rüstungsetats, die zum Teil auch im Dt. Bundestag wie im US-Senat – in 1980 – diskutiert wurden) wird seit Ende 1982 beruflich systematisch kaltgestellt. Diese und weitere seiner Arbeiten und Warnungen waren ab 1982 und sind seit dieser Zeit politisch unerwünscht. Seine Kaltstellung begann mit Kanzlerschaft Helmut Kohls. Jedoch ist diese unmittelbar mit der Kritik Koeppls an den Korruptionskreisen in Washington bzw. mit seinem Austritt aus den internalen, illegal operierenden Macht-Cliquen in Verbindung zu bringen. Massenmedien sind hieran beteiligt.

Kommentare deaktiviertTags: 0. Hinweis der FM-TV · 0. Über FM-TV · 1. UNTERSTÜTZUNGS-FORMULAR · ANTARIS-Verifizierungen · C.F.v.Weizsäcker: positive Welt(Weit-)sicht · DWGM 1994: Welt vorausgesehen · Expertise Dr. rer.pol. J.B.Koeppl · Flugblätter · Forts. "Hätten die USA auf Stimmen aus Deutschland . . . " · Goethes Werk >FAUST< · JOHN F. KENNEDY 1961-1963 · KENNEDY-Zivil-Courage-Medaille · Kennedys mehr hat · Korruptions- u. Plündercliquen · Korruptionsbekämpfer verlasse das Land! · Lebenslauf Betreiber · Mike C. Ruppert (USA) · Residenzplatz Passau · Schwere Zeiten für den Westen · Serie: Lösungen für die Welt · STRAFANZEIGE GEGEN MITGL. d. BUNDESREGIERUNG · Widerstand damals - heute

Bild oben, von links Nr. 2: J.B. Koeppl in 1979/1980 vor dem “White House” (Washington) – Die „heutigen Warner“ wie Christian Höstel, Klagemauer TV, Vogt, Andreas Popp & Co verschweigen die rechtzeitigen Warnungen aus 1980 ff von rer. pol. J.B. Koeppl. Die heutigen Warnungen (35 Jahre später) kommen entschieden zu spät. Denn die Bevölkerungen h e u t e sind zur Abwehr nicht mehr fähig! Zudem geht es und ging es immer schon um die POLITISCHEN LÖSUNGEN, die jedoch obige „Spät-Zünder“ aus irgendeinem Grund nicht benennen! Heute überfluten Millionen von Menschen aus Afrika, Nahen Osten, Asien Staaten wie Österreich/Deutschland/Italien. Doch Staaten wie Großbritannien/Frankreich/USA/Australien bleiben weitestgehend hiervon ausgenommen. Das ZENTRUM des Problems: Der menschenverachtende Plan der Insider/Bilderberger, durch J.B. Koeppl vor knapp 35 Jahren rechtzeitig öffentlich gemacht, wird zusammen mit den politischen Lösungen seit Jahrzehnten kaum öffentlich gemacht, geschweige denn öffentlich diskutiert . . .

20. Februar 2016 · Kommentare deaktiviert

Hinweis: aktuelle Berichte zur Lage, u.a. vom 15.2.16 hier . . .

Bild oben (nachträgl. eingefügt): Dt. Wirtschafts-Nachrichten v. 21.2.16

Merkel ließ über einen Trick mittels dem Kollegen aus Österreich, Faymann, über eine Million Flüchtlinge ins Land. Flüchtlingswellen, die dieses Großbritannien (GB) wesentlich mit ausgelöst hatte, benutzt nun GB als Ausstiegs-Argument. Inzwischen haben wir ein Europa der vielen Lügen und Gemeinheiten. Es regiert der blanke Zynismus/Egoismus. Es steuert eine Abriss-Generation.

 

Diese Rechtzeitig-Warner ließ man in den 35 Jahren mittels CIA etc., mittels Massenmedien und Behörden neutralisieren . . . während Höstel u. Co heute ungehindert öffentlich zu warnen vermögen. Die ebenso einfache wie einleuchtende Begründung: heutige Warnungen stellen keine Gefährdung mehr für die Pläne der “Insider” und für deren Umsetzung dar. Auch ist eindeutig: ebenso zu spät kommt die Partei der >Alternative für Deutschland< (AfD). Noch schlimmer: diese Partei-Gründungen (es hat ja nicht nur diese, denn auch die Partei von C. Höstel >Deutsche Mitte<) liefern Gründe für weit Schlimmeres (dazu unten).

 

Bevor Sie weiterlesen, lesen Sie zunächst im neueren Artikel:

Überschrift:

MERKEL RUINIERT DEUTSCHLAND UND EUROPA – WIR WARNTEN VOR IHR IN UND VOR 2005 – WIR WARNTEN VOR DER BILDERBERGER-GRUPPE, DIE SIE INSTALLIERTE – ZU WARNUNGEN, ZUM WIDERSTAND VERPFLICHTET ART. 20 ABSATZ 4 GRUNDGESETZ – DIE MEHRHEIT DER BÜRGER BLICKTE WEG ODER HÄLT NICHTS VOM GRUNDGESETZ – SIE GING LIEBER ZUM MÖBELKAUFEN ALS MERKEL ZU VERMÖBELN . . .

von BerlinW

Sofern Sie obigen Artikel zu Ende gelesen haben, werden Sie besser verstehen.

 

 

Das “Ding” ist gelaufen: Deutschland steckt in der Falle.

Mit möglicherweise nur einer einzigen Ausnahme. Diese zeigt sich verdeckt, implizit (was sich nicht artikulieren lässt). Einiges hierzu ergibt sich aus dieser fm-tv. Das Land, seine Bevölkerung, ja ganz Europa ließe sich damit vor Schlimmsten bewahren.

Wenn dieser Weg nur gelänge . . .

Ein Seehofer, eine CSU allein genügen bei besten Ansätzen und Richtungsweisungen zu unserem großen Bedauern noch nicht. Und die AfD ist vom Stadium eines Bewährtseins noch unendlich weit entfernt (in der Opposition lässt sich vieles sein und vorhaben – das weiß man von den Die Bündnis90/Die Grünen). Eine CSU müsste sich bundesweit ausbreiten können. Jedoch wie unterwandert von Seiten Zerstörungskräften ist nun diese Republik wirklich?

 

Bis dorthin (zu obigem) gilt:

Die heutige Lage von Staaten wie Deutschland/Österreich/Italien (ehemalige Kriegsgegner von USA/Großbritannien . . .) ist dramatisch (und das denken, sagen, schreiben, filmen inzwischen unüberblickbar viele). Diese ihre Lage wurde auch mit Hilfe von Saboteuren in den eigenen politischen Spitzen (u.a. Kohl, Merkel, Gabriel, Steinmeier, Faymann, viele Bundestagsabgeordnete und CDU-SPD-Parteidelegierte . . . ) geschaffen (hierzu die Hochverratsanzeige der Kanzlei Koeppl vom 27.11.2015 gegen die Bundeskanzlerin Merkel sowie gegen Vizekanzler Gabriel, SPD) – das auf aktives Betreiben der subversiv vorgehenden Staaten USA/GB im Zusammenwirken mit den Massenmedien in diesen Ländern. Man sollte zur Kenntnis nehmen diese Tatsache: die Flüchtlingsströme der neueren Art wurden durch eine gezielt betriebene Subversionspolitik, vorwiegend seitens von Insidern gesteuerter Staaten wie die USA und Großbritannien, erzeugt.

Die in Deutschland hochkommenden Formen von Rechtsradikalität (teilweise gefördert durch Kreise aus den USA und Großbritannien) liefern rechtliche Grundlagen für eine erneute, offizielle Besetzung durch die USA und Großbritannien. Hinzutreten längst gefährlich subversiv agierende Parallelgesellschaften.

Verdeckten Flüchtlings- und damit auch Terrorismus-Import hat es schon lange mitten in Europa. Eine seit Jahrzehnten verschwiegene Gefahr. Um diese Gefahr nicht öffentlich zu machen, hat u.a. man Bücher von R. Kendel (1985/1994) nicht beschlagnahmt. Man hat sie schlicht totgeschwiegen. Ihre Warnungen nicht nur vor einer Multi-Kulti-(Durchmischungs-)Gesellschaft, vor von Logen durchsetzten Regierungen etc., sondern beispielsweise auch konkret vor der Euro-Falle im Jahre 1997 (gegenüber dem damaligen Bundesaußenminister K.Kinkel, FdP, während der Kanzlerschaft von H. Kohl, Video) wurden gezielt verschwiegen, um keinen effektiven Widerstand gegen diese verdeckte Sabotage- bzw. Völkerzerstörungspolitik aufkommen zu lassen. Denn damals war die deutsche Bevölkerung noch nicht derart moralisch verkommen und abgelenkt wie heute und es hatte in den damals offiziell wie inoffiziell tätigen politischen Kreisen noch weitaus mehr Ethik gegeben (in diesem Zusammenhang zu nennen sind Richard von Weizsäcker, Horst Köhler, Franz-Josef Strauß, Manfred Wörner, Helmut Schmidt, Jürgen Möllemann etc.). Spätere politische Hoffnungsträger wie zu Guttenberg wurden gezielt ausgeschaltet (die Insider kannten schon lange die Mängel in seiner Doktorarbeit – nachdem sich dieser Minister als nicht mehr steuerbar gezeigt hatte, wurde dieser Mangel zu einem großen Politikum hochstilisiert, welches zu seinem Sturz führte, da sämtliche Massenmedien in Deutschland auf seinen Sturz hingearbeitet hatten). Für ein Deutschland, Europa der gehobenen politischen Mitte stehen derzeit Spitzen-Kräfte aus der CSU als Garanten im Raum. Hierbei einzigartig herausragend: H. Seehofer und Joachim Herrmann.

Die seit Jahrzehnten erhobenen Forderungen des Anti-Korruptions-Strategen J.B.Koeppl nach einer qualifizierten Politiker- und Journalistenausbildung sind schon angesichts der schlimmsten Erfahrungen mit politischen Groß-Kriminellen wie Hitler, Stalin, Churchill etc., welche allesamt durch eine korrupte, faschistoid gesteuerte Medienwelt an die Macht kamen, ebenso naheliegend wie zwingend. Mittels entsprechenden Ausbildungsstätten hätte die Gefährdung der Weltbevölkerung durch derartige Politikkriminelle (sogenannt “die Welt zersetzende Krebsgeschwüre“) verringert werden können. Die Chancen hierzu wurden vertan.

FM-TV.net

______________

Kommentare deaktiviertTags: 3. Bilderberger-Group · ANTARIS-Verifizierungen · C.F.v.Weizsäcker: positive Welt(Weit-)sicht · DWGM 1994: Welt vorausgesehen · Expertise Dr. rer.pol. J.B.Koeppl · Flugblätter · Forts. "Hätten die USA auf Stimmen aus Deutschland . . . " · Forts. politische Infanten . . . · Lebenslauf Betreiber · Widerstand damals - heute

AUFMISCHUNG DEUTSCHLANDS und schließlich EUROPAS

29. Februar 2016 · Kommentare deaktiviert

 

 

Die staatsrechtliche Lage in Deutschland ist klar (siehe auch Hochverratsanzeige vom 27.11.2015):

Kanzlerin,

Vize-Kanzler,

Bundesminister des Inneren wie der Justiz

stehen im Verdacht, mit massiver Unterstützung seitens

weiterer Bundesbehördenbediensteter,

seitens

Parteispitzenfunktionäre (CDU/SPD/DIE GRÜNEN/DIE LINKE)

wie seitens von

Massenmedienverantwortlichen

im Zeitraum zwischen 09.2015 und 02.2016

im Auftrag und mit Deckung seitens internationaler Kreise

HOCHVERRAT gem. § 83 StGB begangen (oder sich hieran beteiligt),

und damit das deutsche Volk vor vollendete, nicht mehr revidierbare Tatsachen zu seinen Lasten gestellt zu haben.

 

Deutschland ist inzwischen offen erkennbarer Unrechtsstaat beziehungsweise wandelt sich gerade von einem mehr oder weniger schlecht funktionierenden Rechtsstaat in einen totalen Unrechtsstaat.

Das Land befindet sich in Auflösung. Seine Bevölkerung radikalisiert sich (dazu unten). Ungefähr 70 Prozent der deutschen Wähler ist gegen diese Politik über ihre Köpfe hinweg eingestellt. Diese aktuelle – im Verdacht des Hochverrates stehende – Politik führt zur Radikalisierung unter den Zugewanderten wie unter der Bevölkerung, zu schweren Unruhen und Bürgeraufständen, zu schweren Terroranschlägen in Deutschland, in der Folge es zu einem wirtschaftlichen Zusammenbruch des Landes wie schließlich auch Gesamt-Europas kommt.

Die Schäden werden in diesem Fall unüberblickbar sein und sich in Dimensionen von weit über die Grenze von Fünfhundert Billionen Euro hinaus bewegen.

 

Und:

Wer zu diesem fähig, dass er sich indirekt oder direkt an der Destabilisierung, Auflösung von Staaten, Völkern beteiligt, die sich hieraus ergebenden Flüchtlingsströme nach Europa, insbesondere nach Deutschland umleiten lässt, um auch dort die Länder, insbesondere Deutschland zu destabilisieren, dem ist auch zuzutrauen das: Inszenierung von Anschlägen auf Atomreaktoren und Atommüll-Lagern, von Anschlägen auf Staudämme, Inszenierung der Kontaminierung von Böden und Gewässern und damit von Mensch und Tier mittels gefährlicher Stoffe, Beteiligung an der gezielten Vergiftung von Grundwasser, Trinkwasserreservoiren, Beteiligung an der Zerstörung der Infrastruktur.

Inzwischen wurden und werden Hunderte von Mädchen, Frauen allein in Deutschland pro Woche Opfer von Sexualdelikten (was in die Kriminalstatistiken so nicht einfließt), unterdrücken Sicherheitskräfte wie Medien die tatsächliche Anzahl von durch Zuwanderung bewirkten Straftaten, werden Hauseigentümer ob der Sicherheit ihrer Immobilie verunsichert, überlegen sich Firmeninhaber die Verlagerung ihrer Betriebe in sicherere Regionen . . .

Damit steht der Exodus des Volkes im Raum.

Gegenüber diesen Tätern bzw. Tatverdächtigen ist qualifizierter Widerstand zu leisten (wie in Art. 20 Abs. 4 GG eingeräumt).

__________________

Hinweis in eigener Sache:

Ab den 80er Jahren war vor diesen internationalen Kreisen in eigenen Büchern, Schriften, Vorträgen gewarnt worden. Diese Warnungen unterdrückten US-amerikanisch-britische Geheimdienste zusammen mit dem BND, sowie Massenmedien, Parteien (vor allem SPD, DIE GRÜNEN) und Behörden oder sie wurden als verschwörungstheoretisches Zeug abgetan. Die Warner wurde verfolgt und nach allen Regeln der Kunst ausgegrenzt bzw. neutralisiert.

Auch vor Frau Merkel war wegen ihrer mangelnden demokratischen Orientierung gewarnt worden: u.a. massiv im Juni 2005 durch Mitteilungen an das BKA. Und vor einem Gabriel wurde in 2007 in seiner Gegenwart gewarnt: während einer von SIEMENS gestützten Umwelt-Veranstaltung in der Technischen Universität München.

Die für Europa verhängnisvollste Fehlentscheidung trafen Merkel wie Gabriel am 3.9.15. Bei der Feierlichkeit zum 100. Geburtstag von F.J. Strauß im Antiquarium der Münchner Residenz am Abend darauf (4.9.15) bezogen sich denn auch die Kernfragen in den Interviews der fm-tv-Betreiber mit Seehofer, Herrmann, Friedrich auf die Qualifikation von Politikern, in erster Linie mit Blickrichtung auf die Kanzlerin . . .

__________________

 

 

Der Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz, Hans-Georg Maaßen, beschrieb jüngst (am 24.2.16, Rede zum Europ. Polizeikongress) die explosive Lage in Deutschland mit drastischen Worten. Die unkontrollierte Einwanderung stelle das Land vor erhebliche Sicherheitsrisiken. Den Behörden sei nicht bekannt, wer sich alles im Land befindet. Teilweise würden die Zugewanderten bereits radikalisiert sein oder in absehbarer Zeit radikalisiert werden. Es bestünde nach Anschlägen die Gefahr einer Eskalation in unvorstellbaren, behördlicherseits nicht bewältigbaren Ausmaßen.

Bilderfolge: Deutsche Wirtschafts-Nachrichten 29.2.2016

Horst Seehofer sprach bereits Ende September 2015 von einer verhängnisvollen Fehlentscheidung der Kanzlerin wie ihres Vizekanzlers, welche Deutschland drastisch verändern wird.

Der österreichische Aussenminister Kurz ist der gleichen Auffassung.

Bild (Focus-Online v. 3.3.16)

Massenmedien in Deutschland stützten diese Eigenmächtigkeit der Kanzlerin wie ihres Stellvertreters. Da drängt sich die schon häufig gestellte Frage auf, von welcher Seite diese Bundesregierung ihre Order bekommt und durch wen die deutschen Massenmedien gelenkt sind.

Bild (Focus-Online v. 1.3.16):

Seit dem 11.9.2001 (Anschlag auf das WTC in New York  etc.) befindet sich der Westen in einem Selbst-Radikalisierungsprozess mit Hilfe westlicher Medien. Die Welt hat sich drastisch nach abwärts verändert. Für den Beginn dieser Entwicklung ist möglicherweise ursächlich eine radikal-fanatisierte Gruppe in den USA mit internationalen Verknüpfungen, welche ihre Herkunft und Steuerung aus Bilderbergerkreisen bzw. aus Kreisen um den berüchtigten Politstrategen Zbig Bzrezinski bezieht. Vor diesen Kreisen war ab 1982 gewarnt worden. Schließlich floss in den Kinofilmstoff ANTARIS (verlegt 1986) der zentrale Gedanke ein, dass Terroranschläge seitens dieser Kreise inszeniert werden, um sich mittels weltweiter Antiterrorbekämpfungsmaßnahmen die Welt vereinnahmen zu können (Seite 142 im Roman).

Der Romaninhalt entspricht der traurigen Realität. So wie beschrieben kam es. Es ist klar, dass Amerikaner alles daran setzten, dass dieser Stoff nicht in die Kinotheater gelangt.

Die “Lügenpresse” . . .

Lügenmedien, Lügenfernsehen . . . nur nicht Lügeninternet?

Nehme man mal das, was sich innerhalb der deutschen Grenzen abspielt. Die Lügen deutscher Politiker sind bekannt. Ja selbst denen, die belogen werden und sich dennoch nicht umorientieren. Merkel wird hochgehalten, auch Dreyer (Rheinland-Pfalz), auch Kretschmann (Baden-Württemberg). In beiden Ländern wird in acht Tagen gewählt. Und beide Kandidaten erhalten mächtig Medienunterstützung. So wie in Bayern Söder. So wie die Kanzlerin. Alles Frauen oder was? Oder alles Medien? Medien über alles! Jedoch es ist Tatsache, dass sie alles ruinieren, durch Beton gehen, Demokratien zur Farce werden lassen, geeignete Politiker unterlaufen, aushebeln. Jedoch – es hat ein wachsendes Internet. Jedoch – je mehr dieses wächst, umso größer entwickeln und zeigen sich in diesem Internet Verwirrtheit, Chaos.

Das Thema heisst “AUFMISCHUNG DEUTSCHLANDS und schließlich EUROPAS”. Es könnte auch heissen, ohne dass sich der Inhalt ändern müsste: “CHAOS-POLITIK in DEUTSCHLAND mit AUSWIRKUNGEN AUF EUROPA”. Der chaotische Zustand Deutschlands steht im engen Zusammenhang mit der inneren Verfassung seiner Massenmedien. Denn die sorgen tagtäglich für eine Chaotisierung der Bevölkerung. Und diese Bevölkerung befindet sich weit fern von wahrer Erkenntnis und staatsbürgerlicher Vernunft. Das sieht man an denen, die diese Bevölkerung in der Regel zu wählen pflegt.

Personen, welche beispielsweise die politische Linie der FM-TV.net vertreten, würden bei dieser Bevölkerung und bei diesen Medien kaum eine Chance bekommen.

Der Untergang Deutschlands und damit Europas ist besiegelt.

Der Ausweg da heraus ist mit  vielen Siegeln versperrt . . .

Die Landtags-Wahlen am 13. März werden zeigen, dass die politische Unvernunft zu Deutschland gehört . . .

Österreich hat einen Außenminister Kurz, Deutschland hingegen kurzsichtige Minister und eine ebensolche Kanzlerin. Bayern besitzt hingegen einen weitsichtigen Ministerpräsidenten.

Aber das ist schon alles. Da es inzwischen die politische Vertrottelung auch in anderen Teilen Europas hat und selbst in Übersee diese Art von Krankheit krassiert, ließe sich die Themenüberschrift erweitern derart (oder dies verkürzen):

“DIE AUFMISCHUNG DEUTSCHLANDS und schließlich DER WELT” . . .

___________

Kommentare deaktiviertTags: STRAFANZEIGE GEGEN MITGL. d. BUNDESREGIERUNG · Wenn Besatzungsmächte noch immer steuern

***ANTARIS*** – einer der wesentlichen Kinofilmstoffe, welcher relativ rechtzeitig (vor dreißig Jahren) veröffentlicht worden war und mit diese Welt vor dem sich nun abzeichnenden Untergang bewahrt haben würde

4. März 2016 · Kommentare deaktiviert

Bild oben: angesichts einer “chemtrail”-freien Atmosphäre leuchtet die Welt (hier am Königsplatz, München, 2007) in ihren originären natürlichen Farben

 

Der Titel: das ist vorerst eine These. Zu veröffentlichen wären auch weitere Stoffe gewesen. Und man hätte auch diese in die Weltbevölkerung „hinein-implantieren“ können müssen. Zu einer drastischen Korrektur des Kurses der Mainstream-Medien, der Kursrichtung von Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Kultur und damit der Gesellschaft würde dies geführt haben können.

***ANTARIS*** vermittelt alle Möglichkeiten zur Überwindung des kleinlichen, das heißt des egomanisch-materialistischen Denkens – gleichgültig ob dieses beim einzelnen Individuum oder ob dieses bei kleinen bis hin zu großen Gruppierungen – eingeschlossen Staatenkonglomerate.

Insbesondere machen es die Erzählungen zu dem „Weisen Mann von Lausanne“ sowie die Rede dieses Deutschen namens Maynburg – dieser in einer deutschen Kleinstadt an der österreichisch-bayerischen Grenze aufgewachsen war – auf den Stufen des Lincoln Memorial in Washington D.C. vor Hunderttausenden Menschen – Tage vor der Jahrtausendwende – aus. Diese Rede greift tief – zumal sie von unerklärlichen außerirdischen Phänomenen begleitet – ergänzt, durch sie bereichert wurde.

***ANTARIS*** – eine der wesentlichen Kinofilmstoffe, welcher relativ rechtzeitig (vor dreißig Jahren) veröffentlicht worden war und mit diese Welt vor dem sich nun abzeichnenden Untergang bewahrt haben würde.

Jedoch, was geschah . . .

Das geschah mit dem Stoff ***ANTARIS*** nach seiner Veröffentlichung im Jahr 1986: es führte der Stoff zu gegenläufigen Aktivitäten. Da waren zunächst einmal britisch-amerikanische Geheimdienste, welche den Autor (Kendel/Koeppl) und sein Umfeld bereits ab Beginn 1980 wegen seiner Aufdeckung einer riesengroßen Geldverschleuderung in Staaten der NATO (unter bürgerlichem Namen Koeppl) im ständigen Visier hatten und diesen Kreisen wie den Auftraggebern dahinter selbstverständlich nicht an einer weiteren Öffentlichkeit, Publizierung gelegen war.

Bild nachfolgend: wissenschaftliche Arbeit am Geschwister-Scholl-Institut d. LMU, München, zwischen 1974 und 1979

 

Behindert wurde seitens dieser genannten Kreise so ziemlich alles.

Mit im Boot selbstverständlich deutsche Großmedien, deutsche Kinofilmproduzenten, deutsche Verleiher und Verleger, Regisseure, welche in Abhängigkeit dieser britisch-amerikanischen Interessen standen. Und da waren zum anderen diejenigen, die in diesem Stoff eine Konkurrenz sahen, diese es zu unterdrücken galt. Zudem gab es Gegenwinde aus der deutschen Wirtschaft wie aus der deutschen Politik, denen ebenfalls an der Verbreitung eines Stoffes keineswegs gelegen war, der denn das Zeug dazu besaß, dem nationalen wie international geübten Egoismus und Materialismus und damit dieser Art des Wirtschaftens und Verbrauchens große Schwierigkeiten zu bereiten bzw. eine Kettenreaktion im gegenläufig Sinne auszulösen.

Dann waren da die vielen einzelnen Bürger, welche beispielsweise die Chance und Notwendigkeit zu Veränderungen nicht erkennen konnten und daher nicht motiviert waren, Veränderungen in Gedanken und Taten bei sich selbst herbeizuführen, somit dieses Werk wie andere Werke beiseite schoben. Das kulturelle Empfinden in Deutschland wurde weitgehend von angelsächsischen Einflüssen her geprägt. Es ist bekannt, dass die Mehrheit der Deutschen relativ rasch nach Beendigung des Zweiten Weltkrieges ihre kulturelle Identität aufgab, was bedeutet, dass sie zum vordergründigen Denken und Tun verleitet wurde.

 

Das geschieht nun mit der “Zivilisation” . . . und mit dem Stoff ***ANTARIS***

So nun geriet diese „Zivilisation“ gerade eben wegen dieser andauernden Fehlsteuerung an den Rand ihrer Existenz. Es ist inzwischen das Jahr 2016. Genau dreißig Jahre nach Veröffentlichung des Werkes ***ANTARIS***. Und es geht drunter und drüber – nicht nur in den USA und in Europa, denn auch in anderen Teilen dieser Welt. In welcher Form es drunter und drüber geht, das wurde hinreichend in dieser FM-TV.net zum Ausdruck gebracht.

Das Werk und der Plan zu ***ANTARIS*** wird nicht fallengelassen.

Ihm kommt nun eine andere Aufgabe zu.

Da die politischen Staatengebilde zunehmend zerfallen, die natürlichen Lebensgrundlagen ebenso, werden sich die vielen Menschen auf dem Planeten etwas einfallen lassen müssen, um dem sich auftuenden „schwarzen Loch“ zu entkommen.

 

c.antaris

_______________

Flugblatt 1/1:

Flugblatt 1/2 Rückseite:

zu oben (Berichtigung): D – 8 3 1 1 5 Neubeuern

Flugblatt 2/1:

Flugblatt 2/2 Rückseite:

______________

Bild oben: https://www.linkedin.com/pulse/article/die-welt-durch-antaris-kinofilmstoff-1986-beschrieben-antaris

Bild oben: https://www.linkedin.com/pulse/article/die-welt-durch-antaris-kinofilmstoff-1986-beschrieben-antaris
________________

Die Bitte: wirken Sie mit einer Unterstützungsleistung mit. Die Leute von ANTARIS bzw. CA-Film bewiesen ihre über vier Jahrzehnte hinausreichende Weitsicht und Einsatz für das Land.

www.CONSTANTIN-V-ANTARIS.de/Spendenformular

Kommentare deaktiviertTags: 1. UNTERSTÜTZUNGS-FORMULAR · ANTARIS und Wikileaks · ANTARIS-Verifizierungen · C.F.v.Weizsäcker: positive Welt(Weit-)sicht · DWGM 1994: Welt vorausgesehen · Forts. "Hätten die USA auf Stimmen aus Deutschland . . . " · Residenzplatz Passau · Schwere Zeiten für den Westen · Weil es keine Adenauers

Haben Sie eine Ahnung, was in Deutschland mittlerweile vor sich geht? Regina Fürst macht sich ihre Gedanken: Asiaten sehen den Verfall einer Kulturnation

19. März 2016 · Kommentare deaktiviert

>Deutschland aus asiatischer Sicht<

von Regina Fürst veröffentlicht auf Grund Zusendung eines E-Mails durch eine Person mit wachem Sinn. Dieser sei gedankt! Ob das alles so stimmt, weiß ich nicht zu beurteilen. Man nehme das unter “Satire”.

> Mein guter Freund Michael Meixner ist vor einiger Zeit entnervt aus Deutschland geflohen, um sich zumindest temporär in Asien zu erholen.
Er schreibt einen Brief für die Leute, die es hier noch aushalten wollen oder müssen. Dieser Brief bestätigt das, was ich auch von anderen Menschen gehört habe, die in Asien leben. Es herrscht dort allgemein ein völliges Unverständnis für unsere Politik-Schaffenden vor.
Diese wollen uns weismachen, dass außer uns alle Anderen strohdumm sind!  Vielleicht bilden sich das viele Deutsche aber auch nur ein.
Tatsache ist nämlich, dass schon seit einiger Zeit bestens ausgebildete Leute Deutschland verlassen, weil sie hier keine Zukunft mehr sehen. Diese werden ersetzt durch migrantische Fachkräfte, Ingenieure und Ärzte, die zum großen Teil mit über 25 Jahren zuerst noch lernen müssen, wie man einen Schreibstift hält!
Ich habe das Gefühl, dass diese Leute uns keinesfalls weiterhelfen werden. Die verfrühstücken höchstens den schäbigen Rest!
UND DANN?
 
Denk‘ ich an Deutschland in der Nacht, ……..
 
Grüße Dich mein Lieber, hier ein Brief für die Daheim- (Zurück-)Gebliebenen.
 
“Hat sich das Leben in Deutschland geändert, seit die muslimischen  Flüchtlinge in Massen zu uns kommen? Und wenn ja, zum Guten oder Schlechten? Im Stadtbild bemerkt man deutliche Unterschiede gegenüber früher. Abgesehen von der Vermummung der Frauen fallen diese Leute schon auf. Auf den ersten Blick scheinen sie passiv zu wirken, aber ihre Drohgebärden und ihre  aggressiven Gesichter sind nicht zu übersehen. Gehen Sie mit geschärften Sinnen durch die Stadt und Sie werden die alltägliche Unsicherheit der indigenen Bevölkerung spüren. Das Leben im öffentlichen Raum ist definitiv anders wie noch vor einem Jahr. Jeder kann die neuen Bedrohlichkeiten hautnah erfühlen, wenn er genauer hinschaut.
Warum äußern dann Obrigkeit und Presse unisono, wir sollten uns nicht ängstigen oder verunsichern lassen, wenn da nichts wäre? Würden Polizei, Politik und Presse diese Unbehaglichkeiten schönreden, wenn alles so normal wäre? Die Meinungsmacher erzählen uns nachdrücklich, dass wir uns ohne Angst im öffentlichen Bereich bewegen sollten. Man werde schon genug Polizisten auf die Straße schicken. Natürlich werden unsere Polizisten nicht mit Maschinenpistolen im Anschlag herrumlaufen. Das sei nicht notwendig! In Belgien können Sie das allerdings sehen. Immer zu zweit patrouillieren Soldaten oder Polizisten mit Hunden und Maschinenpistole im Anschlag durch die belgischen Städte. Was ist in Deutschland anders als in Belgien?
Wenn Obrigkeiten mit diesen Sprüchen das Volk beruhigen, weiß jeder sofort, dass was oberfaul im Staate Datschland ist. Fragen Sie mal herum, wie die Leute sich fühlen. Natürlich sind die meisten verunsichert. Sie sind weniger unterwegs. Abends vermeiden die Leute tunlichst Veranstaltungen, wenn sie nach 20:00 Uhr durch einsame Straßen zu ihrem Parkhaus gehen müssten. Dann bleiben sie lieber gleich zuhause. Ist Ihnen aufgefallen, dass die Leute sich nicht mehr ordentlich kleiden? Schmuck lässt man sowieso zuhause. Abendveranstaltungen, wo es früher keine freien Plätze gab, sind heute zur Hälfte leer. Die Verunsicherung der Menschen ist direkt greifbar!
Wie sind die Besucherzahlen in den öffentlichen Schwimmbädern, wo Massenübergriffe an der Tagesordnung sind, diese Leute im Wasser alles von sich lassen und keine Hemmungen kennen, im Wasser auch noch das, denn zu masturbieren? Was sind das für Bestien, die diese immer so abgrundhässliche Frau Kanzlerin aus Berlin in riesigen Horden in dieses Land holt?
Oder stellen Sie sich vor, Sie möchten abends so schön wie früher im Aachener Studentenviertel, in der bekannten Pontstraße, die vom Rathaus zur Technischen Hochschule führt, einkehren, etwas essen und trinken und sich unterhalten. Allerdings haben sie aus der Zeitung erfahren, dass beispielsweise ein Asylant nach dem 6. Antanzen in der Pontstraße jeweils gekrönt von Raub und sexuellen Übergriffen, wie von der Justiz gewohnt, 2 Stunden später wieder auf freien Fuß gesetzt wurde. Kurz darauf tanzt er wieder in derselben Pontstrasse an, stiehlt weiter, wird festgenommen und nur 1 Stunde später vom gleichen Staatsanwalt wieder auf denselben freien Fuß gesetzt. Und so weiter und so fort. Das, das ist kein Einzelfall, die Pontstraße wimmelt nur so von Antänzern.
Gehen Sie nun aus oder bleiben Sie lieber frustriert zuhause? Jetzt aber ein Hoch auf wagemutige Journalisten. Neuerdings kann man solche Geschichten auch in der lokalen Zeitung lesen. Der im Nahkampf ungeübte Bürger oder Bürgerin weiß jetzt wenigstens Bescheid. Man bleibt also besser zu Hause, verriegelt die Haustür und hofft wenigstens von den organisierten Einbruchsbanden des südlichen Balkans verschont zu bleiben. Ich könnte Ihnen erzählen, wer das organisiert. Aber da möchte ich lieber die Polizei weiterhin im Dunkeln tappen lassen.
Die brave Journaille berichtet mittlerweile auch von der Einbruchsstatistik und vermeldet, dass an einem einzigen Wochenende in der ruhigen Hochschulstadt Aachen 47 schwere Einbrüche zu verzeichnen waren. Wehe dem, den es erwischt! Ich kenne Opfer, die sind noch nach Monaten traumatisiert und verängstigt. Aber immer noch besser im trauten Heim zittern als draußen auf der Straße direkt damit konfrontiert zu werden. Es bleibt zur Unterhaltung immer noch dieses unsägliche Deutsche Fernsehen.
Ehrlich gesagt, ich habe die Flucht ergriffen, da ich in meinem fortgeschrittenen Alter noch etwas Lebensqualität genießen möchte. Ich gebe ja gerne zu, dass ich vor diesen Horden Reißaus genommen habe. Jetzt bin ich schon einige Zeit in Asien und gehe zu jeder Tages- und Nachtzeit unbehelligt überall hin. Auch in den Megastädten mit 20 Millionen Einwohnern. Von Singapur brauchen wir gar nicht zu reden. Gegen Singapur war Abrahams Schoss ein Ort der Unsicherheit.
Interessant war für mich natürlich, was die Einheimischen  und die regionale Presse zu der Situation in „Good Old Germany“ zu sagen haben. Ein einst bewundertes Land, das für Asiaten einen geradezu mythischen Klang hatte. Wenn die Asiaten allerdings in ihre Zeitungen schauen, wundern sie sich nur noch und können einfach nicht glauben, was in Deutschland abläuft. Die Meinungsmacher in Deutschland bilden sich tatsächlich ein, diese schönen Geschichten aus dem Merkel‘schen Wunderland würden es nicht hierher schaffen. Doch sie schaffen es. Die asiatischen Printmedia sind geradezu begierig zu berichten, wie sich die deutsche Medienarroganz anlässlich des Meeres dieser Horden nur noch lächerlich macht.
Die englischsprachigen Zeitungen, so die Straits Times, The South China Morningstar oder The Nation oder die Bangkok Post  berichten gerne und häufig über den Zerfall einer stolzen Nation. Das sind übrigens international anerkannte Presseorgane. Ansonsten verlasse ich mich auf das, was die Leute mir erzählen. Überall kommt man sofort ins Gespräch. Englisch ist die Lingua Franca, die von vielen Asiaten gut beherrscht wird. Die Kommunikation ist leicht und wird nicht wie in Deutschland üblich durch fest gefügte journalistisch aufbereitete Meinungen gleich im Ansatz abgewürgt.
Selbst in weniger bekannten Zeitungen wie der „Pikiran Rakyat“ aus Indonesien wird berichtet, die Deutschen hassten ihre Kanzlerin. Das kann ich mir bis jetzt allerdings noch nicht vorstellen.
Eine besonders schöne Geschichte für Asien war der Ratschlag der Kölner Oberbürgermeisterin an die indigenen Frauen, sich diese Typen auf Armeslänge vom Leib zu halten. Den Kölner Sylvester hat Asien hautnah mitbekommen. Man sollte sich in Deutschland nicht einreden, wir seien die Größten und die Anderen hätten keine Ahnung von dem, was sich bei uns tut. Diese Art der Realitätsverweigerung ist typisch, wie man wunderbar am Beispiel der Deutschen Welle (DW) beobachten kann. Dieser Sender wird übrigens nur in ausgewählten Hotels angeboten und ist nicht in den nationalen Fernsehnetzen zu finden.
Was ich an diesem Produkt von ARD und ZDF für das internationale Publikum auszusetzen habe? Zunächst sind die Nachrichten einseitig, tendenziös und nach 3 Minuten war es das. Beschämend dünn sind diese Nachrichtensendungen! In den weiteren Berichten wird Deutschland ständig in den buntesten und schönsten Farben gemalt.
Wir sind immer die Größten und Besten!!!
Die übliche deutsche Berichterstattung, wie sie nur deutsche Journalisten gelernt haben. Schon der besserwisserische Sprachduktus!
Selbstkritik, was ist das?  Fehlanzeige!!! Als deutscher, international aufgestellter Nachrichtensender kommt die DW als totaler Versager herüber. Wenn man verstehen will, was in der Welt vor sich geht, kann man nur zu CNN, FOX News, Al Jazeerah, RT, BBC, Arirang, China News etc. schalten.
Am besten, Sie vergessen die DW für immer!
Die Vorkommnisse am Sylvesterabend, nicht nur in Köln sondern auch an vielen anderen Orten zwischen Schleswig-Holstein und Bayern, treffen nur auf Kopfschütteln und völliges Unverständnis. Warum lassen die Deutschen das zu? Warum öffnen sie ihre Grenzen bedingungslos? Warum werden Verbrecher nicht postwendend in Handschellen nach der Verabreichung der in Singapur üblichen 40 Stockhiebe auf den nackten Allerwertesten mit dem nächsten Flieger abgeschoben? Und wer in Asien abgeschoben wird, wird auch wieder dort aufgenommen, wo der Gute herkommt. Darauf  können Sie sich verlassen. Bei Annahmeverweigerung gäbe es schwerste diplomatische Verstimmungen. Die meisten Delinquenten haben es ganz eilig, hier zu verschwinden.
In Deutschland kann nicht abgeschoben werden, weil Algerien seine Helden nicht zurück nimmt!!! Die Leute hier in Asien sind fassungslos. Das lasst ihr mit Euch machen?? Wir haben immer gedacht die Deutschen hätten Stolz und Mut und ließen nicht mit sich spaßen. So kennen wir die Deutschen aus der Geschichte. Allmählich bekommen diese anekdotischen Erzählungen in der journalistischen Berichterstattung einen ernsteren Ton.
Man fragt sich ganz konkret, kann man unter diesen Umständen dieses früher so bewunderte Land noch besuchen oder werde ich auch von Flüchtlingen angetanzt? Bin ich noch sicher, wenn ich eine deutsche Messe besuchen will? Komme ich heil vom Kölner Hauptbahnhof zur Kölner Messe? Wie ist das mit der Düsseldorfer Messe, wenn ich im Bahnhofsviertel mit Tausenden Nordafrikanern konfrontiert sein werde. Oder sollte ich nicht lieber zur Messe nach Schanghai oder Bangkok reisen. Da ist es sicherer und wahrscheinlich auch angenehmer. Vom guten Essen ganz zu schweigen! Wenn die Deutschen dort aus Kostengründen nicht vertreten sind, ist das ihr Problem.
Letztes Jahr feierte die Deutschen Buchmesse das Jahr der indonesischen Literatur. Damals konnte man bereits diese Horden bewundern, die überall in Frankfurt herumlungerten. Die indonesischen Gäste dachten, sie wären in Frankfurt so sicher wie bei sich zuhause. Das war wohl ein Irrtum, den viele teuer bezahlten. Einzelne wurden Opfer von falschen Polizisten, die das angebliche Falschgeld aus ihren Portemonnaies beschlagnahmten. Es war ganz schlimm!  Kaum einer blieb von Kleinkriminalität verschont, wie hinterher in Erfahrungsberichten deutlich wurde. Die Obrigkeiten werden auch das wieder schönreden und die DW zeigt einmal mehr idyllische Bilder von Rothenburg ob der Tauber.
Was ist mit den „No go areas“ in Deutschland, von denen man auch in der Presse liest. Haben wir in Asien nicht. Nahöstliche Verbrecherclans kontrollieren mit Gewalt ganze Stadtbezirke in Deutschland. Ungläubiges Staunen, wenn man hier von einem Miri-Clan mit 1500 Mitgliedern liest. Mafiastrukturen gibt es auch in Asien, aber diese asiatischen Clans werden nicht mit jährlich 8 Millionen EURO Sozialunterstützung beglückt.
Man ist nur noch fassungslos. Ein Weltwunder, dass die Deutschen das mit völliger Lethargie ertragen. Aber was wollen die Armen, wenn Politiker nur gute Worte für Miri finden. Nicht alle lebten von der Sozialhilfe, meinte der Innenminister. Einige Clanmitglieder seien sogar darunter, die KfZ-Werkstätten betreiben. Werden die Fahrzeuge in dieser Werkstatt für den Export in den Orient vorbereitet? Ist ja nur eine rhetorische Frage. Hoffentlich bekommen diese Oberen noch mehr Wahlquittungen!
Was regt Ihr Euch auf, so die ewigen Politikersprüche, wir haben Vollbeschäftigung, geht es Euch nicht gut? Mit 1,7 Millionen Beschäftigten bzw. anteilig Beschäftigten in der Asylindustrie sehen die Zahlen in der Tat nicht schlecht aus. Es ist nur kein nachhaltiges Wirtschaftsmodell. Asyl kommt, Asyl geht. In Wirklichkeit bricht die Wirtschaft ein. Die zukunftsgerichteten Zahlen gehen zurück. Die Exporte sind im Sturzflug. Das Vertrauen in den Euro geht in Richtung Nullpunkt. Wer traut schon diesem Draghi? Und wer will schon etwas Nettes kaufen, wenn man es aus Furcht nicht trägt. Nur dieses Standardjackett mit den dicken Kuhhornknöpfen in den Merkel‘schen Fehlfarben hat noch Zukunft. Ansonsten regiert Angst und Furcht!!!
Machen wir uns doch klar, was diese Erosion der tagtäglichen Sicherheit wirtschaftlich bedeutet. Wer will schon investieren, wenn die wirtschaftlichen Aussichten im eigenen Land ungewiss sind, wenn die Lebensqualität tagtäglich mehr den Bach runter geht. Hier findet eine Aushöhlung der inneren Strukturen statt. Das Leben verliert seinen Reiz und man hat das Gefühl, dass es nur noch ums Überleben geht. Der Niedergang scheint unaufhaltbar!!!
Freuen sich die anderen Europäer vielleicht, dass es den Deutschen schlechter gehen wird, wenn man bedenkt, was die alles schaffen müssen? Nein, so dumm schätze ich unsere Nachbarn nicht ein, denn sie wissen genau, wenn Deutschland einbricht, trifft es sie noch fataler. Also keine Furcht vor Schadenfreude. Ich glaube auch nicht, dass ein Orban sich freut. Er hat nur früher und weitsichtiger als die Fehlfarbendame erkannt, dass es auch Ungarn böse trifft, wenn es uns trifft.
Hat Deutschland noch eine Chance, sich aus dieser Misere zu befreien? Ich bezweifle, dass die Indigenen diese Hoffnung haben können. Dieser Befreiungsschlag kann nur aus der Politik kommen. Ein Staatsputsch durch die deutsche Bevölkerung ist höchst unwahrscheinlich. Wo wollen Sie heute die sprichwörtliche Lenin’sche Bahnsteigkarte herkriegen.
Die asiatische Presse hat auch mit Unverständnis auf den Rauschgiftbesitz eines Volker Beck reagiert. In Ländern wie Indonesien, Malaysia und Singapur, wo auf Rauschgiftweitergabe automatisch die Todesstrafe folgt, kann man einfach nicht glauben, dass ein deutscher Volksvertreter am berüchtigten Strichertreffpunkt, dem Nollendorfplatz in Berlin, mit Crystal Meth erwischt wird und diesen Horrorstoff weitergeben wollte. Die automatische Todesstrafe wäre für Beck die Folge gewesen. Sind die Asiaten nur Unmenschen oder wissen sie besser, was sie tun?
Wird Deutschland von Rauschgiftkurieren wie Beck maßgeblich regiert? Was soll man von diesen  Deutschen halten? Der Bundestagspräsident, dem es obläge, die Immunität eines Volker Beck aufzuheben, findet eine schnelle Ausrede, warum das nicht möglich ist. Der Staatsanwalt hat das versiebt. Ist vielleicht ein Großteil des Parlaments bekifft? Spuren von Kokain hat man doch immer wieder auf den Toiletten des Bundestages gefunden oder etwa nicht? Mit diesen Leuten Geschäfte machen? Bitte lieber nicht!!! Also reisen wir nach Schanghai oder Bangkok. Sie wissen schon: das Essen!!
In Deutschland sollte man endlich zur Kenntnis nehmen, was man im Ausland über dieses Land denkt, ehe der letzte Rest des guten Rufs verspielt ist. Es ist wirklich kurz vor 12. Die wirtschaftlichen Schäden werden immer mehr zunehmen, wenn nicht wirklich eine grundlegende Umkehr erfolgt und entschieden mit Vernunft gehandelt wird. Das gilt übrigens auch für die Währungsfrage. Aber das ist ein anderes Thema, dem man sich auch aus der hiesigen Sicht nähern kann. Ich werde mich in Kürze an diesem Thema versuchen.
Bleiben Sie gelassen und nehmen Sie es irgendwie heiter.” <

______________

Kommentare deaktiviertTags: ANP - Ausbildungsstätte für politische Führungskräfte · Bundes-Regierung als Panikorchester · Die Welt vor über hundert Jahren · DWGM 1994: Welt vorausgesehen · Goethes Werk >FAUST< · Im Vergleich zu heute - der Adel edel · Satire von Regina · STRAFANZEIGE GEGEN MITGL. d. BUNDESREGIERUNG · Weil es keine Adenauers

Robert Kennedy jun. beschuldigt h e u t e die Vereinigten Staaten von Amerika (sein Land) der systematischen Zerstörung arabisch-afrikanischer Länder – Gründe u.a.: Habgier – Sein Onkel, John F. Kennedy, soll versucht haben, dieser unzulässigen und die Welt destabilisierenden Machtausweitung einen Riegel vorzuschieben – Die heutigen Flüchtlingswellen sind durch USA/UK erzeugt: als Waffe gegen Deutschland/Österreich/Ungarn u.a. – Merkel/Gabriel bedienen sich dieser Waffe gegen das eigene Volk

22. März 2016 · Kommentare deaktiviert

von BerlinW  22.3.2016

Von wegen freiheitliches, demokratisches, zivilisiertes Nordamerika (USA)! Diese Führungs-Kreise dort denken in anderen Kategorien. Diese sind alles andere als “zivilisiert” zu bezeichnen.  Und jeglicher, der sich diesem Vernichtungskurs widersetzt, wird vernichtet. Zumindest in seiner wirtschaftlichen Existenz.

So wie sich unsere Seite seit 1971/1974 widersetzt ganz gewiss: hierzu eine fundierte Aussage des ehemaligen Chefs der österreichischen Sicherheitspolizei (dazu in einem nächsten Artikel).

 

Lasse man Bild-Dokumente sprechen:

Bilderfolge: Deutsche-Wirtschafts-Nachrichten v. 22.3.16

 

 

 

 

 

 

 

 

Kommentare deaktiviertTags: Forts. "Hätten die USA auf Stimmen aus Deutschland . . . " · JOHN F. KENNEDY 1961-1963 · KENNEDY-Zivil-Courage-Medaille · Kennedys . . . · Kennedys mehr hat

Ermittlungen gehen dennoch weiter: wichtige Beweise für ein Komplott von Merkel/CDU/SPD/DIE GRÜNEN/Die Linke im Zusammenwirken mit deutschen Massenmedien und vor allem mit Kreisen aus Großbritannien, aus den USA und aus der Türkei

26. März 2016 · Kommentare deaktiviert

FM-TV.net  26.3.16

Bild oben aus HuffingtonPost v. 25.3.16: die Verunsicherung der Bevölkerung als Strategie . . .

Man tut auf “konstruktiv” und operiert mit staatsmännischer Vernunft. Tatsächlich steuert eine den Staat auflösende Kraft. Massenmedien vermitteln den Eindruck, als gäbe es einen Schutz für die Bevölkerung. Es hat ihn nicht. Das Volk wird immer mehr in eine ausweglose Lage getrieben. Kreise in Massenmedien, in der CDU, SPD, DIE GRÜNEN etc. treiben ein dunkles Spiel.

Mehr als fünfhundert Artikel in dieser fm-tv.net nebst Dokumentationsmaterial sind ein hinreichender Beweis: es beherrscht – jedenfalls vorerst noch – die Welt eine durchtriebene Machtclique. Ihre  verdeckten Nester hat sie in den USA, in der Türkei, jedoch auch in der EU, dabei vor allem aber in Großbritannien, in der BRD, dann in Russland, China – Die Clique setzt bei ihren Helfern wie Helfershelfern auf Käuflichkeit, Gier, Angst, Egomanie – Die Clique zog sich u.a. Figuren heran wie Kohl-Merkel-Gabriel, Hollande, Blair-Cameron, Gauck, Obama, Bush und eine Reihe anderer – Sie zog auf ihre Seite Massenmedien, die unabhängig sein sollten (jedenfalls in einem demokratischen System): britische, US-amerikanische, deutsche . . . – Die ständig wechselnden Namen dieser Clique mögen heißen >Council of Foreign Relations (CFR)<, >Atlantikbrücke<, >Bilderberger<, >Mont Pelerin<, >Trilaterale< . . (in diesen Kreisen sich J.B.Koeppl zwischen 1980 und 1982 befunden hatte und sich von diesen löste . . . in diesen Kreisen sich namhafte Vertreter obig genannter Parteien unisono bewegen).

Logenhaft organisiert unterlaufen sie Demokratien, Völker- und Menschenrechte. Diejenigen, die sie durchschauen und gegen sie exakt und kühn ermitteln, sind ihre größten Gegner.

Die seit 1974 laufenden Ermittlungen gehen dennoch weiter . . .

 

Also, die internen Ermittlungen sind nicht abgeschlossen . . . Und die Feigheit nimmt ebenso weiter zu. Inzwischen regt sich zögerlich Widerstand. Der Widerstand erfolgt allerdings nicht geschlossen, sondern zersplittert. Währenddessen läuft das Empire zu voller Stärke auf: allein in Deutschland hat es Hunderttausende von Agenten, welche diesen Terrorismus der besonderen Art schüren, um deutsche Parteien (ja selbst die CSU) und Behörden, Medien, Konzerne, alternative Organisationen, ja selbst Gegenbewegungen (wie Kopp, Sasek, Popp, Jebsen, AfD etc.) zu unterlaufen.

Sämtliche deutsche Massenmedien sind Spielfeld dieser neuen, sehr verschlagenen Form von Terrorismus. Ihre Berichterstattung, ihre Kommentierungen fallen denn auch nahezu einheitlich aus – nicht nur in ihrer Diktion. Diese Berichte sollen der Bevölkerung glauben machen: es habe einen von den Regierungen unabhängigen Terrorismus, welcher Regierungen, Demokratien und Bevölkerungen bedrohe.

Tatsächlich jedoch ist es genau anders herum: die Regierungen wie Medien sorgen dafür, dass die Bevölkerungen den Spuk nicht entdecken, dass den Menschen die reale Demokratie vorenthalten bleibt, dass sich Nationen auflösen lassen, dass sich Völker, die völlig andersartig oder gar gegensätzlich orientiert sind, vermischen oder Millionen von Menschen in die Flucht außer Landes getrieben werden , um sich schlussendlich dorthin verteilen zu lassen, wohin diese Machtelite ihren Machtbereich auszudehnen gedenkt (Notlagenerzeugung, Terrorismus, Destabilisierung, Kulturzerstörung, Erzeugung von Vorraussetzungen für Bürgerunruhen als Waffe – in diesen Bereichen gewisse Angelsachsenkreise als Meister des Todes gelten).

Das ist derzeit vor allem Deutschland. Merkel wie Gabriel verkörpern diesen Willen – eben den dieser Machtelite. Die in der fm-tv.net bislang vorgelegten Beweisdokumente sind an sich genug. Die Präsentation von Beweismitteln geht dennoch aus einem einfachen Grund weiter: da u.a. Massenmedien jeden Tag neue Vorlagen liefern.

 

Auf Initiative der deutschen Kanzlerin hin schloß jüngst die EU ein Bündnis mit der Türkei – ausgerechnet zur Terrorbekämpfung und Flüchtlingsstromreduzierung. Mit einer Türkei, welche einerseits die ISIS, damit den Terrorismus unterstützt, andererseits die EU seit Jahren unter Druck zu setzen, teils zu erpressen, ja zu destabilisieren sucht. Nun warnen seit längerem besonnene Stimmen vor einer Abhängigkeit der EU von der Türkei. Diese Stimmen bleiben von deutschen Massenmedien ausgegrenzt.

So nimmt es nicht Wunder, dass Warner wie der König vor Jordanien kaum Gehör finden. Seine Warnungen sind ebenso eindeutig wie realistisch.

Bilder: Dt-Wirtschafts-Nachr. v. 26.3.16

 

 

Ausgerechnet diese Briten, welche mit diese Region im Nahen Osten destabilisierten, die Flüchtlingsströme somit erzeugten: britische Zeitungen (The Huffington Post in Kooperation mit Focus) in Deutschland tönen bereits von einem Neu-Damaskus mitten in Bayern oder im Raum Köln, Berlin, Frankfurt-Mainz.

Bild: Dtschl als Neu-Damaskus_Huffingt 29.2.16_1

Wer so etwas veröffentlich wie hier die Huffington Post, der will hierfür Stimmung machen, sprich den Boden vorbereiten, der will in diese katastrophale Richtung hin verändern. Der will den Boden für Bürgerunruhen schaffen, ja den Staatsuntergang herbeiführen . . .

Britische Kreise können somit sich die Hände reiben:

die Deutschen zappeln bereits dank Merkel, Gabriel und Co in der Falle.

Und Briten haben entschiedenes Interesse daran, oppositionelle, ihren Interessen zuwiderlaufende Parteien in Deutschland (wie die CSU, wie die AfD) möglichst unten zu halten oder zu unterlaufen. Derartige Versuche hat es längst.

Frau Petry scheint sich einem dieser verschlagenen, doppelzüngigen Reporter nicht erwehren zu können. So zumindest wurde das Interview in der Hoffington Post wie im Focus kommentiert.

Bild:  The HuffingtonPost / Focus vom 25.3.16

 

 

Derweil sucht die den Machteliten zuspielende Merkel im eigenen Land weiterhin die wichtigsten Medien auf Kurs zu halten.

Bild aus The HuffingtonPost v. 1.2.16: Merkel kontrolliert Medien

 

Im scheinbaren Widerspruch hierzu kritisieren britische Medien diese in Diensten Großbritanniens wie der USA stehende deutsche Kanzlerin. Das ist selbstverständlich seitens dieser britischen Kreise nicht ernst gemeint.

Bild aus The HuffingtonPost v. 17.3.16

 

Deutschen Großmedien geht es auftragsgemäß um den Abriss Deutschlands, insbesondere auch seiner Schlüsselindustrie, hier im sogenannten VW-Abgas-Skandal.

Bild, Sueddeutsche (Online) v. 24.3.16

 

Die Sueddeutsche Zeitung pflegt nur äusserst selten die wirtschaftlichen Kerninteressen des United Kingdom oder die der USA anzugreifen.

Fällt die deutsche Schlüsselindustrie, fallen die Deutschen, zumals es inzwischen bei ihnen einen 48 Prozent Anteil mit Migrationshintergrund hat.

___________________

Kommentare deaktiviertTags: ANTARIS-Verifizierungen · DÄMONEN des TODES: Gegenwehr · Deutschland angloamerikanisch · DWGM 1994: Welt vorausgesehen · Expertise Dr. rer.pol. J.B.Koeppl · Forts. "Hätten die USA auf Stimmen aus Deutschland . . . " · GESAMTSCHAU / WELT · gewollter Terrorismus Richtung Weltregierung · Kennedys mehr hat · Korruptions- u. Plündercliquen · Lebenslauf Betreiber · Mike C. Ruppert (USA) · Schwere Zeiten für den Westen · Serie: Lösungen für die Welt · STRAFANZEIGE GEGEN MITGL. d. BUNDESREGIERUNG · Unruhen in Europa - GB schleicht sich davon · Widerstand damals - heute

Merkel (CDU-Vorsitzende und Kanzlerkandidatin) am 16. Juni 2005 in Berlin (vor CDU-Delegierten anlässlich >60 Jahre CDU<: „Die Deutschen besitzen keinen Rechtsanspruch auf Demokratie und soziale Marktwirtschaft für alle Ewigkeit“ – Als Bundeskanzlerin: Preisgabe der Grundsätze der Demokratie

29. März 2016 · Kommentare deaktiviert

fm-tv.net  29.3.16

Die Rede Merkels war überschrieben mit: „Unsere Motivation heißt Deutschland“.

Ursprüngliche Quellen (v. 17.6.05):

http://www.angela-merkel.de/ueberzeugungen/57_477.htm (Hinweis: inzwischen gelöscht)

Außerdem: dpa / afp / Ausgabe d. Nordwestzeitung Oldenburg v. 17.6.05 u. Anzeiger Harlinger Land

So stand das damals in dieser Merkel-Homepage. Die RA-Kanzlei Koeppl sicherte zur Beweisführung (Bildschirm-Aufnahme) am 17.6.05 diese Seite aus der damaligen Homepage der CDU-Vorsitzenden und startete Anfragen u.a. bei der dpa (Frau Hagge) wie u.a. bei der Nordwestzeitung Oldenburg. Auch bei “Bündnis für die Zukunft” (Werner Kuhn) war angefragt worden. Herr Kuhn erhielt jedoch auf wiederholte Anfrage bei der dpa dortig keine Bestätigung für diese Merkel-Äußerung.

Diese Seite aus der damaligen Homepage Merkel ist heute nicht mehr erreichbar. Frau Merkel ließ ihre Homepage www.merkel.de drastisch verändern.

Auch Frau Claudia Roth war bei dieser CDU-Feier in Berlin zugegen. Kuhn: „ . . .von ihr ist kein Protest bekannt.“

Eine nachträgliche dpa-Verlautbarung vom 22.6.05 veränderte die Tatsachen nicht (das Dokument liegt wie der Bildschirmausdruck der fm-tv.net vor). Es blieb bei dieser Zitierung: „Deutschland habe keinen Rechtsanspruch auf Demokratie und sozialer Markwirtschaft für alle Ewigkeit“.  Herr Günther von der dpa Hamburg soll jedoch eine solche Merkel-Äußerung in einem Telefongespräch am 23.6.05, ca. 10.30 Uhr, bestritten haben. Die afp Berlin (Frau Naumann) wollte sie nicht bestätigen. Das erregte Misstrauen, zumal sämtliche Massenmedien diese Äußerung Merkels ausklammerten.

Und das BKA schwieg sich ebenfalls aus. Der Generalbundesanwalt beim Bundesgerichtshof ebenso.

 

Die Deutschen hätten spätestens zu diesem Zeitpunkt vorgewarnt sein müssen. Das Ereignis liegt nun elf Jahre zurück. Ein Dr. Gerhard Vogelsang richtete mehrere Anfragen vom 9.10.05 an den Deutschen Bundestag, an Norddeutscher Rundfunk, an die Generalstaatsanwaltschaft Düsseldorf. Er berief sich dabei auf Prüfungsvermerke der Rechtsanwaltskanzlei Koeppl. Das Vogelsang-Schreiben an den Dt. Bundestag vom 9.10.05 wurde als Einspruch gegen die Bundestagswahl 2005 geführt. Begründung: die Öffentlichkeit sei über wesentliche Eigenschaften der CDU-Kanzlerkandidatin Angela Merkel getäuscht worden, welche Deutschland großen Schaden zufügen könnte. Deutschland soll auf US-Anweisung hin über eine Kanzlerin Merkel in eine Kriegsdiktatur überführt werden. Merkel sei auf der Bilderberger-Konferenz in Rottach-Egern im Mai 2005 (Video YouTube: Stichwort Bilderberger-Koeppl) für die Kanzlerschaft bestimmt und als Kanzlerin beauftragt worden, den Deutschen das Recht auf eine „Demokratische Verfassung“ abzusprechen. Diesen Befehl habe Frau Merkel anlässlich der Veranstaltung zum 60. Jahrestag der CDU-Gründung im Juni 2005 ausgeführt. Merkel stehe nicht auf dem Boden des Deutschen Grundgesetzes und habe nicht rechtsgültig an der Wahl teilnehmen können, da diese gemäß dem Grundgesetz ausgerichtet war.

Die Deutschen sollten also durch die Vorgänge von 2005 vorgewarnt worden sein.

Jedoch – ein besonders helles politisches Volk sind sie nicht.

 

Die Rede Merkels „Unsere Motivation heißt Deutschland“ war denn auch gespickt von Plattitüden, sprich Phrasen. In etwa so: die Deutschen müssten sich im Zeitalter der Globalisierung die Demokratie erkämpfen. Über den Weg der “Globalisierung” wird die Welt ausgeplündert, wird Vermögen umverteilt: von unten nach oben.  Um den Prozess zu beschleunigen, werden Völker zerstört und die Flüchtlingsströme u.a. nach Europa geleitet, welches zur Plünderung durch die eigenen Regierungen freigegeben wurde.

 

Gerade erst riss Frau Merkel die demokratischen Fundamente mit ihrem Selbstermächtigungsakt vom 3.9.15 vollends ein. Ja, die Deutschen haben diesen Rechtsanspruch auf Demokratie – heute wie morgen. Die Kanzlerin unterlief ihn jedoch massiv. Sie schuf vollendete Tatsachen – gegen das Volk. Das bis in alle Ewigkeit. Denn ein Volk auszutauschen oder es in Unruhen, zu inneren Umwälzungen zu führen ist der Akt seiner Auflösung schlechthin.

Als damalige Kanzlerkandidatin machte Frau Merkel mit ihrer Äußerung am 16. Juni 2005 deutlich, suggerierte geradezu in diese Richtung, dass es ein Grundgesetz und damit einen Rechtsanspruch auf Demokratie nicht gibt. Dass sie das Attribut „immerwährend“ zufügte, entschärft die Äußerung keineswegs. Und ihr Ziehvater Helmut Kohl hatte die Grundsäulen des deutschen Rechtssystems ohnehin schon zu einer Farce werden lassen (Politik der absoluten Hochverschuldung mit sämtlichen negativen Folgen für das Land). Er hob in der Spendenaffaire das persönliche Interesse, die persönliche Verpflichtung zum privaten Ehrenwort über den Staats- bzw. Verfassungseid. So stimmt auch dieser Satz in der Rede Merkels, dem eigentlichen Ziehkind Helmut Kohls, nicht: „Unsere Verpflichtung gilt dem Wohlergehen der Menschen (was heißt dem Land) . . .“.

Das deutsche Volk finanzierte Verfassungsbrüche wie ihre Folgen und Schäden. Es finanzierte u.a. Umweltverwüstung, Überschuldung und Ausplünderung materieller wie immaterieller Ressourcen. Es finanzierte politische Fehlentscheidungen an der Spitze ohne Ende sowie Ent-Grundgesetzlichung und Ent-Christlichung.

Merkel und Kohl machten das deutsche Rechtssystem zur Farce. Sie beide machten ganz besonders deutlich, wer und was tatsächlich steuert.

Und weil diese Äußerung Merkels von 2005 eine mit besonders großem Gewicht, wurde sie nahezu in der gesamten deutschen Pressewelt unterschlagen.

Sollte in dem Satz „Die Deutschen besitzen keinen Rechtsanspruch auf Demokratie und soziale Marktwirtschaft für alle Ewigkeit“ ein Lapsus linguae enthalten sein, der nicht nur in der Rede erfolgte, denn auch auf ihrer Homepage stand, wird sie sich nach elf Jahren fragen lassen müssen, warum sie dann zu ihrem eigenen Satz nicht stand, sondern ihn löschen ließ, ihn vertuscht. Dann muss sich die gesamte CDU fragen lassen, ob sie weiterhin (wie die SPD und DIE GRÜNEN) eine Partei der politischen Idiotie sein will.

________________

 

Deutsche Politik – eine Politik der vielen Fallen . . .

Fakten zur Merkels Falle:

Die Merkelfalle ist auch eine Falle von Leuten hinter ihr: vor allem eine angelsächsischer Kreise.

Die Fallenkonstruktion blieb viele Jahre über unbemerkt.

Während dieser Zeit galt Frau Merkel als der Deutschen liebste Kanzlerin.

Dabei war sie weitaus gerissener als alle Kanzler zuvor.

 

Auflistung einiger gravierender politischer Fehler:

1. Politik der Schwächung der Grundwerte

2. Politik der Veränderung der Bevölkerungszusammensetzung

4. Politik der Abhängigmachung von erpresserisch agitierender Staaten wie der Türkei etc.

3. Politik der Extremisierung und Einschleusung von terroristischem Potential: unübersehbar viele Konfliktzonen und Anschlagsgefährdungen im Inneren

5. Politik der Verarmung eines Großteils der Bevölkerung

6. Politik der Abhängigmachung der Wirtschaft von einem funktionierenden Welthandel, dieser nicht gewährleistet

7. Politik der Abhängigmachung Deutschlands von internationalen Großkonzernen

8. Chaotische Energiepolitik

 

Gravierende Schäden:

Billionen Schäden allein im ökologischen Bereich wie an der Infrastruktur. Der Bundeshaushalt wie die Länderhaushalte weisen diese Schäden nicht aus.

 

Auswege:

Chancen für einen Ausweg könnte höchstens eine bundesweit auftretende CSU mit Spitzenkandidaten wie Seehofer/Stoiber bieten. Die AfD hingegen – ihr Kandidaten-Karussell höchst undurchsichtig: viele unbewährte Kräfte in der Spitze wie im Mittelbau dieser Partei.

Und die große Unbekannte in allen Kalkülen: die Auswirkungen des Wertezerfalls wie die Auswirkungen der Bevölkerungsveränderung.

 

Fazit: Merkel leistete in den zehn Jahren ganze Arbeit – auch in Dingen des Wertezerfalls wie der hinsichtlich der demographischen Veränderungen.

Deutschland liegt faktisch am Boden. Nur bei vordergründiger Sichtweise steht es noch.

________________

Die Deutschen werden belogen. Das ist gewiss. Die Deutschen haben seit 1914 nicht aufgehört, mittels ihrer eigenen politischen Dummheit geschlagen zu werden – und auf Grund von ihr zugrunde zu gehen. Die Deutschen haben stets zu spät erkannt, wer sie tatsächlich führt und das vor allem in den Abgrund . . . , weil ihre Führer ihre Vergangenheit zu vertuschen wußten bzw. weil die Übernahme verantwortungsvollster Positionen in der Politik nie an eine entsprechende Ausbildung gekoppelt war.

Eine Perfektion in der Staatsführung wird es dennoch nicht geben können. Allein – es genügt, die Großkorruption, sprich den politischen Großbetrug stark einzudämmen oder gar unmöglich zu machen. Zwar kann auch in einer hochentwickelten Demokratie der Öffentlichkeit nicht alles vor die Füße gelegt werden. Denn es gibt keine perfekte Öffentlichkeit, die das honorieren würde.

Die perfekte Staatsführung liegt in einem perfekten Wechselspiel von Handlungsbefähigung, Öffentlichkeitsarbeit und staatspolitischem Erfolg. Letzterer dient dem Volk. Einzel- und Gruppeninteressen sind dem grundsätzlich untergeordnet. Ausnahmen hiervon hat es unvermeidbar stets.

Gemäß diesen Richtlinien hätte die Kanzlerkandidatin niemals eine derartig dumme Rede halten dürfen, um sich damit auch noch wählbar machen zu lassen . . . Seit der Abdankung Kaiser Wilhelm II. hat sich an dieser Torheit nichts geändert. Bislang haben die “Demokratien” in Deutschland stets vollends versagt und schlimme Ergebnisse geliefert. Ergebnisse, die Monarchien niemals zu Wege gebracht haben würden.

 _________

Wer ist Frau Angela Merkel?

Welchen Interessen dient sie? Warum zerstört sie – nun ganz evident – Deutschland, ja Europa? Warum beteiligt sie sich an Kriegen, Unterminierungen von Staaten, diese zu immens großem Leid und zu unüberblickbaren Flüchtlingsströmen führen, welche sie nach Europa, vor allem nach Deutschland steuert? Warum besitzt sie eine derartige politische Verankerung in der Union, bei den DIE GRÜNEN, in der SPD und gar bei den Die Linke, warum in der deutschen, in der internationalen Presse, schließlich warum in großen Teilen der EU wie in London und Washington?

Eine Antwort könnte geben die Alternative-Wikipedia: die Metapedia.

Ob das alles korrekt, was hierin enthalten, bleibt dahingestellt. Im Kontext betrachtet sind die darin gemachten Aussagen durchaus näher ins Auge zu fassen!

Hinweis: Obige Seiten der Metapedia derzeit nicht aufrufbar. Ob die Metapedia wirklich so lauter, bleibt dahingestellt.

Einen brauchbaren Hinweis liefert folgendes Video-Statement der CNT, sprich des Vorsitzenden des Nationalen Übergangsrates von Frankreich, Eric Fiorile:

Bild1: Regierungen in Europa (sog. “Bilderberger”/Logen)

Bild2:

Bild3:

Bild4:

Bild5:

Bild6:

Bild7:

Bild8:

Bild9:

Bild10:

Bild11:

Bild12:

Bild13:

_____________

Wir von der fm-tv.net meinen, dass die heutigen Widerstandsversuche allesamt zu spät erfolgen. Das weltweit agitierende Plünderungssystem, dem sich u.a. die Kennedys sowie später (1980/1983) US-Politiker wie L.McDonald in den Weg gestellt hatten, hätte spätestens in den 80er/90er Jahren gestoppt gehört.

Somit kam der Widerstand bereits in 2005 zu spät.

Was allein die Seite Koeppl ab den 80ern zu verhindern suchte, wird u.U. erst von denen geschätzt werden, die sich im allgemeinen Chaos wiederfinden.

Hatten sie doch bereits Anfang der 1980er Jahre zu durchschauen begonnen, was sich in Washington gegen eine freiheitliche-demokratische Grundordnung im Westen zusammenbraut. Und sie haben hierüber publiziert und referiert. Beginnend mit dem Jahre 2001 haben sie zudem in politischen Diskussionsforen von Stern, Spiegel, Focus, dann später von Sueddeutsche und DIE ZEIT (alle per online) in Tausenden von Diskussionsbeiträgen ganz massiv auf die Gefährdungen für Deutschland, für den Westen hingewiesen (Auszüge hiervon werden demnächst in der FM veröffentlicht). Sämtliche deutsche Medien sperrten nacheinander diese politischen Warner aus. Die Diskussionen erstreckten sich auf einen Zeitraum von 2001 bis 2014. Die Koeppls erhielten allein aus diesen Internet-Diskussionen heraus wegen ihren Warnungen an die 1600 Drohungen (Straftatbestände) gegen sich gerichtet. Die deutsche Justiz folgte keinem der Anträge auf Aufnahme von Ermittlungen. Und die deutsche Presse schwieg sich aus: von einer unabhängigen vierten Gewalt keine Spur. Von der Existenz einer dritten Gewalt ganz zu schweigen . . .

Findet Berücksichtigung, dass es sich bei der Gegenwehr der Koeppls um eine Gegenwehr seit immerhin 1941 gegenüber Unrechtssystemen – beginnend im NS-Regime – handelt, wird berücksichtigt, was alles durch diese Gegenwehr zu verhindern gewesen wäre, sind ihre Aktivitäten nicht hoch genug einzuschätzen. Die nationale wie internationale Medienwelt, welche regelmäßig auf “Humanität”, “Fortschritt” und “Demokratie” tut, schweigt sich währenddessen aus. Es geht ihr nicht wirklich um “Humanität”, “Fortschritt” und “Demokratie”. Es geht ihr um Förderung eines die Menschheit als Ganzes ruinierenden plutokratischen Systems . . .

Der Fall “Merkel” ist eingebunden in ein System der Lüge, welches das der damaligen DDR und UDSSR um ein Tausendfaches übertrifft. Die DDR/UDSSR ist in die USSR eingegangen.  Im Übrigen: das nationalsozialistische System (NS-Regime) hing mit diesem engstenst zusammen. Merkel dient damit einem neuen rechtsradikalen System, welches “HUMANITÄT” auf seine Fahnen setzt, tatsächlich völkermordend unterwegs ist und die gesamte Menschheit bedroht – Und letztlich damit sich selbst zerstört.

____________

Kommentare deaktiviertTags: 3. Bilderberger-Group · ANP - Ausbildungsstätte für politische Führungskräfte · Bundes-Regierung als Panikorchester · Deutschland angloamerikanisch · Forts. politische Infanten . . . · Politische Ausbildung (ANP) · STRAFANZEIGE GEGEN MITGL. d. BUNDESREGIERUNG

Verdacht: Die Süddeutsche Zeitung (SZ) agitiert seit längerem gegen Deutschland – Wer finanziert sie?

5. April 2016 · Kommentare deaktiviert

fm-tv.net  5.4.2016

Die Verdachtsäußerung an Hand von Bild-Dokumenten  . . .

Das Ausmaß der demographischen Veränderung (Volksveränderung): mit ein Akt der Massenmedien, auch der Süddeutschen Zeitung, innerhalb der mehr als dreißig Jahre.

Das Ausmaß der Kulturschädigung: mit ein Akt der Massenmedien, auch der Süddeutschen Zeitung, innerhalb der mehr als vierzig Jahre.

Das Ausmaß der Umweltschädigung: mit ein Akt der Massenmedien, auch der Süddeutschen Zeitung, innerhalb der mehr als vierzig Jahre.

Das Ausmaß der Massenverarmung: mit ein Akt der Massenmedien, auch der Süddeutschen Zeitung, innerhalb der mehr als dreißig Jahre.

Das Ausmaß der Grundgesetzunterminierung (Demokratiezerstörung): mit ein Akt der Massenmedien, auch der Süddeutschen Zeitung, innerhalb der mehr als sechzig Jahre.

Die in den letzten Jahrzehnten zu erkennende Tendenz ist eindeutig: alles was Deutschland schadet, ist gut; demgegenüber ist alles schlecht, was Deutschlands kulturelle Identität und Leistungsfähigkeit ausmacht.

 

 

Schon auch auf Grund diverser Aktivitäten von SZ und Co. ist Deutschland bald am Ende. Viele hundert Beweis-Dokumente sprechen für sich.

Für die Aussage, dass Deutschland bald am Ende: repräsentativ Meldungen in einem Finanzdienst sowie in der DIE WELT wie in Focus vom 5.4.16 stellvertretend für viele andere.

Bild oben: Fachmagazin GeVestor v. 5.4.16

 

Bild oben: Fachmagazin GeVestor v. 5.4.16

Bild oben: Focus (Online) v. 5.4.16

 Bild oben: DIE WELT (Online) v. 5.4.16

Bild oben: DIE WELT (Online) v. 5.4.16

 

Wer mehr Beweise erbittet, bitteschön, es hat von ihnen viele. Es hat viele auch in dieser fm-tv.net.

 

EGOISMEN – sie zerstören die Welt. Gemeint ist auch Deutschland. Es ist längst nicht mehr ein Land der Glückseeligen. Oberegomanisiert wurde es wie viele andere Staaten, denn so sind es auch ihre größten Medien. Ganz besonders ein Inselstaat im Nordwesten Europas, diesem die SZ ebenfalls zu Diensten. Gemeint ist das sich gut und fair gebende Großbritannien. Großbritannien sieht Deutschland seit mehr als einem Jahrhundert als größten Konkurrenten. Es verwundert also nicht, dass man Europa – mit Deutschland in seiner Mitte – nur benutzt, wie nachfolgender Artikel aus der SZ deutlich macht.

Bild oben: SZ (Online) v. 11.11.15

 

Die SZ bewertet nationale Identität als Hirngespinst: wer Deutschland als „deutsch“ definiert, sprich erachte, wird gemäß der SZ zum Ausländerfeind erklärt. Denn es gäbe gemäß dieser SZ „deutsch“ nicht. Denn alle Menschen stammen vom Affen ab. Was stimmt. Vor allem stimmt das für die Verantwortlichen der SZ.

Bild oben: SZ (Online) v. 26.12.15

Die SZ: Nationen existieren nur in Köpfen derjenigen, die an Nationen glauben. Nationale Identität sei ein Hirngespinst.

Bild oben: SZ (Online) v. 26.12.15

Die SZ beleidigt nicht nur ihre Leser. Sie verschweigt währenddessen, was Großbritannien, was die USA, ihre möglicherweise klammheimlichen Auftraggeber, sind. In jedem erdenklichen Augenblick unterstützt sie deren Waren, Kultur- und Erfinderleistungen. Deutschland bleibt demgegenüber zwangsläufig herabgebuttert.

Ein nationales Erbe gäbe es nicht, so die SZ. Und die Sprache sei als Grundlage für Nationen ohnehin passe.

Bild oben: SZ (Online) v. 26.12.15

Die SZ: alle Menschen seien frei und gleich an Würde und Rechten geboren.

Bild oben: SZ (Online) v. 26.12.15

Das ist reine Theorie: denn in der Realität beuten und beuteten Staaten wie Großbritannien und die USA (jedoch im bescheideneren Maße auch Deutschland, Frankreich) Kontinente aus und richteten sie übel zu.

Nun, am liebsten wird seitens der SZ über angebliche Vorgänge berichtet, in diesen Deutsche regelmäßig schlecht wegkommen (hiervon macht auch das ZdF wie die ARD keine Ausnahme). Ein Fall wird herausgegriffen: es handelt sich um einen bislang in den USA sehr erfolgreichen deutschen Zauberer. Diese verdächtigen US-amerikanische Ermittlungsbehörden des Besitzes von Kinderpornos auf seiner Computerfestplatte.

Bild oben: SZ (Online) v. 6.4.16

Bild oben: SZ (Online) v. 6.4.16

Die SZ verschweigt, was längst in Computer- wie Geheimdienstkreisen bekannt: Kinderpornos lassen sich auf jedweden PC verfrachten – ohne dass sein Besitzer hiervon etwas erfahren muss. Und diese Daten lassen sich jederzeit auch noch fernmanipulieren („verschwinden“ und „versenken“ und „wieder auftauchen“). Böswillige US-amerikanische wie britische Geheimdienste beherrschen diese Technik vorzüglich. Andere auch. Beispielsweise gewiefte Konkurrenten, die sich eben gleich gewiefte Webtechniker leisten. Münchner Gerichte stellten sich vor Jahren noch ahnungslos und schenkten Parteien vor Gericht keinen Glauben. Es gab da beispielsweise einen Fall vor dem Landgericht München I. Eine Webseite war von außen her manipuliert worden dieser Art, dass ein von einer Abmahnung erfasster Eintrag zu einem prozessual ungünstigen Zeitpunkt wieder auftauchte. Der Abgemahnte verlor den Prozess. Dabei gilt längst- und weithin: was auf der Festplatte eines Internetrechners ist, heißt nicht zwangsläufig, dass der Festplatteninhaber hiervon etwas wissen können muss. Denn viele Nutzer haben keine Möglichkeit, die Festplatteninhalte ständig zu kontrollieren. Das geht schon gar nicht bei Rechnern mit Daten von Tausenden von Gigabytes.

Vor allem US-amerikanische Ermittlungsbehörden zeigen sich als Raubritter der Moderne: während sie über ihre Geheimdienste zusammen mit den britischen Kollegen die Internetleitungen wie Computer weltweit ablauschen, ist es für sie ein leichtes,  Konkurrenten, ja ganze Nationen auszuschalten bzw. zu kriminalisieren. Derzeit ist Zielobjekt: Old